Mittwoch, 28. November 2012

Eine Empfehlung für schwachbrüstige Geldbeutel und schwache Nerven


Einar Schlereth

28. November 2012

Heute ist Sendepause. Ich 'upgrade' (neudeutsch) meinen PC von Ubuntu 10.04 LTS auf 12.04 LTS und das dauert zu meiner Überraschung ein paar Stunden. Man kann weder richtig arbeiten (jetzt sitze ich am laptop, aber das finde ich mühsam), noch einfach abhauen oder einen Spaziergang machen, weil er immer was wissen will. Das LTS heiẞt übrigens Long Term Support, was also Langzeit- Unterstützung bedeutet. Man wird auf mehrere Jahre hinaus regelmäẞig mit den neuesten updates (Verbesserungen) der Programme und der Sicherheit versorgt.  Man braucht sich bei Linux Ubuntu um gar nichts zu kümmern - es kommt nur ein kleines Fensterchen hoch, wo man gefragt wird, ob man gleich  oder später updaten will. Dann klickt man drauf und er erledigt alles von ganz alleine im Hintergrund.

Linux Ubuntu hat viele Vorteile: kostet nichts, enorm zuverlässig, seit Jahren kein Problem mehr gehabt. Kein Spam, kein crash, kein Nichts. Und das absolut schnellste Operativsystem auf dem Markt. Freunde/innen, die hier ab und zu damit arbeiten, fallen immer vom Hocker, wenn der desktop in 40 Sekunden steht.

Und Leute, die nach dem x-ten Windows-crash und Beinahe-Herzinfarkt endlich einen Versuch wagen, sind durch die Bank glücklich. Ubuntu ist im übrigen die am meist benutzte Linux- Variante, die auch am schnellsten wächst. Und keine Bedienungsprobleme bietet, da alles sehr vertraut von Windows oder Mac her ist.

Im übrigen kann man es sich kostenlos aus dem Netz runterladen, auf eine CD brennen und auch erst einmal ausprobieren. Ins Fach stecken und er fragt: Probieren, parallell installieren, voll installieren. Vor langer Zeit hatte ich beide Operativsysteme auf dem Rechner, doch bald verzichtete ich ganz.
Im übrigen - ich verdiene hieran nichts, falls jemand das meinen sollte - ich denke nur an euren Geldbeutel und an eure Sicherheit.
Und nun noch einen schönen Abend allerseits.

Kommentare:

  1. Ich habe mal Linux aus probiert sehr interesantes Betriebsystem ausprobiert weil ich keine Zeit habe Familie arbeit. Ich werde auf jedenfall Ubuntu nochmal übernehmen dieses mal für immer.
    Danke an den Schreiber dann weiss ich gleich welche version zu Downloaden

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt tatsächlich sehr wenig zu meckern.
    Die Hardwareunterstützung ist manchmal problematisch.
    Ein FRITZ! WLan-Stick war nicht zur Funktion zu überreden. Ein Billigstick tat es dann.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist erstaunlich. Da ich bisher reinstecken konnte, was ich wollte und er hat immer alles gefunden. Nur meinen alten HP Scanjet 37770, der auf den älteren Versionen prima lief, den schafft er nicht mehr. Aber das liegt wohl eher daran, dass HP selbst auch nicht mehr den Treiber hat. Die wollen halt neue verkaufen. Eine Supersauerei. Vom Umweltzerstörung haben die wohl noch nie was gehört.

    AntwortenLöschen