Freitag, 8. März 2019

Nordkorea: Erfolge in Gesundheit und Erziehung



Prof. Michel Chossudovsky
5. März 2019

Aus dem Englischen: Einar Schlereth


Einführung des Autors

Was die USA Nordkorea auferlegen wollen, ist das sog. «Ökonomische Modell Vietnam». Das beinhaltet, dass die DPRK den Freien Markt einführt, seine Ökonomie reformiert unter der Anleitung des IWF, sich ausländischen Investoren öffnet und somit zu einem sog. «normalen asiatischen Land» wird.

1994 hat die USA die Sanktionen gegen Vietnam aufgehoben. Heute ist Vietnam Amerikas Hafen für billige Arbeitskraft in Südostasien. Das Niveau der Armut ist abgrundtief. Der Minimallohn beträgt 20 cent die Stunde. Krankenversorgung ist privatisiert und das ganze Erziehungssystem ist in der Krise.

Eine weitere nicht ausgesprochen Wahrheit ist, dass die Erfolge Nordkoreas im Gesundheits- und Erziehungswesen laut US/UNO-Daten »höher» als in den USA liegen. Es gibt eine algemeine Krankenkasse in der DPRK und das Analphabetentum liegt bei NULL.

Dieser Artikel wurde zuerst im August 2017 geschrieben.
Michel Chossudovsky am 5. März 2019

* * *
Die westlichen Medien erzählen, dass die nordkoreanische Regierung seine Bevölkerung unterdrückt und in die Armut treibt.

Laut dem US-Nachrichten und Welt-Report «ist Nord-Korea einer der elendsten Plätze auf Erden. Der Lebens-Standard hat sich auf ein extremes Niveau der Verelendung verschlechtert, indem das Recht auf Ernährungssicherheit, Gesundheit und sonstige Minima für das menschliche Überleben verweigert werden.
Hier in den USA haben wir Medicare, alle unsere Kinder sind ausgebildet, wir können alle lesen und ‘wir wollen in Amerika leben’.
Und in der DPRK ist das Gesundheitssystem ein Dreck, sie haben keine Schulen und Krankenbetten, sie sind alle eine Bande von Analphabeten, so dass ihr dort niemals leben wolltet!»
Unter dem Berg der Desinformation gibt es aber noch mehr zu entdecken. Trotz der Sanktionen und militärischen Drohungen, ganz zu schweigen von den fehlgeschlagenen Absichten der «respektablen» Menschenrechtsorganisationen (einschließlich Amnesty International), die Fakten zu verdrehen, wird das «Gesundheitssystem (Nordkoreas) in der entwickelten Welt beneidet», laut der General-Direktorin der WHO:
«Margaret Chan, General-Direktorin der Weltgesundheits-Orgaisation sagte, dass es dem Land nicht an Ärzten und Krankenschwestern mangle.»

Gesundheit in der DPRK und den USA

Während die DPRK gepriesen wird, bemängelt die WHO an den USA, dass sie «keine universale Gesundheitsversorgung haben».
Lasst uns die Zahlen anschauen. Die Library of Congress Federal Research Division zitiert offizielle Quellen stimmt zu:

«Nordkorea hat einen nationalen Gesundheitsdienst sowie ein  Krankenversicherungssystem. Im Jahr 2000 hatten 99% der Bevölkerung Zugang zu Sanitäranlagen, 100% hatten Zugang zu Wasser, das aber nicht immer trinkbar ist. Die medizinische Versorgung ist kostenlos. In der Vergangenheit gab es Berichten zufolge einen Arzt auf 700 Einwohner und ein Krankenbet für 350 Einwohner.

2006 betrug die Lebenserwartung etwa 74.5 Jahre für Frauen und 68.9 für Männer oder 71,6 Jahre im Schnitt.»

Höher als in den meisten entwickelten Ländern. Niedriger als in den USA.
Können wir den offiziellen US-UN-Quellen trauen?

