Montag, 26. Februar 2018

Der venezolanische «Petro» – eine Neue Welt Reserve-Währung?


Peter König


23. Februar 2018


Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Der 'Petro' wird lanciert!
Während dieser Artikel in Druck geht, zitiert Globovision TV Venezuelas Präsidenten Nicolas Maduro, der den Start einer neuen Crypto-Währung ankündigt, den «Petro Oro» den «Gold-Petro». Er wird mit wertvollen Metallen gestützt. Die Einführung des neuen Kryptogeldes soll nächste Woche stattfinden. Einzelheiten über die Menge, die zum Verkauf kommt, gibt es noch nicht.

"Ich will nicht die Dinge überstürzen, aber wir haben eine Überraschung vor in Bezug auf den Petro und das Gold, das die gleiche Größenordnung haben wird wie in Beziehung zum Öl, aber das ist das Thema der nächsten Woche,» sagte der Präsident. Der erste Börsengang, der ‘Pre-sale’ in Höhe von 38,4 Millionen des Öl-gestützten «Petro» am 20. Februar, hat 735 Mill. US $ eingebracht, was als großer Erfolg gewertet werden kann.

Stellt euch eine internationale Währung vor, die durch Energie gestützt wird. Durch ein Rohmaterial, das die ganze Welt braucht, nicht Gold – das kaum irgendeinen produktiven Nutzen hat und dessen Wert in der Hauptsache spekulativ ist – nicht heiße Luft wie der US-Dollar. Kein fiat-Geld wie der US-Dollar und der Euro, die in der Hauptsache von Privatbanken hergestellt werden ohne jede ökonomische Substanz, die aber zwingend sind. Sondern eine Währung, die auf der eigentlichen Quelle des ökonomischen Output basiert – auf Energie.

Am 20. Februar 2018 hat Venezuela den «Petro» (PTR) lanciert, eine von der Regierung geschaffene und kontrollierte Kryptowährung, die auf Venezuelas riesigen Erdölreserven von etwa 301 Milliarden Fass Erdöl basiert. Der Wert des Petro wird fluktuieren mit dem Marktpreis des Erdöls, der gegenwärtig bei ca. 61 US $ pro Fass liegt. Der Petro wurde vor allem geschaffen, um illegale US-Sanktionen, Dollar-Blockaden, Konfiskationen von Werten im Ausland zu vermeiden und zu umgehen und auch illegale Manipulationen der Währung der Bolivarianischen Republik dem Bolivar, von Florida aus,  durch Schwarzmarkt-Dollars, mit denen Venezuela überflutet wird; und nicht zuletzt, um international Handel zu treiben in einer Währung, die nichts mit dem Dollar zu tun hat. Der Petro ist vor allem eine von der Regierung kontrollierte blockchain Währung, völlig außer Reichweite der US Federal Reserve Bank (FED) und Wallstreet – und sie basiert auf dem Wert der Energie der Welt, auf Kohlenwasserstoff, wovon Venezuela die größten nachgewiesenen Reserven hat.
Mit der ersten Charge warf Venezuela 100 Millionen Petros auf den Markt, gestützt auf 5.342 Milliarden Fass Rohöl aus den Ayacuda Ölfeldern von Orinoco; bloße 5 % der totalen Reserven. Von den 100 Millionen werden 82.4 % auf dem Markt in zwei Stufen angeboten, ein anfängliches privates Pre-Sale Angebot von 38.4 %, gefolgt von einem öffentlichen Angebot von 44 % des Kryptogeldes. Die restlichen 17.6 Millionen sind für die Regierung reserviert, d. h. der Venezolanischen Behörde für die Kryptowährung und damit verbundene Aktivitäten (SUPCACVEN).

Als die Währung am 20. Februar lanciert wurde, erklärte der Vizepräsident Tareck El Aissami: «Heute wurde der Petro geboren und wir werden anfänglich einen pre-sale des venezolanischen Petro lancieren. Venezuela hat sich in die Vorhut der Zukunft eingereiht. Heute ist ein historischer Tag. Venezuela ist das erste Land, das eine Kryptowährung lanciert, die ausschließlich auf seinen Reserven an Natur-Reichtümern basiert.» Präsident Maduro hat später bestätigt dass sein Land bereits Verträge mit bedeutenden Handels-Partnern und den wichtigsten blockchain-Währungen geschlossen hat.

