Dienstag, 18. Juni 2013

Türkische Proteste brutal zusammengeschlagen



Sollte Obama nicht lieber eine no-fly-zone über der Türkei statt Syrien in Erwägung ziehen? Der Erdogan ermöglicht ja auch den Sarin-Gas-Schmuggel für die 'Rebellen' in Syrien. Damit hat er ja noch eine 'rote Linie' überschritten.

Cory Doctorow

17. Juni 2013

Poiu ist in der Türkei und er schreibt: „Seit gestern abend ist alles schlimmer geworden. Unglücklicherweise wird nicht wirklich alles von den örtlichen Medien berichtet, weswegen auch die internationale Berichterstattung viel geringen ist. Die Leute werden hier non stop mit Gas überall im Zentrum von Istanbul besprüht. Zehntausende sind auf den Straßen. Die beiden einzigen Kanäle, die über die Ereignisse auf der Straße berichten, sind ULUSAL KANAL CANLI YAHINI UND artı bir tv. Ihr solltet sie genau anschauen, um euch ein Bild vom Drama zu machen

Unterdessen gibt es eine erstaunliche Menge auf Occupy Gezi Pics Tumblr.

Polizei sprüht Gas in jeder Straße in Cihangir, Taksim

Der Abgeordnete Ramis Topal von der größten Oppostiionspartei im Krankenhaus, nachdem ihm von der Polizei vor dem Diwan Hotel die Nase gebrochen wurde.

Samstag Nacht in Beyoglu von Jenna Popes photoblog (@BatmanWI): Die Leute trotzen der Polizei

Samstag Nacht in Beyoglu von Jenna Popes photoblog (s. Oben). Die Leute halten den Wasseerkanonen stand.
          Was die Polizei in das Wasser zum Besprühen der Leute kippt, sieht man hier.


Verhaftete werden wie Kriegsgefangene aufgereiht.













Bildunterschrift hinzufügen

Barrikaden in Nisantasi um 4.50 AM Sonntag.





 Hochzeitsfotos am Gezi Park werden üblich.


Cory Doctorow: Ich schreibe Bücher. Mein neuestes Buch heißt Homeland und ist ein science fiction Roman, der Nachfolger von Little Brother. Ich halte häufig Reden und ich tweete und tumble auch.



 [Nun wollen sie alle Bahrein imitieren, die ja schon lange Ärzte, die helfen, verhaften und zu langen Gefängnisstrafen verurteilen. D. Ü.]

Kommentare:

  1. Wer mit dem Bild von Jenix ins Wasser schütten für die Wasserkanonen nichts anfangen kann:
    - "Substance in water cannons in Gezi Park protests harmful and criminal, experts say"
    "The substance used in the TOMAs is described as “OC gas solution,” namely Jenix, on its plastic can, which refers to liquid tear gas.

    It causes “first degree burns” and causes damage to the skin similar to the effects of tear gas on respiration, according to Dr. Ümit Ünüvar, a member of the Forensic Medicine Experts Association. "
    "“The use of this substance is ‘torture and inhuman crime,’ according to Article 94 of the Turkish Criminal Code,” he added."
    http://www.hurriyetdailynews.com/substance-in-water-cannons-in-gezi-park-protests-harmful-and-criminal-experts-say.aspx?pageID=238&nID=49009&NewsCatID=341

    Also das ist somit ätzend und hat ähnliche Effekte wie Tränengas. Es werden somit gar keine normalen Wasserwerfer eingesetzt, sondern welche mit ätzender Flüssigkeit!

    AntwortenLöschen
  2. Der Ulusal Kanal hat leider nicht so viel Bandbreite. Es kommt schonmal vor, das nur der Radio-Link funktioniert. Alternativ kann ich auch diese Sender empfehlen. Ansonsten ist der Ulusal-Kanal, der beste Sender zur Zeit in der Türkei.

    http://delicast.com/tv/Turkey/Meltem_TV
    http://delicast.com/tv/Turkey/Kanal_B
    http://delicast.com/tv/Turkey/YOL_TV
    http://delicast.com/tv/Turkey/Cem_TV
    http://www.halkhaber.tv/

    Für die die kein türkisch können, hier ist eine deutschsprachige Türkische Zeitung mit wirklich interessanten Artikeln. Da glaubt man alles gesehen zu haben und dann sowas ?

    Da geht man auf die Straße -> wird verhaftet
    Da steht man 8 Stunden lang herum und starrt Löcher in die Luft -> wird verhaftet

    http://www.turkishpress.de/de/news/18062013/tuerkei-die-maer-einer-internationalen-verschwoerung/5145
    http://www.turkishpress.de/de/news/18062013/duran-adam-stiller-protest-der-tuerkei/5143

    Das sind die neuen EU-Standards die man in der Türkei eingeführt hat, zum Glück haben wir keine EU-Verfassung unterschrieben. Da ist es nämlich möglich Demonstranten zu erschießen, wenn die für ihre Rechte auf die Straße gehen.

    AntwortenLöschen