Wie steht’s um die heruntergekommenen Schulen für die analphabetische nordkoreanische Bevölkerung?

Laut UNESCO ist die allgemeine Erziehung in Nordkorea (DPRK) allgemein und wird voll vom Staat bezahlt. Laut offiziellen US-Regierungsquellen (Library of Congress Federal Research Division):

«Erziehung in Nordkorea ist kostenlos, obligatorisch und universal auf 11 Jahre vom 4. Lebensjahr bis zum 15. in staatlichen Schulen. Die nationale Alphabetisierungsrate für Bürger über 15 Jahre beträgt 99%. (Library of Congress, Federal Research Division, s. 7)

Im Gegensatz zu den USA beträgt laut US-Ministerium für Erziehung diese Quote (für 16 Jahre aufwärts) 13.6% und 14,5% je nach Kriterien (2003).

Also eine Alphabetisierungsrate in Nordkorea verglichen mit den USA von 99% gegenüber 86%.

Das hört sich verrückt an! Wer manipuliert die Daten? Dies sind alles offizielle UN-US-Statistiken.

"Die nationalen direkten Schätzungen der Prozentsätze für Erwachsene ohne BPLS (Basic Prose Literacy Skills) betragen 14,5 Prozent für den NAAL 2003 und 14,7 Prozent für die NALS 1992. Im Vergleich dazu liegen die nationalen direkten Schätzungen der Prozentsätze Below Basic in der Prosa-Literarität bei 13,6 Prozent für den NAAL und 13,8 Prozent für die NALS. (Nationales Zentrum für Bildungsstatistik)»

Die Erziehungserfolge gemessen in Begriffen der Erwachsenen-Lesekundigkeit ist in der DPRK höher als in den USA?

Und wie erreichten sie das mit den ökonomischen Sanktionen über eine Periode von mehr als 20 Jahren?

Geschichte:

Bis zu dreißig Prozent der Bevölkerung Nordkoreas wurden im Korea-Krieg (1950-53) getötet.

Noch ein paar zusätzliche Statistiken in Bezug auf die «Lebenserwartung» in der DPRK als Ergebnis des US-geführten Krieges, von Trumps «Feuer und Raserei».

"Nachdem sie die 78 Städte Nordkoreas und Tausende ihrer Dörfer zerstört und unzählige ihrer Zivilisten getötet hatte, bemerkte LeMay: "Über einen Zeitraum von etwa drei Jahren haben wir getötet - was - zwanzig Prozent der Bevölkerung." (Siehe Kriegsveteran Brian Willson. Korea und die Achse des Bösen, Global Research, April 2002)

Laut Dean Rusk, der später Außenminister wurde, bombardierten die USA "alles, was sich in Nordkorea bewegte, jeden Stein, der auf einem anderen stand".

Es wird angenommen, dass die Bevölkerung nördlich des aufgezwungenen 38. Breitengrades während des 37-monatigen "heißen" Krieges 1950-1953 fast ein Drittel ihrer Bevölkerung von 8 - 9 Millionen Menschen verloren hat, vielleicht ein beispielloser Prozentsatz der Sterblichkeit, der von einer Nation aufgrund des Krieges der anderen erlitten wurde." (Siehe Brian Willson. Korea and the Axis of Evil, Global Research, April 2002)

Sogar Newsweek räumt stillschweigend ein, dass die USA umfangreiche Kriegsverbrechen gegen das koreanische Volk begangen haben.
Während Newsweek in diesem Artikel die Wahrheit sagt, haben die US-Medien es generell versäumt, die Amerikaner über die umfangreichen Kriegsverbrechen zu informieren, die von aufeinanderfolgenden US-Regierungen gegen das koreanische Volk begangen wurden.

Kollektive Erinnerung an das Volk Nordkoreas

Es ist nicht im kollektiven Gedächtnis Amerikas, wie von Newsweek hervorgehoben wird, sondern sicherlich im kollektiven Gedächtnis der Menschen in der DVRK.

