Freitag, 17. April 2015

Die Macht der Lügen – WIE US-GESCHICHTE gefälscht wird


Es ist ja schön und gut, wenn Paul Craig Roberts seine Mitbürger auffordert, gewisse Bücher zu lesen, um die Lügen über Lincoln aus ihren Köpfen zu bekommen. Dabei bemerkt er nicht all die Lügen, die sich in seinem Kopf über den Sozialismus eisern festgesetzt haben, wie etwa die grotesken Lügen der Gleichsetzung von Hitler mit Mao und Stalin. Aber es würde mich wundern, wenn man in den USA mehr als ein Dutzend Leute findet, in deren Hirnen nicht dieser Mist wuchert. Am wichtigsten ist jedoch im Moment, eine gemeinsame Front gegen die heutigen Kriegshetzer in den zionistischen USRAEL/NATO-Kreisen aufzubauen, denn sie bedrohen die ganze Welt.



Paul Craig Roberts


13. April 2015

Aus dem Englischen: Einar Schlereth


Lincoln - der Tyrann
Es ist eine der Ironien der Geschichte, dass die Lincoln Gedenkstätte ein geheiligter Platz für die Bürgerrechts -Bewegung ist und der Ort, an dem Martin Luther King seine „Ich habe einen Traum“-Rede hielt.
Lincoln dachte nicht daran, dass Schwarze den Weißen gleich sind. Sein Plan war, die Schwarzen nach Afrika zurückzuschicken, und wäre er nicht ermordet worden, wäre die Rückführung der Schwarzen nach Afrika wahrscheinlich seine Nachkriegs-Politik gewesen.

Wie Thomas DiLorenzo und eine Anzahl von nicht-Hof-Historikern schlüssig belegt haben, hat Lincoln nicht die Konföderation invadiert, um die Sklaven zu befreien. Die Emanzipations-Proklamation kam erst 1863, als die Opposition im Norden gegen den Krieg wuchs trotz Lincolns Polizeistaat-Maßnahmen, um die Gegner und die Zeitungen zum Schweigen zu bringen. Die Emanzipations-Proklamation war eine Kriegsmaßnahme, die mit Lincolns
Kriegsvollmachten ermöglicht wurde. Sie gab den emanzipierten Sklaven das Recht, in der Unions-Armee anzumustern, um ihre Verluste auszugleichen. Man hoffte auch, dass die Proklamation Sklavenrevolten im Süden verursachen würde, während die weißen Herren im Krieg waren, um ihre Frauen und Kinder zu schützen. Die Absicht war, die Niederlage des Südens zu beschleunigen, bevor die politische Opposition im Norden gegen Lincoln noch stärker wurde.

Das Lincoln Memorial wurde nicht gebaut, weil Lincolm „die Sklaven befreite“, sondern weil Lincoln das Imperium rettete. Als Retter des Imperiums, wäre er nicht ermordet worden, hätte er Kaiser auf Lebenszeit werden können.

Wie Prof. Thomas DiLorenzo schreibt: „Lincoln brachte seine gesamte politische Karriere damit zu, die Macht des Staates zu benutzen zum Vorteil der reichen Unternehmer-Elite (die Einprozenter jener Zeit), zuerst in Illinois und dann im Norden durch protektionistische Zölle, korporative Wohlfahrt für die Straßen-, Kanal- und Eisenbahnunternehmen und eine Nationalbank, die von Politikern wie im selbst kontrolliert wurden.“

Lincoln war ein Mann des Imperiums. Sobald der Süden erobert, zerstört und geplündert war, gingen seine Sammlung von Kriegsverbrecher-Generälen, wie Sherman und Sheridan, daran, die Plains Indianer in einem der schlimmsten Genozide der Menschheitsgeschichte auszurotten. Selbst heute zeigen die israelischen Zionisten mit Fingern auf Washingtons Auslöschung der Plains Indians als Muster für Israels Diebstahl Palästinas.

Der Krieg der Aggression des Nordens ging um Zölle und den ökonomischen Imperialismus des Nordens. Der Süden war für Freihandel. Der Norden wollte seine ökonomische Entwicklung finanzieren, indem er den Süden zwang, höhere Preise für Industriewaren zu zahlen. Der Norden setzte die Morrill-Zölle durch, die die Kosten um 32.6 % erhöhten und den Weg für eine weiter 47 % Erhöhung ebneten. Die Zölle lenkten die Profite des Südens an den Landwirtschaftsexporten in die Schatzkisten der Nord-Industriellen und Hersteller um. Die Zölle hatten den Zweck, die Ausgaben des Südens für Industriewaren aus England zu den teureren Produkten im Norden zu lenken.

Deswegen verließ der Süden die Union mit dem Recht auf Selbstbestimmung laut Verfassung. Das Ziel von Lincolns Krieg war, das Imperium zu retten, nicht die Sklaverei abzuschaffen. In seiner ersten Antrittsrede „trat er eisern zur Verteidigung der Sklaverei auf“. Sein Ziel war es, den Süden im Imperium zu halten trotz der Morrill-Zölle. Was die Sklaverei anging, sagte Lincoln: „Ich habe nicht die Absicht, direkt oder indirekt in die Einrichtung der Sklaverei einzugreifen in den Staaten, wo sie besteht. Ich glaube, ich habe kein Recht dazu und ich habe auch keine Neigung, es zu tun.“ Diese Haltung, so erinnerte Lincoln seine Zuhörer, war Teil der Plattform der Republikanischen Partei von 1860. Lincoln bot auch seine Hilfe für die strenge Durchsetzung des Gesetzes über Sklavenflüchtlinge an, das von dem Norden verlangte, die geflohenen Sklaven zu jagen und sie auszuliefern. Er unterstützte auch den Corvin-Zusatz zur Verfassung, der bereits im Norden vom Unterhaus und dem Senat angenommen worden war, und der jede Einmischung des Bundes in die Sklaverei untersagte. Für Lincoln und seine Verbündeten war das Imperium viel wichtiger als die Sklaven.

DiLorenzo erläutert, worin der Deal bestand, den Lincoln dem Süden anbot. So wie für den Norden das Imperium wichtiger war als die Sklaverei, so war für den Süden die Vermeidung hoher Steuern für Industriewaren, im Grunde eine Steuer auf die Profite des Südens, wichtiger als die Garantien des Nordens für die Sklaverei.
Wenn ihr wollt, die Lügen über den Krieg der Aggression des Nordens loszuwerden, dann lest DiLorenzos Bücher 'The Real Lincoln' (Der wahre Lincoln) und 'Lincoln unmasked' (Der entlarvte Lincoln).

Der sogenannte Bürgerkrieg war kein Bürgerkrieg. In einem Bürgerkrieg kämpfen beide Seiten um die Kontrolle der Regierung. Der Süden kämpfte nicht um die Kontrolle der Bundesregierung. Der Süden sagte sich los und der Norden weigerte sich, den Süden gehen zu lassen.

Der Grund, warum ich hierüber schreibe, ist zu erläutern, wie Geschichte gefälscht wird im Sinne der Agenda. Ich bin absolut für Bürgerrechte und nahm als Student an der Bewegung teil. Was mir nicht passt, ist die Verwandlung von Lincoln, ein Tyrann, der ein Agent der Einprozenter war, und bereit, jeden und alles zu zerstören zum Wohl des Imperiums, in einen Helden der Bürgerrechte zu verwandeln. Wer wird der nächste sein? Hitler? Stalin? Mao? George W. Bush? John Yoo? Wenn Lincoln eine Bürgerrechts-Held sein kann, kann es auch ein Folterer sein. Jene, die in Washingtons Kriegen Frauen und Kindern ermorden, können in Verteidiger von Frauenrechten und Anwälte von Kindern verwandelt werden. Und das werden sie wahrscheinlich.

Das ist die verdrehte, pervertierte Welt, in der wir leben. Wladimir Putin, Russlands Präsident, wird mit Washingtons Sturz einer gewählten Regierung in der Ukraine konfrontiert, einem russischen Verbündeten und jahrhundertelang Teil von Russland, während Putin fälschlicherweise angeklagt wird, die Ukraine zu invadieren. China wird beschuldigt, die Menschenrechte zu verletzen, während Washington im 21. Jahrhundert mehr Zivilisten ermordete als alle übrigen Länder zusammen.

Überall im Westen werden die monströsen Lügen nicht bezweifelt. Die Lügen werden in die Geschichtsbücher aufgenommen, in die Curricula, die politischen Erklärungen, in Bewegungen und das historische Gedächtnis.

Amerika wird es schwer haben, die Lügen zu überleben, die es lebt.

Quelle -  källa - source

Kommentare:

  1. "Als Retter des Imperiums, wäre er nicht ermordet worden, hätte er Kaiser auf Lebenszeit werden können." Immer diese albernen und absurden Hirngespinste: hätte, hätte, würde - so banal und doof, wie dumm. Der Mann ist 150 Jahre mausetot.

    AntwortenLöschen
  2. wenn wir uns die totenzahlen ansehen, geht der vergleich von hitler, stalin und mao sicher nicht schief... sie haben nur eine andere rechtfertigungsrhetorik benutzt und andere gruppen als opfer gewählt, aber warum sollten die millionen chinesen, die den maoistischen jagden auf "konterrevolutionäre" (=terrorkampagnen zur sicherung der macht) weniger wert sein als die menschen, die in europa gestorben sind?
    ich verstehe nicht, was dr. roberts mit "imperium" meint. damals gab es sicherlich nichts, was man als us-imperium bezeichnen könnte, jedesfalls keine ausländischen basen, die armee war bis zum krieg viel kleiner als die der europäischen großmächte (weil keine zentralbank sie mit unendlich geld bezahlte).
    auch die aufregung von dr. roberts über die zölle scheint mir, angesichts seiner anderen artikel, als sehr unglaubwürdig. beschwert er sich nicht regelmäßig über globalisierung und den wegfall der zölle, der billigexporte aus asien möglich machte? warum verteidigt er jetzt plötzlich freihandel und englische billigexporte?
    wir können anhand der historischen fakten feststellen, dass die sklavenbefreiung nicht lincolns vorrangiges ziel war - aber was wenn der süden gewonnen hätte? die sklaverei hätte dann noch eine weitere generation lang bestehen können oder wer weiß, vielleicht sogar länger. aber soweit ich weiß, behaupten seriöse historiker auch nicht, der norden wäre in den krieg gezogen um die sklaven zu befreien, weil es so offensichtlich unwahr ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "sicherlich nichts", "keine ausländischen Basen" http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten

      1801 bis 1805: Amerikanisch-Tripolitanischer Krieg / 1812 18. Juni 1812 bis 18. Februar 1815: Britisch-Amerikanischer Krieg /
      1815 Zweiter Barbareskenkrieg / 1845 Annexion von Texas, das bis 1836 zu Mexiko gehörte und danach ein unabhängiger Staat war. Die Folge ist ein bis 1848 dauernder Krieg zwischen Mexiko und den USA, der mit der Eroberung von Kalifornien, New Mexico, Arizona, Nevada, Utah sowie Teilen von Kansas, Colorado und Wyoming endet. Mexiko verliert etwa die Hälfte seines bisherigen Staatsgebiets. / 1853 Japan: Commodore Matthew Perry erzwingt mit militärischer Gewaltandrohung die Öffnung der japanischen Häfen. / 9. bis 15. Juli 1854, Nicaragua: Zerstörung von San Juan del Norte (Greytown, siehe Bombardierung von Greytown) / 1898 Kuba: Beteiligung am kubanischen Befreiungskampf gegen die spanische Kolonisation. Die USA entfesseln den Spanisch-Amerikanischen Krieg und unterstellen Kuba nach der spanischen Niederlage ihrer militärischen Verwaltung. / 12. Juni 1898 bis 4. Juli 1902, Philippinen: Mit Hilfe der Vereinigten Staaten, die sich mit Spanien im Krieg befinden, lösen sich die Philippinen von Spanien und erklären sich für unabhängig. Im Philippinisch-Amerikanischen Krieg werden sie von den Vereinigten Staaten entgegen ursprünglicher Versprechungen unterworfen, die nun ihrerseits ein kolonialistisches Regime errichten. / 12. August 1898, Hawaii: Annexion des bis dahin unabhängigen pazifischen Königreiches. / 10. Dezember 1898, Puerto Rico: Nach dem Amerikanisch-Spanischen Krieg wird die Insel aufgrund der Niederlage Spaniens von den Vereinigten Staaten annektiert.

      "wenn wir uns die totenzahlen ansehen, geht der vergleich von hitler, stalin und mao sicher nicht schief..."

      So etwas kann nicht nur schief gehen, es geht voll in die Hose. Hitler hat im Inneren Deutschlands über drei Millionen Menschen ermorden lassen, dann Angriffskriege-Kriege geführt über 50 Millionen Tote, werden die Toten der Nachkriegszeit - alleine 12 Millionen Deutsche von 1945 bis 1953 hinzugezählt kommen wir auf 62 Millionen Menschen.

      So, wie kann dass mit den Verteidigungskriegen und Verteidigungsmaßnahmen von Stalin oder Mao überhaupt verglichen werden. Hätten Stalin und Mao diese vielen hundert Völker in Russland und China einfach abmurksen lassen sollen, oder was?

      Löschen
    2. alles was die usa im 19. jhd gemacht haben ist von den todeszahlen absolut vernachlässigbar im vergleich zu den taten der europäischen kolonialmächte und wahrscheinlich auch den der übrigen größeren mächte auf der welt. und auch diese sind im 19. jhd. nicht an die gigantischen todeszahlen späterer totalitärer regime herangekommen.
      hier sind nochmal einige todeszahlen von hitler, stalin, mao (am ende des artikels schön gelistet):
      http://freiraum-magazin.com/2015/04/10/armut-und-falschgeld-das-lebenselixier-des-sozialismus/
      man sieht dass mao und stalin sehr wohl an hitler herankommen. die menschen in der statistik sind übrigens NICHT durch kriege gestorben, sondern in friedenszeiten.
      außerdem können sie hitler nicht alle toten im 2. wk anrechnen. wenn sie das tun, dann sagen sie damit, das z.b japan völlig unschuldig ist, oder dass hitler dafür verantwortlich ist, dass atombomben abgeworfen wurden usw. das ist nicht zulässig, denn hitler konnte sicherlich nicht bestimmen, ob die japaner dem krieg beitreten oder nicht, genausowenig wie bei seinen anderen verbündeten. er hat außer den menschen die in kzs ermordet wurden natürlich auch einen großen teil der kriegstoten zu verantworten, aber eben nicht alle.
      in der nachkriegszeit '45-'53 sind sicher nicht 12 mio. menschen gestorben, wo haben sie das denn her? sie sollten wirklich aufhören, irgendwelche behauptungen als historische fakten verkaufen zu wollen.

      Löschen
    3. Zu der Macht der Lüge - Wie US-Geschichte gefälscht wird, gehört auch, dass Hitler den Zweiten Weltkrieg verursacht hat. Der Zweite Weltkrieg war ein Krieg Roosevelts - also ein Krieg der USA. Der Erste Weltkrieg war ein Krieg der Engländer, wurde aber von Anfang an von den USA forciert.
      So gehen die Millionen Toten der beiden Weltkriege auf das Konto der USA.

      Löschen
    4. aber ihnen ist schon klar, dass der krieg mit einem deutschen false flag angriff und einem schon geplanten feldzug nach polen begann? die usa traten erst '41 bei...

      Löschen
    5. Keine Sorge - ich kenne die ganze Vorgeschichte zum Zweiten Weltkrieg. Aber nicht aus der Schulgeschichte, wie es die Sieger (=USA) vorgeschrieben haben.

      Löschen
    6. vielleicht sollten sie mal nach polen fahren, und sich die "schulgeschichte" bestätigen lassen?

      Löschen
    7. In Polen wird doch auch gelogen und auch die Geschichte gefälscht.

      Löschen
  3. Also Anonym 14.10, wenn so wenig über die USA weiß wie du, dann sollte man sich besser erst einmal gründlich informieren. Habe hier schon öfters das buch von dem ehemaligen 'Stern' Chef Rolf Winter 'Ami go home' und die Bücher von William Blum empfohlen. Also setz dich erst mal hin und lies. Dann kannst du weiterreden.
    Und Georg. Er ist zwar 150 Jahre tot, aber seine Politik wirkt bis heute nach. Und er hat definitiv dazu beigetragen, dass sich die USA nie in eine Demokratie verwandeln konnte. Und das Beispiel war ja nun nicht sein Hauptargument!!! Das waren die Lügen, die zur Dummheit des US-Volkes beigetragen haben.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Warum hassen Deutsche Neo Faschisten und Kapitalismusspinner Stalin ? Aber die Russen lieben ihn ? Ich kenne sehr viele Deutsche Arbeiter, die gegen die Anti Stalinhetze resistent sind. Einfach deswegen, weil diese Arbeiter Kapitalismus hassen und sich nicht von den Schmarotzern in den Konzernetagen aufhetzen lassen. Wer mag denn schon die Ausbeuterklasse ? Zu einigen der grössten Lügen über Stalin hab ich diesen Link http://www.red-channel.de/geschichtsluegen.htm
    Nach diesen originär westlichen Quellen war Stalin viel zu weich. Auch mal bei sascha313 Informationen einholen. Zu weich ? Wenn man bedenkt, dass ein kapitalistisches Ausbeutersystem ca. 20 Prozent kriminelle Günstlinge also Mitausbeuter der arbeitenden Menschen, hat (viele , nicht alle) : Beamten, Pfaffen, Faschos, Journalisten, Seelentröster, Juristen, Lehrer, Polizei, Banker, Millitär, Leiharbeitszuhälter ....) würden schon im kleinen Deutschland 16 Millionen Verbrecher zusammenkommen, die man umerziehen müsste Was tut man nach der Revolution mit Millitär / Polizei, die Arbeiter foltern und erschiessen ? Was tut man mit den dreckigen Günstlingen, die Beifall für die Morde geklatscht haben ? Wären wir so gnädig und weich wie Stalin ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sascha313 postet pure ideologie und zensiert kritik (vielleicht wird der 1. kommentar durchgelassen, um ihn mit weiteren absichtlichen missverständissen und ablenkungen vom thema "widerlegen" zu können, so wie im echten sozialismus eine scheinopposition aufgebaut wurde, um pluralismus heucheln zu können, aber danach werden die "faschistischen" kommentare nicht mehr durchgelassen). da gibt es keine informationen zu holen und auch keine diskussion die man führen könnte. die (beinahe) einzigen kommentare dort kommen aus diesem grund von herrn löding, und enthalten natürlich 100% zustimmung zu jeder noch so absurden darstellung. hier kann man wenigstens diskutieren und einblicke in die geschehnisse in anderen ländern aus einer anderen perspektive gewinnen.
      ich bin, und das sage ich jetzt wortwörtlich zum 5. mal, kein deutscher. bevor sie andere als faschisten bezeichnen, halten sie ihren eigenen aussagen mal den spiegel vor, ich lese da von "schmarotzern" die man "umerziehen müsste", und vom "gnädigen" stalin, wobei die gnade wohl darin besteht, dass er nicht noch mehr menschen umgebracht hat, menschen, die ER SELBST zuvor als feinde oder ausbeuter definiert hat. das nenne ich hochgradig gehirngewaschen, einen treffenderen ausdruck gibt es leider nicht.
      viele wurden nicht wegen ihrer funktion umgebracht (irgendein beamtenposten oder ein posten in der wirtschaft rechtfertigt natürlich auch kein pauschales urteil und erst recht kein todesurteil), sondern weil sie mit der politik nicht zufrieden waren oder einfach weil sie denunziert wurden. dass die russen ihn alle lieben würden ist auch ein vorurteil.
      wo werden heute bitte von unserer polizei arbeiter gefoltert oder erschossen oder beifall für morde geklatscht? bemerken sie nicht, was sie für einen unsinn von sich geben? das kommt davon, wenn man man zu lange einer ideologie ausgesetzt ist und es keine kritischen stimmen gibt, die einem widersprechen und ihn zur vernunft bringen.

      Löschen
    2. @ Anonym17. April 2015 um 23:24

      Nein sascha312 postet überhaupt gar keine Ideologie. Er postet FAKTEN, die er - sehr selten - kommentiert. Er zensiert auch keine Kritik, sondern ausschließlich LÜGEN - oder wenn eine Diskussion ins "persönliche" geht oder mit dem Thema gar nichts mehr zu tun hat, dass er als Artikel eingestellt hat.

      Es interessiert doch überhaupt nicht, ob Sie Deutscher sind oder nicht. Sie sind ein faschistoider und rassistischer Kapitalist; dafür gibt es zwei Begriffe, nämlich NAZI oder ZIONIST.

      Stalin hat nicht, sowenig wie Lenin oder Mao, die "Feinde" und "Ausbeuter" der Menschheit definiert. Sie wurden im Kommunistischen Manifest definiert.

      Oha, "unsere" Polizei macht das natürlich nicht. Beweis: die Strafverfahren gegen die Polizisten werden fast immer eingestellt. - Wie praktisch. Autsch. Vor zwei Jahren wurde ein verwirrter, wehrloser, unbewaffneter nackter Mann von einem Polizisten aus einer Entfernung von etwa 10 Metern mit einer Distanzwaffe erschossen. Am 20.10.2014 wurde Dr. med. Walter Mauch (zu diesem Zeitpunkt 77 Jahre alt) von der Polizei erschossen - er hatte sogar auf einem Kongress in Salzburg "angekündigt", "dass er wahrscheinlich auf diese Weise ermordet werden würde".

      In der BRD werden jedes Jahr über 220.000 Menschen GEGEN ihren Willen von der Polizei der Folter in Psychiatrischen Kliniken ausgeliefert. Gustl Mollath ist einer der ganz wenigen Menschen, der es in die veröffentlichte Meinung geschafft hat.

      Mann fragt sich, ob Sie Hinterm Mond leben.

      Löschen
  6. Herr Anonym ! Keiner - erst recht nicht sascha313 - verlangt von Ihnen,dass Sie kommentieren. Ich persönlich kommentiere fast nie auf sascha313. Sondern eigne mir dort eine dynamisch, wissenschafliche Methode an, um die Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft zu verstehen und mitzugestalten. Oder ich stelle bescheiden Fragen. Wenn ich kommentieren und streiten will, muss ich meinen eigenen Blog gründen. Machen Sie doch Ihren eigenen Blog zum Diskutieren auf (Da mache ich vielleicht mit). Oder Wir gehen auf den banalen Quaselblog von Elsässer. Der wäre - wirklich gut und nett von mir gemeint - das richtige für Sie. Alles spießige Wohnzimmer Blogger, die noch nie auf ner Demo waren, aber tausende Seiten über die bösen AntiFa Demonstranten posten.
    Bei ASR fange ich auch nicht Streit mit Freeman an, sondern suche Gemeinsamkeiten. Was gefällt Ihnen denn an diesem kapitalismusfeindlichen BLOG (lach) hier ?
    Bescheidenheit, Fragen stellen, Gemeinsamkeit suchen, LERNEN, Wissenschaft statt Scholastik ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "wissenschaft"... ich glaube ihr problem ist, dass sie einen gehobeneren sprachstil allzu schnell mit wissenschaft verwechseln. mich kann so etwas nicht beeindrucken, ich sehe alleine auf den inhalt. ein beispiel: sie sagen sie "eignen sich eine dynamisch-wissenschaftliche methode an" - das klingt zwar schön und gut, aber ich sehe da sofort einen inhaltlichen widerspruch. eine wissenschaftliche methode ist eine vorgehensweise zur gewinnung von erkenntnissen, die sich natürlich per definition nicht ändert - ein mensch ändert vielleicht seine vorgehensweise, die vorgehensweise kann sich nicht selbst ändern. dynamik impliziert hingegen veränderung. wenn sich ihre methode ändert, sagen wir, von der empirischen betrachtung zum deduktiven schließen, benutzen sie von da an eine andere methode, aber diese methode wird ebenfalls statisch sein, also sind "dynamische methoden" leider völliger unfug, ein widerspruch in sich...
      ich kann ihnen als ehemaliger klassennerd versichern, was bei sascha313 abläuft, hat definitiv nichts mit wissenschaft zu tun. da wird geschichtsfälschung betrieben und der leser mit ausdrücken verwirrt, sodass er beeindruckt von der scheinbaren argumentation bleibt und keine fragen stellt. wissenschaflter haben das phänomen der intellektuellen nebelkerzen anhand einer warteschlange untersucht: in einem fall sollte eine person in der schlange die person vor ihr ohne angabe von gründen bitten sie vorzulassen, in dem anderen sollte die person als begründung, warum sie vorgelassen werden soll, angeben, "weil ich durch muss" (oder ähnlich banales). und tatsächlich wurde die letzte person, die zwar etwas gesagt hat, aber eigentlich und sogar offensichtlich keine logische begründung, wieso man sie denn vorlassen sollte, angeben konnte, öfter vorgelassen! deshalb: hinterfragen sie ruhig die argumentationsgänge der "wissenschaft", die sie da vorfinden. und fragen sie sich, wieso es dort notwendig ist, kommentare die keine beleidigungen enthalten zu löschen.

