Dienstag, 19. Juni 2012

Japanischer Nobelpreisträger Oe überreicht der Regierungf anti-Atom-Petition


 Das Video kann leider nicht hochgeladen werden. Klickt bitte hier.


Japans Nobelpeisträger Oe sagt: „Der einzige Weg, das menschliche Leben zu bewahren, ist die vollständige Lösung von Atomenergie.“


NHK (Japanischer TV Sender)

15. Juni 2012
Der japanisch Romancier und Nobelpreisträger Kenzaburo Oe verlangte von Japans Regierung, ihre Politik der Abhängigkeit von Atomenergie einzustellen. [….]


Oe sagte zu Fujimura, dass er den Plan der Regierung, das Ohi-Atomkraftwerk in der Präfektur Fukui in Westjapan erneut zu starten, entschieden ablehnt. [….]
Er sagte den Reportern, dass der Fukushima Unfall gezeigt hat, dass Menschen nicht mit Atomkraftwerken koexistieren können.

Er sagte auch, dass die Erwachsenen die Verantwortung tragen, sich gegen den Neustart zu wehren, um eine gesunde Umgebung für Kinder zu bewahren.
Oe und seine Mitstreiter planen, am 16. Juli in Tokyo eine anti-Atomkraft-Demo zu veranstalten. Es werden 100 000 Menschen erwartet.
Quelle - källa - source

Und hier schickte Cynthia McKinney in ihrem Rundbrief ein hochinteressante Dokumentation über die Geschichte der Atomkraft, die von ARTE produziert wurde. Sie ist auf  Deutsch (beginnt nach 3 Min.), französich und englischen Untertiteln. Der Film ist über eine Stunde lang, weshalb ich gar nicht erst nochmals versuche, ihn herunterzuladen. Der Link ist hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten