Mittwoch, 23. September 2015

USA will neue Atombomben in Deutschland gegen Russland aufstellen


Ist das nicht eine Ungeheuerlichkeit? Diese Kanzlerin ist vom selben Betrüger-Verräter-Format wie Tsipras. Alle ihre Papiere mit Versprechungen deponiert sie umgehend in der Toilette. Mit dieser Entscheidung lädt sie zwingend und direkt die Russen dazu ein, als erstes Deutschland platt zu machen – was ja auch der Wunsch von Obama ist. Aber wenn es so weit kommt, wird sie sich längst jenseits des Teiches in Sicherheit gebracht haben. Aber sie wird sich täuschen, denn auch dorthin werden ihr ein paar der niedlichen Bömbchen hinterherfliegen. Und wozu gibt es eigentlich in Deutschland ein Verfassungsgericht? Alles nur Hokuspokus.


USA will neue Atombomben in Deutschland gegen Russland aufstellen


Eric Zuesse
22. September 2015


Aus dem Englischen: Einar Schlereth
Atomwaffenlagerplatz Büchel in der Eiffel.
 Deutschlands öffentlicher Fernsehsender ZDF berichtet am 22. September 2015 unter der Schlagzeile „Aufstellung neue US- Atombomben in Deutschland', dass die USA 20 neue Atombomben nach Deutschland bringen wollen, von denen jede die vierfache Zerstörungskraft jener hat, die gegen Hiroshima eingesetzt wurde. Hand Kristensen, Direktor des 'Atom-Informationsprojektes des Verbandes amerikanischer Wissenschaftler' sagt: „Mit den neuen Bomben werden die Grenzen zwischen taktischen und strategischen Atomwaffen verwischt.“

Ein ehemaliger parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium Deutschlands, Willz Wimmer, von Kanzlerin Merkels eigener konservativer Partei, der Christdemokratischen Union' warnt, dass diese „neue Angriffsoption gegen Russland“ eine „bewusste Provokation für unsere russischen Nachbarn“ darstellt.

Die deutschen 'Wirtschafts-Nachrichten' berichten zur Entscheidung von Kanzlerin Merkel, diese Terror-Waffen gegen Russland zuzulassen: „Der Bundestag entschied 2009, dem Wunsch der meisten Deutschen entsprechend, dass die USA ihre Atomwaffen aus Deutschland abziehen sollen. Aber die deutsche Kanzlerin Angela Merkel tat nichts.“ Und jetzt gibt sie die Zustimmung, dass die USA ihr in Deutschland vorhandene Atom-Arsenal gegen Russland verstärken.

Maria Zacharowa vom russischen Außenministerium sagt: “Dies ist ein Bruch von Artikel 1 und 2 des Nuklearen Nichtverbreitungs-Abkommens“, der Vertrag, der den nicht-Atom-Ländern die Versicherung gibt, dass die bestehenden Atom-Länder nicht versuchen, ihren atomaren Status dazu nutzen, die Welt zu übernehmen.

Die deutschen 'Wirtschafts-Nachrichten' sagen: „Die Bundesregierung hat das genaue Gegenteil verlangt. Der Bundestag beschloss 2010 mit großer Majorität, dass die Bundesregierung 'Druck ausüben sollte zum Abzug der US- Atomwaffen aus Deutschland'. Sogar das Koalitions-Abkommen zwischen CDU und FDP von 2009 hatte den Abzug der Atomwaffen aus Büchel versprochen. Stattdessem wird es diese neuen Waffen geben.“

Quellle - källa - source

Kommentare:

  1. Hokus Pokus oder im jetzigen Deutsch 70 Jahre voll Verarschung ! Alles Schein nichts ist sein , Betrug am Volk !

    AntwortenLöschen
  2. Weder gibt es in, noch hat Deutschland ein Verfassungsgericht. Das Souveräne Deutschland hat ja nicht mal ein Parlament, geschweige eine Regierung, sondern wird seit dem Regelungsvertrag, der am 15. März 1991 in Kraft getreten ist, weiterhin von der BRD illegal verwaltet.

    AntwortenLöschen