      Löschen
  7. @ Anonym / oder doch Berliner, Franz, Franz H. freiheitundwahrheit ???

    "alles was die usa im 19. jhd gemacht haben ist von den todeszahlen absolut vernachlässigbar"

    Ach, was!!! Die Eingeborenen Nord-Amerikas sind zu vernachlässigen. Die ausgerotteten Völker dort zählen nichts?
    Mindestens 20.000.000 Tote. SIE haben einen DACHSCHADEN! Lesen: Ich habe einen Dachschaden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. weder berliner, noch franz, noch franz h, noch freiheitundwahrheit.
      sie überschätzen die zahl der lebenden eingeborenen in nordamerika zu der zeit bei weitem. die bevölkerungsdichte war sehr niedrig. für ganz nordamerika gab es im jahr 1500 max. 5 millionen, aber 1800 war diese zahl durch die politik der europäischen kolonialmächte nur noch ein bruchteil. von diesen sind die meisten in reservate abgeschoben und nicht in lagern industriell getötet worden, wie es die späteren totalitären staaten gemacht haben. sie wurden also wieder einmal bei dem versuch erwischt, geschichtsfälschung zu betreiben.

      Löschen
  8. Geschichtsfälscher Anonym unterwegs.
    "man sieht dass mao und stalin sehr wohl an hitler herankommen. die menschen in der statistik sind übrigens NICHT durch kriege gestorben, sondern in friedenszeiten."

    Sie werden auch noch die BRD/USA Propaganda mit in Ihr Grab nehmen. Hitler hat Angriffskriege führen lassen. Mao und Stalin haben die Völker in Russland und China gegen Hitler, Japan, USA und die anderen Kapitalismus-Länder VERTEIDIGT. Es dürfte doch auch Deppen, wie Ihnen einleuchten, wenn ich Ihnen Ihre Lebensgrundlagen zerstöre, dass viele Ihrer Leute DADURCH umkommen, oder sind Sie einfach zu BLÖDE zu verstehen, was es bedeutet, wenn ich Ihre Heimat überfalle?

    "außerdem können sie hitler nicht alle toten im 2. wk anrechnen. wenn sie das tun, dann sagen sie damit, das z.b japan völlig unschuldig ist, oder dass hitler dafür verantwortlich ist, dass atombomben abgeworfen wurden usw."

    DU BIST einfach NUR ein Quatschkopf! In meinem Kommentar habe ich NUR von dem, was Hitler an Völkermord und Kriegen befohlen hat, geschrieben. Die Verbrechen Japans oder der USA und anderer Kapitalismus-Staaten habe ich doch gar nicht mit aufgezählt.

    "in der nachkriegszeit '45-'53 sind sicher nicht 12 mio. menschen gestorben, wo haben sie das denn her? sie sollten wirklich aufhören, irgendwelche behauptungen als historische fakten verkaufen zu wollen."

    Ich sprach von 12 Millionen Deutschen, die zwischen 1945 und 1953 ALS FOLGE der Kriege und Völkermorde, die Hitler im Auftrag des Kapitalismus "führte", umkamen. Ich kann nichts dafür, dass Sie sich für die Deutsche Geschichte zwischen 1945 und 1953 nicht interessieren und Sie sich weigern, die für jedermann zugänglichen Daten auch nur anzuschauen.

    "Anonym18. April 2015 um 09:26 Zu der Macht der Lüge - Wie US-Geschichte gefälscht wird, gehört auch, dass Hitler den Zweiten Weltkrieg verursacht hat. Der Zweite Weltkrieg war ein Krieg Roosevelts - also ein Krieg der USA. Der Erste Weltkrieg war ein Krieg der Engländer, wurde aber von Anfang an von den USA forciert. So gehen die Millionen Toten der beiden Weltkriege auf das Konto der USA."

    Die Frage des Verursachers - ist wie auch all Ihr anderer Senf - falsch beantwortet. FAKT ist Hitler hat die KRIEGE BEGONNEN. Soldaten der Wehrmacht waren bereits spätestens am 25. August 1939 in Polen "eingesickert", um dort "Brückenköpfe" zu errichten.

    Der 2. Weltkrieg war ein Krieg des Kapitalismus und der vom Kapitalismus unterworfenen Länder, die zum ANSCHEIN, dass "verschiedene" Interessen herrschen würden, "gegeneinander" ausgespielt

    Nur der einfache Mensch kann das Strategem nicht durchschauen und MUSS der MEINUNG sein, Amerikaner oder Briten hätten gegen Deutsche oder Japaner gekämpft. Sie wurden als Menschen nur BENUTZT. Dabei will sich der Kapitalismus "doch nur" Russland und China einverleiben - was Stalin und Mao GOTTSEIDANK verhindert hatten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mao und stalin haben VOR und NACH dem krieg diese ganzen menschen umgebracht, von denen die statistik spricht. ich habe das schon gesagt, aber sie haben es mit voller absicht ignoriert, damit sie weiter geschichtsfälschung betreiben können. deren morde hatten mit hitler nichts zu tun, sondern mit machterhalt für ihre menschenverachtenden systeme. das ist die wahrheit und ich werde sie ihnen so oft wiederholen wie ich dazu in der lage bin!
      das mit den 12 mio. toten '45 bis '53 ist eine glatte lüge, wenn es wahr wäre, könnten sie auch konkret sagen, wo diese menschen gestorben sind und in welchem zusammenhang das untergegangene nazisystem damit steht. haben sie nicht, können sie auch nicht, weil es einfach eine lüge ist.
      zu dem anonym vom 8. April 2015 um 09:26 haben sie natürlich recht, aber dem habe ich auch schon geantwortet. der rest ihrer aussage ist trotzdem schwachsinn, von wegen der kapitalismus hätte versucht sich china und russland einzuverleiben. die usa hätten japan nicht bekämpft, wenn sie gewollt hätten, dass die sich china "einverleiben". mao hat auch seine eigenen leute bekämpft, um an die macht zu kommen. stalin hatte eine zeit lang sogar einen pakt mit hitler! sie verteidigen diese verbrecher, weil sie von dieser ideologie völlig vereinnahmt wurden und glauben jede lüge!
      gehen sie wieder zu sascha313, da wird ihnen keiner bei ihren an den haaren herbeigezogenen lügen widersprechen und hören sie auf leute persönlich zu beleidigen!

      Löschen
  9. Ach, Sie waren um 1500 die Einwohner Nordamerikas zählen gegangen und sind auf fünf Millionen Menschen gekommen. Interessant.
    Bis heute leben Nachkommen von über (noch) 165 bekannten Völkern, die Nordamerika besiedelten. Ja, Sie Schlaumeier. Leugnen Sie nur weiter diese ganzen Völkermorde.

    #The American Indian Holocaust:

    (Death Toll: Est. 95,000,000 to 114,000,000)

    American Holocaust: D. Stannard (Oxford Press, 1992) - “Over 100 million killed”

    Figures refer to the number of Native American Indians killed in the time between Columbus arrival in 1492, to the end of the Indian American Wars in the 1890's when less than 250,000 remained.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wieder falsch, ich sagte "nordamerika", was wohl kanada, die usa und mexiko einschließt, und natürlich gibt es zuverlässige schätzungen. südamerika hingegen war viel dichter bevölkert, aber das geht auf das konto der spanier und portugiesen, wobei die angegebenen zahlen dazu wahrscheinlich wieder einmal überhöht sind, ich kenne schätzungen von 20 mio, aber da muss ich noch nachsehen. ich leugne gar nichts, ich korrigiere nur falsche aussagen, die sie am laufenden band machen in dem verzweifelten versuch, die usa so schlecht darzustellen wie möglich.

      Löschen
    2. Wenn Sie denn schon Mexiko in Nordamerika einschließen, dann sind Sie ja noch ein widerlicherer Verdreher von Tatsachen, als der Sie sich bisher ausweisen.

      Mexiko allein - eine Hochkultur - hatte mehr als 20 Millionen Einwohner. Und dennoch werden auch bei Ihrer ganzen Herabsetzung der Zahlen, die Millionen Menschen, die die durch VÖLKERMORDE umkamen, nicht - wie Sie abscheulich behaupten "absolut vernachlässigbar". PFUI! - Sie LUMP, Sie verbohrter RASSIST, Sie NAZI, Sie FASCHIST - Sie widerlicher LÜGNER, LÜGNER, LÜGNER.

      Löschen
    3. oh, verlieren sie so langsame die nerven, weil ich alle ihre lügen offen benenne und sie lächerlich mache? ich zähle mexiko zum norden, weil es auf dem nördlichen kontinent liegt. was sie da hereininterpretieren, interessiert mich nicht. ich habe nicht gesagt, dass diese völkermorde vernachlässigbar sind, weil wir doch nur über die toten in den usa im 19. jhd. gesprochen haben, denn vorher existierte die usa nicht und sie dehnte sich auch nie auf südamerika aus!. sie verdrehen absichtlich meine worte, was gleichbedeutend ist mit LÜGEN.

      Löschen
    4. Nicht ich SONDERN SIE haben geschrieben:

      "alles was die usa im 19. jhd gemacht haben ist von den todeszahlen absolut vernachlässigbar"

      #
      DIE USA HABEN aber nun mindestens 165 Völkermorde im 19. Jahrhundert BEGANGEN.

      .
      "weil wir doch nur über die toten in den usa im 19. jhd. gesprochen haben"

      #
      "nicht wir"! SIE - RASSISTISCHES PFUI haben "doch nur von den "ABSOLUT VERNACHLÄSSIGBAREN" Toten Gesprochen. ICH NIEMALS!

      SIE: ""alles was die usa im 19. jhd gemacht haben ist von den todeszahlen absolut vernachlässigbar"

      Und dieses "ALLES" schließt eben ALLES ein - auch die Völkermorde an mindestens 165 Völkern, die die USA im Laufe des 19. Jahrhunderts ausgerottet haben - und durch Ihr ALLES HABEN SIE EXPLIZIT gesagt, "dass diese völkermorde vernachlässigbar sind"!

      .
      Lumpen, wie Ihnen bin ich seit meiner frühsten Kindheit begegnet. Auf jeden Markt, jeder Kirmes, jedem Jahrmarkt auf den mich meinen Eltern mitnahmen, bin ich solchen Lügnern, Betrügern, Moglern, Quacksalbern, Hochstaplern, Scharlatanen, Tricksern und Täuschern wie Ihnen begegnet. Ich habe beobachtet, wie ihr arbeitet und vorgeht. Eine Gute Lehre für mein ganzes Leben war das. Ich kenne Ihre Art in- und auswendig. Sie mögen anderen aus einem v ein X machen. Bei mir sind Sie damit ganz schlecht gewickelt. Auf Ihre hohlste Selbstüberhebung und Schaumschlägerei fallen arme und ungebildete Menschen herein, denen erzählt werden kann, dass IHR Hitler doch ein guter Führer war, weil er die Autobahnen gebaut hatte.

      #

      Vorschlag: VERPISS Dich. Schreibe Deine KACKE auf Deinem eigenen Blog. Da bist Du wenigstens willkommen.
      .

      Übrigens: Dauer-Wichsen ist ein sicheres Anzeichen für eine Schizophrenie. Lass dich kastrieren - sofort bis du deine Erkrankung Deiner Persönlichkeit los.

      Löschen
    5. total die nerven verloren! sie sollten den pc ausmachen und ein paar beruhigende tiersendungen schauen.

      die TODESZAHLEN, die bei der gewaltsamen umsiedelung von 165 stämmen, nicht völkern, entstanden sind und deren leid ich nicht leugne, sind immer noch gering im vergleich zu dem was stalin und mao angerichtet haben. das ist fakt. damit sage ich nicht, dass ich das verhalten der damaligen amerikaner gut finde, sondern will die historischen begebenheiten richtig darstellen. sie hingegen leugnen die morde der totalitären staaten und erfinden überhöhte todeszahlen, um ihre ideologie zu verteidigen.

