Montag, 3. Juni 2013

Das türkische Volk kämpft gegen Erdogans Verbrechen gegen Syrien und für globale Gerechtigkeit


Nun hat das türkische Volk  von Globalisierung und der Kriegshetze des rabiaten Erdogan offenbar die Nase richtig voll. Es ist schon eigenartig, wie so viel bewusster die Menschen im Süden sind als hier im Norden - inklusive Deutschland. Warum begreifen die Türken, was in Syrien los ist, aber weder die Deutschen, Engländer oder Schweden? Hier blasen einem die Leute immer noch regelmäßig die Ohren voll mit der offiziellen Staatspropaganda. Halten sich aber für voll informiert. 
Da gab es doch jemanden, der kommentierte, dass alles gelogen sei und in der Türkei alles ruhig sei. Na, der kann sich ja mal die Bilder hier anschauen.
Daniel Jackson


Montag, 3. Juni 2013


In der Türkei gibt es den dritten Tag blutige Proteste, auch nachdem sich die Polizei vom Taksim Platz zurückgezogen hat und zuließ, dass die Massenproteste weitergehen. [Nach neuesten Angaben hat es schon über 1000 Vewundete und einige Tote gegeben]
Über 900 Leute sind in der ganzen Türkei verhaftet worden aus Sicherheitsgründen, wie die Behörden sagen.


Russia Today zeigt einen Video-Report mit den gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten:


Kleinere Raufereien entstanden, als die Demonstranten Feuerwerkskörper gegen die Polizei schleuderten, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Die Polizei entfernte Barrikaden von dem Platz im Herzen der Stadt, die errichtet worden waren, um die anti-Regierungs-Proteste zu verhindern. Sagte die Private Dogan Nachrichtenagentur.

Obwohl die Behörden beschlossen, die Demonstranten auf den Platz strömen zu lassen, sind die U-Bahn-Zugänge zum Taksim Platz gesperrt worden, damit nicht noch mehr Demonstranten kommen.

In der Hauptstadt Ankara gab es Zusammenstöße in dem Park nahe dem Amt von Premier Recep Tayyip Erdogan. Demonstrationen gab es auhc in den Städten Bodrum, Konya und Izmir.

Protestors take care of an injured demonstrator during a demonstration in support of protests in Istanbul and against the Turkish Prime Minister and his ruling Justice and Development Party (AKP), in Ankara, on June 1, 2013 (AFP Photo / Adem Altan)
Demonstranten kümmern sich um einen verwundeten Demonstranten in Istanbul.


Angesichts der stärker werdenden Opposition auf den Straßen bleibt Erdogan hart und verlangt, dass die Demonstranten „sofort ihre Demonstrationen einstellen sollen“.

Er warnte: „Die Polizei war gestern dort und sie wird heute wieder dort sein und morgen auch, weil der Taksim Platz kein Ort sein kann, wo Extremisten wild geworden sind“.

Police use a water cannon to disperse protestors near the Taksim Gezi park in Istanbul after clashes with riot police, on June 1, 2013, during a demonstration against the demolition of the park (AFP Photo / Gurcan Ozturk)
 Die Polizei setzt Wasserkanonen ein, um die Demonstranten vom taksim Platz zu vertreiben (AFP-Foto)
Eine Demonstration am 1. Juni gegen die Zerstörung eines Parkes wurde zum Auslöser für die großen Demos im Anschluss. [Inzwischen hat Erdogan einen Rückzieher gemacht und will statt eines Kaufhauses lieber eine Moschee in den Park knallen]

Nachdem die Polizei extreme Gewalt gegen die friedlichen Demonstranten einsetzte, wobei auch viele Unbeteiligte zusammengeschlagen wurden, eskalierten die Demos und immer mehr Bürger schlossen sich an.



Protestors run away from tear gas at the Taksim Gezi park in Istanbul after clashes with riot police, on June 1, 2013, during a demonstration against the demolition of the park (AFP Photo / Gurcan Ozturk)
Demonstranten flüchten vor dem Tränengas in Istanbul.


Die Demonstrationen gehen unvermindert weiter, obwohl ein Gericht die Einstellung des Parkprojektes angeordnet hat.

Jetzt gehen die Demonstrationen um grundsätzlichere Fragen, während Erdogan verzweifelt versucht, rückwärts zu paddeln – nur kommt es Tage zu spät. Er sagt jetzt, dass eine Untersuchungskommission eingesetzt werden soll zur Prüfung der Vorfälle und er meinte, dass die Polizei vielleicht zu hart vorgegangen sei. Und der behauptet immer noch, dass die Protestler für die Spannungen verantwortlich seien.

Erdogan wird online aufgefordert, die Polizeieinsätze sofort zu stoppen.
Aber die Forderungen gehen auch darüber längst hinaus. Erdogan wird zum Rücktritt aufgefordert, die Unterstützung der Terroristen in Syrien wird verurteilt und zunehmend taucht das Bild von Kemal Atatürk auf, dem Gründer der modernen, säkularen Türkei.
Tear gas surrounds a protestor holding a Turkish flag with a portrait of the founder of modern Turkey Mustafa Kemal Ataturk as he takes part in a demonstration in support of protests in Istanbul and against the Turkish Prime Minister and his ruling Justice and Development Party (AKP), in Ankara, on June 1, 2013 (AFP Photo / Adem Altan)
 Ein Demonstrant ist in Tränengas gehüllt. Er hält eine türkische Fahne mit dem Porträt von Atatürk.

Hier kann man live updates von Russia Today sehen.
NSNBC bringt in einem Update, dass allein in Istanbul 1000 Menschen verhaftet worden sind und im ganzen Land 1700. In dem Artikel finden sich Details, wie die Polizei Menschjagd betrieb und die Leute bis in die Cafés, Restaurants und Geschäfte hinein verfolgte. In einem 2. Artikel auf NSNBC stehen Einzelheiten, wie stark inzwischen die Stimmung gegen die AKP ist, wie von einem Staatsstreich der Moslim-Bruderschaft gesprochen wird und wie diese die Geschichte neu schreib, und wie der Rücktritt von Erdogan gefordert wird.


Kommentare:

  1. Das Gegenteil ist der Fall - Erdogan wird der Kriegsverbrechen angeklagt von den Demonstranten. Vielleicht hat es ja irgendwo Islamisten gegeben, die gefordert haben, was du sagst, aber ich habe davon nichts gehört oder gelesen.

    AntwortenLöschen
  2. Wo hast du das her?

    '... die Unterstützung der Terroristen in Syrien wird gefordert ...'

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie laden die Bilder nicht bei mir, nur zwei von den sechs. Hat das noch jemand?

    AntwortenLöschen
  4. @Hallo eet

    Du hast das hier geschrieben oder so übernommen (über dem vorletzten Foto):

    'Erdogan wird online aufgefordert, die Polizeieinsätze sofort zu stoppen.
    Aber die Forderungen gehen auch darüber längst hinaus. Erdogan wird zum Rücktritt aufgefordert, die Unterstützung der Terroristen in Syrien wird gefordert und zunehmend taucht das Bild von Kemal Atatürk auf, dem Gründer der modernen, säkularen Türkei.'

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Andreas, entschuldige, wenn ich irgendwas von dir gelöscht habe. Ich muss jeden Tag den PC von Spam säubern (zweimal). Habe schon an Blogger gemeldet, aber die rühren sich nicht. Das ist eine Scheiß zusätzliche Arbeit und da passiert es manchmal, dass ich etwas falsche Lösche. Kannst du das rekonstruieren? Bitte!!
    Bei deinen anderen Fragen komme ich nicht ganz mit. Der Artikel, den ich übersetzte, war reichlich chaotisch. Da habe ich gekürzt und unten noch andere links drangehängt, wo einiges steht, was in dem ersten nicht zu finden ist.
    Ich habe gestern in einem Gewaltakt mein Holz fertig gemacht und war selbst auch am Abend völlig fertig.
    Deswegen ist das etwas holterdipolter gegangen. Shit happens.

