Samstag, 5. September 2015

Die Flüchtlingskrise und die Unmenschlichkeit des europäischen Kapitalismus


Es ist eine tiefe Genugtuung für mich, dass es doch eine Menge Menschen gibt, die sich von der maßlosen Hetze der Medien und Politiker nicht ins Bockshorn jagen lassen, sondern ihre Menschlichkeit bewahrt haben. Und typisch ist, dass dann die Hetzer schockiert sind, genau wie über große anti-Kriegs-Demonstrationen. Beides jagt den Herrschenden einen höllischen Schrecken ein, denn dies könnten Keime für Widerstand sein, der eines Tages nicht mehr zu kontrollieren ist. Das Elend ist nur, dass weit und breit nicht der Ansatz zu einer koordinierten, revolutionären Führung vorhanden ist. Denn alles, was sich in der Nachkriegszeit als Opposition oder als links ausgab, erwies sich stets als eine Bande von Rosstäuschern und gekauften Marionetten der herrschenden Eliten. Das hat natürlich das Misstrauen des Volkes gegen jede Art von Organisation enorm vertieft. Verständlich, aber ein Fehler, wenn man darauf verzichtet, einen neuen Anlauf zu nehmen.
Peter Schwarz
28. August 2015


Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Die schreckliche Behandlung der Flüchtlinge, die über den Balkan und Italien in den vergangenen Wochen Schutz in Zentraleuropa  suchten, zeigt das brutale und unmenschliche Gesicht des europäischen Kapitalismus. Verzweifelte Menschen, die um ihr Leben fürchten, und aus den vom Krieg zerstörten Gebieten des Nahen Ostens und Nordafrikas fliehen, erwartet ein bitteres Schicksal.

Ist das die Lösung?
Jeder Tag bringt neue Freveltaten: Leichen, die im Mittelmeer schwimmen; Flüchtlinge ohne Nahrung und Wasser, die unter unerträglichen sanitären Bedingungen zusammengepfercht sind; Familien mit Kleinkindern, die gezwungen sind, hunderte Kilometer zu Fuß zu laufen; Polizisten, die Knüppel und Tränengas einsetzen gegen wehrlose Flüchtlinge und überall Grenzen und Barrieren mit Stacheldraht und Sicherheitskräften gesichtert, die die Flüchtlinge gewaltsam zurückweisen.

Gerade gestern sind zwei Boote mit bis zu 500 Flüchtlingen vor der Küste Lybiens gesunken; man fürchtet, dass hunderte tot sind. Unter ihnen waren Flüchtlinge aus Syrien, Bangladesch und verschiedenen afrikanischen Ländern, laut Medienberichten.

Dies kam nach der Entdeckung von 50 syrischen Leichen in einem LKW auf einer österreichischen Autobahn. Sie waren unterwegs erstickt. Das geparkte Fahrzeug wurde von einem Arbeiter gefunden, der eine Brühe aus Blut und Fleisch aus dem Wagen laufen sah.

Nur ein paar Kilometer weiter, im ruhigen Wien, antworteten die Staatschefs und Außenminister von Österreich, Italien, Deutschland und sechs westlichen Balkan-Ländern auf die schreckliche Entdeckung, indem sie strengere Maſnahmen gegen die nach Europa Fliehenden ergriffen. Die äußere Grenze Europas soll verstärkt und die Flüchtlingswege durch den westlichen Balkan besser kontrolliert werden. Sie gaben die Schuld an dem Massentod den „kriminellen Menschen-Händlern“, deren Geschäft blüht dank der Isolations-Politik der europäischen Mächte. Die Flüchtlingskrise lässt die Behauptung, dass die EU ein Hafen des Friedens, Wohlstands und internationalen Verständnisses ist, absurd klingen. Während Regierungen eng zusammenarbeiten, Europa in eine Festung zu verwandeln, wo tausende an den Grenzen sterben, wetteifern sie heftig, welcher Staat am effektivsten die Flüchtlinge zurückweisen und so schnell wie möglich in andre Länder schicken kann. Unterdessen haben besorgte politische Kommentatoren gewarnt, dass die Errichtung von neuen Grenzen und der Streit über Flüchtlingsquoten die EU zur Explosion bringen könnte.

England, dass nur 1 Prozent der syrischen Flüchtlinge aufgenommen hat, gibt Millionen aus, um den Eingang zum Euro-Tunnel in Calais zu verbarrikadieren, wo tausende Flüchtlinge im Elend leben und 12 in diesem Jahr bereits gestorben sind. Flüchtlinge, die ohne Erlaubnis arbeiten, erhalten drakonische Strafen.

Ungarn, ein Transitland auf der West-Balkan-Route hat einen 3.5 m hohen Zaun an der äußeren EU-Grenze zu Serbien errichtet und erwägt Maßnahmen, illegale Grenz-Übertretungen mit jahrelangem Gefängnis zu bestrafen.

Deutschland und Österreich, die Zielländer für viele Flüchtlinge, versuchen, sie mit unerträglichen Bedingungen in Haftzentren [oder sollte man KZ's sagen? D. Ü.], beschleunigter Ausweisung und der Streichung sozialer Hilfe abzuschrecken. Besonders Deutschland übt zusammen mit Frankreich Druck auf andere EU-Länder aus, um Flüchtlinge nach einem Quotensystem zu verteilen.

Dieser Vorschlaf stieß auf scharfen Widerstand, besonders in Osteuropa. Der polnische Präsident Andrzej Duda hat kategorisch jede Zulassung weiterer Flüchtlinge verweigert. Er rechtfertigt seine Haltung mit dem Argument u. a. , dass sein Land eine neue Welle von Flüchtlingen aus der Ukraine erwartet, wo der Bürgerkrieg zwischen dem vom Westen gestützten Poroschenko und den pro-russischen Rebellen sich intensiviert hat.

Der tschechische stellvertretende Premier Andrej Babis, ein Milliardär, hat eine Intervention der NATO gefordert, um „Schengen für die Außenwelt“ zu schließen. Er hält den Zuzug von Flüchtlingen für die „größte Gefahr für Europa.“

Die Antwort breiter Schichten der Bevölkerung auf das Los der Flüchtlinge steht in scharfem Widerspruch zu den Reaktionen der herrschenden Eliten. Besonders in Deutschland sind Flüchtlinge mit einer Flut von Hilfe empfangen worden, was die politischen Mainstream-Kreise überrascht und schockiert hat.

In Hamburg sind mehrere Tonnen Spenden in eine Ausstellungshalle geliefert worden, die seit zwei Wochen 1100 Flüchtlingen aus Syrien und Eritrea Unterkunft bietet. Tausende Bürger spendeten Kleider, Spielzeug, Decken oder kauften dringend benötigte Hygieneartikel. Während die Behörden die Flüchtlinge schikanieren und ihre Handlungen rechtfertigen mit der Behauptung, dass sie überfordert seien, haben hunderte Freiwillige eine Hilfskette gebildet, die Spenden in ganz Deutschland verteilt sowie Sprachkurse und Gesundheitshilfe organisiert.

Die Medien berichten nur sporadisch über solche Aktionen. Sie ziehen es vor, Schlagzeilen mit xenophobischen Demos von Neo-Nazis zu bringen, die vom Geheimdienst infiltriert sind und über die nächtlichen feigen Brandstifter. Als Antwort auf diese Provokationen ist die Welle der Hilfe und Unterstützung weiter gestiegen.

Die Hilfe für Flüchtlinge ist nicht nur ein Ausdruck grundlegender Menschlichkeit. Viele verstehen instinktiv, dass die Flüchtlinge Opfer eines sozialen Systems sind, das ihr eigenes Leben auch bedroht.

Es hat keine Unterstützung des Volkes für die imperialistischen Kriege im Irak, Afghanistan, Libyen und Syrien gegeben, die ganze Gesellschaften zerstörten und die Wurzel der Flüchtlingswelle sind. Und Arbeiter in ganz Europa haben jahrelang einen sinkenden Lebensstandard erlebt, während eine kleine Minderheit an der Spitze der Gesellschaft sich enorm bereicherte.

