Montag, 23. Juli 2012

Die Superreichen der Welt horten 31 Billionen $ in Steuerparadiesen


Common Dreams Leitartikel
23. Juli 2012


Ein neuer Bericht von dem Steuergerechtigkeits-Netzwerk (Tax Justice Network) vom Sonntag enthüllt, dass gegenwärtig zwischen 21 und 31 Billionen $ von den Superreichen in den Steuer-Paradiesen der Welt gehortet werden – eine Summe, die alle früheren Schätzungen übersteigt. Indem sie Schlupflöcher in globalen Steuerregeln nutzen, gelingt es der globalen Finanzelite „so viel wie das amerikanische und japanische Bruttonationalprodukt zusammen“ vor der Steuer zu verstecken und den Armen der Welt die globalen Schulden durch die scharfen Sparmaßnahmen zu überlassen.
31 Billionen $ versteckter Gelder in ausländischen Steuerparadiesen bedeuten bis zu 280 Mrd. $ an verlorenen Steuereinkünften laut dem Bericht, der an den Guardian's Observer ging.
Der Bericht hat Daten von der Weltbank, dem Internationalen Währungsfond, den Vereinten Nationen und den Zentralbanken der Welt zusammengetragen.
Im Bericht „Die Kosten der Auslandsgelder erneut aufgegriffen“ vom Tax Justice Network werden die Methoden detailliert dargelegt, wie die Billionen Dollar aus den Ländern in Steuer-Paradiese wie die Schweiz und die Cayman-Inseln über Privatbanken geschmuggelt werden.


Laut diesen Berechnungen sind 6.3 Billionen £ im Besitz von nur 92000 Leuten – 0.001% der Bevölkerung der Welt.
Cayman Inseln - Hyatt Hotel
Das Problem ist, dass die Gelder dieser Länder in Händen einer kleinen Zahl reicher Leute sind, während die Schulten von den einfachen Menschen dieser Länder über ihre Regierungen getragen werden“, heisst es in dem Bericht.
Diese Schätzungen enthüllen ein gigantisches Versagen: die Ungleichheit ist viel, viel schlimmer als die offiziellen Statistiken zeigen, aber die Politiker verlassen sich dennoch auf den hinunter-Tröpfel-Effekt des Reichtums auf die ärmeren Menschen“, sagte John Christensen vom Tax Justice Network. „Der Mann auf der Straße hat keine Illusionen darüber, wie ungerecht die Situation geworden ist.“
James Henry, der den Report erstellt hat, stellte fest: „[Der Reichtum wird] geschützt von einem hochbezahlten, eifrigen Schwarm von professionellen Experten in privaten Banken, rechtlichen, Buchhaltungs – und Investitionsbranchen, die sich die zunehmend grenzenüberschreitende, reibungslose globale Wirtschaft zunutze macht.“

Quelle - källa - source

Keine Kommentare:

Kommentar posten