    AntwortenLöschen
  6. Ich meine wenn man hier schon etwas reinstellt dann sollte man doch zumindest den Wahrheitsgehalt der Informationen bzw. Bilder prüfen und nicht einfach Infos reinknallen die nicht der Wahrheit entsprechen, so etwas nennet man Propaganda betreiben, ich stimme der gewaLT gegen die Bürger auch nicht zu, aber so viel Falschinformationen müssen nicht sein,das Blut das angeblich in den Strassen fliesst ist farbiges Wasser, daß die Polizisten gegen die Bürger eingesetzt haben. Das Bild von der Bosporus Brücke ist von einem Marathonlauf und nicht von der Demo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag nur es war eine Demo.Du solltest dich auch erst erkundigen bevor du was behauptest lieber Anonym

      Löschen
  7. Guten Tag ,ich bin hier vor kurzem neu auf die Seite gekommen und möchte meine Anerkennung
    aussprechen für die guten Artikel. Aber bitte bei Übersetzungen darauf achten das es korrekt rüberkommt wie bereits Herr berchtold auf den Satz hinwies da es für Neulinge schnell zu missverständinissen kommt.

    Es gibt doch noch Lichtblicke in der deutschen Medienlandschaft Siehe hier in der Weltonline:http://www.welt.de/politik/ausland/article116778916/Erdogan-beschimpft-die-Demonstranten.html#disqus_thread
    Will man im Westen Erdogan weghaben oder woher kommt nun der Sinneswandel ?
    Zum anderen geht nun der Focus vom Syrienkonflikt zurück. Die Junge Welt brachte nun als meines Wissens einzige Zeitung die ins deutsche übersetzte Version des aktuellsten TV- Interviews einer libanesischen Journalistin mit Assad. Der Mann erscheint rational,kultiviert und intelligent wie auch integer. Mitnichten blutrünstig und grausam verroht wie behauptet.

    m.f.G. Ludwig Grainer

    AntwortenLöschen
  8. Brückenfoto: "Die große Bosporus-Brücke ist rappelvoll - sieht mir eher nach Hunderttausenden statt Zentausenden aus."

    Dieses Foto zeigt den 34. Vodafone Istanbul Eurasia Marathon, das Foto wurde am 11. November 2012 aufgenommen und zeigt nicht die Demonstrationen vom Juni 2013. Dieses Fotos wurde in hunderten Beiträgen verwendet ohne die Bildquelle zu überprüfen. I sozialen Netzwerken kursiert es gar tausendfach als Beleg für die Demonstrationen.

    Jan Heinrich Grosskopf

    AntwortenLöschen
  9. Anonym mit seinem Kommentar von 13:25 möchte ich noch unbedingt unterstützen. Es kann einfach nicht angehen das man solche Falschdarstellungen
    im alternativen Medien die sich doch der Wahrheitsfindung verpflichtet haben, bedient. DAs Foto mit der Untertitelung: Blut fliesst in den Strassen... (übrigens auch im Julius hensel blog)und weiss nicht wo sonst veröffentlicht...
    ist unterste Schublade ala Blödzeitung . Bitte besser recherchieren . Es handelt sich um Farbbeimischungen der Wasserwerfer um Demonstranten nach Beschuss kenntlich zu machen.

    AntwortenLöschen
  10. einartysken ich glaube du hast dich verschrieben es muss eher lauten die Unterstützung der Terroristen in Syrien wird NICHT gefordert die Demonstrationen sind genau aus dem Grund entbrant weil das türkische Volk gegen die Beteiligung der Türkischen Regierung an der Ermordung des Syrischen Volkes ist also gegen die Unterstützung für die in Syrien Mordenden Ausländischen Terroristen Söldner ist und was das die Deutschen, Engländer oder Schweden & CO angeht die deiner meinung nach nicht wirklich begreifen was in Syrien los ist ,denke ich liegt es nicht wie du schön bemerkt hast an der Desinformation sondern tatsächlich an der angeborenen Phobie Gestern JUDEN Heute ISLAM dieser Westlichen christlichen Kulturen die im jeden Fall ihre Regierungen in ihren Islam Zerstörenden Entscheidungen voll Unterstützen mit allen Mittel.

    AntwortenLöschen
  11. @ Hallo eet, nicht nervös machen lassen! ;)

    Es geht (mir) nur um dies hier: schau doch mal bitte mal über dem vorletzten Foto (dem Fahnenschwenker, direkt darüber) nach, möglicherweise hast du dort mit Flüchtigkeitsfehler übersetzt (?), dort steht:

    "'... die Unterstützung der Terroristen in Syrien wird gefordert ...' (?)

    Falls das kein Flüchtigkeits-Übersetzungsfehler gewesen sollte, dann erübrigt sich das.
    _______________________________________________________________________________________

    Hier nochmal die Seiten auf denen gut erklärt wird, wie in blogspot in der Sidebar letzte Kommentare einfügt werden können:

    Ohne Anzeige von Avataren: http://helplogger.blogspot.de/2012/03/recent-comments-widget-for-blogger.html

    Mit Anzeige von Avataren: http://helplogger.blogspot.de/2012/03/add-recent-comments-widget-with-avatar.html

    Gruß, Andreas





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, hoffentlich liest er es! Der Gute.
      Danke. ich hab schon jemand angeschrieben, aber das erübrigt sich jetzt.

      Löschen
  12. Atatürks Wahlspruch: „Yurtta Sulh, Cihanda Sulh“

    (Türkisch für „Frieden in der Heimat, Frieden in der Welt“)

    Quelle Wikipedia:

    AntwortenLöschen
  13. Nochmals an Andreas - ich habe jetzt das Gadget reingelegt. Aber ich weiss nicht, ob ich das behalten kann. Denn dann wird der Spam-Mist dort auch angezeigt. Und dann muss ich das einzeln löschen, dann komme ich nicht mehr zu Übersetzen. Ich habe über feedback an blogger das gemeldet (mit screenshot), aber die rühren sich nicht. Das sind völlig identische Dinger, die wahrscheinlich per software wahllos reingeladen werden. Das müssten die doch feststellen können. Verstehe das nicht.
    Entschuldigung auch an die anderen Freunde wegen der Fotos. Man sollte nichts tun, wenn man so müde ist. Kommt nur Mist bei raus. Und die Fotos nehme ich raus. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja unerwartet. Hm, das kapier ich jetzt auch nicht, ich kenne die Software gar nicht, hab mich nie mit dieser befasst. Sollte dieser Spam jetzt wegen dem Widget kommen, dann würde ich den Code auch wieder raus nehmen. Das bringt ja so nix.

      Hab die ganzen Kommentare gerade mal durchgelesen auf der Seite wo das Widget angeboten wird, da ist niemand bei der das Problem hat.

      Mit Antwort von blogspot wirst du wohl warten müssen, die bekommen wahrscheinlich irre viele Anfragen...

      Löschen
  14. Der Taksim Platz war tagsüber leer füllt sich aber gegen die Nacht hin.

    Russia Livestream:
    http://rt.com/on-air/turkey-protest-istanbul-park/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich lassen sich die Türken nicht auch dazu provozieren sich die Köpfe abzuhacken...

      Löschen
  15. Nein, lieber Andreas, der kommt nicht wegen dem Gadget, sondern das ist der mist, mit dem ich tagtäglich zu kämpfen habe. Ich miste einmal morgens und einmal abends aus. Insgesamt an die 100 und mehr auf meinem blog und dann gibt es zwischen 50 und 150, die als Spam gleich aussortiert werden. Beide sind von derselben sorte. Deshalb verstehe ich nicht, warum die irgendwie durchrutschen.
    Naja und da ich nicht ununterbrochen ausmisten kann,
    taucht ein Teil davon jetzt in dem New Comments Fenster auf.

