Sonntag, 11. Juli 2021

Guten Tag, guten Abend


Guten Tag, guten Abend,

liebe guten und schlechten Freunde, liebe guten und schlechten Freundinnen,

es geht dem Ende entgegen und für mich ist es gut so.

Es begann Ende des vorigen Jahres, da sah ich es kommen, nicht ganz so schnell. Ich machte noch ein paar schöne Pläne - einen zu meinem besten Freund in Thailand, der direkt am warmen Meer wohnt, wo ich als Ästhet meine scheußliche Psoriasis an Füßen und Unterbeinen losgeworden wäre.

Wir planten sogar, meine 6000 Bücher dort unterzubringen und noch eine Weile meinen Blogg weiterzuführen.

Mein Aktionsradius wurde immer begrenzter und so schraubte ich ihn auf La Gomera zurück. Jetzt werde ich froh sein, wenn ich es in die warme Bucht von Huelva zu Raffael und Sohn Augusto schaffen werde.

Lasst uns hier noch ein wenig plaudern. Am Rand könnt ihr ruhig eure Comments schreiben. Ich lasse die Seite hier stehen.

Anfang des Jahres wurde das Atmen immer schwerer, obwohl ich mehrmals auf der Akutstation in Växjö lag, geschah nichts. Pillefax. Erst nach der Standpauke des Arztes, der auf brutale Weise mit der Wahrheit herausrückte. Die Lunge wurde punktiert, ein Schlauch reingesteckt und fast 4 l Wasser abgelassen, dann mit 30 ccm Kleister verschlossen, die Atmung besser, aber die Schmerzen auf Rücken und den Seitenrippen immer stärker und unerträglicher, im Wechsel mit Messerstichen wogegen sie nur wirkungslose Pillen haben.

Das Ergebnis war auch, dass ich über 10 kg abnahm, keinen Appetit und auch keinen Schlaf fand. Manchmal tagelang. Mein Zustand wurde etwas besser, als ich eine große AC- Säure Maschine ins Zimmer bekam. Im Gegenzug machte sie reichlich Lärm. Von Lebensqualität kann also keine Rede mehr sein. Lesen konnte ich nicht mehr, nur noch Musik hören, was auf Dauer auch langweilig wurde. Vom dauerhaften Liegen bekam ich sehr schmerzhafte Druckwunden. Ich war dauernd damit beschäftigt, kleine Ausweichmanöver zum Vermeiden der Schmerzen zu vollziehen.

Die Schweden setzen im Gegensatz zu den Deutschen keine alternativen Maßnahmen wie Massagen oder Fangopackung ein. So etwas wird von der US-Pharmaindustrie verhindert. Vergangene Woche ließ ich mich auf meine Kosten 2x mit Erfolg massieren. Fangopackungen sind hier völlig unbekannt. Akupunktur kommt langsam in Gang, aber durch schwedische unerfahrene Ärzte. Es ist ein Elend. Auch die Apparate zur Herstellung von Ozon- Sterilisatoren sind von den USA in Schweden verboten, weil sie in Deutschland und Russland mit millionenfachem Erfolg eingesetzt werden und so saubillig sind. Wenn es den Amis einfällt, irgendwo zu sagen, "Spring" und hol das russische U-Boot hoch. der Schwede macht es und wenn es 10 X ein amerikanisches ist. Die finden das auch noch lustig.

Ähnlich wie die Deutschen, nicht ganz so schlimm.




23 Kommentare:

  1. Sehr geehrter Herr Einar,
    eine solche Nachricht habe ich befürchtet. Ich danke Ihnen von ganzem Herzen für Ihre unermüdliche Arbeit, Ihre Energie, Ihre Standhaftigkeit. Ich bin - seit ich Ihren Blog gefunden habe - eine regelmäßige Leserin und habe hier viel Trost und Gleichgesinnte gefunden. Danke.
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. ,Also die Bücher nach Huelva. Und kann man Dich dort besuchen? Wenn einer jemals in Ehren abtreten wird, Einar, dann Du. Deine stete perfekte Arbeit, all den Nachdenkenden Bausteine zuzuliefern, ihre trefflichen Weltgebäude auf- und umzubauen hat beispielsweise mich sehr und häufig neu inspiriert, mir auf so manchen Sprung geholfen, mir die Gewissheit gegeben, dass Deines- und Meinesgleichen überall wirken und nachwirken. Am Anfang war das Wort. und dieses WORT bleibt das neben der TAT wohl für immer wichtigste Werkzeug gleich nach nach dem Oberwerkzeug S E L B S T D E N K E N wahrlich eine Kunst. Das WORT einzusetzen, beherrschst Du meisterlich. Davon zeugen alle Deine Auftreten, Deine Schriften herunter bis zur Mail und natürlich Deine Bücher
    Ich persönlich halte seit Jahr und Tag tägliche Zwiesprache mit all Jenen, die es ein wenig näher zu Gott hatten als ich. Nun trittst Du wohl auch ein in diese großartige SCHAR DER AUFRECHTEN und ich freue mich über kurz oder lang zu Euch zu stoßen. Du hast bisher immer in Würde geschafft, geschafft und geschafft. Das Alles wird in genau dieser Deiner Würde weiterwirken. In den JewSA haben sie so eine gute Sitte kreativ geboren, dass Menschen wie Du, noch zu Lebenszeiten letzte Treffen und neue letzte Treffen organisieren, gar stille Feiern begehen. Mit ihren Freunden. Das Freund sein, Dein Freund sein war, ist und wird mir Auszeichnung bleiben. Bei diesen Treffen sagt man sich gegenseitig weniger, als einfach diesen wahren Genuss eines Zusammenseins mit Gleichgesinnten bis ans gute Ende der eigenen Dinge zu spüren.

    Ich nehme mir vor, ich will Dich in Huelva treffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Herr Kostag, konnten sie Einar in Huelva antreffen? Vielen dank für ihr Bemühen. Peter

      Löschen
  3. Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit vorm Lebensende, am besten in La Gomera, wie Du es vorhast. Es sei Dir jetzt schon für Deinen Einsatz für die Menschheit, für uns alle, gedankt. Ich weiß gar nicht, was ich noch viel schreiben soll. Du bist ein Guter. Danke, Einar. Hau noch ein paar Tage rein, wenn es geht.

    AntwortenLöschen
  4. SO VIEL LOB habe ich nicht verdient. Vielen Dank. Birgit. Es scheint , dass Frauen mehr Probleme angesichts des Todes haben. Zurückscheuen ist vielleicht das richtige Wort. Ciao.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehre, wem Ehre gebührt! Danke für Ihr Wirken!
      Mit den besten Wünschen

      Löschen
  5. Lieber / sehr geehrter Einar,
    ich habe hier noch nie etwas kommentiert. Da ich diesen Blog täglich zusammen mit dutzenden anderen aufrufe, ist er mir im Laufe der Jahre sehr vertraut geworden. Ich habe einiges gelernt, war mit dem meisten einverstanden, mit einigem gar nicht, aber ich habe immer gewusst: Hier schreibt jemand, der authentisch ist, der engagiert ist, der ehrlich ist, der an der Welt interessiert ist. Ich wünsche eine gute letzte Zeit und einen guten Übergang. Wir anderen bleiben noch ein wenig und folgen bald nach.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo & guten Tag, soeben habe ich Ihre Seite entdeckt, über Blaube Bote und Ihre Zeilen gelesen.

    Ich möchte Ihnen gern ans Herz legen, nicht zu vertweifeln!

    Schauen Sie sich bitte in Ruhe die Videos an, die ich Ihnen gern ans Herz legen möchte:

    https://wernergitt.de/video/videos-von-werner-gitt/item/20575

    https://wernergitt.de/video/videos-von-werner-gitt/item/20479

    https://www.youtube.com/watch?v=Mz6ZkH4p6T0

    Alles Liebe für Sie & Ihre Lieben!

    Alice

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Einar, Sie haben Spuren hinterlassen und für viele Menschen sind und bleiben Sie eine Bereicherung; ich hoffe und wünsche Ihnen eine erträgliche Zeit auf diesem letzten Weg

    AntwortenLöschen
  8. Sag mir, was bleibt
    Wir sind endlich
    und unendlich
    zugleich.

    Ein Baum, ein Vogel, Wolken
    verlangen mehr Verständnis
    als jede Menschenlehre.

    Wir haben uns die Krone
    der Schöpfung angedichtet,
    weil wir unwissend sind.

    Gesammeltes Wissen
    auf dem Leib toter Bäume,
    ein Schatz, der kaum zu heben ist.

    Wir werden vergehen.
    Was bleibt, ist die Erinnerung derer,
    deren Leben wir geprägt haben.

    Und vielleicht die Neugier derer,
    die nie die Chance hatten, uns kennenzulernen.
    „Wie war er so? Du hast ihn doch gekannt?“
    AR, 12.07.2021

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Einar, als stiller Leser möchte ich meinen Dank aussprechen. Auch wenn ich mir bis heute das Leben nicht erklären kann, so hoffe ich für dich auf eine bessere Reinkarnation. Vielleicht ist ja so der Kreislauf... von Herzen alles Gute.

    AntwortenLöschen
  10. Auch ich möchte mich bedanken, für die vielen Artikel und Informationen, die ich im Laufe der Jahre hier verschlungen habe. In diesem Jahr habe ich mehrere Bekannte und politische Mitstreiter durch den Tod verloren (nur ein Corona-Fall darunter!), so daß es mich nun noch mehr schmerzt, jetzt auch noch einen geschätzten Autor mit ähnlichen Ansichten wie ich gehen zu sehen. Genießen Sie Ihre letzten Tage, vielleicht werden es ja noch mehr als erwartet.

    K.H.

    AntwortenLöschen
  11. Thank you for this blog.

    ___________________________

    darbas užsienyje

    AntwortenLöschen
  12. Auch ich bedanke mich bei Ihnen, für alle Kommentare,noch eine schöne Zeit für Sie

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Einar,
    Danke und von Herzen alles Gute!
    .
    als Verwandte.Seelen werden wir uns wiedertreffen.

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank und alles gut für Sie......positiv Denken und die Natur genießen ✊🌟☀️💐

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für diesen Blog! Sie haben uns allen eine andere Sicht auf eine bessere Welt ermöglicht! Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  17. Ich lese hier schon seit etlichen Jahren, vielen lieben Dank dafür :-)
    Genießen sie die Natur, ich wünsche ihnen alles gute und noch viele Jahre auf der Erde.
    Aufgeben ist keine Option! :-)

    AntwortenLöschen
  18. Auch ich habe Ihre Artuikel gelesen und es hat mein Denken und Hnadeln mit Hinsicht einiger Sachverhalte geprägt. Ich möchte Ihnen dafür danken, Gott sei mit Ihnen.

    AntwortenLöschen
  19. Was zum Teufel ist eine "AC- Säure Maschine" ...

    AntwortenLöschen
  20. Ich wünsche Dir eine gute Reise Einar - der Blog hier war und ist für mich immer eine Bereicherung gewesen, da Du dich mit Themen abseits der breiten Wahrnehmung beschäftigt hast. Vielen Dank dafür! Christian

    AntwortenLöschen
  21. Mögen die Götter dir gnädig sein.
    R.I.P.

    AntwortenLöschen