Dienstag, 2. Juni 2020

Auch junge Menschen sterben am Coronavirus


ZUSAMMENSTELLUNG 
von Brigitte Queck
29. Mai 2020

1.Allgemeines zum am Coronavirus erkrankten und gestorbenen jungen Menschen


Tausende Ärzte und Pfleger mit Coronavirus infiziert - Politik ...

Laut Robert-Koch-Institut haben sich in Deutschland bereits 2300 Ärzte und Pfleger angesteckt. In Italien sind bereits 66 Ärzte an Corona gestorben.
Stand Anfang April ! Mit Stand 15.Mai 2020 gibt es in Italien bereits 163 am Coronavirus gestorbene Ärte!

Zweiter junger Arzt stirbt an Coronavirus - n-tv

https://www.n-tv.de/panorama/Zweiter-junger-Arzt-stirbt-an-Coronavirus...
Eigentlich ist das Coronavirus vor allem für Ältere und Kranke gefährlich. Doch nun stirbt in Wuhan erneut ein junger Arzt.

Coronavirus: Junge Leute verbreiten das Virus, alte sterben...

https://www.stern.de/gesundheit/coronavirus--jungen-leute-verbreiten...
Kein einziger Infizierter unter 30 Jahren ist an Covid-19 gestorben (bei fast 3000 Fällen zum Zeitpunkt der Studie). Selbst bis zum Alter von 59 Jahren sind es nur acht Todesfälle“
meinte und meint man in Deutschland bisher beschwichtigend !!

Corona-Mythos enttarnt: Auch junge Menschen erkranken ...

https://web.de/magazine/news/coronavirus/corona-mythos-enttarnt-junge...
Gerade junge Leute scheinen die Gefahr durch das Coronavirus zu unterschätzen oder gar bewusst zu ignorieren. Studien und die Erfahrungen mehrerer Ärzte zeigen: Auch Junge können schwer an Coronavirus erkranken und sogar sterben!

2.Junge Coronatote in Großbritannien


Familie berichtet: 21-Jährige an Coronavirus gestorben

https://www.oe24.at/coronavirus/Familie-berichtet-21-Jaehrige-an...
Laut 'Sun' ist in England eine junge Frau ohne Vorerkrankung am gefährlichen Virus gestorben. Damit wäre Chloe Middleton das jüngste Coronavirus-Todesopfer in Großbritannien.

.13-jähriger Junge und 12 –jähriges Mädchen in Großbritannien an Coronavirus gestorben

Ein 13-jähriger Junge ohne bekannte Vorerkrankungen ist in Großbritannien an Covid-19 gestorben. Der Jugendliche aus dem Süden Londons starb bereits am Montag. Wie seine Familie mitteilte, wurde er am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet, das die Lungenerkrankung auslöst. Einen Tag später kam er in das King’s College Hospital, wo ...
Nach Angaben seiner Familie wurde der 13-jährige Ismail am Donnerstag mit den für eine Infektion mit dem Erreger typischen Symptomen und Atemnot in das Londoner King's College-Krankenhaus eingeliefert und einen Tag später positiv auf das Coronavirus getestet. Er wurde künstlich beatmet und in ein künstliches Koma versetzt.
Das Kind starb nach einer Covid-19-Erkrankung und ist damit das zweitjüngste Corona-Todesopfer in ganz Europa.> DAS WAR IM APRIL!!!
Zu den Corona-Verstorbenen in Großbritannien
gehören mittlerweile auch 181 Mitarbeiter des staatlichen Gesundheitsdienstes laut National Health Service (NHS). Wie Premierminister Boris Johnson am Mittwoch im Parlament mitteilte, kamen auch 131 infizierte Sozialarbeiter ums Leben.
Bereits Mitte April hatte es Berichte gegeben, dass in Großbritannien dutzende Ärzte und Pfleger an den Folgen einer COVID-19-Erkrankung gestorben sind. Offiziell war von 27 Todesfällen die Rede.
Aktualisiert am 20. Mai 2020
3.Frankreich: 17 Schulen müssen wieder schließen wegen an am Coronavirus gestorbenem Kind
Kaum geöffnet, ist auch schon wieder Schluß: In Frankreich hat die Wiedereröffnung der Schulen einen Rückschlag erlitten. Nach Fällen von Covid-19 mussten gleich 17 von ihnen nach wenigen Tagen Unterricht wieder geschlossen werden.
Wo genau die Übertragungen stattgefunden haben, ist bisher noch unklar. Lehrer und Eltern haben frühzeitig vor einem solchen Szenario gewarnt. In der vergangenen Woche registrierte Frankreich zudem das erste Kind, dass durch eine Komplikation im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben ist.
Die Symptome ähneln dem Kawasaki-Syndrom und treten mittlerweile weltweit auf. Seit Anfang März wurden in Frankreich bereits über 100 Fälle gemeldet.
Quelle:https://deutsch.rt.com/europa/102650-frankreich-17-schulen-muessen-wieder-schliessen/
4.Junge Coronatote in Deutschland
Coronavirus im Raum Hof: Landratsamt weitere Todesfälle junger Menschen