    AntwortenLöschen
  16. Hinzu kommt, wie du jetzt gerade sehen kannst, dass manche von diesen Vögeln ihren Mist weit hinten reinschmeißen und das merken ja nur die Leute, die einen solchen älteren Artikel aufrufen. Jetzt taucht es aber als aktueller Kommentar auf. Ich kann natürlich nicht die ganzen Seiten mit den 1200 Artikeln täglich durchforsten (das habe ich einmal gemacht und das reicht mir). Verdammter Mist, weiss nicht, was ich machen soll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Einar, oder Eet?
      ich kann Dir das voll nachfühlen, weil ich auch lange mit diesem Problem gekämpft habe. Einen Überblick, wer wo was gepostet hat bekommt man nur, wenn man unter 'Einstellungen' und dort 'Mobil + Email' seine Mailadresse eingibt - dann bekommst Du jeden Kommentar als Mail *lach* Das ist Segen und Fluch zugleich ;-) zum einen kannst Du gezielt löschen und mußt nicht lange suchen, zum anderen bekommst Du einen Haufen Mails - und das ist dann das nächste Problem ...

      Die Spams sind echt nervig, zum Schluß waren es so 70 tägl. bei ebenso vielen Kommentaren. Dann hab ich die Notbremse gezogen: Kommentarfunktion begrenzen auf Google-Nutzer. Dann kommt kein Spam mehr, allerdings auch wenig Kommentare. Es tat mir leid für alle, die kein Google-Konto wollen, aber ich kann auch nicht den halben Tag Spam sortieren ... irgendwie möchte man ja auch noch ein bißchen leben. (*_*) Vor allem: es ist viel mehr Zeit zum schreiben da. Falls noch Fragen, einfach anrufen.

      Lieben Gruß Osira
      http://2012sternenlichter.blogspot.de/

      Löschen


  17. Bau ein captcha ein.

    Falls du das nicht willst, bau das Widget wieder aus.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @eet:

      Wenn du ein Captcha einbaust müssen Kommentatoren einen angezeigten Code eingeben, dann hast du so gut wie kein Spam mehr und wieder viel mehr Zeit. Ein interessierter Kommentator wird vom Captcha nicht abgeschreckt. Captchas werden daher verständlicherweise in vielen Blogs genutzt, weil das die einzige echte Möglichkeit ist, automatisierten Spam - automatisch :) - filtern zu können.

      Löschen

  18. Blogspot Captcha:

    http://smallbusiness.chron.com/adding-captcha-blogspot-29510.html

    AntwortenLöschen
  19. leute wacht auf, lasst euch nicht für dumm verkaufen.
    der charakter der demonstration verrät, wer diese meute steuert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant, wer denn? Und welche Meute meinst du die Regierung und ihre Büttel?

      Löschen
  20. Lieber Andreas, ich habe den obigen link aufgerufen, aber bei mir wird dies hier (der step 4 ):
    "Scroll down to the Show Word Verification for Comments? heading, and select the "Yes" radio button"
    am Ende der Seite nicht angezeigt. Komisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung weshalb das bei dir nicht vorhanden ist. Ich kenne mich wie gesagt mit dieser Software nicht aus.

      Was ich jetzt noch anbieten könnte, ist diese folgende Grafik:

      http://2.bp.blogspot.com/-KGd_64bYr_g/UTeGf9b-_BI/AAAAAAAACFQ/1RZjly0-d40/s1600/Optimizing+Blogger+Comment.PNG

      Die ist von dieser Seite:

      http://munnamark.blogspot.de/2013/03/blogger-comment-verification.html

      Sollte es nicht klappen, dann wirst du wohl die 'Neueste Kommentare'-Funktion wieder herausnehmen müssen.

      Löschen