Donnerstag, 8. Dezember 2016

Standing Rock Sioux - Update zum Update vor drei Tagen

Einar Schlereth

8.Novemer 2016

Vor drei Tagen schrieb ich nach der Bekanntgabe der Einstellung des DAPL-Projektes, dass es wichtig wäre, einen Plan B zu machen. Zu meiner Freude beginnt man nun, darüber intensiv nachzudenken. Man ist auch der Auffassung, dass der Vorsitzende des Indigenen-Rates Dave Archambault etwas voreilig den Leuten sagte,  nachhause zu gehen. 




Andere wiederum sind der Meinung, auf dem Platz zu bleiben. Informationen sind durchgesickert, denen zufolge DAPL ungeniert weiterbohrt wollen und darauf hofft, dass Trump das Einstellungs-Versprechen aufheben wird. Nun ja, wie ich schrieg: Es wäre das erste Mal, dass die US-Regierung ein Versprechen den Indigenen gegenüber je gehalten hätte.

Andererseits will man will wohl, dass die Feiertage in aller Ruhe vorübergehen, denn Prügeleien von Polizei mit der Armee mit möglichen Toten und Verletzten wären ja nicht eine vorteilhafte  Reklame für das DAPL-Projekt. Hier folgt noch ein Video, wo Artie die Leute ermahnt zu bleiben, da es Nachrichten gäbe, dass die Arbeiten fortgesetzt würden.




In der Tat würde es enorm schwierig werden, die Leute mitten im Winter nochmals in diesen Mengen zusammenzutrommeln, wenn möglicherweise alles von der Polizei abgerissen worden ist (Unterkünfte, Küchen, Vorratsräume etc.).

Hier ist ein Link zu ECOTERRA, von wo auch diese Informationen stammen, mit einer Menge Material und Informationen auf Englisch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten