Dienstag, 10. Januar 2012

UPDATE: Kriegsvorbereitungen stoppen! Embargos beenden! Solidarität mit den Völkern Irans und Syriens!


Hier kommt der Update des Aufrufes zur Beendigung der Kriegsvorbereitungen und Embargos gegen Syrien und Iran mit 1000 Unterschriften (Stand vom 6. Januar 2012 - der aktuelle Stand liegt bei über 1200). Außerdem gibt es hier jetzt die Möglichkeit, direkt zu unterschreiben via Link am Ende des Textes.
 
Zehntausende Tote, eine traumatisierte Bevölkerung, eine weitgehend zerstörte Infrastruktur und ein zerfallener Staat: Das ist das Ergebnis des Krieges, den USA und Nato geführt haben, um den Reichtum Libyens plündern und das Land wieder kolonialisieren zu können. Jetzt bereiten sie offen den Krieg gegen die strategisch wichtigen bzw. rohstoffreichen Länder Syrien und Iran vor, die eine eigenständige Politik verfolgen und sich ihrem Diktat nicht unterordnen. Ein Angriff der Nato auf Syrien oder Iran kann zur direkten Konfrontation mit Russland und China führen – mit unvorstellbaren Konsequenzen.

Mit ständigen Kriegsdrohungen, dem Aufmarsch militärischer Kräfte an den Grenzen zu Iran und Syrien sowie mit Sabotage- und Terroraktionen von eingeschleusten „Spezialeinheiten“ halten die USA gemeinsam mit weiteren Nato-Staaten und Israel die beiden Länder in einem Ausnahmezustand, der sie zermürben soll. Zynisch und menschenverachtend versuchen USA und EU, mit Embargos ihren Außenhandel und Zahlungsverkehr planmäßig lahm zu legen. Die Wirtschaft des Iran und Syriens soll bewusst in eine tiefe Krise gestürzt, ihre Arbeitslosenzahlen erhöht und die Versorgungslage ihrer Bevölkerung drastisch verschlechtert werden. Die inneren sozialen Konflikte sollen ethnisiert und zugespitzt, ein Bürgerkrieg entfacht werden, um einen
Vorwand für die längst geplante militärische Intervention zu schaffen. An diesem Embargo gegen Iran und Syrien beteiligt sich auch ganz maßgeblich die deutsche Bundesregierung.

Wir rufen alle Bürger, die Kirchen, Parteien, Gewerkschaften, die Friedensbewegung auf, dieser Kriegspolitik konsequent entgegenzutreten.
Wir fordern, dass die Bundesregierung:

– die Embargomaßnahmen gegen den Iran und Syrien bedingungslos und sofort
aufhebt;
– klarstellt, dass sie sich an einem Krieg gegen diese Staaten in keiner Weise beteiligen und die Nutzung deutscher Einrichtungen für eine Aggression durch USA und Nato nicht gestatten wird;
– sich auf internationaler Ebene für die Beendigung der Politik der Erpressung und Kriegsdrohung gegen den Iran und Syrien einsetzt.

Das iranische und syrische Volk haben das Recht, über die Gestaltung ihrer politischen und gesellschaftlichen Ordnung allein und souverän zu entscheiden. Die Erhaltung des Friedens verlangt es, dass das Prinzip der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten konsequent eingehalten wird.

Bitte unterstützen Sie den Aufruf mit Ihrer Unterschrift auf http://www.freundschaft-mit-valjevo.de/wordpress/

Bis 6. Januar haben über 1000 Bürgerinnen und Bürger den Aufruf unterzeichnet. Einen Teil der Unterschriften haben wir mittlerweile eingearbeitet:

Al-Bouhaya Abutalib, Journalist;  Dr. Ali Al Abboud, Arzt; Dr. Majed Abdallah, Arzt; Stefan Abels, Musiker; Majid Afssar, Hafteh Magazin www.hafteh.de; Usame Al Agi, Anwalt; Föderation der ArbeitsimmigrantInnen in Deutschland AGIF; Mohammad Escandar Ahmad; Dr. Ayed Ahmad, Ördförande i Arabiska kultur förening,
Vorsitzender der Arabischen Kulturvereinigung, Uppsala, Schweden; Dr. Mohammed Al Akhal, Arzt; Laskarina Alexiadis, Soziologin; Dr. Gandi Al Ali, Arzt; Mouhammed Ammar, Unternehmer; Dietrich Antelmann, Diplomkameralist; Marita Arandjelowitsch; Christian Arndt, Pastor i. R.; Ruth Asfour; Dr. Ali Al Assad, Chefarzt; Ramez Atallah, Schauspieler; Doris Auerbach, Übersetzerin; Hüseyin Avgan, Bundesvorsitzender DIDF; Hussein Baag, Vorsitzender der Syrischen
Studentenunion; Dr. Alexander Bahar, Historiker und Publizist; Dr. Friedrich-Martin Balzer, Historiker; Monika Barakat; Dr. Matin Baraki, Lehrbeauftragter; Dipl. Ing. Hermann Barges; Hartmut Barth-Engelbart, Schriftsteller, Kabarettist und Musiker; Dr. Angelika Bator; Dr. Wolfgang Bator, Botschafter a.D.; Prof. Dr. Rudolph Bauer; Hans Bauer, Rechtsanwalt, Vors. der Gesellschaft zur Rechtlichen und Humanitären Unterstützung e.V.; Rolf Becker, Schauspieler; Ursula Behr-Taubert, Kunstmalerin; Prof. Dr. Rüdiger Bernhardt, Literaturwissenschaftler und Autor; Dr.-Ing. Yousef Berrou; Rolf Berthold, Botschafter a.D.; Dipl.Ing. Peter Betscher; Hartmut Beyerl, hinter-der-fichte.blogspot.com; Dr. Wolfgang Biedermann, Herausgeber, Autor; Barbara Bodechtel, Ärztin, IPPNW; Julia Boger; Helgard Böhme, Rentner, Mitglied Partei Mensch Umwelt Tierschutz; Susanna Böhme-Kuby, Publizistin; Rudi Bosshart; Volker Bräutigam, Publizist; Gerd Brodowski; Georg Brozek; Stefan Brück; Arnold Bruns, Verleger, Pahl-Rugenstein Verlag; Eva Bulling-Schröter, MdB; Stephan Bützberger, Metaphysiker, Künstler, Lehrer für Bewusstsein-und werdung; Isabelle Casel, Kunsthistorikerin; Dr. Jamal Al Chaich, Arzt; Hiyam Chams, Schriftsteller, Uppsala; Prof. Dr. Ziad Al Chirike, Kosmetikchirug; Dr. Christa Clamer, Archäologin; Alexander Clauß; Sevim Dağdelen, MdB; Elias Davidsson, Komponist und Völkerrechtler; Dr. Diether Dehm, Autor und MdB; Werner Deiwiks, Chemie-Ingenieur; Prof. Dr. Götz Dieckman, Historiker; Peter Dietrich, Lothar Natebusch, Bernhard Werner, Bündnis für soziale Gerechtigkeit und Menschenwürde e.V.; Dr. Soussan Dilmaghani, Ärztin; Georg Dorn; Günter Dorow; Nadja Douglas, Referentin, Fraktion DIE LINKE im Bundestag; Peter Dreimol, Elektroingenieur; Hartmut Drewes, Pastor i.R.; Nazir Durgam, Lehrer; Sarah Durgam, Angestellte; Thaer Durgm, Student; Iyad Durra, Jur.-Forscher; Bernd Duschner, Freundschaft mit Valjevo e.V.; Irene Eckert, Studienrätin i.R., Vorstandsmitglied Arbeitskreis für Friedenspolitik - atomwaffenfreies Europa e.V; Yasemin Eckert; Susanne Fasbender, Künstlerin; Peter Feininger, Redaktion www.forumaugsburg.de; Dr. Gerhard Feldbauer, Historiker und Publizist;

