Freitag, 16. Mai 2014

Ukraine-Krise: Donezker Volksgouverneur Gubarew ruft Kriegszustand aus

 Dank TA KI und Ria Novosti lege ich rasch diesen Artikel auf. Na,  das Geheule der West - Medien höre ich jetzt schon. Das hat natürlich der böse Putin wieder gemanagt. Dass es in der Ost-Ukraine Menschen geben kann, die von dem Terror der Kiew-Faschisten genug haben, kann sich die kriminelle Bande hier gar nicht vorstellen. Ich frage mich, was die sich überhaupt vorstellen können. Dass die russisch-sprechende Bevölkerung sich freiwillig meldet, damit ihnen der Kopf weggeblasen wird? Dass sie sich im Staub wälzen und den Faschisten die Füße küssen? Aber das würde ja nicht genügen, denn die haben ja angekündigt, dass "das Russenpack" ausradiert werden soll. Aber hier tritt nun ein Mann auf die Bühne, der sagt: "Genug ist genug!" Vor ihm kann man nur die größte Achtung haben.
Klickt den Titel an, dann kommt ihr auf die Seite von RIA und findet dort weitere Artikel zur 'Donesker Volksrepublik'.


Ukraine-Krise: Donezker Volksgouverneur Gubarew ruft Kriegszustand aus

Thema: Regelung der Krise in der Ukraine

22:20 15/05/2014
KIEW, 15. Mai (RIA Novosti).
Der von Bürgern gewählte Gouverneur der Donezker Volksrepublik, Pawel Gubarew, hat Kriegszustand in der Region ausgerufen. „Wenn Kiew seine Truppen binnen einer Stunde nicht vom Territorium der Republik abzieht, wird sich die Volkswehr gezwungen sehen, sie zu vernichten“, erklärte Gubarew am Donnerstag.

„Das den ukrainischen Okkupanten gestellte Ultimatum, ihre illegalen Kontrollposten zu räumen sowie die Truppen und Kampftechnik von Städten der Donbass-Region abzuziehen, läuft in einer Stunde aus. Dann werden wir alles vernichten – Kampftechnik und die bewaffneten Kräfte der Faschisten!“, schrieb Gubarew auf seiner Facebook-Seite. Er erinnerte die Bevölkerung der Donbass-Region ein weiteres
Mal daran, dass auf dem Territorium der Donezker Volksrepublik Kriegszustand verhängt wird.

Mal daran, dass auf dem Territorium der Donezker Volksrepublik Kriegszustand verhängt wird.

Kommentare:

  1. "Von Bürgern gewählt", hihihi. Endlich mal eine witzige Seite zu diesem Konflikt. Hochachtung! Ironie pur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falsche Adresse, die Seite mit der Ironie ist auch blau, aber mit sowas wie "ARD" im Titel, da wird wohl behauptet Washingtons Schlächter am eigenen Volk Poro sei "von den Bürgern gewählt", offenbar durch die braune Brille betrachtet: Faschos + Mitläufer = Ukrainisches Volk.

      Löschen