Dienstag, 1. September 2015

Chinesische Zentralbank macht die FED für den Markt-Crash verantwortlich


Tyler Durden
25. August 2015


Aus dem Englischen: Einar Schlereth
Während westliche Medien geschlossen der Meinung sind, dass „alles der Fehler Chinas ist“ - trotz der Tatsache, dass der wahre Bruch durch den Sitzungsbericht der FOMC in der vergangenen Woche passierte – berichtet Xinhua, dass Chinas Zentralbank die weit verbreiteten Erwartungen für einen Anstieg der FED-Rate im September wegen des globalen Markt-Einbruchs verantwortlich macht … und von der FED verlangt, „geduldig zu bleiben“.

Yao Yudong, Chef des Finanzforschungsinstituts der Volksbank von China, sagte, der erwartete Anstieg der Fed-Rate im nächsten Monat sei der „Auslöser“ gewesen für die wilden Markt-Schwankungen.

Analytiker sind besorgt, dass die FED-Anhebung den Fall der US-Aktien beschleunigen könnte und ein Abstoßen der Aktien weltweit auslösen und sogar eine neue globale Kreditkrise verursachen könnte.

Yao sagte, die FED solle geduldig bleiben, bevor die US-Inflation zwei Prozent erreiche.

Zuvor sagten Analytiker, die Abwertung der chinesischen Währung Renminbi löste den Absturz aus und die Schwächung der Massengüter und Währungen in anderen Ländern.
Chinas Richtwert, der Shanghai Composite Index sank um 7.63 Prozent und schloss mit 2964.97 Punkten am Dienstag. Er hat in den vergangenen sechs Handelstagen 26 Prozent verloren.

Der Dow fiel über Nacht um 588 Punkte oder 3.58 Prozent auf 15871, nachdem er mehr als 1000 Punkte bei der Öffnung abrutschte.

Li Qilin, Analytiker der Minsheng Versicherungen, sagte, die kleine Abwertung des Renminbi konnte nur leicht an den Börsen wiegen und könnte nicht den riesigen Abstoß in den USA und anderen Ländern erklären.

Li sagte, die Liquitäts-Krise ist stärker verantwortlich.

Capital Economics sagte in einer Note, dass die globale Schlappe wenig mit den ökonomischen Grundlagen zu tun habe und die asiatische Finanzkrise würde sich nicht wiederholen. Aber man sagte auch, falls der Marktabsturz weltweit weitergehe, könnte die FED ihre Raten-Anhebung verschieben.

Was natürlich sehr ironisch ist, da Goldman Sachs erklärt, die stärkste Ursache für den Rückgang der China-Rate sei die Marktschwäche, was impliziert, dass die China-Volksbank nur abwertete wegen der FED- Anhebungs-Aktionen.


Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Die chinesischen Aktienmärkte waren aufgeblasen bis zum Geht-nicht-mehr. Allein die Wertsteigerung des letzten Jahres ist absurd, siehe
    http://www.finanzen.net/index/Shanghai_Composite
    Der ist trotz allem noch sage und schreibe gut 40% im Plus gegenüber dem Vorjahr. Diesen Monat sollte noch eine weitere, weltweite finanzielle Bereinigung stattfinden.

    AntwortenLöschen
  2. Wer auch immer der Typ ist, dessen Text du da übersetzt hast, lieber Einar, von "Wirtschaft", "Währung" und "Börse" hat er keinen blaßen Schimmer: da vermittelt selbst Bleigießen und Kaffeesatz-Lesen mehr Wissen.

    AntwortenLöschen