      Löschen
    6. Doch Sie faschistoider und vom Wahn der Rasse-Ideologie zerfressener Lügen-Propagandist SIE LEUGNEN das Leid ALLER Menschen, die durch Völkermord vernichtet wurden. Sie spucken damit auf ALLE Toten, indem SIE VERHARMLOSEN und sich einbilden zwischen Volk und Stamm unterscheiden zu dürfen und damit eine typisch dem Rassen-Wahn folgende WERTUNG von Menschen vornehmen: Mensch von einem Stamm ist unwert, Mensch von einem Volk etwas weniger unwert und deshalb IHR "absolut vernachlässigbar" zum BÖSEN geben.
      #
      Sie verharmlosen auf unerträgliche Weise die Völkermorde an über 165 Völkern, indem Sie von Umsiedlung sprechen. Es sind aber weder Völker noch Stämme umgesiedelt worden, sondern die wenigen Menschen, die diese Völkermorde überlebt hatten. Ihre Anzahl betrug 1890 noch offiziell 250.000 Seelen. Von manchen dieser Völker überlebten ein paar Menschen, von anderen ein paar tausend. Wenn es auch von der Anzahl der Toten nicht der größte Genozid in der Geschichte war und wenn die Völker die vernichtet wurden nicht an die große Zahl von Völkern heranreicht, die das Christentum zwischen 600 bis 1783 in Europa ausgerottet hatte, so war es doch aus Sicht der Kirchen einer der gründlichsten und für sie erfolgreichsten.
      #
      Im Gegensatz zu Ihnen, habe ich noch niemals in meinem Leben den Mord, gar einen Völkermord geleugnet oder die einen Toten gegen andere Toten aufgerechnet oder gerechtfertigt, wie Sie es nicht lassen können hier und in anderen Blogs ständig zu wiederholen.
      #
      Ich verteidige weder eine Ideologie noch eine Religion, und mache auch keine widerlichen und abscheulichen Rechnungen auf, nach dem absurden Motto, wer mehr Morde auf dem Gewissen hat, ist schlechter als einer, der weniger Morde begangen hat.

      Löschen
    7. #
      Sie aber benutzen lediglich die Todeszahlen aus der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und China und kreiden diese Stalin und Mao an, als ob diese irgendeinen Mord, gar Völkermord befohlen hätten, wie es die Führung der Rassistischen Ideologie unter Hitler nicht nur im Programm hatte, sondern nach dem sie die Gewalt im Staat errungen hatte, befahl und sofort nach der Machtergreifung und Gleichschaltung nach einem ausgearbeiteten Plan heimtückisch und gezielt umsetzte.
      #
      In jedem Gemeinwesen gibt es Menschen, die andere Menschen ermorden. Dafür trägt ALLEIN und IMMER NUR der einzelne Mörder die Verantwortung - nie das Gemeinwesen kollektiv. Hitler mit seiner Rasse-Wahn-Ideologie hat aber als Führer eines Staates den Massenmord an Millionen befohlen und von Menschen mit Ihrer Verachtung für das Leben und Ihrem Hass auf die Menschen ausführen lassen, die ihm gerne und willfährig in dessen Ansinnen gefolgt sind, Sinti, Roma, Kommunisten, Deutsche, Juden und die slavischen Völker auszurotten.
      #
      Die UdSSR hatte sich dagegen zur Wehr setzen müssen. Ohne die Eliminierung faschistischer Banden, die vor keinem Verbrechen in der Sowjetunion zurückgeschreckt sind, wäre es zu einem ähnlichen Umsturz, wie letzes Jahr in der Ukraine gekommen. Diese faschistischen Mörderbanden und Mitglieder krimineller Vereinigungen nehmen Sie in Schutz, indem Sie dieses Lumpen und Mörder Pack zu den Opfern eines Staatsterrors heilig sprechen, der nicht stattgefunden hat.
      #
      Dann ein letztes Wort noch zu China. Es ist ja kein Staatsgeheimnis, dass während der Größten Hungerkatastrophe, die jemals über die Menschheit hereinbrach, über 40.000.000 Chinesen umgekommen sind. Und es muss auch gar nicht geleugnet werden, dass sie hauptsächlich die Folge einer vollkommen falschen Freß-Feind-Bekämpfung war, so dass Getreide-Schädlinge sich ungehindert ausbreiten konnten, die ganze Ernten vernicht haben. China konnte vor allem im ländlichen Raum die Menschen nicht mehr ernähren. - Ganz oberflächlich betrachtet kann Mao dafür die Schuld gegeben werden - Die Hungersnot war aber eben nicht der wahre Grund für alle diese Zig-Millionen Toten - und deshalb nenne ich es auch einen Völkermord - und zwar einen Völkermord den die USA begangen haben, denn die Getreideüberschüsse der USA hätten ausgereicht alle diese hungernden, leidenden und sterbenden Menschen zu ernähren und China hätte dieses Getreide auch gekauft und bezahlt - ABER DIE USA HABEN LIEBER IHRE ÜBERSCHÜSSE VERNICHTET UND SO WILLENTLICH IN KAUF GENOMMEN, DAß ÜBER 40.000.000 Chinesen verhungerten.

      Löschen
    8. 1. die amerikanischen ureinwohner waren, soweit ich weiß, in stämme aufgeteilt. warum sie das als abwertenden begriff definieren entzieht sich meinem verständnis, für mich ist es einfach der korrekte und allgemein gebräuchliche begriff. nennen sie sie ruhig völker, aber die todeszahlen, die ich natürlich nicht leugne, wird das nicht verändern und ist damit für die diskussion völlig irrelevant.
      2. ich verharmlose gar nichts, ich sagte bewusst "gewaltsame umsiedlung". das impliziert viele tote und wird auch von der UN als tatbestand des völkermords (die nennen es "gewaltsame vertreibung", "ethnische säuberung" oder ähnliches, genau das meinte ich) aufgefasst. ich nenne die dinge nur beim namen. alle wissen doch, was eine gewaltsame umsiedlung für die betroffenen bedeutet, erst recht wenn ich im gleichen satz von todeszahlen spreche. der versuch mir mit rhetorischen haarspaltereien irgendwas zu unterstellen zeigt nur, wie schlecht sie ihre positionen sonst halten können.
      3. sie leugnen weiterhin alle kommunistischen verbrechen
      4. meine rechnungen sind korrekt, ich habe sie überhaupt erst angesetzt, weil sie das gegenteil beweisen wollten und kläglich damit gescheitert sind. jetzt zu behaupten, die zahlen würden keine rolle spielen zeigt nur, dass sie von ihren irrtümern ablenken wollen.
      5. mao und stalin waren in ihren ländern das was hitler in deutschland war. sie standen an der spitze ihrer systeme und trugen für alles die verantwortung. die toten, die gezählt werden, sind durch politik und wirtschaftpolitik zustande gekommen, wem sonst außer den politikern wäre hierfür die schuld zuzuweisen? es ist interessant, dass sie behaupten, mao und stalin würde keine schuld treffen, denn viele nazis behaupten analog dazu, dass "hitler nichts gewusst hätte", was natürlich unfug ist.
      6. die verantwortung habe ich nicht auf das gemeinwesen gelegt, sondern auf die funktionsträger dieses gemeinwesens, und die höchsten funktionsträger waren mao und stalin.
      7. die existenz "faschistischer banden" in der sowjetunion war reine propaganda. es wurden einfach alle politischen gegner als faschisten bezeichnet um sie auszurauben und umzubringen, oder um ihre kritik verstummen zu lassen.
      8. die hungersnot in china wurde durch die misswirtschaft maos ausgelöst und nicht durch natürliche ursachen. die vorgehensweise ist uns bekannt: er hat den besitzern das land gestohlen, etliche von ihnen umgebracht und ineffiziente staatsbetriebe draufgesetzt, die wenig produziert haben. außerdem hat er viele wirtschaftliche ressourcen in staatliche industriebetriebe umgeleitet. die usa hatten da nicht helfen können, da die sozialistische regierung die von mao verursachte humanitäre katastrophe nach außen hin nicht zugegeben hat und jegliche hilfslieferungen verhinderte. um der außenwelt zu beweisen wie gut sein system doch angeblich funktioniert haben die chinesen sogar güter an die ddr geschickt! unfassbar, mit welchen tricks sie versuchen der usa für alles die schuld in die schuhe zu schieben! die meisten ideologen versuchen einfach die tatsachen zu vertuschen.

      Löschen
    9. "ich nenne die dinge nur beim namen."

      Nein, dass TUN gerade SIE gar nicht. Die Völkermorde an den Menschen in Nordamerika ist kein "Ding" und diese Toten eben NICHT "absolut vernachlässigbar" - schon gar nicht in einem Vergleich mit anderen Völkermorden - als ob der Völkermord an den Hutus und Tutsis in Ruanda schlimmer sei, weil dabei über eine Millionen Menschen in einem kurzen Zeitraum abgeschlachtet wurden und eine kleine Indianer-Siedlung mit ein paar hundert Menschen deshalb "absolut vernachlässigbar" ist, weil es ja "NUR" ein paar hundert Menschen waren, die einem Massenmord zum Opfer fielen. PFUI. PFUI. PFUI. Geschwätz von rassistischen Lumpen.
      #
      Bevor ich "alle kommunistischen Verbrechen weiterhin leugnen" kann, müssen SIE mir erst einmal ein "kommunistisches Verbrechen" nennen. Das aber gerade TUN Sie nie, weil Sie es nicht beweisen können und deshalb nennen Sie alle möglichen Verbrechen, die in der UdSSR und China - wie in jedem anderen Land, ja sogar in jedem Großkonzern, jeder religiösen Organsiation vorkommen - vorgekommen sind "kommunistisch", um den Kommunismus diffamieren zu können, sehr wohl wissend, dass es den Kommunismus überhaupt noch nicht als Gesellschaftsform gegeben hat.
      #
      Sie spinnen total, mir zu unterstellen, ich wollte Ihnen das Gegenteil irgendwelcher Opferzahlen beweisen. Plem Plem/
      #
      Ich befasse mich nicht mit der "Schuld-Frage". Ich behaupte also von keinem Menschen, "dass ihn eine oder keine Schuld treffen würde" - derartigen Spielchen des Christentums, spiele ich gar nicht mit.
      #
      zu 7. Sie tragen etwas vor, dass jeder Holocaust-Leugner, Nazi und Zionist behauptet. "Bandera" war kein Faschist, seine faschistischen Banden, die Russen, Deutsche und Juden abgeschlachtet haben, waren Freiheitskämpfer.
      #
      zu 8. Diese Art der Geschichtsverfälschung und Tatsachen-Verdrehung ist an chauvinistischer Hohlheit und delittantenhafter Oberflächlichkeit nicht mehr zu überbieten.
      Richtig - Sie, ein Gesindel- und Lumpen-"Ideologe", sprich faschistischer Hetzer, vertuschen aber nicht nur die Tatsachen, Sie verdrehen diese bis in die absurdeste Entartung, so dass aus Tatsachen und Wirklichkeit nichts als ein irreligiöse "Meinung" übrig bleibt, um seinen tiefsitzenden Hass auf die Menschen und sein faschistoides und vom IRREN WAHN des Rassismus zerstörtes Denken, noch irgendwie "als plausibel" vor sich selbst zu rechtfertigen.

      Löschen
    10. man kann zahlen vergleichen. wenn eine zahl 100 oder mehr mal kleiner ist als eine andere, so nennen mir sie vergleichsweise vernachlässigbar. das kann nicht verhindert werden, sonst müssten wir jeden toten in jeder geschichtsperiode beim namen nennen um ihn entsprechend zu würdigen. das ist bei einer sinnvollen analyse der geschichte nicht durchführbar. wir müssen größenverhältnisse vergleichen. sie reißen meine aussagen aus dem kontext um sie in einem schlechten licht dastehen zu lassen, d.h. sie versuchen zu MANIPULIEREN was gleichbedeutend ist mit LÜGEN. ich muss mich für meine aussagen nicht schämen weil sie korrekt sind. und moralisch bin ich ihnen keineswegs unterlegen. da können sie ihre beleidigungen noch so oft wiederholen.
      zu den kommunistischen verbrechen gibt es genug literatur. suchen sie , sie werden schnell fündig.

      Löschen
  10. Ihre Lügen werden nicht dadurch wahr, dass Sie diese ständig wiederholen.