Die Flüchtlingskrise ist der dramatischste Ausdruck der Krise eines sozialen Systems, das nicht mehr kompatibel mit den dringendsten Bedürfnissen der Mehrheit der Menschheit ist.

1940, zu Beginn des 2. Weltkriegs, erklärte die 4. Internationale: „Die Welt des verfallenden Kapitalismus ist überbevölkert. Die Frage, ein paar hundert extra Flüchtlinge hereinzulassen, wird zu einem großen Problem für eine Weltmacht wie die USA. In einer Ära von Luffahrt, Telegraph, Telefon, Radio und Fernsehen wird die Reise von einem Land ins nächste paralysiert durch Pässe und Visen. Die Periode der Schwächung des Außenhandels und des Niedergangs des heimischen Handels ist gleichzeitig die Periode einer monströsen Intensivierung von Chauvinismus und besonders anti-Semitismus.“

Diese Worte sind heute von brennender Aktualität. Kapitalismus, auf Basis privaten Besitzes der Produktions-Mittel und die Unterwerfung jeden Aspekts ökonomischen Lebens unter den Profit der Finanzoligarchie ist inkompatibel mit den Bedürfnissen einer globalen Gesellschaft von 7 Milliarden Menschen, die ökonomisch voneinander abhängig sind. Der Nationalstaat, in dem der Kapitalismus wurzelt, steht in unversöhnlichem Widerspruch zur Weltökonomie, die auf internationaler Teilung der Arbeit beruht.

Die unmenschliche Behandlung von Flüchtlingen, die Errichtung von immer neuen, unüberwindlichen Barrieren, die Stärkung des Staatsapparates und der zunehmende Militärismus sind die Antwort der herrschenden Elite auf die unlösbaren Widersprüche des Kapitalismus. Die verächtliche Behandlung der Flüchtlinge ist das Produkt eines zutiefst inhumanen sozialen Systems.


Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. So ein Schwachsinn! Diese Leute haben alle Smartphones und werfen Nahrungsmittel weg die man ihnen gibt! Diese emotional geladene Berichterstattung soll nur eine vernünftige Diskussion über diesen Wahnsinn ersticken. Die Unterstützung bricht schon zusammen, und wenn die Wirtschaftskrise wieder richtig zuschlägt, was gerade organisiert wird, wird man in diesen Leuten Invasoren sehen. Mit welchem Recht kommen die hierher und fordern Geld und Wohnungen von uns ein? Von den eingeschleusten Terroristen will ich gar nicht erst anfangen. Einbuchten sollte man die alle, so wie es Australien praktiziert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das sie das auch so sehen. Dachte schon ich bin alleine. Einen so einseitigen...fast schon verlogenen artikel liest man leider immer wieder....da hab ich doch was entdeckt. Wen das stimmt dann bin ich fassungslos
      http://www.denken-macht-frei.info/aylan-der-vater-des-ertrunkenen-jungen-fluechtete-nicht-vor-dem-krieg-er-wollte-sich-in-europa-neue-zaehne-machen-lassen/

      Löschen
    2. Hier alle sin einem Video, was soll man noch dazu sagen

      End Times: Europe crumbles under the devastating Impact of Mass Immigration

      https://youtu.be/9c4Rvz5stHE

      Löschen
    3. Tja, rote_pille

      Warum sind Sie immer noch in unserem Land? Was haben Sie bei uns zu suchen? Gehen! Sie endlich in Ihr Land zurück! Es geht dich nämlich überhaupt gar nichts an, wie viele Flüchtlinge wir Deutschen hier aufnehmen. Tust so, als ob du "Deutscher" wärst: "uns" --- Du bist kein Deutscher! Und wir Deutsche nehmen so viele Millionen und noch mehr Millionen Flüchtlinge auf, wie wir das entscheiden --- und weil dir das nicht passt: VERPISS DICH!

      Löschen
    4. Sie gehören nur zu einer ganz kleinen Minderheit, die es aus ideologischen Gründen nicht begreifen will. Also maßen Sie sich nicht an für alle Deutschen zu sprechen. Hier lebende Ausländer zahlen ebenfalls Steuern und haben deshalb das Recht ihre Meinung dazu zu äußern. Schließlich sind wir nicht ohne Erlaubnis rein gekommen und haben auch nicht bedingungslose Versorgung bekommen oder verlangt. Gehen SIE doch nach Nordkorea und genießen Sie dort Ihren Kommunismus.

      Löschen
    5. rote_pille 12. September 2015 um 15:32

      Natürlicherweise spreche ich als Deutscher für alle Deutschen. Was Sie Depp halt nicht in Ihren hohlen Kopf bekommen wollen, ist, dass es sich bei den meisten Flüchtlingen, die jetzt in ihre Heimat kommen, um die Nachfahren der Sklaven handelt, die die Kirchen vor Jahrhunderten aus Europa geraubt haben, um sie auf den Sklavenmärkten der Welt wie Vieh zu verschachern.

      Und von Deppen, wie Ihnen, lassen wir uns schon lange nicht vorschreiben, ob es einem hier lebenden Ausländer gefällt oder nicht, wie viele Flüchtlinge wir hier aufnehmen.

      An wen zahlen denn hier lebende Ausländer Steuern? Etwa an Deutschland?

      Dumpfbacke! Sie haben noch niemals auch nur einen Handschlag für unser Land getan, leben aber, wie all die anderen Schmarotzer auf Kosten unserer deutschen Völker! Ihre Meinung zum Thema, wie viele Flüchtlinge wir Deutschen hier aufnehmen, interessiert uns Deutsche nicht. VERPISSEN Sie sich endlich aus UNSEREM warmen Nest, dass Sie sich einbilden, auch noch mit Ihrem rassistischen Gedankengut vollscheißen zu dürfen!

      Gut, dass dieses Jahr schon über eine Millionen deutsche Nachfahren in ihre Heimat kommen dürfen und die Agenda mindestens weitere 500.000 jedes Jahr für die nächsten 20 Jahre geplant hat und vorschreibt.

      Löschen
    6. Wieso bilden Sie sich eigentlich ein, ich würde von Sozialleistungen leben? Oder ist das wieder nur Provokation? Kapieren Sie's endlich, so was zieht bei mir nicht. Damit diskreditieren sich sich nur selbst, in den Augen derer die noch nicht mitbekommen haben was für Lügen Sie in den vergangenen Wochen erzählt bezüglich der Geschichte haben (den Brüller vom letzten Mal wiederhole ich gerne für die anderen: Sie haben behauptet, dass Mao 1,5 Mrd. Menschen gerettet hat. lmao).
      Natürlich sprechen Sie nicht für alle Deutschen - den Unsinn, den Sie über die Kirchen erfinden, würde Ihnen wohl noch nicht einmal 0,001% der Bevölkerung abkaufen. Und in der Flüchtlingsfrage sind Sie auch längst in der Minderheit - der Staat muss die Antifa und andere linke Chaoten bezahlen, damit sie andere Meinungen unterdrücken. Aber damit bauen die Drahtzieher hinter den Regierungen nur Hass in der Bevölkerung auf euch auf. Und sobald die Sache mit den Flüchtlingen, unter denen haufenweise Terroristen sind, außer Kontrolle gerät, werden sie euch einfach fallen lassen. Drei Mal dürft ihr raten, wen die Bevölkerung dann für die Probleme beschuldigen wird.

      Löschen
    7. @ rote_pille 12. September 2015 um 17:31

      Und was veranlasst dich ständig zu irrationalen Fehlschlüssen?