Es gibt keine einzige Familie in Nordkorea, die während 37 Monaten umfangreicher US-Teppichbombenangriffe (1950-53) keinen geliebten Menschen verloren hat. Versetz dich in ihre Lage.

Pjöngjang Hauptstadt Nordkoreas, 1953, fast vollständig zerstört durch die Bombardierungen der USA während des Koreakrieges.

1953 - das völlig zerstörte Pjöngjang

Pjöngjang heute, wieder aufgebaut.
Pjöngjang heute wieder aufgebaut: Vertreibt den Mythos einer rückständigen urbanen Gesellschaft. Trump will Pjöngjang in Schutt und Asche legen.
Konkurrieren die Pyongyang-Türme (siehe Bild oben) mit Manhattans Trump 
Tower? Fragt Donald Trump. 
WIR BRAUCHEN EINE ORGANISIERTE UND EINHEITLICHE PROTESTBEWEGUNG IM GANZEN LAND, NATIONAL UND INTERNATIONAL.
NEIN SAGEN ZU TRUMP'S "PRÄVENTIV" ATOMKRIEG GEGEN NORDKOREA.
SAGT NEIN ZUM DRITTEN WELTKRIEG.
FORDERT DIE USA AUF, EIN FRIEDENSABKOMMEN MIT NORDKOREA ZU UNTERZEICHNEN.


WIR BRAUCHEN EINE ORGANISIERTE UND EINHEITLICHE PROTESTBEWEGUNG IM GANZEN LAND, NATIONAL UND INTERNATIONAL.

NEIN SAGEN ZU TRUMP'S "PRÄVENTIV" ATOMKRIEG GEGEN NORDKOREA.

SAGT NEIN ZUM DRITTEN WELTKRIEG.

FORDERT DIE USA AUF, EIN FRIEDENSABKOMMEN MIT NORDKOREA ZU UNTERZEICHNEN.

Kommentare:

  1. Der Friedensvertrag zum WK I ändert sofort die Politik zum Volkswillen!
    Die Gemeinde Neuhaus (seit 2013) der Weg zum Frieden - Volkslehrer
    https://www.youtube.com/watch?v=l64ERb2j4c0&t=558s
    Die Gemeinde Neuhaus bei Bewusst TV - Der Weg zum Friedensvertrag
    https://www.youtube.com/watch?v=jeNG-oYTKNU

    Krieg ist - eine verbrecherische Verschwendung von Geld und Ressourcen,
    zur Zerstörung des Landes und von Hunderttausenden Menschenleben,
    für NICHTS und wieder NICHTS! www.der-friedensvertrag.de

    Friedensvertrag Teil I
    https://www.youtube.com/watch?v=6Nw0maJLFfs&t=142s
    Friedensvertrag Teil II
    https://www.youtube.com/watch?v=gJSfckE3y84&t=18s
    Friedensvertrag Teil III
    https://www.youtube.com/watch?v=Ur5tfO0YUgI&t=1086s


    Was kann der Einzelne tun ?
    http://www.gemeinde-neuhaus.de/ich%20kann%20helfen.htm


    "Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: nicht das deutsche Schicksal
    allein, sondern das Schicksal dar gesamten Zivilisation. Es ist die
    entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern für die Welt,
    und sie muß in Deutschland für die Welt gelöst werden:
    soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat
    den Handel regieren?“

    Quelle: Oswald Spengler: “Preußentum und Sozialismus” - Kapitel 6
    “Die Internationale” - 1919

    „Aus Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen
    Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik,
    keine Staatsform, sondern eine Firma. In ihren Satzungen ist
    nicht vom Volk die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht,
    von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN. [….]“

    Zitiert nach Oswald Spengler, Philosoph 1924 (Zweibändiges Werk über den
    „Untergang des Abendlandes“). Quelle: Zeit-Online vom 9. Juli 1993

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen