Freitag, 20. Januar 2012

Libyscher Widerstand und westliche Heuchelei

Nach einer weiteren Mammuth-Übersetzung heute bin ich leider nicht mehr in der Lage, diesen Artikel auch noch zu übersetzen. Ihr müsst euch also mit dem ersten Absatz begnügen. Unten ist der link zum englischen Original auf meinem blog sprachenvaria.


18.01.2012

by Konstantyn Scheglikov

Ein wichtiges und erwartetes Ereignis hat in Libyen stattgefunden. Führer des Widerstands haben von der Schaffung einer zeitweiligen Regierung in Libyen gesprochen. Menschen in der ganzen Welt, die die Welt-Gemeinschaft ausmachen, haben auf diesen Augenblick gewartet. Jetzt ist es unsere Aufgabe,  von unseren Regierungen zu verlangen, dass sie die Anerkennung  des NTC-Besatzungsregimes zurückziehen, weil es nicht der legale Vertreter der libyschen Nation ist, und diplomatische Beziehungen zu der wahren libyschen Regierung aufzunehmen.

Quelle

Kommentare:

  1. Da wurde schon viel geschrieben und vermutet,wer sollen denn diese "Führer" des Widerstandes sein?
    Unsere Aufgabe zu verlangen?
    Wurde denn in der Demokratie westlichen Vorbildes jemals der Souverän (Der Wähler)gefragt
    bzw.konkret an Entscheidungen teil zunehmen?
    Die lachen sich jetzt schon tot......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Bild sagt doch schon alles:

      http://julius-hensel.com/wp-content/uploads/2012/01/lionrat.jpg

      Löschen