Montag, 16. Juli 2018

Ézilis Kommentar zu Frankreichs Fußballsieg


Ézilis Kommentar
16. Juli 2018


Übersetzt aus dem Englischen: Einar Schlereth
Frankreichs siegreiche Fußballmannschaft - und ich dachte immer, Frankreich liegt in Europa!

Ich enthalte mich eines Vergleichs zwischen der Medien-Berichterstattung über die anregenden Ursachen der IWF-Krawalle am 6. Juli und der Wiedergabe des Aufstandes in Haiti gegen die Unterdrückung. Lasst uns nur anmerken, dass sechzehn der 23 Spieler im französischen Team aus Familien kommen, die kürzlich nach Frankreich eingewandert sind, die meisten aus Afrika. Sieben Spieler sind Moslems. Gratulieren wir den afrikanischen Ländern, dass sie die Weltmeisterschaft im Fußball 2018 gewonnen haben, deren Söhne in ihren Ländern keinen Lebensunterhalt gefunden haben. Denn diese Länder sind vom westlichen Imperialismus, endlose IWF-Schulden und den neo-kolomialistischen Kriegen um Resoucen ruiniert worden. Die französische Mannschaft bereichert den französischen Sport und die Kultur kommt aus der Republik Kongo, Senegal, Guinea, Kamerun, Marokko, Togo, Angola, Mali, Algerien. Über 78% der  
französischen Mannschaft, die gerade die Fußball-Weltmeisterschaft gewann kommt aus Einwanderer-Familien. (Schaut euch an, Warum Afrikanische Wurzeln der Schlüssel für Frankreichs Mannschaft sind - https://bit.ly/2zHkc4H)

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. der IWF wird zum Bumerang.
    Ernst Wolff erklärt den IWF in 5 Minuten.
    https://www.youtube.com/watch?v=Zt7lONlgU-o

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön, Palina. Gute Empfehlung.

    AntwortenLöschen