Sonntag, 12. Januar 2020

Trump fordert Teheran auf, "keine Demonstranten zu töten", nachdem der Iran den Flugzeugabsturz in der Ukraine zugegeben hat


Wenn doch bloß mal der Trump sein Twitter-Maul hielte und dem guten Beispiel der Iraner folgte und sich für alle die von Amerikanern abgeschossenen Flieger entschuldigte (die kubanischen, Iranischen, koreanischen und russischen). Zumal er eine Mitverantwortung an der Tragödie trägt, denn schließlich hat er dauernd mit Vergeltungsanschlägen gedroht. Und da sitzt wohl ein unerfahrener Iraner am Drücker und soll in 10-Sekunden-Schnelle entscheiden, ob ein Flieger oder eine Rakete im Anflug ist. Wäre es doch eine Rakete gewesen, so hätte man ihn gleich ans Kreuz geschlagen. Und dass die Ukrainer jetzt "Mörder! Mörder!" schreien, ist grotesk. Die seit dem Maidan nichts anderes getan haben als nach allen Regeln der Kunst zu morde. Erst in Kiew, dann in Odessa, dann im Donbass (bis heute noch) und dann als Clou noch einen  malaysischen Passagierflieger abschossen, was sie bis heute trotz massiver Beweise leugnen. Gewiss trauern jetzt eine Menge Ukrainer um ihre Angehörigen, aber noch viel mehr Iraner sind ums Leben gekommen und noch andere Nationalitäten. Da wäre gerade für die Ukrainer etwas Zurückhaltung geboten.

Sputnik
12. Januar 2020

Aus dem Englischen: Einar Schlereth
https://cdn3.img.sputniknews.com/images/107801/61/1078016159.jpg
Demos in Teheran


Das IRGC (Die Führung der Iranischen Revolutionsgarden) hat sich zu dem Flugzeugabsturz am Samstag bekannt und erklärt, dass es bereit ist, die volle Verantwortung für die Tragödie zu übernehmen.

US-Präsident Trump warnte die iranischen Behörden auf Twitter vor der "Tötung von Demonstranten" nach dem Abschuss einer Boeing 737 von Ukrainian Airlines.

Die Erklärung kommt inmitten von Medienberichten über Proteste im Iran gegen die Verantwortlichen für den tödlichen Vorfall. Die Proteste vom Samstag versammelten angeblich Tausende von Studenten, die "radikale Parolen" riefen. Die Demonstranten wurden Berichten zufolge von der Polizei zerstreut.

Die Protestsituation scheint nach der kurzen Verhaftung des britischen Botschafters im Iran Robert Macaire, der angeblich an den Protesten im Land teilgenommen und sie organisiert haben soll, an Dynamik gewonnen zu haben, eine Behauptung, die der Gesandte bestreitet.

Am Samstag gaben die iranischen Revolutionsgarden zu, die Boeing 737 der Ukrainian Airlines versehentlich abgeschossen und das Flugzeug mit einem Marschflugkörper verwechselt zu haben. Der Iran hatte zuvor behauptet, der Vorfall sei durch einen technischen Fehler verursacht worden.

Bei dem Absturz kamen alle 176 Menschen an Bord ums Leben.



18:21
Putin und Macron sind sich einig, dass alle an den iranbezogenen Spannungen beteiligten Parteien Zurückhaltung üben müssen.

In einem Telefongespräch unterstützten die beiden Führer auch die Bemühungen um den Erhalt des iranischen Atomdeals inmitten der anhaltenden Spannungen.

"Aufgrund der angespannten Lage im Iran haben die Präsidenten Russlands und Frankreichs gemahnt, dass alle Seiten Zurückhaltung üben müssen, und ihre Unterstützung für die fortgesetzten Bemühungen zur Erhaltung des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans zum Ausdruck gebracht", so der Pressedienst.

18:08
Sicherheitspräsenz auf dem Azadi-Platz in Teheran verstärkt - Video

17:49
Trauernde halten während der Mahnwache Plakate mit regierungsfeindlichen Parolen - Fotos

17:46
Trumpf bereit für den Dialog mit dem Iran - Pentagon

US-Präsident Donald Trump spricht während einer Veranstaltung zur Ankündigung von vorgeschlagenen Rücknahmen der Bestimmungen des National Environmental Policy Act im Roosevelt-Saal des Weißen Hauses in Washington, USA, 9. Januar 2020.
Das Pentagon sagt, Trump ist immer noch offen für Gespräche mit dem Iran über 'New Way Forward'.

17:06 12.01.2020

Dies geschieht inmitten der anhaltenden Spannungen zwischen den USA und dem Iran nach der Ermordung von Irans oberstem Militärkommandanten Qasem Soleimani Anfang dieses Monats und den nachfolgenden iranischen Angriffen auf US-Militärstützpunkte im Irak.

Lesen Sie mehr

17:42
Teheran hat die Ursache des Boeing-Absturzes in der Ukraine nicht verheimlicht - Iranischer Sicherheitsbeamter

"Von Anfang an gab es keine Absicht, die Ursachen des Unfalls zu verbergen, zumal seine Art und seine technischen Eigenschaften ... es praktisch unmöglich machen, ihn zu verbergen", sagte der hochrangige iranische Sicherheitsbeamte Ali Shamkhani, wie er von den iranischen Staatsmedien zitiert wurde.


sputniknews.com

Kommentare:

  1. Das könnte Dich interessieren lieber Einar: Ein ganz anderer Blick und Pepe Escobar schrieb von einem Cyberangriff - ist aber noch nicht fertig mit der Recherche. Selten ist etwas so wie es scheint. kelienr Auszug: "Wir sind der Meinung, der iranischen Regierung wurde etwas SO VERLOCKENDES versprochen, oder mit etwas SO GROSSEM gedroht, dass sie bereit sind, die Schuld eines Abschusses auf sich zu nehmen.

    Warum, weil es auf keinem Fall ein technischer Defekt sein durfte, ein weiterer Absturz mit vielen Toten, was Boeing endgültig das Genick brechen würde. Weil der Raumfahrt-, Flugzeug- und Rüstungskonzern GANZ AMERIKA darstellt und einer der wichtigsten Exportprodukte herstellt.

    Es geht um Trumps Wiederwahl, um Arbeitsplätze und ums Handelsdefizit!!!"

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Warum übernimmt der Iran die Schuld am Absturz? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/01/warum-ubernimmt-der-iran-die-schuld-am.html#ixzz6AqKcP4yz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese die Webseite auch, aber bei dem Bericht dachte ich: "das ist zuviel Verschwörungstheorie".

      Löschen
  2. K-P, schau dir dies an http://www.informationclearinghouse.info/52846.htm und hier ist was von Freeman
    (alles Schall und Rauch): https://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/01/warum-ubernimmt-der-iran-die-schuld-am.html

    AntwortenLöschen
  3. Danke Einar - ich schaue immer bei Freeman rein und bei Pepe Escobar. So wie es jetzt aussieht war es wohl ein Cyberangriff. Das ist noch lange nicht ausgestanden.
    https://english.iswnews.com/10265/new-dimensions-of-ukrainian-airplane-incident-in-tehran-us-footprint-brighter-than-ever-video/?fbclid=IwAR2_5JBMDNrDyf2X3Qurl92fu01DDVIjJMLcWlPtqmJkBWnC6SxmFXo2VVM

    https://sputniknews.com/columnists/202001131078026961-iran-jet-disaster-setup/?fbclid=IwAR3HmJy0v2BTzZM7A1eCcGof5p1I-5imJ2oOLk1rJ0dziuFzNOb6gpeYbVw

    AntwortenLöschen