Sonntag, 17. April 2011

Was tun, wenn die Sprachlosigkeit überhandnimmt - Holz hacken!

Heute lese ich, dass die BP-Katastrophe im Golf von Mexico ein Jahr her ist. Nicht zu fassen - ich dachte, ein paar Monate. Wie auch immer. Und was steht da zu lesen? Das BP das Kapitel als abgeschlossen betrachtet. Freund Obama hat die wissenschaftlichen Forschungen über Krankheitsfälle bei Mensch, Tier, Umwelt unter den Teppich gekehrt und erlaubt BP, in ein paar Monaten weiterzubohren. Und die höchsten Bosse bei BP erhielten hohe Bonuse 'für ihren großartigen Einsatz für die Sicherheit". Träume ich, bin ich besoffen?
Zum Glück für BP kam dann ja bald die Welle der arabischen Revolutionen und dann noch der Tsunami in Japan mit folgender Fukushima Katastrophe. Das Szenario war das gleiche - verschweigen, verwischen, hinhalten und lügen, lügen, was das Zeug hält. Aber die setzen doch "die Eigenen Leute dem Tode aus" (Stimme aus dem Off)  - ist das nicht ein Grund, ein Land zu bombardieren? Nja, an sich schon, aber nur bestimmte Länder, die schon lange vorher auf den Generalstabskarten der alten und neuen Imperialisten mit einem roten Kreis versehen wurden. Das waren Irak, Jugoslawien, Afghanistan, Pakistan, Somalia, Sudan, Libyen, Syrien. Irak, Jugoslaien, Afghanistan hat man ganz fertig gemacht, Sudan ist zwar schon geteilt, steht aber nach wie vor auf dem Zettel, Pakistan, Libyen, Syrien sind in Arbeit.
A propos Libyen - da gibt es bis heute nicht einen Beweis, dass Gaddafi "die Eigenen  bombardiert" hat, aber hinreichend Beweise, dass die USA, England und Frankreich schon an die 1000 Zivilisten zusammengebombt haben - wahrscheinlich mit DU-Waffen (depleted uranium - abgereichertes Uran). Und es
gibt auch Beweise, was die 'Rebellen' im Osten des Landes mit gefangenen libyschen Soldaten machen (siehe hier - mit vier Videos). Enthaupten, lebend
verbrennen, foltern usw. Naja, was man halt unter US-amerikanischer Leitung so üblicherweise macht. Alles völlig legal und vom Präsidenten abgesegnet. Das Ganze nennt sich dann Demokratie.
Es spielt überhaupt keine Rolle, dass Brasilien, Russland, Indien, China, die zusammen fast die Hälfte der Menschheit repräsentieren, scharfen Protest gegen die Verfälschung der UN-Resolution 1973 eingelegt haben, das die Afrikanische Union protestiert und noch eine Reihe anderer Länder. Schließlich sind 'wir' - die weißen ehemaligen und Neo-Kolonialisten die 'Weltgemeinschaft'. Basta.
Da soll man nicht sprachlos werden?
Ich bin nur froh, dass ich vor einigen Tagen mein Holz für den nächsten Winter bekommen habe. Da bin ich fast den ganzen Tag "im Holz". Brauche mir nicht von morgens bis abends das Elend hier in der Kiste anschauen. Es erinnert mich auch an eine Einrichtung in japanischen Firmen. Ein Raum mit den Portraits der Firmenbosse und viele Wurfpfeile. Zum Abreagieren. Ähnlich funktioniert das Holzhacken.



Keine Kommentare:

Kommentar posten