Samstag, 22. April 2017

Präsident Trumps Verschwinden



Wenn Fehler im Artikel sind, entschuldigt es bitte. Ich verlor vorgestern bei der Besteigung des Epomeo (percorso difficile - Aufstieg zum 800 m hohen Epomeo "schwierig, trekking") meine Brille. Gestern konnte ich in einem Kleidergeschäft eine Qualitätsbrille kaufen, mit der ich wenigstens die Hälfte erkenne. Und das hin-und herschalten zwischen groß und klein eerleichtert nicht gerade die Arbeit. Nun gut, diesen Artikel fand ich so schön, deswegen versuchte ich es. Aber ich lasse es bis auf weiteres. Am Freitag fahre ich ja wieder nachhause.
Paul Craig Roberts
20. April 2017


Aus dem Engliischen: Einar Schlreth
Verrückter!
In meiner langen Erfahrung in Washington haben Vize-Präsidenten keine außenpolitischen Erklärungen oder Kriegs-Drohungen gegen andere Länder von sich gegeben. Nicht einmal Dich Cheney hat diese Rolle dem schwachen George W. Bush gewtohlen.

Aber gesternerlebte die Welt, das Vizepräsdient (VP) Pence Nordkorea mit Krieg drohte. [Ausgerechnet das Land, das bisher keiner Laus etwas zu Leide getan hat. D. Ü.] Das Schwert liegt bereit,” sagte Pence, als ob er der Oberkommandierende sei.
Vielleicht ist er es ja.

Wo ist Trump? So viel ich von den vielen Emails, die ich von ihm erhalte, sagen kan, ist er dabei, seien Pråsidentschaft zu vermarkten. Sobald Trump die Präsidentschaft gewonnen hatte, erhielt ich plötzlich endlose Kaufangebote, um Trumps Baseball-Mützen zu kaufen, seine T-Shirts, seine Manschettenknöpfe, Kaffeebecher und Angebote, drei Dollar zu spenden, um in einer Lotterie iegenwelche Memorabilia zu gewinnen. Sein neuestes Angebot ist die Chance, ”persönlich signierte fünf unglaublich Fotos von unserer historischen Amtseinführung zu erhalten”.
Trump-Angebote - ein GEmischtwarenladen
Für Trump ist die Präsidentschsaft ein Geldmaschine. Wenn sein VP, sein Nationaler Sicherheitsberater, sein Verteidigungsminister, sein CIA-Direktor oder wer auch immer Kriege beginnen wollen, dann werden das nur mehr Memorabilia für Lotterien für 3 $ Spenden.

Als Ergebnis von Trumps Versagen, seine eigene Regierung zu führen, haben wir VP Pence, der Russland und China sagt dass es zu einem atomaren Austausch an ihren Grenzen zwischen den USA und Nordkorea kommen kan. Obwohl Pence smart genug ist zu wissen, dass das von Russland und China nicht akzeptiert wird.

Washington fürctet Nordkorea, weil es atomare Waffen hat, aber die ganze Welt fürchtet, dass Washington Atomwaffen hat. Und so verdammt viel davon. Umfragen in der ganzen Welt haben gezeigt, dass die Mehrheit der Bevölkerung der Welt viel mehr besorgt ist durch die Bedrohung des Friedens durch Washington und Israel als durch den Iran, Nordkorea, Russland und China.

Pence hat seinen Satz ”das Schwert liegt bereit” mit der Vorbemerkung versehen, dass die <USA immer nach Frieden suchen”, was nach Serbien, Somalia, Afghanistan, Irak, Libyen, Jemen, Pakistan und Syrien nicht falscher sein könnte. Aus Washingtons Perspektive sind es immer die Opfer Washingtons sie ”hemmungslos und provokativ” sind, niemals die USA-

Die USA stehen für Krieg. Wenn die Welt nach Armegeddon gettrieben wird, dann ist es Washington, das unaer Leben auf Erden beendet und nicht Nordkorea, Iran, Russland oder China.


Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Humorvoll geschrieben - leider wie der anonyme Schreiber bereits sagte traurig und wahr!

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt einige gute Videos von "Antje-Sophia Lachenmayr" auf you tube, welche etwas Licht ins Dunkel bringen könnten, sofern man sich mit der Wahrheit hinter dem Schein befasst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis auf Antje-Sophia Lachenmayr, die mir unbekannt war. Eine faszinierende Frau mit so einem furchtbaren Schicksal, die so klug ist und so viel Richtiges sagt, aber - wie die Schweden sagen 'inte tar stegen fullt ut' - was so viel bedeutet wie, 'sie macht nicht den ganz großen Schritt'. Sie hat sich von so vielen Fesseln befreit, nur von der Fessel des Glaubens nicht. Sie kennt nicht 'Die Kriminalgeschichte des Christentums' von dem sanften, liebenswerten, universal gebildeten Karl-Heinz Deschner.Aber vielleicht ist es gut so, sonst würde man noch mehr auf sie einschlagen.

      Löschen
  3. Da hier Antje-Sophia Lachenmayr erwähnt wird, weise ich darauf hin, dass auf change.org eine neue an die UN gerichtete Petition gestartet wurde mit dem Titel "Deutschland will den Friedensvertrag".
    Ich halte diese Petition sehr wichtig im Zusammenhang mit dem Weltfrieden.

    AntwortenLöschen