      Selbstverständlich hat Mao mindestens 1.500.000.000 Menschen das Leben gerettet. China wußte schon von zweitausend Jahren, wie Malaria behandelt werden muss. Dieses Wissen war bis 1970 "verloren" gegangen. Die Forderung Maos an die chinesischen Wissenschaftler ein effektives Heilmittel gegen Malaria zu finden, führte zur Wiederentdeckung des Malaria-Heilmittels Artemisia Annua L., welches heute von 100.000 Bauern in China wieder angebaut wird und aus dem dann der Hauptwirkstoff Artemisinin gewonnen wird. Dieser Wirkstoff hat allein in den letzten fünf Jahren 700.000.000 Menschen von Malaria geheilt --- DANK MAO!!! Ohne ihn würden die europäischen Quacksalber weiterhin den Menschen wirkungsloses Zeugs gegen diese Geisel der Menschheit anbieten.

      Es spielt keine Rolle, wie viele Menschen mir die Wahrheit "abkaufen", denn ich biete diese nicht als ein käuflich zu erwerbendes Produkt an, sondern gebe sie ohne Kosten und ohne Forderungen nach dem Wort von Jesus "umsonst habt ihr sie empfangen, umsonst sollt ihr sie weitergeben" weiter. --- Wenn Sie etwa Malaria hätten, würde ich Ihnen nach einem anerkannten Heilplan über sieben Tage jeweils fünf Gramm Artemisia Blattpulver als Tee zubereiten. Die Wahrheit ist, dass sie dann ohne irgendwelche Nebenwirkungen von den Parasiten, die die Malaria auslösen, befreit sein würden. Es spielt keine Rolle ob mir das abgekauft wird, denn es handelt sich um eine BEWEISBARE TATSACHE und damit um Wahrheit.

      Und was habe ich über die "Kirchen erfunden"? Dummkopf rote_pille.

      In der Flüchtlingsfrage bin ich mir mit allen Deutschen einig. Wir Deutsche wollen und werden sie aufnehmen. Da bin ich mir sogar mit dem Kanzler der BRD einig: "Es gibt hier keine Obergrenze, die wir aufnehmen." Dieses Jahr mehr als eine Millionen und nächstes Jahr ein bis zwei Millionen und der Agenda gemäß dann die nächsten 20 Jahre weitere 500.000 bis eine Milionen pro Jahr. Ob du und andere Ausländer dagegen seid oder nicht. --- Sie leben halt in einer Welt von Vor-Vorgestern, die längst untergegangen ist und sich auch nie wieder erheben wird.

      Wie sagte der kluge Herr Darwin: "Die Art, die sich nicht an die Umwelt anpasst, stirbt aus." Offensichtlich gehören Sie dazu. In Ihrer Heimat werden Sie nichts, weil Sie sich dort nicht anpassen können und hier sterben Sie auch aus, weil Sie sich an die veränderte Wirklichkeit nicht anpassen wollen, sondern meinen nach Rezepten des 19. Jahrhunderts überleben zu können.

      "Die Sache mit den Flüchtlingen" stellt ein 0,4%-Problem dar. Die Ursachen sind bekannt und unter den gegebenen Gewaltverhältnissen zur Zeit nicht zu verändern. Würde es nicht als Ablenkungsmanöver benötigt, würde kaum bemerkt worden sein, dass dieses Jahr weniger Flüchtlinge kamen als 1990, 1991, 1992, 1993 ...

      Löschen
    8. Ich werte diesen Unsinn bzgl. Mao nur noch als Provokation, womit ich Ihnen noch sehr entgegenkomme. Was das Aufnehmen von Flüchtlingen angeht: nicht die Zahl der Menschen ist ein Problem, sondern die Bedingungen unter denen sie ankommen. Sie wandern allesamt in den Sozialstaat ein. Und das kann nicht lange gutgehen. Soll es auch nicht, weil die Elite wahrscheinlich auch nicht in Afrika leben möchte. Das müssten Sie begreifen.

      Löschen
    9. Und noch was: lesen Sie sich die Kommentare durch, dann sehen Sie wie allein sie mit ihrer Meinung sind, Sie und der Bundespräsident, der wahrscheinlich sowieso nur eine Marionette ist. Und das hier ist eine linke Seite. Jetzt überlegen Sie einmal wie der Rest der Bevölkerung darüber denkt. Die Realität zu verdrehen indem Sie die gleiche Lüge immer wieder wiederholen funktioniert nur in Orwells Geschichte. Ihre Agenda wird nicht ausgeführt. Das ist nur die Vorbereitung auf die große Wirtschaftskrise.

      Löschen
    10. @ ich kann "mit meiner Meinung gar nicht allein sein", WEIL ich keine Meinung habe --- zu nichts.

      Wenn ich Ihnen sage: "Fick mal wieder" ist dies keine Meinung, sondern ein medizinischer Ratschlag. "Meinungen" haben mich noch nie interessiert ...

      "Meine" Agenda --- Lola_Pille --- Die Agenda wird schon seit ... Jahren umgesetzt: Alleine von 1989 bis 2014 sind in unser Land mehr als 22 Millionen Menschen gekommen, fünf Millionen sind hier geblieben, 17 Millionen weiter gezogen. Zu unserem Bedauern VERPISSEN Sie sich nicht, warum?

      "Große Wirtschaftskrise" --- buah buach jetzt haben wir aber alle Angst ... "die anderen Deutschen, denken ähnlich wie ich, aber eines ist uns allen Deutschen gemeinsam: Wir wollen die Flüchtlinge hier bei uns aufnehmen ---- und Dumpfbacken, wie dich, die wir aufgenommen haben, und damit nicht einverstanden sind, können doch gerne nach Saudi Arabien gehen --- warum hast du dir gerade Deutschland ausgesucht, obwohl es dir hier nicht passt???

      Mao::: Großer Menschen-Retter --- der Größte in der gesamten dokumentierten Menschheitsgeschichte! Mao kommt noch vor Gandhi, Stalin, Hitler und Lenin. ... Lieber Gott, DANKE, daß du der Menschheit einen so großartigen Menschen, wie Mao geschenkt hattest. und dass du so viele Milliarden Menschen durch Mao gerettet hast. Halleluja. Amen. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Geistes, dem Heiligen.

      Löschen
    11. Eine linke NWO kommt nicht. Es geht nur darum genügend Sündenböcke für den kommenden Wirtschaftskollaps zu haben.
      http://www.mmnews.de/index.php/politik/53178-flucht-umfrage
      Da sehen Sie wie die Deutschen wirklich denken. Durch die Wiederholung eine Lüge kreiert man noch lange keine Wahrheit, Löding.

      Löschen
  2. Soviel gequirlte Sch.... auf einer Seite habe ich lange nicht gelesen!

    AntwortenLöschen
  3. Möglich das die Behandlung der Flüchtlinge nicht optimal ist, aber sieht denn keiner welchen Zweck das Ganze verfolgt.
    Ich seh schon die AGENDA 2020 vor mir. Wettbewerbsfähigkeit schaffen durch Abschaffung des Sozialsystems. Dann geht es jeder gegen jeden. Global halt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ICH DENKE ES WIRD SCHON FRUEHER RAPPELN IM KATON, DENN DURCH DIE VON BRD BEZAHLTE ANTIFA RANDALIER UND ZÜNDELNTRUPPE ,WERDEN WOHL GENÜGEND ANSCHLÄGE PASSIER55%EN. DIE HABEN JA AUCH IN BRÜSSEL GEZÜNDELT.WAS HABEN DIE SICHERHEITSKRÄFTE GEMACHT NIX. ES WAR POLITISCH SO GEWOLLT.OH WIR VON DER EZB SIND SO BEDROHT,WIR BRAUCHEN NOCH EINEN STACHELDRAHT MEHR UM UNS RUM, UND SICHERHEITS VORKEHRUNGEN. SO ENDFERNT SICH DIE POLITIK IMMER MER VOM VOLK, MAN WILL DIE TOTALE KONTROLLE.

