Montag, 23. Juni 2014

MASSENDEMO GEGEN REGIERUNGS-SPARPROGRAMME ÜBERSEHEN

Unsere Freundin Susanne Schuster in England schickte gerade ein Rundschreiben mit dieser Information:

Liebe Freunde,
ich habe an der gewaltigen Demonstration in London gegen die Sparprogramme der Regierung teilgenommen, die vor dem Gebäude der BBC begann als Protest gegen deren schiefe oder verlogene Berichterstattung. Jetzt erkundete ich, was im Internet dazu steht.
Ich fand die Links unten, die tolle Berichte über die GROSSE Demo in London am Samstag zeigen. Die stammen von RussiaToday und YouTube. Auf der BBC Website fand ich gestern 2 ganz kleine Hinweise auf die Demo, die irgendwo auf der Webseite vergraben waren. Es war den Medien in Großbritannien keine Schlagzeile wert, dass 50.000 Leute sich direkt vor dem Gebäude der BBC im Zentrum Londons versammelt hatten. Das spricht Bände über die Prioritäten der öffentlich finanzierten und anderen Medienorganisationen.

Vielen Dank, Susanne.









Und hier noch der Link zum Artikel auf RussiaToday:
http://rt.com/news/167532-uk-anti-austerity-march/

Kommentare:

  1. Ich sehe in dem westlichen Gefüge eine bewuste oder unbewuste Verschwörung die an der Vorstellung krankt wo es um die Errichtung eiener unipolaren Welt geht.
    Jene Staaten die das diabolische -unipolare nicht mittmachen ,werden von den Medien in Misskredit gebracht.
    Menschen die das erkannt haben und durch proteste ihre Situation offenlegen werden dan von jenen Strippenziehern als Störfaktor
    identifiziert und in den kontrolierten Medien nicht erwähnt.

    AntwortenLöschen
  2. Auch mein Dank an die Susanne dafür , natürlich berichten unsere Medien nicht darüber . Es ist sehr erfreulich zu sehen das auch die Menschen in GB aufwachen , sehen , hören und Ihre Meinung kundtun da ist doch noch ein Fünkchen Hoffnung , Gott sei Dank ! Auffällig das sie auch vermehrt für Ihr Gesundheit System sprechen NHS , kaufen sich die Kamerikaner da auch ein ? Sieht so aus , bei uns in Deutschland haben sie sich auch schon breit gemacht und ganze Krankenhaus Reihen mit ca. 40% belegt sich eingeschlichen damit sie was zu sagen haben .
    Zu dem Thema fällt mir noch auf , das sich die Bakterien in den Krankenhäusern massiv vermehren , allein in meinem direkten Bekannten - Kreis sind zur Zeit 3 Fälle von Bein Amputation 1 Fall ist bereits zu viel , ich empfinde das als sehr Mysteriös ! Solche Vorkommnisse gab es in der Masse vor 20 Jahren noch nicht . Was ist los ? Noch einmal meinen Dank an Susanne u. an Dich Einar .

    AntwortenLöschen
  3. Mit den staatlichen Medien scheint es überall die gleichen Probleme zu geben.
    Aber der Guardian war dabei:
    http://www.theguardian.com/politics/2014/jun/23/russell-brand-march-against-austerity

    AntwortenLöschen
  4. Ein Grund mehr für RT in Deutsch!
    https://www.openpetition.de/petition/online/russia-today-auf-deutsch-petition

    AntwortenLöschen