    Impertinente ignorante Dummschwätzer wie Sie, erhalten von mir gar keine Beweise mehr, denn Sie sind gar nicht an der Wahrheit interessiert, sondern nur daran eine GEGLAUBTE Wirklichkeit weiterhin wahr halten zu können, weil Sie NICHT akzeptieren können, dass Sie genau, wie der Rest von uns im Westen Deppen doof Gehaltene Dummköpfe, mit Lügen verarscht wurden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wiederhole sie nicht für sie, sondern weil der schwachsinn, den sie absondern, nicht unwidersprochen stehen gelassen werden kann. das bin ich schon den opfern dieser massenmörder schuldig. sie liefern keine beweise, weil sie KEINE HABEN. stattdessen kommen nur provokationen von ihnen, aber auf dieses niveau werde ich mich NIEMALS herablassen.

      Löschen
  11. "Anonym18. April 2015 um 17:35 ich wiederhole sie [die Lügen] nicht für sie, sondern weil der schwachsinn, den sie absondern, nicht unwidersprochen stehen gelassen werden kann. das bin ich schon den opfern dieser massenmörder schuldig. sie liefern keine beweise, weil sie KEINE HABEN. stattdessen kommen nur provokationen von ihnen, aber auf dieses niveau werde ich mich NIEMALS herablassen."

    DANKE, dass Sie zugeben, dass Sie die LÜGEN nur deshalb wiederholen, weil LOL LOL ich angeblich Schwachsinn absonder.

    Im Gegensatz zu Ihnen, kann ich das, was Sie als Schwachsinn bezeichnen, empirisch als Tatsachen belegen, während Sie nur allgemein vage Behauptungen, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben, nachplappern. Sie sind es, der auf allen möglichen Blogs Lügen erzählt. Sie sind der Büttel, der die Fälschungen der Geschichte WIDER BESSERES WISSEN verbreitet.

    Sie nehmen billigend in Kauf und dulden die Völkermorde an den Völkern Amerikas "absolut vernachlässigbar"

    Millionen GEMORDETE Männer, Frauen Kinder sind FÜR SIE "absolut vernachlässigbar". PFUI! - Sie LUMP, Sie verbohrter RASSIST, Sie NAZI, Sie FASCHIST - Sie widerlicher LÜGNER, LÜGNER, LÜGNER.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nichts beweisen sie. ihre zahlen sind frei erfunden. wahrscheinlich wissen sie nicht einmal was "empirie ist"! ich sagte auch nie, dass alle völkermorde in der ganzen geschichte von nord-und südamerika vernachlässigbar sind, sondern dass die totenzahlen in den usa im 19. jhd IN RELATION zu den späteren völkermorden sehr gering sind. ihre absichtliche fehlinterpretation ist eine absichtliche LÜGE und ihre "moralische" entrüstung nur eine show, weil ihnen klar ist, dass sie nicht die wahrheit sagen.

      Löschen
    2. mit "sie" bezog ich mich selbstverständlich auf die wahrheit. ich kann nichts zugeben was nicht stimmt und nie stimmen wird.

      Löschen
  12. Herr Anonym, jetzt reicht es mit deinem Schmarrn, den du hier verbrätst. Ab jetzt wirst du gelöscht. Geselle dich zu deine faschistoiden Gesinnungsfreunden. Hier hast du nichts zu suchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt geht er schnell auf anderen Blogs "petzen" .... der Einar, der Einar hat mich zu unrecht behandelt ...
      Ich werde morgen mal schauen, was er im Saker über dich ablässt.

      Löschen
  13. Liebe Blogfreunde, was haltet Ihr von dem Link www.red-channel.de/geschichtsluegen.htm ? Mag Einar den veröffentlichen ? Wenn ich über Stalin, DDR positives schreibe und über Kapitalisten samt deren brutalen Folterapparat KONKRET negatives, möchte ich als erstes die Schweigespirale durchbrechen. Und darin bin ich erfahrungsgemäß sehr gut.
    Der Troll hat sich schon im Marx Forum (Volkswirtschaft) lächerlich gemacht. Genau wie hier hat er weder konkretes noch abstraktes verstanden oder mal sich etwas vorinformiert. Sondern einfach mit Textbausteinen rumgestänkert. Er hat sich auch NIE über die staatlich legalisierten Morde und Folter der Polizei / Psychiatrie in Deutschland schlau gemacht. Dabei wissen dies sogar die bildungsfernsten Mitbürger, die ich aus meiner ehrenamtlichen Tätigkeit kenne ! Sich selbst verratend und dumm schreibt er von "UNSERER" Polizei. Ein alter Schulfreund hat selber auf diese Art und Weise jahrelang rumgetrollt. Das heißt hetzerische Textbausteine gegen DDR, Stalin, Putin, Linke, Iran, China einerseits, und Unterstützung für Polizeibrutalität, für Zwangspsychiatrie, für Israel, NATO, für kapitalistisches Terror Regime mit Streikverbot anderseits... Dafür wurde seine Haftstrafe in Bewährung umgewandelt, sein Führerschein blieb erhalten, er durfte weiter mit Drogen machen, seine Kampfhunde unangeleint auf Kinderspielplätzen lasssen, und er blieb vor Strafen des Arbeitsamtes verschont.
    Relative Polizeischikanen in Deutschland : Selbst George W Bush und der türkische Innen Minister hatten damals kritisiert, dass Deutsche Polizisten selbst auf Kleinkriminelle, harmloseste / systemstabilisierende Demos dummerweise brutalst vorgehen. Was wollen die erst machen, wenn der Springer Konzern, EZB in Flammen aufgeht oder der Bundestag gestürmt wird ?
    Keine Anngst, wenn alles gut / solidarisch organisiert ist und die Teilnehmerzahl plus eigene Ordner und konsequente Führungskräfte stimmt, flüchten die wie verängstigte Hasen bzw. schliessen sich an. Ja seit über 40 Jahren hab ich auch genug Polizeikontakte als Info Quelle.
    Usraelische oder Reichsdeutsche Forentrolle kann man NICHT am ersten Beitrag erkennen. Aber nach ein paar Beiträgen entlarven die sich durch ihre dummen Textbausteine (auch wenn die nur im Kopf sind) zu 100 Prozent. So wie die sich zu 100 Prozent weigern , sich in Fakten einzuarbeiten.
    Dagegen MUSS man dem verblödeten Mainstream Kommentator ehrlich helfen. Sei es durch Verweise auf auf Quellen oder durch Fragen, an die er sich und seine Einstellung selber prüfen kann. Auch Wir sollten kritisch Fragen als positive Herausforderung verstehen - Dank an Georg Löding - und nicht besserwisserisch abtun.
    Vielleicht sollte EINAR ja von rotepille, franz ja einen Kommentar in Frageform pro Tag zulassen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zum 100. mal, ich bin nicht franz. franz vertritt andere ansichten, er mag den kapitalismus auch nicht wirklich (redet negativ über profite, lesen sie seine kommentare bei saker). außerdem ist er was die ukrainekrise angeht voll auf seiten der russen, da stimme ich auch nicht mit ihm überein. und lächerlich gemacht hab ich mich im marxforum sicher nicht. meine fragen wurden einfach nicht beantwortet.
      und jetzt erklären sie mir das mit den "textbausteinen im kopf" mal genauer. können sie neuerdings gedanken lesen, über wlan? glauben sie wirklich, ich wäre "bildungsfern"? ahaha. und dieser löding braucht mir sicher nicht zu "helfen", der hat mir heute wohl jede beleidigung an den kopf geworfen, die ihm eingefallen ist. der sollte seine nerven schonen und zurück zu sascha gehen, denn ich habe keine lust hunderte falsche namen für accounts erfinden zu müssen, um ihm auch dort zu widersprechen.

      Löschen
    2. Anonym versucht mal wieder nicht Franz, Franz H. tote Pille, rotepille usw. zu sein. LOL.
      Das sonderbare - vielleicht sind es ja wirklich Textbausteine - ist aber der Stil, die Art des "Angriffs", dieses ICH, der Gute - Ihr die Bösen, diese gespielte Rolle des unschuldigen Opfers OHNE je etwas zu den Themen vorzutragen, Einsichten zu vermitteln, Informationen auszutauschen, (Fragen stellen kommt gar nicht in Frage) und jeden mit Vorwürfen, Lügen und Unterstellungen und Verleumdungen anzugehen, dieses auf Mimose-Tun, dieses gekünzelte und ständige "Du" "Ihr" habt mich jetzt aber verletzt.
      #
      ... und dann denkt er auch noch, dass mir keine Beleidigungen eingefallen wären. LOL. Dabei habe ich nur Rücksicht auf diesen Blog genommen ... denn meine Beleidigungen waren ja geradezu Schmeicheleien für einen derart widerlichen Faschisten.
      #
      Der denkt wirklich, dass die Leugnung von Völkermord Keine Beleidigung sei, - einmal schrieb mir dieser Wahnsinnige sogar, dass die kleinen Säuglinge, Babies und Kinder, die in den Konzentrationslagern ermordet wurden, eben für ein Vorhergehendes Leben, für schlechte Taten "sich ausgesucht haben, dort ermordet zu werden" und forderte auch noch ein, dass ich das auf meinem Blog freischalte. Der Typ ist einfach nur ... da oben ... "ich habe ihn zensiert"

      Löschen
    3. wow, was für lügen der typ hier ablässt. nie im leben habe ich so etwas geschrieben. herr schlereth, sie wissen doch dass ich nicht der typ bin der so etwas sagen würde. ich finde, diese verleumdung geht zu weit und sollte von ihnen gelöscht oder wenigstens klar als unsinn und lüge benannt werden. er postet es sogar um 3:10 nachts in der hoffnung, ich würde nicht wach sein und darauf nicht antworten! jetzt müssten aber alle begriffen haben, was sache ist und wer wie tickt!

      Löschen
    4. @ Anonym 19. April 2015 um 04:06

      Ich schreibe - nicht wie ein Feigling, der Sie sind - mit meinem richtigen Namen. Sie aber verstecken sich, weil Sie viel zu verbergen haben.
      #
      Weil Sie anonym und unter verschiedenen Pseudonymen schreiben und die gleichen, sehr oft Dieselben Formulierungen verwenden, wie "Berliner", Franz H. Franz, "freiheitundwahrheit" SIND Sie derjenige, der mir schrieb, dass "die kleinen Säuglinge, Babies und Kinder, die in den Konzentrationslagern ermordet wurden, eben für ein Vorhergehendes Leben, für schlechte Taten "sich ausgesucht haben, dort ermordet zu werden" und auch noch eingefordert haben, dass ich das auf meinem Blog freischalte."
      #
      Solange Sie, wie "Berliner", Franz H. Franz, "freiheitundwahrheit" dieselbe Propaganda verbreiten, die gleichen Lügen über mich erzählen, SIND SIE DIESELBE PERSON. Und da ich sowohl die Taktiken als auch die Strategie der Scientology kenne, deren Methoden SIE hier anwenden, lässt das für mich nur einen Schluss zu: Sie sind ein Mitglied dieser Organisation oder arbeiten mit einer Klein-Gruppe gezielt zusammen, um eine Geschichtsfälschung als "Wahrheit" aufrechtzuerhalten.
      #
      Mal schreiben Sie unter dem Anschein ein Christ, Nazi, Demokrat, Antifaschist, gar ein Krishna-Jünger zu sein und verbreiten dann unter diesen "Bezeichnungen" Vorurteile, die die unerfahrenen oder Menschen ohne Kenntnis sowieso haben und sich dann in ihren Vorurteilen bestätigt fühlen.
      Eines von vielen Bespielen. Sie behaupten unter anderem "Christ" zu sein und wollen dann die Leute Glauben-Machen, dass Jesus die Reinkarnation gelehrt hat und ein derartiger Unsinn sogar in der "Bibel" stehen würde, obwohl das nicht einmal in den hier vorliegenden gefälschten Bibeln erwähnt wird. Dann wie aus dem Nichts sind sie plötzlich ein Experte für die Geschichte der Völker Nordamerikas und verteidigen den an diesen Völkern begangenen Massenmord als "absolut vernachlässigbar" - den Rest den Sie beispielsweise beim Saker zum Schlechten gegeben haben, muss ich nicht erwähnen.