      Löschen
  4. an rote Pille, Hannes, was für ein Kommentar!
    meine Meinung, das Ganze ist inzwischen so ein höllisches Durcheinander, dass niemand mehr blickt, was eigentlich gerade passiert. Dass afrikanische Staaten, Syrien, Irak usw... durch die westlichen Hände destabilisiert wurden, weiss inzwischen jeder. Dass Menschen von dort flüchten, weil alles zerbombt ist, wer kann das nicht verstehen! Dass es auch immer mehr werden, die dies ausnützen, ist eben auch Realität.
    Es wird bald so sein, dass in Europa sich die Menschen gegenseitig die Köpfe einschlagen. Und mit diesem oben gemeinten Kommentar geht dies ganz fluchs. Und dies ist meines Erachtens auch gewollt. Das ist ja nicht das einzige Problem, das schnurstracks auf uns zukommt. TTIP, CETA, TISA und vorallem die Privatisierungen , Wirtschaft und noch mehr Überwachung. (sieh Spanien, bestimmt nur der Anfang) Ukraine, usw.. usw.. Vielleicht brauchen wir uns bald mehr denn je. Und mit solchem undifferenzierten Kommentaren wird nur noch mehr Aggression geschürt. Dass das Risiko, Terroristen eingeschleust werden, diese Befürchtung teile ich auch, ist gross.
    Aber das ist alles gewollt!
    Es ist dringenst, dass jeder für selbst herausfindet, wo stehe ich in Klarheit, Empathie mir selbstgegenüber und dem Anderen und was kann ich tun, dass ich meine eigene Aggression nicht noch weiter in mir schüre. Dem anderen die Schuld zu geben, ist die einfachste im Sinne von primitivster Form, um sich rechtzufertigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viel ist da gar nicht zerbombt. Aber wenn die merken, dass sie hierher kommen können wie sie wollen und alles Mögliche bekommen und nicht abgeschoben werden, teilen die es ihren Verwandeten und Freunden mit und in ein paar Monaten sind die auch da und so wird die Lawine losgetreten. Richtige Flüchtlingsströme bestehen nicht zu 3/4 aus jungen Männern. Diese Abkommen (TTIP und co.) können Sie als Grund vergessen, darum geht's nicht, viel zu unbedeutend. Es sind die Schulden, das Kreditsystem muss global resettet werden. Danach muss die Wirtschaft irgendwie wieder in Gang gebracht werden, das geht nur indem man die Sozialleistungen drastisch kürzt und alle möglichen Regulierungen aufhebt, vor allem die Arbeitsschutzgesetze. Aber unser politisches System kann so etwas nicht durchbringen - die Leute haben zu viel Angst vor drastischen Veränderungen. Das politische System muss also weg, deshalb lässt man die Politiker den Flüchtlingen in den A.... kriechen und sich unbeliebt machen. Wenn es dann massive Probleme gibt, wird sich die Wut auch gegen die Politik richten.

      Löschen
    2. und was für ein politisches System muss dann her?

      Löschen
    3. Die werden wahrscheinlich irgendein autokratisches System einsetzen, dass sich auf das Militär und den Ruhm wegen der Wiederherstellung der Ordnung stützt. Die Leute müssen daran gehindert werden, sich Sozialleistungen in die Tasche zu wählen. Da das Wissen um die Funktionsweise der Wirtschaft und Politik nicht weit verbreitet ist und jahrzehntelang sozialistische Parolen und Wahlgeschenke von Politikern zum Stimmenkauf/Legitimierung von Herrschaft verbreitet wurden, geht das nur, wenn man zu erwartende gewalttätige Proteste der fehlgeleiteten Massen/politischen Aktivisten auch mal härter anfassen darf.

      Löschen
    4. Zur Ergänzung: Der Vater des toten Kindes vom türkischen Strand ist heute in seinen Heimatort in Syrien zurückgekehrt um dort seinen Sohn zu beerdigen.

      Löschen
    5. DIESER MANN WAR EIN SCHLEPPER STEHT IM NETZ. SOLL SELBST SCHULD SEIN AM TOT SEINER KINDER (2KINDER HATTE DER).EINES HAT MAN AM STRAND IN ZENE GESETZT FUR DIE MEDIEN, LUEGENGESCHICHTEN.

      Löschen
  5. dies würde auf eine Diktatur hinauslaufen. Hab ich dies richtig verstanden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Autokratie ist der Oberbegriff und schließt auch Diktaturen ein. Allerdings wird in der Regierung wahrscheinlich keine von den heutigen Parteien vertreten sein.

      Löschen
    2. * Was ich meinte: es wird wohl nicht ein Einparteiensystem wie in der DDR, sondern die Medien suchen in der Chaoszeit einen aus, der sich bei der Wiederherstellung der Ordnung besonders ins Zeug legt (oder wenigstens dabei gefilmt wird) und ermöglichen durch positive Darstellung die Machtübernahme.

      Löschen
    3. Wird dann durch die Medien einer ausgesucht, der sich besonders ins Zeug legt, die Macht übernehmen? Gibt´s den schon? Hab ich dies richtig verstanden?

      Löschen
    4. Wahrscheinlich haben die Eliten (die Eigentümer der Medien/Konzerne) sich schon jemanden ausgesucht, der sich dann in der Chaoszeit profilieren soll und den sie irgendwie steuern können. Wohl irgendeine Person aus dem Sicherheitsapparat, die das Vertrauen der Polizei/Armee und damit die Macht gewinnen kann. Die derzeitige Regierung dürfte im Sicherheitsapparat sehr verhasst sein: der Gendermüll, mit dem das Verteidigungsministerium die Armee penetriert, die Respektlosigkeit und Gewalt der Araberclans und Antifa-Chaoten, der die Polizei nichts entgegensetzen darf, die vielenIS-Fanatiker, die den Beamten bekannt sind und gegen die sie trotzdem nichts machen dürfen, dürften schon für eine Menge Verbitterung im Sicherheitsapparat sorgen. Die wären sicher froh wenn eine Regierung sie durchgreifen ließe.

      Löschen
    5. ja, dies hört sich alles kruselig an. Aber irgendwas ist im Gange, was uns in der Unterdrückung, dann alle betrifft. Ich befürchte, dies wird geschehen. rote Pille, das mit TTIPP ect. habe ich nicht auf die Flüchtlingsströme bezogen. Das hat nichts direkt damit zu tun. Sondern dies alles und noch mehr kommt auf uns zu. Dass eine solche Regierung mit alldem völlig überfordert ist, ist so. Sie wollen es ja auch so, sonst würden sie für das Volk kämpfen. Ich sehe da nichts. Es ist ein schizophrener Zustand, geschaffen von der Elite. Aber lass uns auch noch nicht gegenseitig die Köpfe einschlagen. Ich habe etwas gegoogelt Autokratie/Diktatur.
      Ein Autokrat ist jemand, der die Rechte und Pflichten für die Bürger ernstnimmt. Wenn es jemand gibt, der aus Menschenliebe und Gerechtigkeit heraus so regiert, die menschlichen Werte als oberste Gebot lehrt, das täte vielen gut. Denn die menschlichen Werte sind bei vielen aus dem Ruder geraten. Vor allem in der Politik.
      Diktatur, das ist jemand, der willkürlich regiert, und dies kann ja nicht im Sinne der Menschlichkeit sein.
      Das mit den Flüchtlingsströmen ist zu einem grossen Teil gewollt. Dass da vieles schief läuft, das wissen wir ja alle.
      Und doch hab ich eine Familie kennengelernt, was mich völlig schockiert hat,was diesen passiert ist.
      Leider gibt es auch viele Fake-Bilder. Es ist und war immer so, dass es Trittbrettfahrer gibt, und da gibt es gefährliche Leute darunter. Dass die Regierung kein Konzept hatte, nur Durcheinander veranstaltet. Dörfer durcheinander bringt, ist mehr als skandalös.
      Und doch sind wir verantwortlich für die Länder wie Nordafrika, Irak, Jemen usw... Im Irak ging der Krieg damals weiter, obwohl es klar war, dass es da keine Atomwaffen gab. Heute der Jemen, weswegen wird der angegriffen?
      Unsere waffenlieferungen in diese Länder, dies ist doch auch jedem klar, dass dies passiert. Dass Europa destabilisiert werden soll, dass eine kleine Elite ihre NWO bekommen will. Und vor allem DE dies mit allen Mitteln unterstützt, da kann man die Wut der Bürger immer mehr verstehen. Kann mir jemand sagen, weswegen die Ukraine aus DE, ich glaube 100 000 Mill. Kredit bekommen hat? Hört man ja auch wenig darüber.
      Aber es geht auch um Differenzierung, Klarheit und Respekt vor sich selber und dem anderen. Und dies ist die grösste Herausforderung an sich selbst. Ich habe vor längere Zeit gehört. In etwa
      " der Deutsche ist so lange ruhig, obwohl er schon lange reagieren müsste. Er tut nichts, schaut zu, bis er merkt, dass es an sein Eigenes geht. Und wenn er dies merkt, dann schlägt er alles zusammen, sogar das, was ihm lieb und heilig ist"
      Nein, das kann es nicht sein!

