Samstag, 14. Oktober 2017

Aktuelles bei Dr. Holger Strohm


Aktuelles bei Dr. Holger Strohm mit Video zu FRIEDLICH IN DIE KATASTROPHE

Diese Seite wird dauernd gehackt. Außerdem ist zu befürchten, dass die Flüchtlingskrise und der IS - der ja vom Westen erschaffen wurde - für eine Internetzensur instrumentalisiert werden. Bundesjustizminister Heiko Maas zwingt Internetfirmen, "rechtswidrige Inhalte" aus dem Netz zu entfernen. Außerdem sollen "Hass schürendes Verhalten" und alle Kommentare zu Abstammungen, ethnischer Zugehörigkeit, nationaler Herkunft, sexueller Orientierung, Geschlecht, Geschlechtsidentität, religiöser Zugehörigkeit, Alter, Behinderung oder Krankheit gelöscht und bestraft werden. Fehlt nur noch, dass das Denken, so weit es nicht der Profitmaximierung dient, ganz abgeschafft wird, so wie es internationale Konzerne seit langem fordern. Denn, wer bestimmt, was was ist? Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" stellt dazu fest:"Dass der Schritt erfolgt, ist kein Zufall." Denn Internet-Zensur ist seit langem geplant, da das freie Internet sowohl den gleichgeschalteten Medien als auch den Herrschenden ein Dorn im Auge ist. Dabei wird die Flüchtlingskrise als Freibrief für eine gesteuerte Medienlandschaft zur Abschaffung der Demokratie instrumentalisiert.


Also alles so schnell wie möglich runterladen, bevor es gelöscht wird!

LÜGEN, LÜGEN, LÜGEN

Hier weiterlesen.

Zudem möchte ich auf die Videos verweisen, in denen Holger Strohm um Spenden bittet
zum einen wegen der Schulden, die ihn die Finanzierung des Filmes "Friedlich in die Katastrophe" (der blendende Kritiken bekam, aber offiziell totgeschwiegen wird) gekostet hat und zum anderen für die Übersetzung und Synchronisierung des Filmes in weitere Sprachen (es gibt ihn bereits auf portugiesisch und englisch), was sehr teuer ist. Daher  das sog.
Crowdfounding.

 Video-Quelle






Keine Kommentare:

Kommentar posten