Sonntag, 3. Juli 2016

Assad: Insgeheim hilft der Westen Syrien im Kampf gegen die IS


teleSUR
1. Juli 2016
Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Trotz ihrer Rhetorik, sagt der syrische Führer, unterstützen westliche Staaten seine Regierung.

Präsident Bashar al-Assad sagte in einem Interview, dass westliche Länder Sicherheitsleute geschickt haben, um seiner Regierung insgeheim zu helfen,  die islamistischen Militanten zu bekämpfen.
Bashar al-Assad im Interview mit SBS (Video hier anschauen)
Assad sagte dem australischen Nachrichtenkanal SBS im Interview, das auch von Syriens Staatssender gebracht wurde, dass westliche Länder insgeheim mit seiner Regierung in Konter-Terrorismus-Operationen kooperieren.

„Sie greifen uns politisch an und schicken dann Leute,  um mit uns unter dem Tisch zu verhandeln, auch die australische Regierung, insbesondere im Sicherheitsbereich“ sagte Assad.

„Sie wollen die USA nicht wütend machen. Die westlichen Beamten wiederholen genau das, was die USA wollen, dass sie sagen. Das ist die Realität,“ sagte er.

Diese Behauptung kam, nachdem eine Quelle der syrischen Regierung zu AFP sagte, dass die USA und Russland gemeinsam Offensiven in Ostsyrien koordinieren von einem Operations-Zimmer in Baghdad aus. Und nach einen Bericht, dass die USA vorgeschlagen hat, gemeinsam mit Russland islamistische Militante in Syrien zu bekämpfen.
Es gab keinen unmittelbaren Kommentar von westlicher Seite.

Westliche Mächte haben den Rebellen geholfen, Assad in einem sechs-jährigen Krieg zu stürzen, und haben ihn aufgefordert zurückzutreten, um einen demokratischen Übergang zu erleichtern. Er hat sich geweigert und gelobt zu kämpfen, bis Damaskus die Kontrolle über ganz Syrien gewonnen hat. Seine Hauptalliierten sind Russland und Iran.


Quelle - källa - source



Kommentare:

  1. Die Kriegsfratze der Obama-Diktatur wird immer ekelhafter! Obama und sein Klüngel, der militärisch-industrielle Komplex, gehören vor ein Kriegsverbrechertribunal! Es gibt nur noch eins! REVOLUTION! Befreiung von den Eliten, die nur ihre Profite im Kopf haben! Die Gier frißt ihre Hirne auf! Ihr Verstand ist im ARSCH!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fratze von Obama war schon ekelhaft, bevor er erstmalig zum US-Juntaschauspieler Nummer 1 gewählt wurde. Dafür reichte die Werbung im TeVau aus "Der Messias ist zurück und diesmal ist er Neger".

      Löschen
  2. Es wurden schon immer beide Seiten bedient. Nur da hier beim Assad die Russen mit dahinter stehen, scheint es für die Amis langsam zu heiß zu werden. Sie kommen hier nicht zum Ziel, wie bei Ghaddafi oder dem Hussein. Da heißt es nun Gesicht bewahren (fragt sich nur welches), aber unter der Hand ein Hintertürchen offen halten.
    Abschaum, den man leider nicht zur Rechenschaft ziehen kann...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für einen langen Krieg und Kriegsprofite!

      Und je mehr Zerstörung, je mehr Jubel über den Messias Netanjahu und sein Großisrael

      Netanjahu: „Golan bleibt für immer in Israels Händen“ - israelnetz.com
      http://www.israelnetz.com/aussenpolitik/detailansicht/aktuell/netanjahu-golan-bleibt-fuer-immer-in-israels-haenden-95746/

      Löschen
  3. Arabischer Frühling Lüge
    Demokratisierung Lüge
    IS ($) bekämpfen Lüge
    Russland will Krieg Lüge
    Wo man hinschaut auf allen westlichen Kanälen LÜGEN LÜGEN LÜGEN

    Ich verweigere den geistigen Kriegsdienst

    AntwortenLöschen