Dienstag, 30. Juli 2019

Bis in die Haarspitzen verjüngt: Forscher drehen biologisches Alter zurück



Für alle, die hundert Jahre älter werden wollen. Ich jedenfalls nicht. Es wäre aber auch insofern nützlich, als die Gesundheit im Alter besser und stabiler werden würde, woran es ja in vielen Fällen hapert. Das hat uns Freund Klaus-Peter vom Außenposten in Thailand zukommen lassen.
Sputnik

29. 07. 2019

Sie wollten das Immunsystem jünger machen, doch wider Erwarten sollen 

Forscher aus den USA den gesamten Menschen dabei verjüngt haben. Neben 

gesenktem Risiko für Prostatakrebs und verbesserten Nierenfunktionen färbte 

sich dabei sogar das Haar von zwei Probanden dunkler. Und die biologische Uhr

sprang um anderthalb Jahre zurück.



Der Thymus ist eine Drüse oberhalb des Herzens, die das Immunsystem des 

Körpers trainiert, damit es Krankheitserreger effektiv bekämpfen kann. 

Nachdem sich die Drüse ausgebildet hat, beginnt sie ab der Geschlechtsreife zu 

schrumpfen. Dieser Prozess hält ein Leben lang an und führt im Alter zu einem 

immer schwächer werdenden Abwehrsystem des Körpers. Eine stärkere 

Anfälligkeit für Erkrankungen jeder Art ist die Folge.


Um die Abwehrkräfte wieder anzuheben, forschen Wissenschaftler weltweit an

der Verjüngung dieser wichtigen Drüse. Ein Ansatz hat hierbei für besonders viel

Aufsehen gesorgt. Es handelt sich um die TRIIM-Untersuchung, die vom 

kalifornischen Unternehmen „Intervene Immune“ mit Beteiligung von Forschern 

von der Universität Los Angeles (UCLA) und von der Stanford University 

durchgeführt worden ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten