Sonntag, 19. November 2017

Dit & Dat – Dat & Dit, alles Shit


Einar Schlereth

19. November 2017

Hier hat sich wieder einiges angesammelt, was ich unbedingt los werden will.

Kommandant Muhandis inspiziert Truppen im Irak

  1. Das PENTAGON hat die syrischen Rebellen träniert, um Angriffe mit chemischen Waffen durchzuführen, die dem Assad dann in die Schuhe geschoben werden. Das ist ja auch ganz klar, dass die Idioten das nicht alleine hätten zusammenbasteln können. Nur stellten sie sich halt reichlich dämlich an, so dass ihre Spuren leicht zu entdecken waren.
  2. Chris Hedges schreibt, dass die ANGRIFFE AUF RT- AMERIKA die widerlichsten Schläge gegen die Pressefreiheit seit der anti-kommunistischen Hexenjagd in den 50-er Jahren sind. Das Justiz-Ministerium hat das Nachrichten-Portal RT America gezwungen, sich in die Liste Ausländischer Agenten (FARA) einzutragen.
    Meine Show auf RT-America hat nichts mit Verbreitung von russischer Propaganda zu tun. Ihr Zweck war, eine Plattform für Kritiker des amerikanischen Kapitalismus und Imperialismus zu schaffen, Kritiker, die ein Regierungssystem geißeln, das nicht mehr demokratisch genannt werden kann. Es geht darum, schreibt Chris, dass alle kritischen, vor allem auch die US-kritischen Stimmen nach und nach zum Schweigen gebracht werden sollen. Es soll TOTENSTILLE herrschen, nur das Geplärre des Imperiums soll zu hören sein, bei dem selbst die meisten Amerikaner schon auf Durchzug schalten.
  3. DIE SECHSTE AUSLÖSCHUNG? Von David Anderson, der fragt, ob wir schon an der kritischen Weggabelung den falschen ein Weg ins Verderben eingeschlagen haben. Und er sagt, dass viele Wissenschaftler die Frage mit JA beantworten. Sie sind der Meinung, dass die menschliche Spezies zu einer ökologischen Kraft geworden ist, die der Biosphären-Regenerierung entgegenläuft. Der weltberühmte Physiker Stephen Hawking hat vor kurzem Alarm geschlagen, indem er voraussagte, dass der Planet, bevor 600 Jahre rum sind, sich in einen „zischenden Feuerball“ verwandelt.
    Aber, fährt Chris fort, selbst die Stimmen berühmter Leute wie Hawking und Avery bekümmern nur sehr wenige Leute. Sie meinen, dass sie das selbst gar nicht betrifft. Gute Nacht!
    Ich kann das nicht anders deuten, als dass vor allem die Menschen in der westlichen Welt den Sinn für die Schönheit der Welt, des Lebens, der Natur, der Tiere und Pflanzen nicht mehr kennen; weil sie nur noch in dem Konsum-Irrgarten mit hunderttausenden sinnlosen Dingen herumirren und für alles andere jeden Sinn verloren haben.
  4. Trump sagt mal wieder die Wahrheit und deutet auf die Fälschungen in den Behauptungen von Russische Hackern. Aber die Medien kümmern sich nicht um das, was er sagt. Toll, ein Präsident, der einsam vor seiner Kiste sitzt und twittert, twittert und twittert – und keiner will es hören.
    Da wird eine irre Lüge aufgedeckt, wo russische Hacker angeblich massiv die englischen Wähler beeinflussten, für den Brexit zu stimmen. Das Dumme ist nur, dass das ganze Ge-Twitter aus Russland NACH DEN WAHLEN abgeschickt wurde. Mit so was machen die Amis Politik!
  5. Die USA versucht permanent, Iran zu destabilisieren. Warum macht sich Washington solche Sorgen um Teherans regionalen Einfluss im Nahen Osten? Diese gute Frage wird von Farhad Shahabi auf Global Research gestellt. Seit 1979 die Islamische Republik des Iran geschaffen wurde, indem das Marionetten-Regime des Shah gestürzt wurde, sind die Anwesenheit, die Pläne, und die US-Versuche, ihre Vorherrschaft im Nahen Osten aufrechtzuerhalten, zu vertiefen und auszuweiten ernsthaft herausgefordert und durchkreuzt worden. Und daran ist großenteils der Iran schuld. So weit so gut, nur spricht dieser Perser mit einer Wahrheit auch gleich noch ein paar Unwahrheiten aus. Das Lügenmärchen, dass die USA Saddam auf den Iran gehetzt haben und dass dieser böse Diktator sein eigenes Volk mit Giftgas angegriffen habe, was längst sogar vom CIA widerlegt worden ist. Das ist das Elend heute, dass man sich nicht einmal auf so eine im Prinzip gute Seite wie Global Research verlassen kann.
  6. Das Preis-Gesetz wird zur ökonomischen Stabilität Venezuelas beitragen meldete TeleSur vor 3 Tagen. „Das Gesetz der souveränen Versorgung und der vereinbarten Preise sind Teil des von der venezolanischen Regierung vorgelegten Gesetzespaketes zur Bekämpfung von Spekulationen, die aus dem Wirtschaftskrieg resultieren.
    Die Nationalversammlung der Verfassunggebenden Versammlung von Venezuela hat das Gesetz über die souveräne Versorgung und die vereinbarten Preise gebilligt, beide Rechtsinstrumente werden zur Anpassung der Preise von Waren und Dienstleistungen dienen.
    Beide Gesetze sind Teil der acht von der venezolanischen Regierung vorgelegten Gesetze zur Entwicklung einer diversifizierten Wirtschaft und zur Gewährleistung des sozialen Schutzes für alle Venezuelaner.“
    Es scheint, dass die venezolanische Regierung nach der Umstrukturierung der Schulden mit Russland und neuen großen Verträgen mit China den Angriff der USA auf seine Wirtschaft und Finanzen abwehren konnte. Es ist ihr zu wünschen.
  7. Live aus Baghdad von Pepe Escobar am 14. November ist ein hochinteressanter Artikel, weil er über ganz neue Entwicklungen im Irak berichtet. Pepe hat den Kommandanten Muhandis getroffen, der die PMU, eine neue separate Armee neben der offiziellen irakischen Armee geschaffen hat.
    Die PMU ist eine offizielle Organisation aus einigen hunderttausend Freiwilligen, die mit dem Büro der nationalen Streitkräfte verbunden sind und vom Parlament im vorigen Jahr legalisiert wurden.
    Muhandis hat 25 Kampfbrigaden geschaffen aus Sunnis, Christen, Yaziden, Turkmenen, Shabak und Kurden. Es sind seine Truppen gewesen, die die Hauptlast bei der Befreiung von der ISIS im Norden getragen haben. Und es sieht so aus, dass er der Mann ist, der eine entscheidende Rolle spielen wird bei der Loslösung des Irak von den USA. Und deswegen wird er von Washington mit sehr misstrauischen Blicken verfolgt.
    Ich glaube, ich werde den ganzen Artikel übersetzen, weil er wirklich von großer Bedeutung nicht nur für den Irak, sondern für den gesamten Nahen Osten ist. Damit ist auch die irakische Schlagkraft enorm gesteigert worden wie auch die Syrische, sodass jetzt den Wahabis in Saudiarabien und den Amis eine Macht gegenübersteht, mit der sie nicht Schindluder treiben können.


Keine Kommentare:

Kommentar posten