Mittwoch, 7. März 2012

Syrien: Tatsache, Phantasie oder Propaganda?

Ärzte in Homs foltern Patienten
Exklusiv von Channel 4 News
6, März 2012

Quelle hier.

So lautet der Titel dieser 'Nachricht'. Und der Nachrichtensprecher nimmt es natürlich für bare Münze.
Aber, man braucht wirklich nicht lange zu überlegen. Das liegt auf dem Niveau von den „aus Brutkästen von irakischen Soldaten gerissenen Babies“. Und solche schweinischen Videos kennen wir aus dem amerikanischen Guantanamo und aus den Folterkellern der Amerikaner in Afghanistan und Irak und natürlich zuhauf aus Libyen von den amerikanischen Freunden, den Ratten.
Die Syrer werden den Deibel tun, so etwas zuzulassen, selbst wenn sie so etwas vielleicht tun wollten. Sie haben bisher sorgfältig alle Arten von Verletzungen Menschenrechte vermieden, während sie von den „Rebellen“ in rauhen Mengen begangen wurden – was der Westen aber einfach nicht zur Kenntnis nimmt.
Aber bitte sehr, schaut euch das Machwerk an. Alles ist verschwommen, dunkel bis ganz schwarz. Wirklich „sehr eindeutige Beweise“.

video


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen