Mittwoch, 4. Januar 2012

Massive anti-syrische Propaganda-Lüge entlarvt

Dieser wunderbare Text muss noch rasch verbreitet werden, mit Dank an den unbekannten Verfasser, der heute schon unseren Aufruf zur Solidarität mit Iran und Syrien veröffentlicht hat. In dem arabischen Video mit englischen Untertiteln werden Dutzende Personen vorgestellt, die als von der Regierung Ermordete in den großen "unabhängigen und neutralen" Medien bezeichnet wurden. Sie leben und können diese unverschämten Lügen zurückweisen. Auch wer keine der beiden Sprachen versteht, kann jedenfalls die Ausweise mit den Fotos der Leute sehen. 

Mein Parteibuch Zweitblog

3. Januar 2012

Die Propaganda-Organisationen der zionistisch-wahhabitischen Koalition zur Vorbereitung eines Krieges gegen Syrien behauptet, über 5.000 Tote habe es im Zusammenhang mit den Bemühungen zum Regime Change in Syrien bisher gegeben. Auch Navi Pillay und der UN-Menschenrechtsrat verbreiten diese Behauptungen und forderten die Ergreifung kriegsvorbereitender Maßnahmen gegen Syrien im UN-Sicherheitsrat. Durch eine Nachprüfung konnte nun gezeigt werden, dass die Behauptungen schlicht zusammengelogen sind.

Die anti-syrische Propaganda hat einfach massenhaft Namen aus Telefonbüchern abgeschrieben un die Menschen für tot erklärt, sowie sich die Namen natürlich gestorbener Menschen aus Todesanzeigen, Krankenhäusern und Friedhöfen besorgt, und diese bar jeder Grundlage zu Opfern staatlicher Gewalt umdeklariert. Nachfolgend sind einige der besonders dreisten Lügen von Al Jazeera und Al Arabiya dokumentiert.

Von den angeblich 5000 Toten konnten mehr als 800 nun als lebendig identifiziert werden und bei über 1200 der 5000 angeblichen Opfer konnte recherchiert werden, dass sie eines natürlichen Todes starben, der in keinerlei Beziehung zu den Auseinandersetzungen stand.

Wo nun bei 2000 von 5000 angeblichen Opfern bereits herausgekommen ist, dass die vorgeblichen Verbrechen der syrischen Regierung schlicht erfunden und erlogen waren, kann sich jeder selbst ausmalen, wieviel Glaubwürdigkeit den sonstigen Informationen der anti-syrischen Propaganda beizumessen ist. Täglich gab es sei März im Durchschnitt sechs vorgebliche Tote, von denen heute bekannt ist, dass sie nichts anderes waren als routinemäßig erlogene Greuelgeschichten zur Diskreditierung der syrischen Regierung.

video


Zudem sind fast 2000 Sicherheitskräfte umgebracht woden, zu einigen heimtückischen Morden aus dem Hinterhalt haben sich die am Regime Change arbeitenden und von NATO-Staaten wie der Türkei unterstützten Kräfte öffentlich und in Freiheit befindlich bekannt. Nur nach ihrer Verhaftung bekannt haben sich die von der NATO unterstützten Terroristen hingegen bisher zu gezielten mörderischen Attacken auf Zivilisten, Männer, Frauen und Kinder, Verbrechen, die mit dem Ziel begangen wurden, die syrische Regierung dieser Verbrechen zu bezichtigen und so Anti-Regierungsstimmung zu erzeugen.

Bis diese False-Flag-Verbrechen der zionistisch-wahhabitischen Terrorgemeinschaft unter Führung von NATO und hassverbreitenden Lügenschleudern wie Al-Jazeera, Al-Arabia, ABC, CNN, Tagesschau, Spiegel und Zeit nicht nur in Syrien, sondern auch im von der anti-syrischen Propaganda gefluteten Ausland allgemein als solche erkannt werden, wird es aber wohl noch etwas dauern. Doch der Tag wird kommen. Lügen haben kurze Beine. Irgendwann fliegt es auf. Heute traut sich schließlich auch niemand mehr ernsthaft, die US-Invasion in der Schweinebucht als „Revolution“ zu verkaufen, so wie das seinerzeit nicht nur deutsche Propaganda-Outlets wie der Spiegel und die Zeit getan haben.

Quelle

1 Kommentar:

  1. Stimm ich vollkommen zu! Endlich jemand der auch meiner Meinung ist, die Wahrheit kommt noch ans Licht! :)

    AntwortenLöschen