      Löschen
    5. immer noch eine lüge. ich schreibe weder als franz, noch als franz h, noch als berliner, noch als freiheitundwahrheit. und auf ihrem blog schon mal gar nicht. ich verteidige keine morde oder völkermorde. das sind alles von ihnen erfundene lügen. es ist ganz einfach zu beweisen: franz schreibt prorussisch, ich tue das nicht. von den anderen kommentatoren habe ich bisher keine zeile gelesen. ich würde niemals im leben die dinge von mir geben, die sie mir unterstellen. nicht mal im traum. fragen sie herrn schlereth, ob er das für glaubwürdig hält, denn auf dieser seite kommentiere ich schon länger. als rationalist glaube ich natürlich nicht an vorhergehende leben oder ähnliches. HERR SCHLERETH BITTE SAGEN SIE DEM, DASS ER ABSOLUTEN UNFUG ERZÄHLT.
      wenn ich mit leuten wie ihnen diskutiere ist es doch klar, dass ich nicht meine richtigen daten preisgebe. jeder, der diese diskussion mitgelesen hat und ihre hasstiraden, beleidigungen und verleumdungen gegen mich sieht wird das verstehen. ich traue ihnen kein bisschen. das ist übrigens ein weiterer beweis, dass ich nicht franz oder der beliner sein kann, denn jemandem wie ihnen würde ich nicht einmal meinen vornamen oder überhaupt hinweise auf persönliche daten nennen.

      Löschen
    6. Anonym 19. April 2015 um 14:44: jeder, der diese diskussion mitgelesen hat und ihre hasstiraden, beleidigungen und verleumdungen gegen mich sieht wird das verstehen.
      das sind alles von ihnen erfundene lügen.

      Berliner: jeder, der diese diskussion mitgelesen hat und ihre hasstiraden, beleidigungen und verleumdungen gegen mich sieht wird das verstehen. das sind alles von ihnen erfundene lügen.

      Franz: jeder, der diese diskussion mitgelesen hat und ihre hasstiraden, beleidigungen und verleumdungen gegen mich sieht wird das verstehen. das sind alles von ihnen erfundene lügen.

      Franz H: jeder, der diese diskussion mitgelesen hat und ihre hasstiraden, beleidigungen und verleumdungen gegen mich sieht wird das verstehen. das sind alles von ihnen erfundene lügen.

      freiheitundwahrheit: jeder, der diese diskussion mitgelesen hat und ihre hasstiraden, beleidigungen und verleumdungen gegen mich sieht wird das verstehen. das sind alles von ihnen erfundene lügen.

      LEGEN SIE EINFACH MAL NE ANDERE PLATTE AUF, die ist verkratzt und gibt ständig wiederholend DASSELBE Geleier wieder!!!

      Löschen
    7. zeigen sie den lesern doch bitte die links auf die seiten, wo berliner, franz, franz h und freiheitundwahrheit diese worte gesagt haben sollen! das schöne ist, solche links können sie gar nicht haben, weil ich weder berliner, franz, franz h noch freiheitundwahrheit bin! sie haben sich selbst ausmanövriert!

      Löschen
    8. @ Montage Kurt // Das Wissen um Tatsachen der Vergangenheit ist wichtig. Dabei In der Vergangenheit stecken zu bleiben, die mit der Gegenwart nichts mehr zu tun hat, aber eine Gefahr, die zu reiner Unterhaltung führt. Ich zitiere mal ein wenig aus "Was tun?" von Lenin:
      Eine der Grundbedingungen für die notwendige Erweiterung der politischen Agitation ist aber die Organisierung allseitiger politischer Enthüllungen. Anders als durch diese Enthüllungen kann das politische Bewußtsein und die revolutionäre Aktivität der Massen nicht herangebildet werden. Darum ist diese Art Tätigkeit eine der wichtigsten Funktionen der gesamten internationalen Sozialdemokratie, denn auch die politische Freiheit beseitigt keineswegs die Sphäre, auf die diese Enthüllungen gerichtet sind, sondern verschiebt sie nur.

      Zum Beispiel ist es besonders die deutsche Partei, die gerade dank der ungeschwächten Energie ihrer politischen Enthüllungskampagne ihre Positionen festigt und ihren Einfluß erweitert. Das Bewußtsein der Arbeiterklasse kann kein wahrhaft politisches sein, wenn die Arbeiter nicht gelernt haben, auf alle und jegliche Fälle von Willkür und Unterdrückung, von Gewalt und Mißbrauch zu reagieren, welche Klassen diese Fälle auch betreffen mögen, und eben vom sozialdemokratischen und nicht von irgendeinem anderen Standpunkt aus zu reagieren.

      Das Bewußtsein der Arbeitermassen kann kein wahrhaftes Klassenbewußtsein sein, wenn die Arbeiter es nicht an konkreten und dazu unbedingt an brennenden (aktuellen) politischen Tatsachen und Ereignissen lernen, jede andere Klasse der Gesellschaft in allen Erscheinungsformen des geistigen, moralischen und politischen Lebens dieser Klassen zu beobachten; wenn sie es nicht lernen, die materialistische Analyse und materialistische Beurteilung aller Seiten der Tätigkeit und des Lebens aller Klassen, Schichten und Gruppen der Bevölkerung in der Praxis anzuwenden. Wer die Aufmerksamkeit, die Beobachtungsgabe und das Bewußtsein der Arbeiterklasse ausschließlich oder auch nur vorwiegend auf sie selber lenkt, der ist kein Sozialdemokrat, denn die Selbsterkenntnis der Arbeiterklasse ist untrennbar verbunden mit der absoluten Klarheit nicht nur der theoretischen ... sogar richtiger gesagt: nicht so sehr der theoretischen als vielmehr der durch die Erfahrung des politischen Lebens erarbeiteten Vorstellungen von den Wechselbeziehungen aller Klassen der modernen Gesellschaft.
      Darum eben ist die Predigt unserer „Ökonomisten“, daß der ökonomische Kampf das weitest anwendbare Mittel zur Einbeziehung der Massen in die politische Bewegung sei, so überaus schädlich und ihrer praktischen Bedeutung nach so überaus reaktionär.

      Um Sozialdemokrat zu werden, [Anmerkung von mir: – da dieser Begriff nur derart abgedroschen wurde und nichts mehr sagend ist, der „Schatten eines Leeren Gespenstes“ – wir schrieben das Jahr 2014 – kann heute hier nur noch Kommunist, am besten Stalinist oder stalinistischer Kommunist stehen, um den ganzen Abfall der „Sozialdemokratie“ hervorzuheben, denn im Grunde ist sie doch zu nichts weiter degradiert als zu einem Äffchen der Kapitalisten. Sie zu reformieren, ja nur reformieren zu wollen, hieße den Dr. Martin Luther machen, um den Kapitalismus weitere 500 bis 1000 Jahre zu stabilisieren) –: ]

      Löschen
    9. Um Kommunist zu werden, muß der Arbeiter eine klare Vorstellung haben von dem ökonomischen Wesen und dem sozialen und politischen Gesicht des Gutsbesitzers und des Pfaffen, des hohen Beamten und des Bauern, des Studenten und des Lumpenproletariers, muß er ihre starken und schwachen Seiten kennen, muß er sich in den landläufigen Phrasen und all den Sophistereien auskennen, mit denen jede Klasse und jede Schicht ihre egoistischen Neigungen und ihr wahres „Innere“ verhüllt, muß er sich darin auskennen, welche Institutionen und welche Gesetze diese oder jene Interessen zum Ausdruck bringen und in welcher Weise sie es tun.

      Diese „klare Vorstellung“ aber kann aus keinem Buche gewonnen werden; sie kann uns nur durch lebendige Bilder aus dem Leben und durch Enthüllungen gegeben werden, die auf frischer Spur alles fixieren, was im gegebenen Moment um uns herum vor sich geht, wovon jedermann auf seine Art spricht oder wenigstens flüstert, was in bestimmten Ereignissen, in bestimmten Zahlen, in bestimmten Gerichtsurteilen usw. usw. seinen Ausdruck, findet. Diese allseitigen politischen Enthüllungen sind die notwendige und die wichtigste Vorbedingung für die Erziehung der Massen zur revolutionären Aktivität.

      [Anmerkung von mir: – Eine hohe Gabe der mentalen Konzentration ist hier zwingend erforderlich und eine überhaupt schon ans psychotisch gehende Analysefähigkeit, die einen aber nicht irren machen darf, ist hierzu geradezu zwingend notwendig – ein logisch sehr scharfes Denken, dass sich keine Patzer bei der Verwendung von Begriffen erlaubt, ist eine elementare Voraussetzung, denn es geht hier um Leben oder Tod und nicht um das Anpreisen irgendeiner Ware oder gerade zur Aktualität erhobenen neuen Mode. –]

      Löschen
    10. Warum zeigt der russische Arbeiter noch so wenig seine revolutionäre Aktivität in bezug auf die bestialische Behandlung des Volkes durch die Polizei, in bezug auf die Verfolgungen der Sektierer, die Mißhandlungen der Bauern, das Wüten der Zensur, - die Soldatenschindereien, die Verfolgung selbst der harmlosesten kulturellen Bestrebungen usw.? Darum etwa, weil ihn der „ökonomische Kampf“ nicht da rauf „stößt“, weil ihm das keine „greifbaren Resultate verheißt“ und wenig „Positives“ gibt?
      Nein, eine solche Ansicht ist, wie gesagt, nichts anderes als der Versuch, die eigene Schuld anderen in die Schuhe zu schieben, das eigene Philistertum (alias Bernsteinianertum) auf die Arbeitermasse abzuwälzen.
      Wir müssen es uns selbst, unserem Zurückbleiben hinter der Bewegung der Massen zuschreiben, daß wir es noch nicht verstanden haben, genügend umfassende, aufrüttelnde, rasche Enthüllungen all dieser Schandtaten zu organisieren.

      Tun wir das (und wir können und müssen es tun), so wird auch der unentwickeltste Arbeiter verstehen oder fühlen, daß der Student und der Sektierer, der Bauer und der Schriftsteller von derselben finsteren Macht verhöhnt und mißhandelt werden, die ihn selber auf Schritt und Tritt unterdrückt, und sobald er das fühlt, wird er von dem Willen, unwiderstehlich von dem Willen beseelt werden, auch selbst zu reagieren, wird es dann verstehen, heute den Zensoren Katzenmusik zu machen, morgen vor dem Hause des Gouverneurs. der einen Bauernaufstand unterdrückt hat, zu demonstrieren übermorgen den Gendarmen im Priesterrock, die die Arbeit der Heiligen Inquisition verrichten, eine Lektion zu erteilen usw.

      Wir haben noch sehr wenig, fast nichts getan, um schnell allseitige Enthüllungen unter die Arbeitermassen zu bringen. Vielen von uns ist diese ihre Pflicht noch gar nicht zum Bewußtsein gekommen, sie trotten spontan hinter dem „unscheinbaren Tageskampf“ im engen Rahmen des Fabriklebens einher. Bei dieser Sachlage sagen: „Die Iskra hat die Tendenz, die Bedeutung der Vorwärtsbewegung des unscheinbaren Tageskampfes im Vergleich zur Propaganda glänzender und vollendeter Ideen herabzusetzen“ (Martynow, S.61), heißt die Partei zurück zerren, heißt unsere mangelnde Vorbereitung, unsere Rückständigkeit verteidigen und preisen.

      Was den Appell an die Massen zur Aktion betrifft, so wird das von selbst kommen, sobald es eine energische politische Agitation, lebendige und aufrüttelnde Enthüllungen geben wird. Jemand auf frischer Tat ertappen und ihn sofort vor aller Welt brandmarken – das wirkt schon an sich besser als jeder „Appell“, das wirkt oft so, daß man nachher nicht mehr feststellen kann, wer eigentlich an die Menge „appelliert“ und wer eigentlich diesen oder jenen Plan der Demonstration vorgeschlagen hat usw. Appellieren – nicht im allgemeinen, sondern im konkreten Sinne des Wortes – kann man nur am Ort der Handlung, appellieren kann nur, wer selber und sofort mitmacht. Unsere Sache, die Sache der sozialdemokratischen Publizisten, aber ist es, die politischen Enthüllungen und die politische Agitation zu vertiefen, zu erweitern und zu verstärken.

      Löschen
    11. ich warte immer noch auf die links, die sie nicht liefern können (siehe 3 kommentare weiter oben).... hoffen sie die blamage mit den 3 seiten text vertuschen zu können? wie fühlt es sich an, beim lügen erwischt zu werden?

      Löschen
  14. @ Anonym 19. April 2015 um 15:54

    Lumpen, wie Ihnen, die von "ABSOLUT VERNACHLÄSSIGBAREN" Völkermorden faseln, MUSS ich gar nichts liefern.