21-jährige Hoferin stirbt durch Corona-Infektion ...

https://www.frankenpost.de/region/hof/21-jaehrige-Hoferin-stirbt-durch-Corona.

Frankenpost App | Zahl der Corona-Toten im Raum Hof steigt ...

https://ios-hybrid.frankenpost.de/region/hof/Zahl-der-Corona-Toten-im.

Frankenpost App | Zahl der Corona-Toten im Raum Hof steigt ...

https://ios-hybrid.frankenpost.de/region/hof/Zahl-der-Corona-Toten-im.


Weitere junge Menschen am Coronavirus in Deutschland gestorben
JUNGE AUSLÄNDISCHE ARBEITER IN DEUTSCHLANDS SCHLACHTHÖFEN AN CORONAVIRUS ERKRANKT !
Die Infektion Hunderter Arbeiter aus Ost- und Südosteuropa mit dem Covid-19-Virus in Deutschland ruft Protest der diplomatischen Vertretungen ihrer Herkunftsländer hervor. Die Arbeiter, die zu Niedrigstlöhnen für deutsche Schlachthöfe schuften, leben oft unter desaströsen Bedingungen; auf diese war laut Einschätzung des Robert-Koch-Instituts bereits eine "auffällige Häufung" von Tuberkulosefällen unter rumänischen Schlachthof-Beschäftigten im Jahr 2018 zurückzuführen. Dass ihre desolaten Lebensbedingungen seitdem nicht verbessert, sondern weiterhin ignoriert wurden, begünstigt nun die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie. Die Lage ost- und südosteuropäischer Arbeiter in der Bundesrepublik resultiert daraus, dass das krasse Wohlstandsgefälle in der EU den Bürgern peripherer Staaten oft kaum eine andere Wahl lässt, als ihren Lohn im wohlhabenden Zentrum der Union zu verdienen; dafür müssen sie niedrigste Löhne sowie miserable Wohn- und Arbeitsverhältnisse in Kauf nehmen. Der deutschen Fleischindustrie sichern sie damit billige Exporte und eine führende Weltmarktposition.
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8272/

Coronavirus Erstmals Kind infiziert – siebter (7.) bestätigter Fall in Deutschland !>31.01.20,

Diese Nachricht kam ENDE JANUAR 2020 !!!!
WO SIND DIE ANDEREN FÄLLE ?
ZUM BEISPIEL DER JUNGE PFLEGER EINES ALTENHEIMS, DER 19 BEWOHNER EINES DEUTSCHEN ALTENHEIMS MIT IN D. TOD GERISSEN HAT!
Diese Nachricht wurde bereits vor ca. 3 Wochen 1 X in den Frühnachrichten über Radio Brandenburg gebracht und dann verschwand sie auch aus dem Internet !


Anti-Coronavirus Demos in Nordrhein-Westphalen in mehreren Städten – Polizist mit Corona-Infektion > 13.5.2020
Die Unterdrückung von Nachrichten in Deutschland über den Tod auch junger Menschen am Coronavirus führt zwangsläufig zur Unterschätzung dieses Virus durch junge Leute !!> siehe Zunahme von Anti-Coronademos!
VERSTECKTE NACHRICHTEN ÜBER JUNGE DEUTSCHE CORONATOTE AUS DEM GESUNDHEITSWESEN IN ZEITUNG:
Update, 19.05.2020 Mitarbeiter von Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheimen in Deutschland sind einem Medienbericht zufolge überdurchschnittlich häufig von einer Infektion mit dem Coronavirus betroffen. Wie aus Recherchen der „Süddeutschen Zeitung“ hervorgeht, haben sich seit Mitte April durchschnittlich täglich mehr als 230 Ärzte, Pfleger und andere Mitarbeiter in Gesundheitsberufen angesteckt
Insgesamt hätten sich bisher rund 20 000 Mitarbeiter aus diesen Bereichen eine Infektion mit Corona zugezogen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Angaben des RKI. Das entspreche etwa elf Prozent aller Infizierten. Mindestens 894 Menschen aus dem deutschen Gesundheitssektor mussten demnach stationär behandelt werden, mindestens 60 seien infolge der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.
5.Junge Coronatote in Italien
SEHR VIELE JUNGE ITALIENISCHE ÄRZTE STARBEN:
Mit Stand vom 15.5.2020 sind in Italien 163 Ärzte, die Coronaviruserkrankte gepflegt haben am Coronavirus gestorben. Eine solch große Zahl von Ärzten, die bei der Pflege von Epidemie-bzw. Pandemiekranken starben, gab es weder zur Zeit der Ebola- Epidemie, noch zu Zeiten der Pest !!
DIESE NACHRICHT WURDE UND WIRD IN DEN WESTLICHEN MEDIEN (EINSCHLIEßLICH DEUTSCHLANDS) VERSCHWIEGEN !

6.Allgemeines zu am Coronavirus erkrankten Kindern:

Coronavirus-News aktuell: Immer mehr Kinder tot! Verstärkt Corona das Kawasaki-Syndrom? Kinder sterben an Fieber mit Hautekzem

Immer mehr Kinder sterben in England an den Folgen einer mysteriösen Krankheit. Ersten Erkenntnissen nach litten die Todesopfer unter dem Kawasaki-Syndrom, einer akuten, fieberhaften Erkrankung. Es wird angenommen, dass möglicherweise das Coronavirus die Krankheit negativ beeinflusst.
In England und Italien verstarben mehrere Kinder an den Folgen einer mysteriösen Krankheit. Die Krankheit steht möglicherweise in Zusammenhang mit dem Coronavirus.
Gesundheitsminister in England schlagen Alarm. Wie aktuell unter anderem der britischen "Mirror" berichtet, breitet sich neben dem Coronavirus eine weitere mysteriöse Krankheit aus. Dem Bericht nach befällt diese vorrangig Kinder. Zahlreiche junge Menschen verloren bereits ihr Leben. Besonders erschreckend: Ersten Berichten zufolge wiesen die Kinder zuvor keinerlei Vorerkrankungen auf. Es wird angenommen, dass das Coronavirus die mysteriöse Erkrankung, die von Ärzten als entzündliches Syndrom bezeichnetet wird, negativ beeinflusst wird.
Italienische und britische Experten untersuchen nun einen möglichen Zusammenhang zwischen der Coronavirus-Pandemie und dem Auftreten der entzündlichen Erkrankung.
Die meisten der Patienten kamen mit hohem Fieber und geschwollenen Arterien ins Krankenhaus. Neben England haben auch Ärzte in Norditalien, einer der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Regionen, eine Vielzahl von Kindern mit der mysteriösen Krankheit gemeldet. Die meisten der Patienten seien dabei unter 9 Jahre alt. Mediziner haben die Krankheit inzwischen als Kawasaki-Syndrom identifiziert, das häufig in Teilen Asiens auftritt.

Gesundheitsminister schlägt Alarm: Kawasaki-Syndrom durch Covid-19 verursacht?

Im Gespräch mit LBC Radio sagte Englands Gesundheitsminister Matt Hancock am Dienstag: "Es gibt einige Kinder, die gestorben sind und keine gesundheitlichen Probleme hatten." Weiter erklärte er: "Es ist eine neue Krankheit, von der wir glauben, dass sie durch das Coronavirus und das Covid-19-Virus verursacht wird….“

