Sonntag, 4. November 2012

Deutschland - oh Deutschland




Ja, bin wieder einmal in Deutschland, genauer in Bremen. Gestern war ich mit Barbara, der Lebensgefährtin von Hannes, meinem guten Freund, der vor ein paar Monaten gestorben ist, im FRIEDWALD. Dort hat sie zusammen mit Ira, der Tochter von Hannes, eine wunderschöne Kiefer ausgesucht, die  an sein viel geliebtes Schweden erinnert und unter der dann die Urne von Hannes beigesetzt wurde. Das fand ich eine gute Idee.
Das Friedwald Konzept war mir völlig unbekannt. Es ist eine neue alternative Art der Bestattung. Man kann sich in dem riesigen, überwiegend mit Buchen bestandenen Wald einen Baum aussuchen und dort einen Ruheplatz für sich und die Familie für 99 Jahre kaufen. Die Urne aus biologisch abbaubarem Material wird unter dem Baum in Metertiefe beigesetzt, wo die Grabpflege von der Natur übernommen wird.
Wem dieser Gedanke sympathisch ist, der kann sich unter www.friedwald.de ausführlich oder bei Friedwald GmbH, im Leuschnerpark 3, 64347 Griesheim informieren.

Morgen fahre ich weiter in die Lüneburger Heide zu meinem Freund Uli. Von dort aus habe ich einige Dinge in Hamburg zu erledigen, vor allem einen Besuch beim Zahnarzt, der sich wahrscheinlich über mehrere Sitzungen verteilen wird. Leider unausweichlich. Und wenn alles gut geht, dann werde ich am Sonnabend die Fähre zurück nach Schweden  über Travewünde - Malmö nehmen. Für Reisen nach Schweden kann ich die Finnlines empfehlen, die erheblich billiger als die TT-Lines sind, überwiegend Fracht transportieren, aber komfortabel mit sehr freundlichem Personal sind.

Ich bitte um euer Verständnis, dass ich mich in den nächsten Tagen nicht intensiv um meinen Blog kümmern kann. Schöne Herbsttage allerseits und bis bald.

Keine Kommentare:

Kommentar posten