Montag, 14. März 2016

TÜRKEI LEGT FEUER – Lawrow: Wir haben Beweise

Einar Schlereth 

14. März 2016
Türkische Truppen graben sich in Syrien ein.

Vor 13 Stunden kam auf RUSSIA INSIDER die Nachricht, dass Außenminister Lawrow die Türkei anklagte, Truppen nach Syrien geschickt zu haben – und dass Moskau Beweise habe:

„Es handelt sich um eine Art „kriechende Expansian. - Die Türkei erklärte, sie habe ein souveränes Recht, ein paar Sicherheitszonen auf syrischem Territorium einzurichten. Laut unseren Daten haben sie sich bereits etliche hundert Meter von der Grenze zu Syrien 'eingegraben'.“

Seit Wochen beschießt die Türkei Stellungen der Kurden über die Grenze hinweg, was sowohl von Moskau als auch von Washington verurteilt wurde. Aber die Anwesenheit von Truppen würde viele Szenarios schaffen für eine Ausweitung des Konfliktes. Und dies in einem Moment, wo es in Syrien zu einem zerbrechlichen Waffenstillstand gekommen ist.

Die Iswestiya berichtet von noch mehr 'Argumenten' des Verbrechers Erdogan. Er wünsche nicht, dass sich die kurdischen Enklaven jenseits der türkischen Grenze vereinigen. Seine Frechheiten sind einfach nicht zu überbieten. Die Kurden leben dort seit tausenden von Jahren und die Enklaven sind durch das von den USA und die TÜRKEI geschaffene Gebilde der IS und des Kaliphats entstanden. Die Kurden stellen also lediglich den status quo ante wieder her, was aber Herrn Erdogan nicht passt, weshalb er bereit ist, einen möglichen Weltkrieg vom Zaun zu brechen.


Gestern gab Lawrow dem REN TV ein sehr langes Intrview, natürlich auf Russisch, das ich nicht verstehe. Hier ist die deutsche Seite des russischen Außenministeriums, wo vielleicht im Laufe des Tages eine deutsche Fassung aufgelegt wird.  

Kommentare:

  1. Wer glaubt, dass mit dem "Abzug" von Teilen der russischen Truppen dort unten jetzt Ruhe einkehrt, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
    Warum nicht? Ganz einfach, weil die Zionisten dort ein Groß-Israel planen, die Türken das Ottomanische Weltreich wieder errichten wollen und u. a. die Kurden die Türken stören und die Palästinenser und Libanesen die Iraelis nerven.

    Und zu allem Leidwesen gibt es dort auch noch Öl (Zentralsyrien, Golan-Höhen, vor Palästina und dem LIBANON) und die Gas-Trasse aus den VAE, die ja nach Europa führen soll.
    Keine guten Voraussetzungen für Frieden.

    AntwortenLöschen
  2. Syrien: Ein russischer Rückzug, der keiner ist
    http://www.politaia.org/kriege/syrien-ein-rueckzug-der-keiner-ist/


    Es gibt wahrscheinlich keine Figur auf der Welt, welche die Unterstützer von Putins Politik und seiner strategischen Unternehmungen mehr verwirren kann, als Putin selbst. Im Moment sind die sozialen Medien überrascht und erstaunt über die Ankündigung des russischen Präsidenten, dass die russischen Militärs sich von Syrien “zurückziehen”.

    AntwortenLöschen