Donnerstag, 4. Mai 2017

Merkel Skandal: "Menschenrechte ade!" - Die Hofierung Saudi-Arabiens

Guido Grandt hat Recht: das Verhalten dieser 'Volksvertreterin' stinkt gen Himmel, und was dem Ganzen die Krone aufsetzt, dass sie die Chutzpah besitzt, Putin diesen wiedergekäuten Lügendreck aus Washington Putin vor die Füße zu kotzen. Putin ist leider viel zu höflich. Wieso lädt er diese miese, verlogene und heuchlerische Figur denn überhaupt noch ein? Die gehört in einen Knast in Saudiarabien. Aber es gibt tatsächlich Deutsche, die diese bluttriefende Volksvertreterin und notorische Lügnerin wunderbar finden. Hatte gerade auf Ischia eine Diskussion mit zwei Frauen mittleren Alters, die sie gut fanden und 'ehrliche Haut' nannten. Schauen solche Leute ihr nur in die Augen und nehmen jedes Wort von ihr für bare Münze? Werfen die nie einen Blick auf ihre Handlungen? Wie sie sich anschmiert an die USA, an die Faschisten und Terroristen und die Saudis? Sehen diese Leute nichts, übersehen sie es? Ich verstehe solche Leute nicht. Jetzt hat der Westen vereint die Saudis noch in die UN-Frauenrechtskommission gewählt. Zum Totlachen.

Skandal: "Menschenrechte ade!" - Die Hofierung Saudi-Arabiens

von Guido Grandt
Es ist einfach unglaublich: Wie Sie wissen traf Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag den russischen Präsidenten Wladimir Putin in Sotschi, um u.a. mit ihm über geopolitische Konflikte zu sprechen. Dabei kritisierte sie das Vorgehen der Russen in Syrien sowie deren Unterstützung der Separatisten in der Osturkaine. Wieder einmal gab sich Merkel als globale Vertreterin der Menschenrechte aus.
Scheinheilige Merkel-Politik
Ich sage Ihnen: Das ist äußerst scheinheilig! Denn kurz zuvor, nämlich am letzten Wochenende, reiste sie in eines der höchstumstrittendsten Ländern dieser Welt: Nach Saudi-Arabien! Dieses führt einen barbarischen und völkerrechtswidrigen Stellvertreter-Krieg im Jemen gegen den geostrategischen Gegner Iran. Die zivilen Opfer interessieren niemanden. Auch nicht die Briten und die Amerikaner, die die Saudis dabei unterstützen.
Bedenken Sie: Schon die Juristen des Weißen Hauses warnten den damaligen US-Präsidenten Barack Obama davor, die Saudis zu unterstützen, um sich nicht an der Beteiligung an Kriegsverbrechen schuldig zu machen!

Kommentare:

  1. Einar, Du hast sie absolut richtig charakterisiert !
    Ich habe nie verstanden wer sowas wählt. Scheinbar ist ein erheblicher Teil der Bevölkerung geistig umnachtet.
    Wenige Tage vor ihrer Wahl (2005) sagte sie : "Es wird noch heulen und zähneklappern geben!"
    Da habe ich gesagt : " Das hat ihr das Genick gebrochen !" Weit gefehlt, sie wurde trotzdem gewählt. Oder werden in Deutschland die Wahlen dermaßen eklatant gefälscht, daß diese oder andere Aussagen keine Rolle mehr spielen ?
    MfG. grillbert aus Hamburg.

    AntwortenLöschen
  2. Sie hat auch Sinn-gemäß gesagt,
    dass sich die Wähler NICHT darauf verlassen können,
    dass das, was vor der Wahl gesagt wird,
    hinterher noch Gültigkeit hat.

    Das nennt man vorsätzlichen Wähler-Betrug,
    ob es Wahl-Betrug ist weiss ich nicht,
    doch es ist sicherlich eine Verletzung der Menschenwürde.

    Zu prüfen wäre auch,
    ob es eine strafbare Handlung im Handelsrecht ist heutzutage.

    AntwortenLöschen
  3. Mursel spielt sich ja auch auf als Vertreterin der Deutschen.
    Dabei wurde ihre CDU von nur ca. 22 % der wahlberechtigten (!) Deutschen gewählt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist für mich immer ein Rätsel gewesen, wie man so etwas Demokratie nennen kann. Mehr als 3 Frau/Mann muss nach der Pfeife von einem Idioten/in tanzen. Tun sie das nicht, werden sie verteufelt, mit Schmutz beworfen oder einfach umgenietet. Das ist übelste Diktatur in meinen Augen, trotzdem wälzt sich die große Mehrheit mit Wonne in dieser Kloake. Wie gesagt - ein Rätsel.

      Löschen