Dienstag, 1. September 2015

Nachrichten aus Japan, die in den USA zensiert werden

Ich habe schon öfters hier persönlich oder via z. B. Übersetzungen von Pepe Escobar, André Vltchek  und anderen darauf verwiesen, wie die USA mit allen Mitteln Japan in einen Stellvertreterkrieg gegen China treiben wollen und wie unverschämt und frech die Japaner gegenüber ihren Nachbarn auftreten. Auch der Bau weiterer US-Basen in  und um Japan dient dieser Aufgabe, die im Endeffekt aber nur ein Resultat haben kann: die Auslöschung Japans. Im übrigen gilt das genauso auch für die Deutschen. Die spielen aber weiter Kannitverstan, während die Japaner wirklich aufzuwachen scheinen. Das ist ein äußerst erfreuliches Zeichen.



Brasscheck
1. September 2015

Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Das japanische Volk  hat unter der "Führung" der Verrückten, die das Land in den 30-er und 40-er Jahren führten, stark gelitten. Und jetzt wollen die heutigen "Führer" die alte Kriegsmaschine wieder in Gang bringen.

Japanische Bürger marschieren zu zehntausenden durch die Straßen. Sie wollen die Einstellung der Rüstung und sie wollen FRIEDEN.






Quelle - källa - source


Keine Kommentare:

Kommentar posten