Dienstag, 27. Dezember 2016

Reise nach Santiago de Compostela

Einar Schlereth

27. Dezember 2016

Speziell für alle Sünder unter euch habe ich meine Sendung von 1991 im NDR auf meinen YouTube Kanal gelegt, auf dass ihr baldmöglichst diese Reise unternehmt und von euren Sünden summa summarum befreit werdet. Am wirkungsvollsten ist sie natürlich als Wanderung. Ich weiß nicht, ob es eine Skala gibt: mit Fahrrad 50 % der Sünden, mit Auto 30 % und Flug 10 % oder so. Da müsst ihr euch erkundigen.

Aber auch als waschechter Heide kann man sie sehr genießen aus vielerlei Gründen. Schon der ständige Wechsel der Landschaften - Gebirge und tiefe Täler, fruchtbare Felder, bezaubernde Orte, grandiose romanische Kirchen, in Argosta hat sogar ein Architekt wie Antonio Gaudí eine Wahnsinns-Kathedrale hingestellt, steppenartige Abschnitte, wo kein Haus weit und breit zu sehen ist, steile, beschwerliche Wege kurz vor Santiago und Sonne, die gnadenlos auf einen herabbrennt. Ein Sombrero mit breitem Rand empfiehlt sich.




Eure Eindrücke und Erlebnisse könnt ihr mir dann gerne berichten. Eure Sünden werde ich alle vergeben. Hier noch die Gaudí Kirche in Argosta


und hier auch noch der Palazzo der Ritter von Santiago, in dem ich auf meiner Reise nächtigte (siehe dazu eine Notiz auf meiner YouTube-Seite):

Palast in der alten Königsstadt León

Keine Kommentare:

Kommentar posten