Montag, 12. März 2018

Die Befreiung Ost-Ghoutas steht bevor! Westliche Dreck-Schleudern


DIE GRÖßTE SCHANDE für die westlichen Medienhuren, die sie niemals werden ausradieren können, ist, dass sie während des gesamten Krieges seit 2011 einer reaktionären Kanaille in einer Würstchenbude in England seine Märchen und Lügen abgenommen haben und als Fakten dem Publikum präsentierten. Nur ein Journalist - Udo Ulfkotte - hat es, wenn auch sehr spät, gewagt, die kriminellen und schamlosen Methoden der etablierten und 'renommierten' sowie  'unabhängigen' Medien aufzudecken. Und jetzt entblöden sie sich nicht, die Terroristen- Kinder-Schänder und Frauenvergewaltiger und Mörder als Helden zu feiern und wagen es, mit keinem Wort die im Schnitt 70 Granaten zu erwähnen, die täglich von den Verbrechern auf Damaskas abgefeuert werden, wobei es unzählige Tote gegeben hat - inklusive Frauen und Kinder - was von den Qualitätsmedien bejubelt wird.


Die Befreiung Ost-Ghoutas steht bevor! Westliche Dreck-Schleudern in Aktion

Pål Steigan

11. März 2018
Aus dem Norwegischen: Einar Schlereth
Links unten ein kleine Terror-Tasche und die obige wurde geteilt.
Die Syrische-Arabische-Armee (SAA) hat bedeutende Fortschritte bei der Befreiung Ost-Ghoutas von den Terror-Henkerknechten des Westens gemacht.

Die Truppen haben die größte Stadt der Region Duma von dem Rest abgetrennt sowie einen weiteren Teil. Somit wird es für die SAA leichter, die einzelnen Teile zu befreien. Sowohl Syrien als auch Russland versuchten, die Dschihadisten dazu zu bringen, die Waffen niederzulegen, aber nur wenige sind dieser Aufforderung gefolgt. Für die meisten scheint die Parole zu gelten, bis zum Tod zu kämpfen. Von Syriens Seite wurden auch humanitäre Korridore geschaffen, um den Zivilisten zu helfen, den Kämpfen zu entkommen. Aber es gibt viele Meldungen, dass sie beim Versuch zu fliehen, von den Dschihadisten beschossen werden.

Der Kampf in Ost-Ghouta ähnelt daher sehr der Befreiung von Ost-Aleppo und alles deutet darauf hin, dass die Bevölkerung die Befreiung wünscht. Wie in Ost-Aleppo werden die syrischen Soldaten von der Bevölkerung als Befreier begrüßt. Wie bei der Befreiung von Aleppo vergaßen die westlichen Medien, dies zu berichten:

«Zuvor in dieser Woche gab es eine Serie von pro-Regierungs-Demos und anti-Terroristen-Proteste in ganz Ost-Ghouta östlich von Damaskus in den von islamischen Militanten gehaltenen Gebieten und auch in den kürzlich von der SAA  befreiten Gebieten.

Sputnik war die erste internationale Nachrichtenagentur, die über diese Proteste berichtete, auch mit Fotos und Video-Beiträgen. Doch auch diesmal haben die westlichen Medien sich geweigert, diese Berichte zu veröffentlichen.» (Sputniknews)

Aber gleichzeitig ist die Gefahr gewachsen, dass Dschihadisten einen fingierten Gasangriff arrangieren oder eine andere Provokation, um auf die syrische Regierung internationalen Druck auszuüben. Der syrische Vize-Außenminister Faisal Mekdad hat vor solch einer Gefahr in einem Gespräch mit Journalisten in Damaskus am 11. März 2018 gewarnt.


Quelle - källa - source


Kommentare:

  1. Udo Ulfkotte - Ulfkotte ist der Nachname.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ulfkotte ist der FAMILIENNAME.
      Gehe nicht den populistischen Weg des Selbsverrats. Man sollte auch bei solchen Vokabeln nicht der hinterhältigen Begriffsverdrehung unser Politiker (brav) folgen.

      MfG. grillbert aus Hamburg.

      Löschen
  2. Auf meinen Blog übernommen:
    - Sascha Iwanows Welt -
    https://saschasweltsicht.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  3. Danke Sascha. Es wimmelt ja von Saschas hier und alle sind progressiv. Toll. Dein Blog ist ja auch prima. Ich werde den RSS raussuchen, um den Feed bei mir auch aufzulegen. Alles Gute.

    AntwortenLöschen
  4. Perversion im Klassenzimmer
    https://ddbnews.wordpress.com/2018/02/12/der-krieg-gegen-kinder-sexualpaedagogik-der-vielfalt-cse-agenda/
    https://www.youtube.com/watch?v=bez5KegyqXM&feature=youtu.be schützt unsere Kinder!!! https://www.ddbradio.org/
    ….“natürliches Elternrecht wird ausgehebelt….“

    AntwortenLöschen
  5. Kriegstreiber sind immer bemüht, Wahrheiten zu unterdrücken.
    Gott-sei Dank, bricht sie endlich öfter denn je durch.
    Ich hoffe, ihr Siegeszug ist nicht mehr zu bremsen!

    AntwortenLöschen
  6. Deinen Optimismus möchte ich haben, Katharina.

    AntwortenLöschen