Könnt ihr euch vorstellen, was das bedeutet? Es wird ein neues Paradigma für den internationalen Handel gesetzt, für sichere Zahlungssysteme, die nicht von der FED, Wall Street, SWIFT, New Yorker Gerichten und anderen Washingtoner Marionetten wie der Europäischen Zentral-Bank (EZB), der nicht gewählten Europäischen Kommsission (EC) und anderen EU-Brüssel Institutionen verfälscht werden kann. Sie wird eine ökonomische Entwicklung außerhalb der illegalen ‘Sanktionen’ erlauben. Der Petro ist ein leuchtendes Licht für eine neu gefundene Freiheit von der hegemonistischen Dollar-Unterdrückung.

Was für Venezuela gilt, kann auch für andere Länder gelten, die gerne das tyrannische anglo-Zion-Finanzsystem los werden wollen. Stellt euch vor, dass andere Länder dem Beispiel Venezuelas folgen werden, andere Energie-Produzenten, von denen viele glücklich wären, den Yankee-Stiefeln und Blutdollars zu entrinnen, die die Welt überschwemmen dank der unzähligen Kriege und Konflikte, die damit finanziert werden und die Millionen unschuldigen Menschen, die dadurch sterben.

Gerüchten zufolge, soll die FED in einer Anstrengung der letzten Stunde dem IWF befehlen, in eine Art Goldwährung, blutiges Gold überzuwechseln. Von den 2300 bis 3400 Tonnen Gold, die jedes Jahr in der ganzen Welt gewonnen werden, sind schätzungsweise ein Viertel bis zu einem Drittel  illegal erzeugt worden, sogenanntes ‘Blut’-Gold, gewonnen unter schrecklichsten Bedingungen von Gewalt, Mord, undurchsichtigen Lebens- (und Sterbe) Bedingungen nach Mafia-Art, sexueller Versklavung von Frauen, von denen viele weit unter-minderjährig sind, entsetzlicher Vergiftung von Menschen mit Schwermetallen, Quecksilber, Zyanid, Arsen etc., Vergiftung von Landflächen und Untergrund-Gewässern, weitverbreiteter illegaler Abholzung tropischer Regenwälder – und vieles mehr. Das ist das Erbe von Gold, worüber die MSM natütlich nicht berichten.

Das ist es, worauf der Westen bis 1971 sein Geldsystem basiert hatte, als Nixon beschloss, das Gold mit fiat-Geld zu ersetzen, das dann zur de facto Weltreservewährung wurde, auch wenn es in den vergangenen zwei Jahrzehnten rapide an Wert verloren hat. Washington möchte natürlich gerne eine andere goldbasierte internationale Norm, um den wankenden Dollar zu retten. Natürlich eine Norm nach dem Wunsch der USA, von der sie begünstigt werden, während der Rest der westlichen und Entwicklungsländer dazu bestimmt wird, die astronomische US-Schuld zu verdauen.

Da der weltgrößte Goldminenkonzern und die illegalen Goldgräber-Mafia-Netzwerke Hand in Hand arbeiten, dringt geschmuggeltes Gold in den Bereich zwielichtiger Händler vor, von denen viele auch mit so genanntem Weißgold (Drogenpulver) handeln, Gold und Drogengeld gleichzeitig waschen und so die Herkunft beider verwirren und verdunkeln. Schließlich wird dieses illegale Gold von großen Goldbergbau- oder Raffinerieunternehmen gekauft, die mit legalem" Gold vermischt sind, so dass der illegale Anteil nicht mehr nachvollziehbar ist.

Folglich würde jede Unze Gold, die unsere Währung stützen würde, die Käufe unserer Lebensgrundlagen mit Blut beschmiert, mit Missbrauch und Tod von Kindern, mit ermordeten und versklavten Frauen und Männern, mit vergifteten Wasserwegen und in einer verseuchten Umgebung verschmutzt werden. Aber die Welt wollte es nicht. Nicht mehr. Es gibt gesündere und transparentere physische Werte, um die internationalen Währungen zu stützen, z. B. den Petro mit Erdöl. Obwohl es nicht frei von sozio-ökologischen Schäden ist, kann sie sich allmählich in alternative Energiequellen wie Sonnen-, Wind- und Wasserkraft oder eine Kombination aus allen umwandeln.

Was die Welt anzustreben hat, ist ein Währungssystem, das auf der Wirtschaftsleistung jeder Nation oder Gruppe von Nationen oder Gesellschaften basiert. Heute ist es genau umgekehrt - es ist das Papiergeld, das von den anglo-zionistischen Meistern des Finanzwesens entworfen wurde, das die Volkswirtschaften definiert. So sind die Volkswirtschaften in unserer westlichen Welt anfällig, von den Herrschern und ihren Institutionen - FED, IWF, Weltbank, Welthandelsorganisation (WTO) - manipuliert zu werden, die die schulden- und zinsbasierten Währungsregeln unterstützen – durch gezielte Berg- und Talfahrten. Mit jeder Talfahrt wird mehr Kapital von unten nach oben transferiert, von den Armen zu einer immer kleiner werdenden Elite. Der energiebasierte Petro ist ein erster Schritt weg von diesem Betrug.

Stellt euch vor, der Petro würde die neue OPEC-Währung werden! Die Welt würde Petros brauchen, wie sie früher US-Dollar brauchte, um Kohlenwasserstoff-Energie zu kaufen. Aber Petros sind blockchain sicher, weniger anfällig für Manipulationen. Sie sind nicht zwingend, sie sind nicht dazu da, um unwillige Nationen zur Unterwerfung zu erpressen; sie sind keine Werkzeuge für Gewalt. Sie sind Instrumente einer gerechten Produktion und eines gerechten Handels. Sie sind auch Instrumente des Schutzes vor dem Missbrauch von Papiergeldern.

Die zehn Länder mit den größten Kohlenwasserstoff-Lagerstätten
-----------------------

1. Venezuela 300.9 ; 2. Saudiarabien 266.5 ; 3. Kanada 169.7 ; 4. Iran 158 ; 
5. Irak 142.5 ; 6. Kuwait 101.5 ; 7. die Emirate 97.8 ; 8. Russland 80.0 ; 9. Libyen 48.4 ; 10. Nigeria 37.1
Insgesamt: 1 402.8

Quelle
----------------------

haben eine Kapital-Basis von 1.4 Billionen Fass Rohöl. Kein schlechter Start für eine weltweite Krypto-Währung, die auf Energie basiert, kontrolliert durch Energie und von all denen, die Energie benutzen werden - die eine Weltreservewährung werden könnte, die dem chinesischen Wirtschafts- und Gold-unterstützten Yuan ebenbürtig ist, aber viel sicherer als die Papierwährungen des US-Dollars, des Euro, des Britischen Pfunds und des Japanischen Yen.

Wir sprechen von einem seismischen Paradigmenwechsel. Sein Potential ist unermesslich. Die Abkehr von der Dollarhegemonie könnte zu einer Implosion der westlichen Währungsstruktur, wie wir sie kennen, führen. Sie kann das Raubtierreich der Vereinigten Staaten aufhalten, indem sie einfach ihre Wirtschaft des Betrugs dezimiert, die auf militärischer Macht, Ausbeutung und Kolonisierung der Welt, auf Rassismus und auf einer Bulldozer-Skrupellosen Tötungsmaschine aufgebaut ist. Der Petro, eine gesicherte Krypto-Währung, die auf Energie basiert, die jeder braucht, könnte der Vorläufer für ein internationales Zahlungs- und Handelssystem werden, das zu einem ausgewogeneren und gerechteren Ansatz für die weltweite sozioökonomische Entwicklung führt.

Peter Koenig ist Ökonom und Geopolitiker. Er ist auch ein ehemaliger Mitarbeiter der Weltbank und hat weltweit in den Bereichen Umwelt und Wasserressourcen gearbeitet. Er lehrt an Universitäten in den USA, Europa und Südamerika. Er schreibt regelmäßig für Global Research, ICH, RT, Sputnik, PressTV, The 21st Century, TeleSUR, The Vineyard of The Saker Blog und andere Internetseiten. Er ist Autor des Buches Implosion - An Economic Thriller about War, Environmental Destruction and Corporate Greed - fiction based on facts and on 3 0 years of World Bank experience around the globe. Er ist auch Mitautor von The World Order and Revolution! Essays aus dem Widerstand.
Mit Dank und Hilfe von Deepl.
Quelle - källa - source

Keine Kommentare:

Kommentar posten