Kawasaki-Syndrom befällt meist Kinder unter 5 Jahren

Die Kawasaki-Krankheit, deren Ursache noch unbekannt ist, betrifft häufig Kinder unter fünf Jahren und ist mit Fieber, Hautausschlägen, Schwellungen der Drüsen und in schweren Fällen mit Entzündungen der Herzarterien verbunden. Es gibt einige Hinweise darauf, dass Menschen eine Veranlagung für die Krankheit erben können, aber das Muster ist nicht klar. Auch wird angenommen, dass das Kawasaki-Syndrom durch eine Infektion hervorgerufen wird. In diesem Fall könnte auch eine Covid-19-Infektion zu einer Erkrankung führen. Eltern sollten wachsam sein, mahnte die britische Politikerin Victoria Atkins.
Sollte sich tatsächlich herausstellen, dass das Coronavirus einen Einfluss auf die Verbreitung des Kawasaki-Syndroms hat, dann könnte es künftig weitaus mehr junge Corona-Todesopfer geben als bislang angenommen !!!
DIESE NACHRICHT WURDE IN DER ERSTEN ZEIT IN DEN WESTLICHEN MEDIEN (EINSCHLIEßLICH DEUTSCHLANDS) VERSCHWIEGEN !
Plötzlich—und zwar NACH DER MELDUNG AUS GROßBRITANNIEN--- melden auch andere westliche Länder schwere Erkrankungen bei Kindern im Zusammenhang mit dem Coronavirus !
Mediziner melden aus mehreren Ländern Europas schwer erkrankte Kinder mit bestimmten Entzündungen. Hat das etwas mit dem Coronavirus zu tun?
In Deutschland wurden nach Angaben von Reinhard Berner vom Uniklinikum Dresden mindestens zwei Fälle gemeldet.
Die Corona-Epidemie hat noch einmal einen Blick auf diese Peripherie und deren Bedingungen geschärft. Ob sich an der politischen Praxis etwas ändert, steht auf einem anderen Blatt.
7.Schwedens Verzicht auf Lockdown erweist sich wohl als nutzlos – FT
Schwedens Wirtschaftspolitik während der Pandemie der neuartigen Lungenkrankheit Covid-19 und der Verzicht auf jegliche Quarantäne-Maßnahmen hat zu keinen spürbaren Ergebnissen geführt. Darüber schreibt die Zeitung „The Financial Times“ (FT).
Im Gegenzug zu anderen skandinavischen Ländern beschränkte sich Schweden nur auf Empfehlungen, deren Nichteinhaltung nicht bestraft wurde. Damit wollte die Regierung die Wirtschaft des Landes schützen….. 
Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge sind in Schweden mehr als 30.000 Menschen an Coronavirus infiziert, gestorben sind bereits mehr als 3600 Personen
Im April verzeichnete Schweden zudem die seit Jahren höchste Sterberate. Wie die schwedische Statistikbehörde am Montag mitteilte, starben in Schweden, das 10,3 Millionen Einwohner hat, im vergangenen Monat 10.458 Menschen - mehr als in allen anderen Monaten der vergangenen Jahrzehnte.
"Wir müssen bis zum Dezember 1993 zurückgehen, um mehr Tote in nur einem Monat zu haben", erklärte Tomas Johansson von der Statistikbehörde.
Zusammenfassend
Auf mehreren Nachrichtensendern Deutschlands wird hervorgehoben, dass die Bundesrepublik das Coronavirus unterschätzt habe !!!
Dazu passt, dass bis heute nicht in den Krankenhäusern Deutschlands mit Stand vom 17.5.2020, alle Ärzte, Schwestern und Pfleger auf Coronavirus getestet wurden. Und schon gar nicht jeden Tag vor Dienstantritt !!
Der Arzt und Wissenschaftsjournalist Werner Bartens erklärte dazu auf der Talkshow bei Maischberger am 20.5.2020 : "Das Virus ist keineswegs unter Kontrolle", widersprach Bartens der Aussage von Ministerpräsident Markus Söder und kritisiert die Lockerungen: "Wir haben zu viel, zu früh, zu geballt, gelockert."
ZDF-Nachrichten am 17.5.2020, 22.00 Uhr von der Nachrichtensprecherin Slomka
Hinweis auf Russland, dass dort angeblich Nachrichten von Ärzten über die Sterblichkeit JUNGER RUSSEN AM CORONAVIRUS UNTERDRÜCKT WERDEN !!
Und wie sieht das in Deutschland aus?!
Mindestens 894 Menschen aus dem deutschen Gesundheitssektor mussten demnach stationär behandelt werden, mindestens 60 seien infolge der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.











Kommentare:

  1. Hallo Einar, lass Dich nicht verarschen. Die Kinder sterben teilweise wegen Invasiv-Beatmung http://blauerbote.com/2020/05/28/tod-durch-invasiv-beatmung/ - Das ist kriminell!

    Offenbar sterben Kinder/Junge ohne Vorerkrankung glücklicherweise (fast) nie an Corona. An Grippe dagegen schon. Mein Sohn war Weihnachten 2017 auch im Krankenhaus, nicht mehr ansprechbar.

    Viele dieser Opfer der Medien stellen sich auch später als "mit Vorerkrankung" heraus.

    "Pandemie-Fans" halten einem grinsend diese jungen Opfer unter die Nase und feiern quasi jedes, weil es ihren Wahn bestätigt.

    Die Risse gehen quer durch Freundeskreise und Familien.

    Liebe Grüße,

    Jens,
    blauerbote.com

    AntwortenLöschen
  2. Weiss auch nicht was ich von diesem Bericht halten soll, hmmm.

    AntwortenLöschen