Mittwoch, 10. Oktober 2012

GRIECHENLAND: Merkel mit Hakenkreuzfahnen und 'NEIN ZUM VIERTEN REICH' begrüßt

-->
Einar Schlereth 10. Oktober 2012

Welch eine Schande. 68 Jahre, nachdem die griechischen Partisanen 1944 die deutsche NAZI-Wehrmacht besiegt und aus dem Land gefeutelt hatten, ist   Griechenland wieder im Würgegriff der Deutschen. Diesmal nicht durch Waffen, sondern durch Schuldknechtschaft. Und nun wollen sie Rache nehmen, Rache für die erniedrigende Niederlage.

Ja, die deutsche Armee wurde von der Guerilla-Armee ELAS, die aus zerlumpten, hungrigen Bauern und Arbeitern bestand, besiegt und musste mit eingekniffenem Schwanz das Land fluchtartig räumen. So wie in Jugoslawien auch, an dem man sich inzwischen auch gerächt hat, mit Hilfe des 'linken Sturmbannführers' Fischer.
Griechenland war befreit bis auf das innere Zentrum von Athen. Seine Einnahme wäre eine Frage von Tagen oder gar Stunden gewesen. Aber da hat Stalin dem Churchill und seiner Camarilla aus Metaxas–Anhängern, König Georg II, Oligarchen etc., die er in Kairo unter seinen Schutz gestellt und zu einer 'Exil-Regierung' formiert hatte, buchstäblich das Leben gerettet. Wie mir meine Freunde, der Guerilla-General Timos und der Politkommissar seiner Armee Takis, berichteten, hatten sie von ihren Linien aus einen Stollen bis unter das Hotel vorgetrieben, in dem Churchill mit seiner Faschistenmeute konferierte, und mit Dynamit so voll gepackt, dass Churchill & Co. direkt bei Petrus hätten anklopfen können.

Aber da kam der Gegenbefehl von dem ELAS-Oberkommando, das sich der 'Empfehlung' Stalins gebeugt hatte, sich der von dem Kriegsverbrecher Churchill in Kairo aufgebauten 'nationalen' Armee (Churchill hatte sie von 20000 linken Elementen gesäubert und diese ins KZ gesteckt!!!) zu unterstellen und die Waffen niederzulegen. Diese hat dann mit Hilfe von 50 000 englischen Soldaten, die direkt von der Front gegen Hitler kamen, an den Partisanen, die sich nicht ergeben wollten, mit Billigung Roosevelts und Stalins ein blutiges und grauenhaftes Massaker angerichtet. Damit war der Traum von einem freien Griechenland ausgeträumt und die Griechen bekamen ihre 'Demokratie' aus Anhängern der alten Metaxas-Diktatur, aus Nazi-Kollaborateuren  und Oligarchen, die bis heute die Macht in Griechenland in Händen halten. Und den Metaxas-Freund und König Georg II bekamen sie von Churchill durch eine getürkte Wahl auch noch auf's Auge gedrückt.

Und diese Bande war es auch, die Griechenland in enger Zusammenarbeit mit deutschen Banken und der deutschen Industrie in den Schuldenabgrund geführt hat. Und ihr Vertreter, der griechische Premierminister Antonis Samaras hieß Angela Merkel als „Freund“ willkommen, die sich den Freud'schen Versprecher leistete, dass sie wolle, dass Griechenland „im Euro bleibe“. Die Antwort bekam sie von den mindestens 50 000 Demonstranten – AFP schätzt natürlich die Hälfte - vor dem Parlamentsgebäude, die von den 7000, durch Deutsche ausgebildete und ausgerüstete, Polizisten zusammengeknüppelt und mit Tränengas beschossen wurden: „Raus mit der Merkel!“

Und im übrigen verlangen die Griechen endlich Wiedergutmachung für den Terror der Deutschen in der Besatzungszeit, die auf 300 Mrd.Euro beziffert wird. Damit könnten sogar die völlig ungerechtfertigten 'Schulden', mit denen das Volk absolut nichts zu tun hat, lässig bezahlt werden. Die von Deutschland angeblich bezahlen läppischen 115 Millionen DM sind niemals angekommen.

Tröstlich ist, dass es auch Deutsche gibt, die sich mit dem griechischen Volk solidarisch erklären. So hat etwa die 'Bürgerinitiative für ein Grundeinkommen' einen Solidaritätsaufruf erlassen. Hoffentlich begreifen noch mehr Deutsche, dass sie von denselben Metzgern wie die Griechen gerupft werden.

Siehe auch The 4th Media und sehr zu empfehlen ist dieser deutsche Artikel.

Kommentare:

  1. Ja, wir Deutschen sind ja so scharf darauf Griechenland zu knechten...

    Das Geld das Gr bekommt wird durch höhere oder erneute Steuern aus der deutschen Bevölkerung gepresst (siehe die derzeitigen Diskussionen bzgl. zusätzlicher Mautgebühren für Städte).

    Wir freuen uns in D dann besonders, wenn wir aus Griechenland auch noch beleidigt werden (Nazis etc.). Es gibt hier viele Menschen dennen es nicht besonders gut geht.

    Und hört endlich auf uns die Fehler unserer (Ur-)Großväter vorzuhalten - wir sind nicht dafür verantwortlich!

    e-t

    AntwortenLöschen
  2. ne ihr deutschen seid für nichts was ihr tut verantwortlich ihr seid nur die Unschuldigen opfer die von nichts ne ahnung haben was in eurem namen mit eurem wissen und eurer Hilfe geschieht eure deutschen führer tun alles auch ganz alleine ohne dass deutsche volk sie sind die Armee die Geheimdienste die Polizei die Parteien die Bankster die Wirtschaftsbose bla bla aber ja doch ihr deutschen seid nicht für die deutschen fehler verantwortlich dass sind doch die anderen V-I

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geitiger Quatsch, empfehle es mit Bildung zu versuchen !

      Löschen
    2. Es soll natürlich geistiger Quatsch heißen ! Da ich 1951
      geboren bin und ich noch eine gute Schulbildung erhalten
      habe kann man mir mal, mit der von den Siegern geschriebenen
      Geschichte, am Allerwertesten vorbeirutschen. Diese Schuld-
      keule zieht bei mir nicht. Wie sagte Kant: "Wer sich zum
      Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird."

      Löschen
  3. Das ist wohl erstunken und erlogen. Mögen die Griechen die Drachme wieder einführen und damit glücklich werden. Jeder möge nach seiner Facon glücklich werden, aber mit seiner eigenen Währung ! Wir haben mit diesem Volk von Schnorrern schlicht überhaupt nichts gemein.

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie ich die 'Anonymen' liebe. Anonym 1,2,3,4 etc. Kann man so gut auseinanderhalten. Alle anpöbeln und sich hinter 'Anonym' verstecken.
    Also gut: ANONYM NR.EINS. Wäre wirklich toll, wenn du dein Niveau mal ne Idee anheben könntest. ABer vielleicht bist du ja wirklich so blöd wie du tust. Dann ist freilich alles zu spät.

    AntwortenLöschen
  5. O - M - G...
    Sagt mal, Anonyme, habt ihr den Schuss nicht gehört? Bzw. LEST ihr Artikel auch, oder lauert ihr nur auf Stichworte, um die Nazi-, Pleite-, Schuld- und sonstige Keulen rauszuholen? Reicht's bei euch auch zu mehr als BILD-Schlagzeilen, Sport und Titten?

    Sagt euch neben Hitler vielleicht auch Roosevelt was, Churchill, Stalin? Kleiner Exkurs: das waren die Führer der "verfeindeten" Länder im WK II, die sich wie üblich, wie heute, nicht zu fein waren, Geschäfte miteinander zu machen, während ihre Völker in den Schützengräben verreckt sind!!

    Schämt euch, Anonyme, für eure himmelschreiende Blödheit, setzen, Sechs!!

    AntwortenLöschen