Nasser Ferdin, Zahntechniker; Ulrich Fiege, Politologe; Annelise Fikentscher und Andreas Neumann, für den Bundesverband der Arbeiterfotographie; Dipl.Ing. Joerg Fischer; Rolf Fising; Otto Frank; Klaus
Franke, Rentner, Arbeiterfotografie; Reinhard Frankl; Peter Franz, Freier evangelischer Geistlicher; Heinrich Frei; Hans Fricke, Rentner; Walter Friedmann, Lehrer; Karl Magnus Friedrich, Architekt und Gertrud Hofmeister; Andreas Friedrich; Maria Froitzheim, Pädagogin; Brigitte Gärtner-Coulibaly; Wolf Gauer, Journalist; Thomas Geisler, Schreiner; Somar Ghassoun, Dipl. Ing. und Doktorand; Ammar Ghusen, Student; Senne Glanschneider, Fotografin;
Erik Göthe, Rechtsanwalt und Redakteur von Tidskrift för Folkets Rättigheter www.tffr.org; Nediem Grad, Pensionär; Dr. Manfred Graichen, Agrarwissenschaftler & Rentner; Brigitte Grams; Fulvio Grimaldi, Journalist und Dokumentarfilmer; Annette Groth, MdB; Joachim Guillard, Heidelberger Forum gegen Militarismus und Krieg; Dipl.Ing. Henning Günther, Fotograf; Ismail Hallak, Unternehmer; Younes Hallak, Angestellte; Dr. Salem El Hamid,
Generalsekretär der Deutsch Syrischen Gesellschaft; Heinz-W. Hammer, Dipl. Soz.-Päd., Vorsitzender FG BRD-Kuba e.V., Regionalgruppe Essen; Heike Hänsel, MdB, entwicklungspolitische Sprecherin der Linken im Bundestag; Jürgen Harrer, Verleger, PapyRossa Verlag; Andreas Hartle; Klaus Hartmann, Vorsitzender des Deutschen Freidenker Verbandes; Mechthild und Dr. Alfred Hartung, VVN-BdA; Menaf Hassen, Hochschlabsolvent; Rasha Hassen,
Apothekerin; Christina Hassenstein, Sozialpädagogin; Evelyn Hecht-Galinski, Publizistin; Ute Hehr, Lektorat/Korrektorat; Hans-Peter Heinrich; Reinhard Helmers, Hochschullehrer, Schweden; Ali Shahror Hessen, Student; Rusanna Hillmann, Dipl. Ingenieurin; Wieland von Hodenberg, Friedensaktivist und Autor; Hannes Hofbauer, Historiker, Journalist, Verleger; Folker Hoffmann, principiis-obsta.blogspot.com; Silvia Holz-Markun, Journalistin; Nora Hoppe, Filmemacherin; Christoph R. Hörstel, Regierungs- und Unternehmensberater; Mohammed Al Hossein, Student; Dietrich Hyprath; Mustafa Ilhan, Journalist; Mustafa Ilhan, Journalist; Ernst-Ludwig Iskenius, Arzt; Ali Ismail, Student; Majed Ismail, Unternehmer; Riem Ismail, Kosmetikerin; Wassim Ismail, Student; Prof. Nahla Issa, Vizerektorin der Uni Damascus; Nejah Jafi, Angestellte; Frank Jaksch, Redaktion Zeitfokus.de; Simin Jampolad, Dipl. Soziologin; Heide Janicki, Rentnerin; Ulla Jelpke, MdB; Horst Jensch, Dipl-Ing. Masch.; Mohammed Johari, Sozialpädagoge; Gert Julius, Vors. des DGB-Kreisverbandes Tempelhof-Schöneberg; Jürgen Jung, Schauspieler; Wolfgang Jung, Hrsg. der LUFTPOST; Lema Kaiem, Hochschulabsolventin; Prof. Dr. theol. Carl-Jürgen Kaltenborn; Claudia Karas, Aktionsbündnis für einen gerechten Frieden in Palästina; Frigga Karl, Menschenrechts-Anti-Kriegs Aktivistin; Helmut Käss, Arzt; Sima Kassaie, Soziologin und Schriftstellerin; Dr. Kate P. Katzenstein-Leiterer, Friedensaktivistin; Sabine Kebir, Autorin; Dipl. Ing. Samirah Kenawi, Autorin; Issam Khalifeh; Lothar Kieslich, Politikwissenschaftler; Dittrich Kittner, Kabarettist; Riet Klarenbeek, Lehrerin; Peter Kleinert, Redakteur der Neuen Rheinischen Zeitung; Annette Klepzig, Mitglied bei Pax Christi; Wolfgang Kluge; Mechthild von Knobelsdorff, Politologin; Hans-Joachim Knoben, Angestellter; Uwe Koopmann; Wolf-Dieter Krämer, Mitglied Werkkreis Literatur der Arbeitswelt; Monika Krotter-Hartmann; Wolfgang Kuhlmann, Jurist, Hrsg. Newsletter FriedensTreiberAgentur (FTA); Karsten Kunkel, Steuerberater und Rechtsbeistand; Martha Küppers, Krankenschwester; Friede Kurowsky; Brigitte Kustosch, Lehrerin; Dr. Ralph Kutza; Stefan Kytzia; Mona Lanfermann, Mutter; Hans-Peter Laubenthal, für Vorstand Deutscher Friedensrat e.V., Berlin;
