Samstag, 26. Dezember 2020

Eine Ergänzung zu einem KÄSTNER-Gedicht


Russischer Weihnachtsmann vor der Peter-&Paul-Festung in St. Petersburg

Hier zuerst der liebe Weihnachtsgruß von Claudia Karas, die langjährige virtuelle Freundin, und danach kommt die Ergänzung:

Hallo in die Runde,
mit einem - auch noch 2020 passenden - Gedicht wünsche ich Ihnen/Euch geruhsame, friedliche Feiertage und die besten Wünsche für das vor den Toren stehende Jahr 2021.
Herzlichst Claudia Karas
 
Lieber, guter Weihnachtsmann                        
(Erich Kästner, Die Weltbühne, 1930)
 
Lieber, guter Weihnachtsmann,                    
weißt du nicht, wie's um uns steht?
Schau dir mal den Globus an.
Da hat einer dran gedreht.
 
Alle stehn herum und klagen.    
Alle blicken traurig drein.
Wer es war, ist schwer zu sagen.
keiner will's gewesen sein.
 
Uns ist gar nicht wohl zumute.
Kommen sollst du, aber bloß                        
mit dem Stock und mit der Rute.
(Und nimm beide ziemlich groß.)
 
Breite deine goldenen Flügel
aus, und komm zu uns herab.
Dann verteile deine Prügel.
Aber bitte nicht zu knapp.
 
Lege die Industriellen
kurz entschlossen übers Knie.
Und wenn sie sich harmlos stellen,
glaube mir, so lügen sie.
 
Ziehe denen, die regieren,
bitteschön, die Hosen stramm.
Wenn sie heulen und sich zieren,
zeige ihnen ihr Programm.
 
Komm, und zeige dich erbötig,
und verhau sie, dass es raucht!
Denn sie haben's bitter nötig.
Und sie hätten's längst gebraucht.
 
Komm, erlöse uns der Plage,
weil ein Mensch das gar nicht kann.
Ach, das wären Feiertage,
lieber, guter Weihnachtsmann!
 
Und hier kommt Claudias Vorschlag, den ich natürlich umgehend befolge
(und Claudia hat Recht, sähe man sich um, könnte man die Liste um ein paar Kilometer mühelos verlängern):
 
Lieber Einar,

deine Ergänzung ist ja GENIAL!!! du hast ja vollkommen recht, all diese Banditen fehlen...und wenn man sich weiter umsieht, würde die Liste sicher noch sehr viel länger werden...
Wie wäre es, wenn du diese deine "Ergänzung" mitsamt dem Kästner-Gedicht auf deine Website setzen würdest? Ich fänd's klasse!
Herzliche Grüße
Claudia
 
Gesendet: Donnerstag, 24. Dezember 2020 um 17:42 Uhr
Von: "Einar Schlereth" <einar.schlereth@gmx.com>
An: "Claudia Karas" <ClaudiaKaras@web.de>
Betreff: Re: ☆ Frohe Festtage ✩
Hallo Claudia,
 
ich hätte noch ein paar gefunden
die so lange uns geschunden
jene die Waffen produzieren
und die Löhne reduzieren
 
und ja - ihr habt es erraten
die fetten Bank-Magnaten
und - wer hat uns verraten
das warn die Sozialdemokraten
 
Die kamen  wie gerufen
als Arbeiter im fernen Land
etwas ganz Neues schufen
wo man Frieden und Freundschaft fand.
 
 
Mit herzlichen Grüßen
Einar
 
 

Kommentare:

  1. Darf ich das auch woanders teilen, oder ist das nicht gestattet?

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich Christian, alles, was hier geschrieben wird - also generell - kann weiterverbreitet werden.
    Hier in Schweden sagt man: God fortsättning. Ciao

    AntwortenLöschen