      Löschen
  6. Wir sind doch alle Flüchtlinge! Die einen flüchten vor Krieg, Ausbeutung und Zerstörung. Und die anderen vor der Verantwortung für die Schuld an dem Ganzen! Wacht auf die Party ist vorbei! Das was jetzt passiert ist die Abrechnung für unserer aller wegsehen jahrelang!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben keine Schuld, weil diese Leute nicht wegen Krieg fliehen, sondern aus wirtschaftlichen Gründen (an denen nur deren Regierungen und deren übertriebenes Bevölkerungswachstum schuld sind). In den meisten Herkunftsländern herrscht Frieden. Das Gerede von Kriegsflüchtlingen ist eine dreiste Lüge, um die Leute hier emotional zu erpressen.

      Löschen
    2. Wenn Sie mir nicht glauben, schauen Sie her: alles junge Männer, und die werfen Nahrung weg. Sehen so Leute aus, die gerade dem Krieg entflohen sind?
      https://www.youtube.com/watch?v=LQXG0XKjLiw

      Löschen
  7. http://www.kleinezeitung.at/k/politik/aussenpolitik/4813460/

    AntwortenLöschen
  8. Das Bild zeigt einen verzweifelten Migranten der just in dem Moment als erfahren hat der Zug mit dem sie fuhren von Budapest - Wien, nur von Budapest nach Bicske fuhr (ganze Story bitte Googeln), dort befindet sich ein Aufahmelager.

    Dieser Mann stürzte die Schwangere Frau samt dem Kind auf die Gleise und drohte sich gemeinsam umzubringen.

    Die Polizisten haben lediglich den Mann von der Frau gezogen und Handschellen angelegt (Video Clip kamin den Ungarischen Nachrichten).
    Die Flüchtlinge haben von den Behörden am Bahnhof weder Nahrung noch Wasser angenommen bzw. dieses den Polizisten nachgeworfen.

    Generell haben sich die zu Tausenden einströmenden Flüchtlinge unkooperativ den Behörden gegenüber verhalten. Merkel hat jedem Berechtigten Asyl zugesichert, warum lassen die sich dann nicht registrieren, warum haben 80% keinerlei Papiere bei sich ? Warum tragen die meisten Picobello saubere Marken Kleidung und Smartphones ?

    Man sieht keine Koffer oder Rucksäcke und warum haben soviele nach einer derart Strapaziösen "Flucht" noch die kraft für Randale und kilometerlange Fußmärsche ?
    Wenn ich an die früheren Bilder von Flüchtlinge denke sahen die ganz anders aus nach einer langen Flucht gerade jetzt im Sommer (letzte Woche hatte es am Balkan noch 35°C) ?

    AntwortenLöschen
  9. Flüchtlinge?
    wie die Wirtschaftsmigranten anno 1988/89 welche in w-berlin,prag und was weiß ich wo sonst noch Turnhallen und Botschaften belagert haben?
    Oder eher jene,welche heutzutage im bund der vertriebenen ihre lobby haben?
    Vielleicht sollte sich mancher Kommentator auf die eigenen wurzeln besinnen...


    AntwortenLöschen
  10. Selten so viel Kommentar-Schrott gelesen. Dies hat Fefe gestern gepostet: "Habt ihr das auch gehört? Wir nehme soooo viele Flüchtlinge auf? Das überlastet unsere Infrastruktur und Ressourcen total krass? Ja?Nun, dann Guckt mal nach Jordanien.Anderthalb Millionen Flüchtlinge in einem Land mit rund sechs Millionen Einwohnern – für Deutschland würde das im Verhältnis die Aufnahme von zwanzig Millionen Flüchtlingen bedeuten. Und Jordanien ist ein ressourcenarmes Entwicklungsland; das Pro-Kopf-Einkommen beträgt nur ein Viertel des deutschen.Dass es hier nicht zu Ausschreitungen oder wenigstens Protesten kommt, grenzt an ein Wunder." Und so ist es in vielen "Entwicklungsländern", die nicht so 'modern' sind, aber menschlich sind und Kultur haben, im Gegensatz zu den Typen, die ihr Merkel-Gewäsch hier deponiert haben. Habe gute Lust, die Kommentar-Funktion hier zu streichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kriegen die Flüchtlingslager doch von der UN, also von uns bezahlt, und außerdem sind die dort wirkliche Flüchtlinge, die kein Geld haben um Schlepper zu bezahlen und die nicht ihr Land verlassen um in einen fremden Sozialstaat einzuwandern. Kulturell gibt es auch viel weniger Unterschiede.

      Löschen
  11. https://www.youtube.com/watch?t=97&v=W_3--oH7CIw

    https://www.youtube.com/watch?v=2fYGxZFF5Ws

    https://www.youtube.com/watch?v=XD-AftsXYyc

    Wir machen da was falsch, wie man im 1. + 2. Video aus Mazedolien deutlich sehen kann.

    Auf den Rastplätzen und entlang der Wege, in den Gebüschen und Hecken und überall wo diese armen und ausgehungerten, zerlumpten, und seelisch tief verletzten Menschen vorbei kommen - findet man ihre Hinterlassenschaften.
    Da werden ungeöffete Wassserflaschen (0,5 und 1,5 Liter Plastik), Salatportionen, frisches Brot, gespendete Kleidung, und jede Menge andere Dinge einfach in großen Mengen weggeschmissen.
    Die Essens-Pakete werden abgelehnt.

    Ja-genau, da haben die Vielhunderttausend Kriegs-Flüchtlinge aus Breslau, Schlosien, Ostpreußen 1943--45 in Dresden und anderen Städten ja auch so gemacht, die brauchten auch keine Hilfe von der Bevölkerung, sondern waren allerbestens versorgt - oder etwa nicht?

    Zudem ist es heutzutage eine unakzeptable Zumutung, in den Messehallen der Städte jeweils Tausende Leute aus dem Nahen Osten + NordAfrika ohne jeglichen Comfort unterzubringen.
    Sowas wollen die Flüchtlinge offensichtlich nicht, wegen sowas sind die nicht hierher gekommen.
    Was denn dann?
    #
    Probiert es doch mal mit MILCH & HONIG, Zartbitter-Schokolade, frische Feigen, reife Datteln, Malosol-Kaviar, Trüffel, Wachteleier, Gänseleber-Pastete, Champagner, gefüllte Mini-BARs, Schnaps-Pralinen, Gold-Dukaten, Palast-Schlüssel, Wasserbetten, neue Maß-Anzüge, vollgetankte Geländewagen, Massage-Gutscheine, jeden Monat 72 Freikarten für Freudenhäuser, automatische Gewehre, Pistolen, Patronengürtel, Rucksäcke voller Munition, ...
    #
    Sowas würden die armen und verfolgten Hungerleider tendenziell eher Nicht wegschmeißen - oder??

    Hier ein alter unbekannter Musik-Clip aus den 1980er Jahren, in welchem das massenmedial duch Werbung gezeichnete Bild Mitteleuropas aufs Korn genommen wird.
    DER PLAN - "Hohe Kante"
    https://www.youtube.com/watch?v=mUQGy9cVKVc

    Also liebe Groß-Konzerne wie MERCEDES, SAP, DM, BAYER, O2, INTERSPORT, MITSUBISHI-Electric, KNORR, ALIANZ, ...
    Macht Eure Konzert-Häuser, Sport-Arena's, Multifunktions-Hallen, ... usw. frei.
    Werft die gewinn-bringenden Musik- und Werbe-Veranstaltungen, die Aktionärs-Versammlungen, die kommerziellen Events raus und versorgt in euren Hallen auf Eure Kosten die restlichen 8 Milliarden Flüchtlinge dieses Planeten.

    Sorry für meine extra-sarkastischen Worte ...

    AntwortenLöschen
  12. Psychologische Kriegsführung!

    Nochmal ... Das zionistische PI verbreitet eine Cover story um Zahnersatz !!!


    Der Kühllaster ist ein PSYOP wie auch "Aylan Kurdi" nur eine Fake Veranstaltung ist
    http://www.medienanalyse-international.de/fluchtdramen.html
    Polit-Leichen
    Kühllaster – es ist etwas faul im Staate Österreich
    Eine kleine Geschichte einer Masssenbeeinflussung mit einem ekelerregenden Thema

    ---

    Ein PSYOP um "Spenden für die syrischen Flüchtlingskinder", im Klartext Spenden für die FSA Killer-Armee zu sammeln!

    Wegen der Fehler bezüglich der Hautfarbe (zu hell!) wird alles verpixelt.
    http://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Artikel/2102154-Das-Drama-um-Aylan-Kurdi-aus-Syrien-bewegt-die-Welt-Warum-wir-hier-kein-totes-Kind-zeigen

    Dumm wenn dann unverpixeltes Material eine bei Leichen unmögliche Armhaltung zeigt!
    Ja man beachte die Armhaltung des "Toten" ... darum gibt es aus "Respekt vor der Menschenwürde" fast nur Verpixeltes!
    https://pbs.twimg.com/media/CN7_2GNWUAAcq9F.jpg

    Bild via
    Dieser Anblick entsetzt ganz Europa
    Totes Flüchtlingskind: Schleuser offenbar gefasst
    http://www.rosenheim24.de/news/deutschland-welt/syrischer-fluechtlingsjunge-aylan-ertrinkt-mittelmeer-fotos-entsetzen-europa-5477648.html

    AntwortenLöschen
  13. Tja, rote_pille und andere Kriegstreiber und Hetzer gegen Flüchtlinge!

    Warum sind Sie immer noch in unserem Land? Was haben Sie bei uns zu suchen? Gehen! Sie endlich in Ihr Land zurück! Es geht dich nämlich überhaupt gar nichts an, wie viele Flüchtlinge wir Deutschen hier aufnehmen.

    Tust so, als ob du "Deutscher" wärst: "uns" --- Du bist doch gar kein Deutscher! Und wir Deutsche nehmen so viele Millionen und noch mehr Millionen Flüchtlinge auf, wie wir das entscheiden --- und weil dir das nicht passt: VERPISS DICH!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Wirtschaftsfaschisten sind Alte, Kranke, Arbeitslose, Behinderte nur nutzlose Fresser. Aber die eigenen Geisteskrnken - im Kreis der Eliten - bekommen Millionen für Schmarotzerjobs, die sie noch nicht mal persönlich ausführen.

      Löschen
  14. Langweilig aber wahr : Der Deutsche ist weder ein Asylantenhasser noch ein bedingungsloser Asylantenhliebhaber. Quelle : Meine ehrenamtliche Tätigkeit in 5 NRW Grosstädten plus meine regelmässigen Aufenthalten in SWH und Nord Bayern. Hasser wie Rote Pille träumen ja ganz offen von einem rechtsgerichteten, kapitalistischen Gewaltstaat. Einen Staat wo die Polizei - ungestraft !!! - noch mehr Menschen als bisher misshandeln und ermorden darf. Quelle: Mir bekannte Anwälte für Strafrecht.
    Kommentarfunktion sperren : Lieber Einar, Du solltest tatsächlich unqualifizierte Kommentare löschen. Die guten Kommentare gehen nicht verloren, da fast alle Blogger ihre Kommentare sowieso auf ihren PC abspeichern.
    Warum die MSM uns ain Asylanten Bejubeler und Asylantenhasser spalten, ist noch etwas unklar. Aber im Umkehrschluss : Warum spalten die UNS nicht in NATO Hasser und NATO Freunde ? Oder in Reichenhasser und Reichenfreunde ? Oder in Arbeitslosen Hasser / Freunde ? Ernst Thälmann sagte oft : Der Feind steht im eigenen Land. Also liebe DDR Bürger : Die westlichen Ausbeuter haben Euch brutal zu Grunde gerichtet, Eure Heimat gestohlen, Euch ins Elend und suizidale Selbstzerstörung gestürzt. Nicht die paar Asylanten. Ihr Feiglinge und schleimigen Egoisten seid doch bewusst - für ein paar Bananen - einem kapitalistischen BRD Staat beigetreten, der darauf beruht : Alte gegen Junge, Frauen gegen Männer, Ausländer gegen Einheimische, Geringverdiener gegen Arbeitslose aufzuhetzen.
    Ausnahmsweise : Lob für Rote Pille, dass er herrschende Elite mit MSM gleichsetzt. Auf Deutsch : MSM brauchen weder reiche Anzeigenkunden noch zahlende Konsumenten. Es sind REINE Propagandaorgane für USA/NATO, Kapitalismus, Sozialabbau, Steursenkung und Polizeibrutalität, die DIREKT von den Superreichen verteilt werden. Merke : Imperialistische Werbeblätter brauchen weder kostenpflichtge Anzeigen noch zahlende Kunden. Die liefern ihren Müll auch unbestellt in jeden Haushalt, um ihren kapitalistischen Hass zu verbreiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich träume nicht von so einem Staat, sondern sage euch nur was ich als realistisches Szenario für die Zukunft erachte, Jede Demokratie ist bisher untergegangen, sobald die Wähler gemerkt haben, dass sie für Sozialleistungen stimmen können.

      Löschen
    2. Danke !!! Montage Kurt.

      Du arbeitest halt hart --- nicht theoretisch - sondern praktisch --- etwas, dass rote_pille gar nicht verstehen kann - er kam hierher, fand alles immer nur scheiße - vor allem, dass wir ihm sein Überleben ermöglicht haben, damit er jetzt auf die Menschen, die nach ihm gekommen sind - und auch nur das nackte Überleben retten wollen, hetzen kann.

      Stellen wir uns mal vor, dass wir den gleichen Hass auf ihn gehabt hätten, als er zu uns geflüchtet ist, wie er ihn jetzt gegen die Flüchtlinge propagiert, die jetzt zu uns kommen dürfen --- und ich meine das ja wirklich ernst - mit dem "dürfen" - vor Jahrhunderten raubte die Kirche die Menschen und hat sie verschachert::: Mütter schrien, Alte wurden abgeschlachtet, unsere Kultur, weil sie ja keinen Gewinn in Form von toten Dingen einbringt # zerstört. Und nun kommen die Nachfahren dieser Menschen --- die auch über die Geschichte nichts wissen, aus ihnen und uns unerklärlichen Gründen zurück.

      Und dieser Dumpfbacken erzählt uns hier etwas von Demokratien, "die alle bisher untergegangen sind", obwohl unsere demokratischen Gesellschaften von dem, was sich Kirche nennt, vernichtet wurden.

      In meinem Sein sehe, höre und fühle ich all die Menschen, denen vom KULT des TODES die Kinder geraubt wurden, wie sie zu "Goot" oder wie immer sie das Leben nannten um Erbarmen schrien ... und scheinbar nie Erhörung fanden ... ... und wahrhaftig: der "Bischof" zu dem die Mutter von Augustinus rannte und ihr Leid klagte, hatte irgendwann genug und sagte ihr: EIN MENSCH SOOOO vieler Gebete kann nicht verloren gehen" .... und so sind auch die Gebete und die Schreie der Ermordeten JETZT in dieser Zeit erhört --- wenn uns auch absurd erscheinend --- endlich nach all den Jahrhunderten von Verbrechen am Menschen --- vom LEBEN selbst beantwortet ::: und kehren nun heim ::: dort hin zurück von wo der KULT des TODES unsere Vorfahren einst raubte, um uns diesem absurden KUNST-System, das sich IRRE erdachten, gefügig zu machen.

      Das eine, was ich sage und unverständlich ist, das soll als Metapher verstanden werden ... und das, was verstanden wird: ist Wahrheit.

      Löschen
    3. Hören Sie auf Lügen über mich zu verbreiten, ich bin nie geflüchtet und Sie haben mir auch gar nichts ermöglicht. Sozialistische Almosen entgegen zunehmen ist unter meiner Würde. Wenn es nach Ihnen ginge wäre dieses Land in einem genauso desolaten Zustand wie mein Heimatland, welches auch 45 Jahre lang von sozialistischen Diktatoren unterdrückt wurde. Ihr Glück ist es in einem System geboren zu sein, in dem Sie und Gleichgesinnte anderen Menschen nichts zu sagen haben und somit auch nichts falsch machen können.

      Löschen
    4. @ rote_pille 13. September 2015 um 23:32

      "Selbsteinsicht ist der erste Weg zur Besserung", sagte mir meine Mutter ... und diese war um Längen dümmer als Sie, Troll-Pille. Aber eines hat sie nicht gemacht: ihr Land, ihre Heimat, selbst die Menschen, die ganz anderer Meinung waren, als sie selber und sogar das Gegenteil von dem getan haben, was Sie niemals getan hätte, sie hat keinen Verrat, wie Sie, trollige Toll-Pille ihn begehen, begangen. Ob Sie das nun Flucht nennen oder weglaufen, ist einerlei: Sie sind in unserem Land aufgenommen worden und haben sich hier --- wie jeder Schmarotzer --- festgezeckt und hetzen nun gegen Menschen, die in viel schlimmerer Not als Sie es jemals gewesen sein können, heute zu uns flüchten. Dabei ging es Ihnen niemals um die "politische" Freiheit Ihrer Heimat oder einer Verbesserung der Verhältnisse dort, sondern lediglich, um Ihr kleines vermeintlich privates Glück, das Sie anderen Menschen aus purem Neid und Haß nicht gönnen. Sie spielen einfach mit und lassen sich vom Kapitalismus benutzen. Hurerei nennt sich das. Und das sind Sie: ein ganz gewöhnlicher bezahlter HURER. Für Geld hetzen Sie gegen ihr eigenes Volk, gegen Ihr eigenes Land, statt jemals den Mut aufzubringen in ihrem Land die Verhältnisse zu ändern, die Sie zu recht oder zu unrecht kritisiert haben. Nein! In unser Land flüchten und dann aus sicherer Entfernung gegen die Menschen des eigenen Landes hetzen. Und dann sozialistische "Diktatoren" wegen angeblicher Unterdrückung kritisieren, obwohl in Ihrer Heimat überhaupt niemand überlebt hätte, wäre den Nazis und Faschisten gelungen, was sie mit Ihrem Volk vorhatten. Statt Dankbarkeit für die Kommunisten zu zeigen, die Ihre Heimat, Ihr Volk vor der Ausrottung zu bewahren und die Folge des Krieges Gemeinsam mit denjenigen, die ihr eigenes Leben, ihr Blut - auch für Sie - geopfert haben, SPUCKEN und PISSEN Sie auf deren Gräber und Andenken. --- Im Grunde sind Sie dermaßen vom Bösen verdorben worden, dass ich Sie innerlich als seelenlosen Zombie, ohne Anstand, ohne Scham und ohne einen Funken Ehre - von Verstand ganz zu schweigen - ansehe: Abschaum, Pack eben, ein Feigling durch und durch, ein impotenter Bastard von einer Hündin zur Welt gebracht, Inzucht vom Hundebruder gezeugt. Das typische Opfer einer durch und durch verdorbenen europäischen Kultur, das niemals die Täter, sondern die Opfer angreift, die es auch noch wagen, sich gegen die Täter zu wehren. ---

      Tja, aber Sie begreifen eh nichts, ist nicht so schlimm, Sie können imgrunde ja nichts dafür. Wurden halt darauf abgerichtet und dressiert so zu denken. Ein CHAM-IQ 33, eine besondere Affen-Züchtung; Gamma Male Monkey, impotent, die nur tote und verkrüppelte Sperma im Hoden produziert; Gendefekt-88 . Ihr Heimatland ist nicht von sozialistischen "Diktatoren" unterdrückt worden, sondern wurde, wie auch der Rest Europas einer abscheulichen Kultur unterworfen - und zwar bereits vor vielen Jahrhunderten: das nennt sich Unterdrückung, aber nicht der Versuch sich davon zu BEFREIEN. Nun, schlecht, aber Sie haben halt weder Kenntnis noch Wissen von - ja, Ihnen fehlt sogar überhaupt die Ahnung - Geschichte. Deshalb ist es auch vollkommen belanglos, ob sich mit Ihnen unterhalten wird oder sich mit Ihnen über irgendetwas ausgetauscht wird, DENN mittlerweile HABEN SIE, wie jeder lang Gehaltene Sklave, die Hirnwäsche akzeptiert; sie ist somit als gelungen zu bezeichnen. Also genießen Sie doch einfach die paar verbleibenen Jahre ihres bedauernswerten Lebens im Abschaum der Gosse.

      Löschen
    5. ... und sind Sie mal froh, dass ich kein Rassist oder Faschist bin, denn die halten Ihren Plemm-Plemm für Tatsachen und interessieren sich nicht dafür, ob "sie was zu sagen haben", denn auch wenn die nichts zu sagen haben, machen die alles falsch, was nur falsch gemacht werden kann und Sie hätten schon längst einen gespaltenen Schädel oder eine abgeschnitte Zunge und daß Sie nicht mehr auf einer Tastatur Ihren Wahn herum hämmern können: zwei abgetrennte Hände --- SIE TOTALLER Vollidiot und VERSAGER!

      Löschen
    6. Hören Sie gefälligst auf zu lügen. Ich habe keine Lust illegale Einwanderer bedingungslos zu unterstützen, und das ist auch mein gutes Recht, da ich selbst nie von diesem Sozialsystem profitiert habe. Ich verursache dem Land keine Kosten, aber diese Leute schon. Das ist ein gewaltiger Unterschied Spielen Sie sich hier nicht als Moralapostel auf. Sie unterstützen den sozialistischen Abschaum, wegen dem meine Heimat überhaupt Probleme hat und leugnen deren Massenmorde.

      Glauben kann man Ihnen sowieso nichts: sie lügen hier selbst bei der Anzahl ihrer Kinder. Hier ist der Beweis: Gestern waren es 8
      http://einarschlereth.blogspot.com/2015/09/sagt-hallo-zu-chinas-neuen-spielzeugen.html?showComment=1442105361038#c8806296084213990183
      aber auf der Seite in diesem Kommentar
      https://propagandaschau.wordpress.com/2015/08/27/warum-deutschland-jetzt-einen-reichen-soli-zugunsten-der-fluechtlinge-braucht/comment-page-1/#comment-55675
      waren es 10. LÜGE!! Hören Sie endlich auf zu lügen!

      Die schließen gerade die Grenzen, weil die Bevölkerung in der Mehrheit gegen diese Kamikazepolitik ist. Soviel zur "Willkommenskultur". Langsam haben es auch die letzten Realitätsverweigerer kapiert.

      Löschen
    7. @ Schmarotzer-Pille

      Ich ahnte schon, dass Ihre Schizophrenie dazu geführt hat, dass Sie nicht mal mehr richtig lesen können.

      Also extra für Sie Geisteskranken Schizo-Pille:

      12 Kinder habe ich gezeugt. Drei wurden nie geboren und ein Kind ist sehr früh verstorben.

      Weil Sie auch nicht rechnen können: 12 - 3 - 1 = 8

      Da ich auch zwei Stiefkinder habe: 8 + 2 = 10

      ... und zwei Angenommene: 10 + 2 = 12

      Der Lügner bist du selber. Es gibt gar keine "illegalen" Menschen.

      VERPISS dich du Schmarotzer meiner Heimat.

      Löschen
    8. Und das soll ich jetzt glauben nach all den Lügen die Sie hier schon aufgetischt haben? Keine Chance. Ich glaube Ihnen kein Wort mehr.
      Sie werden mich im Leben nicht einmal von dieser Seite vertreiben können, geschweige denn aus dem Land. Ihre Gewaltfantasien aus dem Kommentar vom 14. September 2015 um 01:23 zeigen mir deutlich was Sie für einer sind, auch wenn sich etwas anderes einbilden. Belügen Sie sich nicht selbst.

      Löschen
    9. Schizophrene Dumpfbacken, wie rote_pille glauben nur ihren eigenen Wahnvorstellungen und halten ihre Gedankenhalluzinationen (Dawkins) für echt und den Zustand, welcher der Illusion bedarf (Marx), welche durch die Töne menschlicher Laute ausgelöst und aufrechterhalten bleiben (Georg Löding).

      Löschen
  15. Was ist denn das für eine merkwürdige Seite, wo jemand wie Georg Lösung einen anderen Schreiber duzen und so niveaulos öffentlich beleidigen darf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. rote_pille ist kein Schreiber, sondern ein schizophrener Troll Robott. Ein vollkommen anonymes ETWAS, das eine Lüge nach der anderen raushaut.

      "Georg Lösung" --- ja so nennen mich die Menschen im Westen von Uganda Kamerabyona = "Der mit den Problemen tanzt"; "Mensch der Probleme LÖST". ... auch wenn es ein Freud'scher Versprecher war, Sie haben das gleich richtig erfasst: Georg Lösung.

      Löschen
    2. Na klar, wenn man die von ihnen ausgesprochenen Beleidigungen allein auf dieser Seite zählt kommt man wahrscheinlich auf eine 3-stellige Zahl, aber ich soll der Troll sein. Charakterlich gute und geistig gesunde Menschen wie ich wären niemals im Stande die Wahrheit auf eine so bösartige Weise zu verdrehen.

      Löschen
    3. Ach! rote_pille --- Sie haben eine verdorbenen Charakter und sind schizoid, das ist alles andere als "geistig gesund. Alleine, dass du auf meine Kommentare reagieren musst, macht doch schon deutlich, dass du nicht nur vereinsamt bist, sondern auch der trollige Looser, der sich einmal selbstkritisch hinterfragen sollte und sich dann therapeutisch behandeln lassen würde, bevor der Amtsarzt kommt und ein Vormundschaftsgericht dich für Jahre ins Landeskrankenhaus einweist.

      Löschen
    4. Ich höre wohl nicht recht? Ausgerechnet der Typ, der auf jeden meiner Beiträge mit hunderten von Zeilen wirren Unfugs und abscheulichen Hinterhofbeleidigungen antwortet, wirft mir vor ich "müsste" antworten und beschwert sich über meinen Charakter? Wie kann man eigentlich die Dreistigkeit aufbringen so sehr die Wahrheit zu verdrehen?
      Eigentlich antworte ich nur damit die Mitleser merken was für Typen das sind, die Mao, Stalin etc. unterstützen. Sollen Sie ruhig von Ihnen und ihrem widerlichen Benehmen angewidert sein, dann fallen sie auch nicht auf die dunkelrote Propaganda rein, die von sascha hier rüberschwappt. blacky kapiert es nicht, aber vielleicht hat es der Anonym vom 14. September 2015 um 12:35 kapiert.

      @ Blacky
      Ich lese die Springerpresse nicht, weil voller Lügen. Außerdem gibt es nur eine rote_pille. Erzählen Sie mir nicht woran mein Land gescheitert ist. Der Kommunismus hatte dort 50 Jahre Zeit und in diesen gab es 0 Fortschritt. Währenddessen haben die Parteibonzen in Saus und Braus gelebt, ausschweifender als die westlichen Superreichen.

      Löschen
    5. Doch. Doch. rat_pill du hast schon richtig gehört: du musst auf meine Kommentare antworten --- das geht gar nicht, dass du nicht darauf reagierst, schließlich ist das mein Wunsch und Wille, dass du antwortest.

      Ich kann übrigens keine toten Menschen unterstützen, es sei denn, dass du Mao und Stalin für lebendig hälst.

      So, du trollige Pille, erzähl doch mal, was ich fürn Typ bin ...

      Hihihi --- ist es Ihnen so unerträglich, dass ich lehre, dass Sie ein Gutes-Sein sind, wie es Mao, Hitler, Stalin, Churchill oder irgendein Tschandala Papst oder Kardinal, Philosoph oder Ideologe, Bischof oder Priester ist? Sie haben nichts kapiert, richtig? Sie glauben ganz feste, dass der Mensch schuldig und böse ist --- von Natur aus --- gelle?

      DOCH! Ich erzähle Ihnen, woran Ihr Land gescheitert ist: an Dummköpfen, wie Ihnen, die einfach nicht wahrhaben wollen, dass sie im Denken selbst schizophren gemacht wurden, dass sie im Denken abgerichtet und dressiert wurden. --- Geh! Mach endlich deine Therapie!!!

      Löschen
    6. @ Anonym 14. September 2015 um 12:35

      Es sind keine Beleidigungen. Es handelt sich um die Behandlung eines Geisteskranken Trolls.

      Löschen
  16. Entschuldigung : Löding

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht an "Schuld" --- deshalb brauchen Sie sich auch gar nicht zu entschuldigen, ich nehme sowieso keinem Menschen seine Fehler übel.

      Löschen
  17. Georg Löding hat Recht. Rote Pille ist keine Person. Es könnte auch einer der vielen Troll Teams im Internet sein. Da quatscht man einfach nur die kapitalistische USRAEL / NATO Propaganda nach. Problem : Alles ist erlogen. BSP : Einer der roten Pillen hat den sascha313blog gelesen. Dieser Troll sollte eigentlich wissen, dass Jugoslawien, Rumänien, Ungarn, Polen mit ihrem Geschleime und kapitalistischer Politik gescheitert waren. Daher die Armut. Auch sollte er (bzw. die Trollgruppe) wissen, dass die grössten Weltwirtschaftswunder in der Geschichte zu Stalins Zeiten in Russland und in der DDR stattfanden. Es gab NIE einen Wirtschaftsaufschwung in der Welt, wie bei STALIN in der Sowjetunion. Es gab nie ein Land, dass soviel Reparationsleistungen mühelos bewältigte wie die DDR. Während in BRD und anderen USA dominierten Europa "Staaten" nach dem WK2 Hungersnot herrschten, war in der sozialistischen DDR Überfluss an guter Nahrung fürs ganze Volk angesagt. Freunde : Wir armen Wessis konnten uns noch nicht mal in den 80ern Fleisch auf dem Teller leisten oder uns ne warme Wohnung leisten mit BAD leisten.
    Rote Pille(n) : Was halten Sie von der faschistischen Springer Presse ? Von Begriffen wie USRAHELL ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. blacky white

      du musst noch viel lernen.

      1. Ich bin ein guter Mensch

      2. Ich muss unterscheiden lernen.

      Scheiße ist Scheiße. Torte ist Torte.

      Wenn sich nun eine Fliege auf eine Torte setzt, bedeutet dies eben nicht, dass die Torte Scheiße ist, schließlich hat die Fliege lediglich die Torte für Scheiße gehalten. Und es ist nun einmal verkehrt, wenn der Mensch nur deshalb denkt, er könne Scheiße fressen, nur weil die Fliege leckt: Häi, schmeckt ja genauso nach Torte!"

      Löschen