Karl-Helmut Lechner, IG Metall, ehem. Vors. des Konzernbetriebsrates der Jungheinrich AG; Dr. Christof Lehmann, Psychologe, Politischer Konsulent und Ratgeber; Ekkehard Lentz, Erzieher, Sprecher Bremer Friedensforum; Stefan
Lindgren, Schriftsteller, Journalist; Klaus Linke, Journalist; Die Linke, Fraktion im Sächsischen Landtag; Hanne List-Weidler, Mitgl. DFV und Hartmut Weidler, Geigenbaumeister; Thomas Loch, Autodidakt, kucaf.de; Jens Loewe, Autor und Aktivist; Prof. Dr. Domenico Losurdo, Präsident der int. Gesellschaft für dialektisches Denken; Dr. Manfred Lotze, IPPNW; Rainer Luce, Schriftsteller; Werner Lutz, Künstlerinitiative www.unruhestiften.de; PD Dr. Johannes M. Becker, Konfliktforscher; Haider Maarouf, Wirtschaftler; Uta und Eduard Mader, Landesverband Berlin des Dt. Freidenkerverbandes; Klaus Madersbacher, antikrieg.com; Ahmed Maher, Ingenieur; Dr. Moustafa Mahgug,
Chirug; Hashim Al Malki, Krankenpfleger; Walid Mardini, Rentner; Zeki Mardini, Wirtschaftsspezialist; Tariq Marzbaan, Filmemacher Berlin; Beat Mattmüller, Musiker; Al-Moudalal May, Literaturübersetzerin; Werner May; Isabelle McEwen, Regisseurin; Prof. Dr. Georg Meggle, Philosoph; Knut Mellenthin, freier Journalist; Dr. Karl Melzer, Arabist; Necati Mert, Ökonom, Publizist, Herausgeber der Zeitschrift DIE BRÜCKE; Gerhard Mertschenk; Dr. Priscilla Metscher, Anglistin; Prof. Dr. Thomas Metscher, Anglist; Dr. Joseph Meyer; Gabi Meyer; Jörg Miehe, Sozialwissenschaftler; Dr. Amir Mortasawi, Arzt und Schriftsteller; Reuven Moskovitz, Preisträger des Mount Sion Award (2001), des Internationalen Aachener Friedenspresies (2003) und des Amos-Preises (2010).; Wolfgang Motter, Pfarrer i.R.; Dr. Zeineb Moualla, Ärztin; Birgit Moxter, Sozialarbeiterin; Jochen Müller, Journalist; Jutta Müller; Dr. Izzeddin Musa, Arzt; Jan Myrdal, Schriftsteller; Dr. Monika Nehr, Lingustin und Autorin; Albrecht Neises, Dipl.-Ing.; Jens Niggemeyer, Journalist; Gisbert Otto; Prof. Dr. Norman Paech, Völkerrechtler; David Paenson, ver.di, Mitglied im Bezirksvorstand Frankfurt; Otto Pfeiffer, Botschafter a. D.; Gudrun Pfennig, Psychotherapeutin; Harald Pflüger, Publizist; MdL Dr. Jana Pinka,
stellv. Fraktionsvorsitzende der; Uwe Pohlitz, Bildberichterstatter; Klaus Puhlemann, Freidenker; Doris und George Pumphrey; Wolfgang Quambusch, freier Programmierer; Brigitte Queck, Diplomstaatswissenschaftlerin Außenpolitik; Dr. Hedwig Raskob, Theologin, Psychotherapeutin; Klaus von Raussendorff, NRW-Landesvorsitzender des Deutschen Freidenker-Verbands; Ronald Reinwart; Monika Riemer; Prof. Dr.-Ing. habil. Armin Rieser; Ellen Rohlfs, Übersetzerin; Jürgen Rose, Oberstleutnant a.D. und Publizist; Horst Rosenbaum; Herbert Rubisch; Dr. Werner Rügemer, Publizist; Heinrich Ruhemann; Artur Rümmler, Schriftsteller; Rainer Rupp, Journalist; Anneliese Sahr, Angelika Schneider, Bremer Ökosiedlung Lilienthal; Marianne Saugy, Kinesiologin; Dr. med. dent. Nabil Sayaf, Zahnarzt; Erich Schaffner, Schauspieler; Christel Schemel, Reisemanagerin, Kulturaktivistin; Dorothea Schendel, Vorsitzende des Vereins RIBAT al-SALAM; Günter Schenk, Buchherausgeber und Friedensaktivist; Gerlinde Scherer, Mitglied Pax Christi; Eberhard Schink und Kain Mittelstädt, Mitgl. Bundesvorstand DFV; Einar Schlereth, Journalist; Andreas Schlüter, Diplom-Soziologe; Inga Schmalz, Dipl.-Soz.Päd.; Manfred Schmidt, selbständig; Helmut Schmidt und Anne Hoffer; Hans E. Schmitt-Lermann, Rechtsanwalt; Gunter Schneider, Rentner; Erasmus Schöfer, Schriftsteller; Arnold Schölzel, Chefredakteur der Tageszeitung Junge Welt; Renate Schönfeld, Pfarrerin i. R.; Mechthild Schreiber; Willi Schulze-Barantin, DFV, Vors. Ortsverband Offenbach am Main; Willi Schulze-Barantin, Vors. DFV Offenbach; Susanne Schuster, Übersetzerin; Cathrin Schütz, Politologin und Autorin; Hans Schwinger; Prof. Dr. Hans See, Business Crime Control e.V.; Anna Seebacher; Fritz Sendelbeck, Gewerkschaftssekretär; Gabriele Senft, Photojournalistin; Pedro Calvillo Serrano; Shawki Shahin, Künstler; Ali Houeein Shahrour, Schriftsteller; Basem
Hassan Shahrour, Unternehmer; Liv Singh; Tim Slater, Mitglied des Munich American Peace Committee; Yousse Sommer, Medizinstudent; Prof. Dr. Gert Sommer; Moudar Soumaya, Mathematiker und Doktorand; Nizar Sous,
Angestellte; Angelika Spell, Sozialarbeiterin; Eckart Spoo, Publizist und Hrsg. des Ossietzky; Klaus Stampfer, Dipl. Informatiker; Dr. Robert Steigerwald, Publizist; Thomas Immanuel Steinberg, SteinbergRecherche.com; Dr. Klaus
Steiniger, RotFuchs-Förderverein e.V.; Barbara Stoll; Tina Stopka; Gotthold Streitberger, im Sprecherrat Bayerischer Fluechtlingsrat; Gotthold Streitberger, GEW, Sprecherrat Bayerischer Flüchtlingsrat; Peter Strotmann, Redakteur Sand im Getriebe; Astrid Suchanek, Rentner, Mitglied Partei Mensch Umwelt Tierschutz; Raef Suleiman, Ingenieur; Sonya Suleiman, Poetin, Syrien; Yassin Suleiman, Unternehmer; Ali Temur; Jacob Theil; Rainer Thiel, Mitstreiter in alternativen Netzen, Buchautor; Veronika Thomas-Ohst und Karl Heinz Otten, Aachener Friedenspreis e.V.; Erika Thurner; Werner Dreimol Tischler; Hilmi Tozan, Politologe; Hilmi Tozan, Politologe aus Frankfurt, Mitarbeiter der Fraktion der LINKEN im Frankfurter Römer; Maria Tsouras, Germanistin; Dr. Nikolaos Tsoures, Zahnarzt; Ünal Tümer, freier Journalist; Charlotte Ullmann, Mitglied im Landesvorstand Die Linke-Hessen; H.F. Ulrich, Rentner; Hans-Joachim Vack; Shahrzad Vakilzadeh; Gianni Vattimo, Philosoph, MdEP; Dr. Can Veldet; Ulrike Vestring, FrauenWegeNahost; Hagen Voigt, Unternehmer; Peter Vonnahme, Richter i.R.; Georg Maria Vormschlag; Ibrahim Waed, Arzt; Frieder Wagner, Filmemacher; Prof. Dr. Ingo Wagner; Willy H. Wahl, Seniora.Org; Roland Wanitschka; Dr. Gabi Weber, Ärztin, Netzwerkerin, Mitbegründerin Cafe Palestine Freiburg e. V.; Peter Wegner, Sprecher der VVN-Verband der
Antifaschisten; Steffen Weidner, Dipl. Gesellschaftswissenschaftler; Heinz Weinhausen; Prof. Dr. Günter Wendel, Wissenschaftshistoriker; Prof. Dr. Claudia von Werlhof; Gunter Wilhelm; Gine Willrich, Publizistin; Georg Würmser; Khalid al-Yaseri, Programmleiter des Arabischen Rundfunks; Samy Yildirim, Physiker; Mohammed Younes, Unternehmer; Menal Youssef, Angestellte; Dr. Jalal Youssf, Chirug; Rahim Laftavi Zadeh und Dr. Kati Vogt, The Ahl al-Bayt Assembly Germany e.V.; Jane Zahn, Kabarettistin und
Sängerin; Giuseppe Zambon, Verleger; Lucas Zeise, Finanzjournalist; Nash Zidani, Diplom-Sozialwissenschaftler; Michael Zöpfel, Demenzbetreuer; Ingrid und Gerhard Zwerenz, Schriftsteller

Kommentare:

  1. Im Zusammenhang mit der libyschen Katastrophe bin ich auf Ihren Blog gestossen und war dankbar für viele Informationen, die anderswo fehlten.
    An dieser Stelle bemerke ich nun, dass sie sich noch nicht sehr gründlich mit der deutschen Geschichte im Verhältnis mit und zu seinen europäischen Brüdervölkern beschäftigt haben. Ich erwartete von Ihnen, dass Sie den differenzierten Blick auch auf die uns näheren Weltteile ausdehnen würden und bin nun ein wenig über Ihre Oberflächlichkeit enttäuscht.

    AntwortenLöschen
  2. @anonym: kritik sollte man schon etwas präzieser üben. was stört sie denn nun genau?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Freund, du hast völlig Recht. Man soll nichts unbesehen schlucken. Ich sage jedem, dass er mir nicht 'glauben' soll, sondern selbst nachlesen, nachforschen, kontrollieren soll. Wie das auch Brecht immer gesagt hat. Ich kann dir nur sagen - nach der Lektüre von tausenden Dokumenten und ich weiss nicht wievielen Büchern, dass sie WIRKLICH ALLE, ALLE GLEICH WAREN. Lies das wunderbare Buch von Uwe Timm über Deutsch-Südwestafrika (Namibia) und den Genezid an den Hereros (Morenga - gibts sicher noch antiquarisch oder vielleicht auch noch neu). Über die Verbrechen ALLER Kolonialisten kannst du bei Basil Davidson in einem seiner vielen, vielen Bücher nachlesen. Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück bei deinen Nachforschungen (aber mit der Zeit kriegt man den Dreh raus, wie man da rankommt). Ciao

      Löschen
    2. Es ist schön, als Freund angeredet zu werden. Danke dafür.
      Dennoch ein weiterer Zweifel von meiner Seite: Leider habe ich keinen Zugang zu dem von Dir angegebenen Buch on Timm. Mir ist dagegen bekannt, was im Buch "Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte", Bd. 1 zum Thema im Kapitel "Deutsche Kolonialleistungen gegen die Kolonialschuldlüge" und im folgenden "Kolonialismus" steht. Ich halte das Buch durchaus für seriös, wenngleich auch ich das Gefühl habe, dass hier der deutsche Kolonialismus etwas einseitig beschrieben wird. Dennoch sind Quellen genannt und Personen, die nicht einfach als deutsch-national abgestempelt werden können.
      Da es mir wirklich um Wahrheit und nicht um die Übernahme einer mir angenehmen Auffassung geht, würde mich schon interessieren, was Du auf diese Informationen - falls Du die Möglichkeit hast, diese einzusehen, entgegnen kannst, bzw. welches Deine tausende Dokumente sind. Bist Du studierter Historiker oder wie hast Du Zugang zu solchem Material?
      Fahre für ein paar Tage weg und habe vielleicht keinen Internetzugang, doch freue ich mich über eine Antwort und melde mich dann auch wieder.

      Löschen
  3. http://www.auslaenderstop.de/index.php/nachrichten/415-ja-zur-staedtepartnerschaft-mit-teheran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Anonym, dies ist die letzte Antwort an dich. Ich bin in einer Nazi-Familie aufgewachsen und bin mit dem Mist gefüttert worden und habe auch reichlich Naziprügel bekommen. Beide Eltern waren Nazis bis zu ihrem Lebensende und mein Alter war sogar ein höheres Tier. Und dem sauberen Herrn Hitler verdanke ich es, dass ich nicht nur meine Heimat verloren habe, sondern wir haben in unserer Familie viele Angehörige verloren und unseren gesamten Besitz.
      Und dann wurden wir von den katholischen Fundis und Altnazis in Bayern als Polacken, Zigeuner und allgemein als Lumpen beschimpft. Da wir ja bettelarm wurden und bei ihnen einquartiert wurden. Was für eine Unverschämtheit, das Haus mit solchem Gesindel teilen zu müssen.
      Du kannst also andere agitieren. Hier bist du wirklich fehl am Platz. Ich dachte, du wolltest was lernen, aber du weisst ja schon alles.
      Ciao Einar

      Löschen