    Hiermit beende ich Ihre weitere Versuche vom Thema abzulenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    2. * 1. satz: weil ich sie nur in relation zu viel größeren zahlen betrachte

      Löschen
  15. Ich habe gerade die ganzen Kommentare hier gelesen und bin tief erschüttert über die Lügen des Herrn Löding über mich und über seine Hetze gegen "Anonym".

    Ich bin der Franz H. aus dem Saker Blog, den Herr Löding als "Anonym" zu erkennen glaubt, obwohl jedem vernünftigen Menschen klar ist, dass "Anonym" und ich niemals dieselbe Person sein können.

    Ich bin 100%ig pro-russisch, ich stehe zu 100 Prozent auf der Seite von Neurussland und ich bin Deutscher. "Anonym" hat gesagt, dass er kein Deutscher ist.

    Was Herr Löding in Bezug auf die Reinkarnation über mich sagt, ist reine Lüge.
    Erklärbar nur, wenn man zu seinen Gunsten annimmt, dass er die Lehre der Reinkarnation nicht versteht und aus seinem falschen Verständnis heraus Argumente bildet.

    Dass Jesus die Reinkarnation lehrte, geht aus dem Neuen Testament hervor, obwohl dieses, wie Herr Löding richtig schreibt, verändert und gefälscht wurde.
    Wer mehr darüber erfahren möchte, kann dies auf dem Blog des "Theologen" tun.
    http://www.theologe.de/theologe2.htm

    Die Bhagavad Gita lehrt die Reinkarnation genauso wie Schamanen rund um die Welt. Es handelt sich um ein Urwissen der Menschheit.
    Jeder ist frei, daran zu glauben oder nicht.

    Dass Herr Löding die Reinkarnation nicht versteht und seine groben Mißverständnisse als Waffe gegen jene benutzt, welche sie verstehen, ist bedauerlich.

    Herr Löding hat seine eigene Religion erschaffen.
    Daran ist nichts auszusetzen, denn das macht jeder Mensch automatisch.

    Was ich ablehne, ist das Hetzen und Lügen, das Beleidigen und der Hass, den Herr Löding gegen Andersdenkende ausdrückt.
    Ich bin dafür, Sachargumente vorzutragen.
    Wer zu Beleidigungen greift, zeigt damit, dass ihm die Sachargumente fehlen.

    Ich habe mich allerdings auf dem Saker Blog gegen die Beleidigungen von Herrn Löding und Anderen zur Wehr gesetzt und diesen Aggressoren mit gleicher Münze herausgegeben.
    Man beachte die Reihenfolge und das Motiv.

    In meinem Fall war es ausnahmslos Notwehr gegen Mobber.
    Im Fall von Herrn Löding und den anderen Aggressoren waren es gezielte Beleidigungen, um zu kränken, um mich vom Blog zu vertreiben.

    Ich stehe dazu, dass sich ein Opfer von Schlägern zur Wehr setzen darf ... und zwar auch mit Schlägen und Tritten oder verbal.
    Man nennt das "Notwehr" oder "Selbstverteidigung".

    Deshalb ist die Volkswehr von Donezk und Lugansk für mich keine "Terrorbande", sondern es sind Freiheitskämpfer, welche sich zu Recht gegen die Faschisten wehren, welche mit Panzern und Mörderbanden zu ihnen gekommen sind, um ihnen ihre Nazi-Herrschaft aufzuzwingen.
    Die neurussische Armee handelt in Notwehr gegen Massenmörder, gegen Faschisten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. warum sind sie in der neurusslandfrage so sehr auf der seite der russen? die russisch-ukrainische geschichte war nicht gerade einfach und die extremen nationalisten bekommen sympatisanten beim ukrainischen volk schon dadurch, dass es diesen konflikt gibt und ihre historischen vorgänger auch gegen die russen gekämpft haben, deren herrschaft brutal war. kein land verliert gerne teile seines territoriums oder will minderheiten macht überlassen, die auch noch einer nation angehören, die dem land schaden großen zugefügt hat. die ukrainier wollen einfach herrn in ihrem eigenen land sein. der westen hat diese nationalistische strömung erkannt und hilft ihr um seinen einflussbereich zu erweitern. die neurussische armee könnte auch ihre waffen niederlegen und akzeptieren, dass das gebiet zur ukraine gehört. wer in russland leben will, sollte auch nach russland auswandern.

      Löschen
    2. Ach Franz H., darfst du nicht mehr auf dem Saker rumstänkern? Spielst du nun Jackal & Hide?

      Im Grunde ist es mir Jacke, wie Hose WARUM Sie andere Teilnehmer beleidigen. Sie werden schon Ihre Gründe dafür haben, wenn ich diese auch für absolut dumm und bescheuert halte.
      #
      Ein paar IHRER Beleidigungen: “Sie fielen dadurch auf, dass Sie mich in STRAFRECHTLICH RELEVANTER Weise beleidigten und Rufmord an mir betrieben.” "Das bedeutet, dass Einar auch das Gossenniveau unterstützt, dass er STRAFRECHTLICH RELEVANTE Beleidigungen, Verleumdungen und Rufmord an Andersdenkenden durch die obengenannten Hetzer unterstützt.” “stcorona hat sogar meine Ermordung gewünscht und gesagt, wenn er könnte, würde er mich persönlich ermorden.” “Thomas hat mir angedroht, mich zusammenzuschlagen.” “Einar ist also ein Unterstützer solcher Straftäter.” Das IST RUFMORD BEGEHEN UND LÜGEN VERBREITEN: UND ES SIND NICHT BLOßE “Beleidigungen”, das ist sogar kriminell! Sie bezichtigen nicht nur andere Menschen der Straftaten gegen Sie, sondern Sie definieren auch noch – als ob sie ein bestellter und vereidigter Richter seien – wer Ihrer MEINUNG nach straffällig geworden sei.
      #
      LEGEN SIE EINFACH MAL NE ANDERE PLATTE AUF, die Ihre ist verkratzt und gibt ständig wiederholend DASSELBE Geleier wieder!!!

      aber das hatte ich Ihnen ja bereits auf dem Blog von Einar Schlereth und beim Saker mitgeteilt, denn da spulen Sie ja den gleichen Senf ab, wie hier: http://vineyardsaker.de/uberuns/nachrichten-zum-blog/#comment-68790
      ...
      Es ist doch wunderbar, dass Scientologen und die Anhänger der Prophetin Gabriele Wittek offensichtlich nicht WISSEN, was eine PERSON überhaupt ist und Person und Mensch nicht auseinander halten können.
      ...
      Du Franz H. und Du "Anonym" seit aber in all den Foren in denen ihr versucht euren Mumpitz loszuwerden, NICHT einmal PERSON, sondern nichts als BLOßE MEINUNG
      ..................... und euren Mumpitz, teilweise WAHN, teilweise IRRER WAHN, und manchmal gefährlicher UNSINN, den kann ich, so viel ich will und lustig bin, beleidigen.

      Löschen
    3. Franz H. ... "Dass Herr Löding die Reinkarnation nicht versteht und seine groben Mißverständnisse als Waffe gegen jene benutzt, welche sie verstehen, ist bedauerlich."
      ...
      Sie, wie all die anderen, vom irreligiösen Wahn Deppen DOOF Gehalten, Vermuten halt, dass es "Dinge" gäbe, nur weil sie als Gedanken, als "Idee" im Kopf existieren.
      ...
      Karma = Schicksal? Sie meinen doch jetzt nicht die Drei, die den Lebensfaden weben und ihn dann abschneiden, oder?

      Für mich sind die Schuld, das Böse, das Schicksal, das Karma, die Reinkarnation und, was es sonst noch alles als Gedanken und Idee geben mag, wie “Gott”, Götter und weiterer Kokolores nichts weiter als Hirngespinste, um sich jenes, was dem Menschen Leiden (meist durch Verluste, die oft auch körperliche Schmerzen zur Folge haben können) verursacht, erklären zu können, damit er daran “psychisch” und physisch nicht zerbricht.

      Es sind weiter nichts als Weltbewältigungstechniken, die ich nicht (mehr) notwendig habe.

      Ich singe mein

      1. ICH BIN DER ICH BIN,
      2. Lobpreise meinen Vater im Himmel und ergänze es durch
      3. Laute, deren wahren Sinn ich nicht kenne.
      https://seidenmacher.wordpress.com/2015/04/15/karma-schicksal-reinkarnation-fegefeuer-holle/
      ...
      "Was ich ablehne, ist das Hetzen und Lügen, das Beleidigen und der Hass, den Herr Löding gegen Andersdenkende ausdrückt."
      ...
      Lüge No. # 1 von Ihnen: Ich hetze nicht gegen anders denkende Menschen
      Lüge No. # 2 von Ihnen: Ich lüge nicht über anders denkende Menschen
      Lüge No. # 3 von Ihnen: Ich beleidige keine anders denkende Menschen
      Lüge No. # 4 von Ihnen: Ich HASSE KEINE anders denkende Menschen
      ...
      Lüge No. # 4 von Ihnen: IST die LÜGE und die BELEIDIGUNG schlechthin, die SIE ohne jeden Beleg und Beweis ständig über mich als böses Gerücht in Umlauf bringen. DAS IST DER RUFMORD, den Sie an mir als Menschen und meinen Namen und somit an MEINER UNANTASTBAREN WÜRDE begehen, WEIL ich kein Feigling bin und meinen richtigen Namen nenne, während Sie als MEINUNG - also als Unperson - auftreteten, um Ihren IRREN WAHN, der Sie im Zustand der Illusion gefangen hält, aufrechterhalten zu können, weil Sie sich nie SELBER BEFREIT und ERWORBEN haben!!!

      Löschen
    4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    5. Meine Antwort hatte ich dir doch schon am 14. August 2014 geschrieben. Brauchst du die Wiederholung?
      https://seidenmacher.wordpress.com/2014/08/14/berliner-verehrt-stalin/

      "Sie sind unzurechnungsf'ähig"
      ...
      Also doch! Sie haben einen Sprung in der Schüssel! Aber vielleicht irre ich mich, und es ist gar keine Schallplatte, die einen Kratzer hat, sondern Sie haben einen MP3-Player verschluckt oder ist es eines von diesen alten Dingern "Walkman" genannt?
      #
      LEGEN SIE EINFACH MAL NE ANDERE PLATTE AUF, die Ihre ist verkratzt und gibt ständig wiederholend DASSELBE Geleier wieder!!!


      Löschen
    6. gut, dass sie dafür abwechslungsreich alle beleidigungen von a bis z aufsagen können. sind sie stolz darauf?

      Löschen
  16. Warum verbreiten SIE ständig LÜGEN, "Anonym"? --- Weil Sie ein LÜGNER sind. Also, mein Äffchen, mein Gamma-Male-Monkey: LESE: Ich bin ein Affe. Ich bin ein Lügner.
    ...
    Anonym 20. April 2015 um 03:04 ...
    LÜGE No. 1 "die russisch-ukrainische geschichte war nicht gerade einfach" --- das es keine Ukrainer und keine Ukraine gibt, hat es auch eine russisch-ukrainische Geschichte nie gegeben. Die Ukraine ist immer nur Name eines Gebietes gewesen, in dem viele verschiedene Völker leben, die von Russland in den Jahren 1648 bis 1783 von Russland befreit wurden, nach dem sie über ein ganzes schlechtes JAHRTAUSEND ständig überfallen, gejagt, gefangen genommen und wie Vieh als Sklaven gehandelt, verkauft und gehalten wurden. UND ZWAR VON DEN VASALLEN DES PAPSTES IN ZUSAMMENARBEIT MIT genuesischen und venezianischen Geldwechslern, Kaufleuten und Menschen-Händlern und den jeweiligen Herrschern in der Islamischen Welt.
    LÜGE No. 2: "Extreme, nicht mal einfache Nationalisten HABEN bei dem ""ukrainischen"" Volk Anerkennung oder Sympathie
    LÜGE No. 3: "!!! SIE sind mal wieder BEKLOPPT in Ihrem Kopf !!!, dass dass ""ukrainische"" Volk, wegen dieses Krieges Sympathien für jene Verbrecher, Massen- und Völkermörder und
    LÜGE No. 4 deren historischen Vorgänger - die Sie als Nationalisten bezeichnen, aber mit dem ""ukrainischen"" Volk gleichsetzten -, welches NOCH NIEMALS auch nur gegen einen einzigen Russen gekämpft hat, deren Herrschaft brutal gewesen sei, DENN die Völker in dem Gebiet, welches als Ukraine bezeichnet wird, SIND den Russen bis auf den heutigen Tag für die Befreiung DANKBAR, die mit der Annexion der Krim 1783 durch die deutsche Zarin Katharina II. die Große endgültig besiegelt wurde, und damit ein Jahrtausend voller Überfälle, Raubzüge und Massenmorde beendet hatte!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stalin hat in der ukraine völkermord begangen. das ist sicher etwas was die ukrainer den russen nicht vergessen haben. ihre geschichten über den papst haben sie wohl aus einem märchenbuch, über fiktion kann man nicht rational diskutieren.

      Löschen
    2. Hitler hat den Völkermord in der Ukraine befohlen, Himmler und Heidrich mit der SS, sowie die Wehrmacht, die mit über vier Millionen Soldaten die Sowjetunion überfallen hatte HABEN DEN VÖLKERMORD IN DER UKRAINE BEGANGEN.

      Die Kommunisten und die siegreichen Roten Armee unter der Leitung von Stalin haben die Ukraine von den faschistischen Monstern, die aus meiner Heimat Deutschland kamen, befreit!

      Selbstverständlich haben die Kommunisten und die Rote Armee unter der Leitung von Stalin in der Ukraine jeden Mörder und Massenmörder dem sie während und nach der Befreiung der Ukraine von den Faschisten habhaft werden konnten hingerichtet. Was Hitler, Himmler, Heidrich und Millionen anderer Deutscher in der Ukraine begangen haben, war a) ein "Rassekrieg" und b) ein Genozid an mehreren Völkern. Die Kommunisten und die Rote Armee unter Stalin haben die Ukraine so gründlich, wie es ging von diesem Massen-Raub-Mord GESINDEL, das Völkermorde begangen hat, gesäubert.

      ... und ich kann nun nichts dafür, dass Sie sich nicht für die europäische Geschichte interessieren. Und ich habe keine "Geschichten" über den Papst, sondern nenne nur Fakten, die selbst auf Wikipedia veröffentlicht sind. Dass niemand mit Ihnen rational diskutieren kann, haben Sie hinreichend unter Beweis gestellt. Aber es geht Ihnen ja hier auch gar nicht um Diskussion, sondern um die Diffamierung des Kommunismus, weil Sie halt den Kapitalismus und Faschismus für eine gute Sache halten. Im übrigen aber sind Sie auch gar nicht fähig zu diskutieren, denn dafür müssten Sie ja erst einmal das selbstständige Denken erlernt haben und sich der Logik unterwerfen, was Sie jedoch selbst verhindern, weil Sie bereits ahnen, dass Sie Ihr ganzes Leben lang nur verarscht wurden und von fremden Interessen benutzt worden sind, worunter das Selbstwertgefühl eines Menschen leidet und sein ganzes übriges Leben schwer erschüttert.

      Überwinden Sie Ihren absurden Stolz und werden Sie ein richtiger Mann. Niemand muss eine feige Memme bleiben. Schließlich habe ich es ja auch geschafft. Und was ich schaffe, dass kann nur wahrlich jeder andere Mensch auch.
      Oder haben Sie einfach Angst, dass ich Ihnen überlegen sei. Das ist albern. Sie haben nur noch nicht akzeptiert, dass Sie tatsächlich ein Gutes-Sein sind und nicht "der" oder "das", was andere über sie sagen oder denken.

      Tja, vielleicht denken Sie ja mal darüber nach und werden auch ein freier Mensch. Und Tschüß.

      Löschen
  17. "Anonym" schrieb:
    die ukrainier wollen einfach herrn in ihrem eigenen land sein. der westen hat diese nationalistische strömung erkannt und hilft ihr um seinen einflussbereich zu erweitern. die neurussische armee könnte auch ihre waffen niederlegen und akzeptieren, dass das gebiet zur ukraine gehört. wer in russland leben will, sollte auch nach russland auswandern.
    Zitat Ende

    Die Ukrainer sind jetzt unter dem Befehl Washingtons und nicht "Herr im eigenen Land".
    Der blutige Putsch wurde durch Washington und die EU viele Jahre vorbereitet, indem massiv Hass gegen Russland geschürt wurde.
    Nazis wurden unterstützt und an Waffen in Polen, Ungarn und in der Ukraine ausgebildet.

    Es handelt sich um keine "nationalistische" Strömung, sondern um eine Nazi-Bewegung, welche denselben Rassenwahn predigt wie die Nazis. Russen werden als Untermenschen bezeichnet und sollen ausgerottet werden.

    Ich kenne zufällig Ukrainer, die keine Unterstützer oder Anhänger der Nazis sind. Diese wollen die Freundschaft mit Russland und haben gleich zu Beginn des Maidan gesagt, wohin das führen wird.
    Darunter sind auch Ukrainer, die Verwandte in Lemberg haben. Diese haben erzählt, wie schön friedlich es durch den Maidan in Lemberg geworden war, denn alle Taugenichtse, Kriminelle und Alkoholiker wurden kostenlos per Bus nach Kiew gekarrt, um dort wie Geisteskranke auf dem Maidan zu hüpfen ( "Wer nicht hüpft, ist ein Moskali"). In Kiew bekamen das Gesindel Geld und kostenlose Verpflegung, außerdem konnte es stehlen und Menschen verprügeln.

    Nicht die Freiheitskämpfer im Donbass sollen ihre Waffen niederlegen, sondern jeder anständige Mensch auf der Welt sollte gegen die Nazis in Kiew kämpfen.

    Anonym, Sie unterstützen faschistische Mörderbanden. Wessen Geistes Kind sind Sie ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht schwafeln Franz H.

      GEH selber in den Donbas und kämpfe! Ne, das werden Sie nie! Sie haben nur ein großes Maul und Ihre Hosen sind jetzt schon vor lauter Feigheit voll geschissen - größer noch als Ihre große Klappe.

      Löschen
    2. Nicht schwafeln Franz H.

      GEH selber in den Donbas und kämpfe! Ne, das werden Sie nie! Sie haben nur ein großes Maul und Ihre Hosen sind jetzt schon vor lauter Feigheit voll geschissen - größer noch als Ihre große Klappe.

      ... Du wirst dort aber schnell umkommen --- aber das wäre doch total schön für Dich!!!
      Endlich könntest du als Besserer Stalin reinkarnieren und so dem Karma, das dich schon seit Ewigkeiten gefangen hält, entkommen ---

      Also, Auf! Auf! Auf zu einem glücklichen Tonband - äh, Tod in Neurussland. Was willste hier mit deinem Karma denn noch anfangen? Reinkarniere endlich als Mao! Weiche doch deinem Großen Glück nicht aus!
      Also, Auf! Auf! Auf zu einer Schallplatte ohne Kratzer ohne Sprung in der Schüssel - äh, Tod in Neurussland.

      Löschen
    3. @ Franz (und nur Franz, herr lödings meinung interessiert mich nicht)
      als kroate bin ich sehr skeptisch, wenn irgendein russe behauptet, jemand sei ein "faschist". sie wissen doch, dass dieses wort von den kommunisten inflationär gegen jeden benutzt wurde, der das kommunistische system abgelehnt hat oder der die nationalen interessen seines volkes höher gestellt hat als die der russen. der "antifaschismus" war und ist auch heute, wie wir an den antifa-horden sehen, eine progagandawaffe. richtige nazis sind selten, aber das wort wird heute wohl öfter als vor '45 verwendet! als mein land sich nach dem bankrott des kommunismus für die unabhängigkeit von yugoslawien entschieden hat, haben die serben, die in yugoslawien die hegemonialmacht waren und den rest unterdrückten, uns alle auch als faschisten bezeichnet und im westen als faschisten darstellen wollen. das ist ihnen wegen ihrer weltpolitischen unbedeutung und mangel an einfluss nicht wirklich gelungen. die serben hatten immer gute beziehnungen zu den russen, die propaganda war auch dieselbe, deshalb sind mir diese geschichten über "faschisten" alle suspekt. man darf auch den kgb und die russische propagandamaschine nicht unterschätzen, die wahrscheinlich viel effektiver arbeiten und mehr kontakte haben. sie finden hier viele verbündete, die alten sozialisten sowieso, aber jetzt auch die nationalistischen strömungen, die immer zu antiamerikanismus neigen (wie berechtigt sei jetzt mal dahingestellt). es ist klar, dass die ukrainer sich gegen eine so starke macht wie russland sich nicht alleine durchsetzen können, also übernehmen die amis in der zwischenzeit. unserem militär brauchten sie nur satellitenbilder zu liefern.

      Löschen
    4. RAUS MIT DEM USRAEL GESTEUERTEN ANTI RUSSISCHEN VOLLIDIOTEN.

      Löschen
    5. Also, Anonym, Sie haben mir hier gar nichts zu sagen. Und wenn Sie hier antikommunistische Hetze und Propaganda verbreiten, werden ich mich selbstverständlich dazu äußern. Wer denken Sie denn, was Sie sind? Der Blog-Wart, oder was?

      "als mein land sich nach dem bankrott des kommunismus für die unabhängigkeit von yugoslawien entschieden hat, haben die serben, die in yugoslawien die hegemonialmacht waren und den rest unterdrückten, uns alle auch als faschisten bezeichnet und im westen als faschisten darstellen wollen."

      Was dann Ihr Verschweigen des Völkermords von Faschisten, die sich nicht schämen, sich Kroaten zu nennen, an den Serben in der Krajina, erklärt?

      Wissen Sie was? Sie sind nichts weiter als ein deutscher Faschist, der nur behauptet, er sei Kroate, wie Franz H. behauptet, er sei Russe oder war das jetzt Kapitalist. Egal beide seit ihr Faschisten, denen es Spaß macht, ein wenig Hetze gegen die Menschen zu betreiben, die euren irren Wahn nicht teilen wollen.

      Löschen
    6. Also, Anonym, Sie haben mir hier gar nichts zu sagen. Und wenn Sie hier antikommunistische Hetze und Propaganda verbreiten, werden ich mich selbstverständlich dazu äußern. Wer denken Sie denn, was Sie sind? Der Blog-Wart, oder was?

      "als mein land sich nach dem bankrott des kommunismus für die unabhängigkeit von yugoslawien entschieden hat, haben die serben, die in yugoslawien die hegemonialmacht waren und den rest unterdrückten, uns alle auch als faschisten bezeichnet und im westen als faschisten darstellen wollen."

      Was dann Ihr Verschweigen des Völkermords von Faschisten, die sich nicht schämen, sich Kroaten zu nennen, an den Serben in der Krajina, erklärt?

      Wissen Sie was? Sie sind nichts weiter als ein deutscher Faschist, der nur behauptet, er sei Kroate, wie Franz H. behauptet, er sei Russe oder war das jetzt Kapitalist. Egal beide seit ihr Faschisten, denen es Spaß macht, ein wenig Hetze gegen die Menschen zu betreiben, die euren irren Wahn nicht teilen wollen.

      Löschen
    7. ich verbiete ihnen gar nichts. ich wollte ihnen nur die mühe ersparen, seitenweise lügen zu schreiben die ich aus desinteresse nicht einmal lesen werde, so wie jetzt.

      Löschen
  18. Anonym,
    ein Blog Administator hat einen meiner Kommentare gelöscht.
    Es macht keinen Sinn, auf diesem Blog zu diskutieren.
    Der Oberhetzer hier, Herr Löding, hat Narrenfreiheit. Er lügt, hetzt, verleumdet, was das Zeug hält.
    Wer ihm die Wahrheit entgegenhält, wird gelöscht.
    Dieser Blogbetreiber hat gezeigt, wessen Geistes Kind er ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es wurde nur dieser kommentar gelöscht. ich glaube, er wollte einfach verhindern, dass die diskussion mit löding weitergeführt wird, weil das ergebnis wieder 3 km beschimpfungen und lügen von herrn löding wären. ihre aussage über herrn löding, die dieser im darauffolgenden kommentar zitiert, war eine willkommene rechtfertigung dafür. ich glaube, dass ihm dieser löding genauso unangenehm ist wie uns, aber er kann es aus solidarität nicht zugeben, denn löding meinte auch er wäre kommunist. die weitere diskussion ist sinnlos und herr löding hat genug text geliefert, sodass die anderen leser sich selbst ein urteil über ihn bilden können.

      Löschen
    2. Schnell Franz H. ab zum Saker oder bei der Propagandaschau melden und weinen gehen.

      Löschen