Dienstag, 2. Oktober 2012

Ultimative Waffen für Amerikas Krieg gegen die Welt

Einar Schlereth

2. Oktober 2012

Zwei Artikel auf Global Research haben heute meine Aufmerksamkeit erregt. Zum einen „Amerikanische Drohnen für geheimen Unterwasser-Krieg gegen Iran“ von Julie Lévesque (28. September 2012) und „Ultimative Waffen zur Massenzerstörung: 'Der Besitz des Wetters' zu Kriegszwecken' von Michel Chossudovsky  (27. September 2012).

Beide Berichte können einem gründlich die Laune verderben. Im ersteren heisst es, dass die US-Marine gegenwärtig Tests vor Rhode Island mit Unterwasser-Drohnen durchführt. Man hoffe, dass sie der erste Schritt für künftige autonome U-Boote sein werden.

Der Programm-Manager des 'Unterwasser-Marine-Kriegs-Zentrums' sagte, dass alles, was die Luft-Drohnen so effektiv macht, kann mühelos auf die U-Boote übertragen werden. Julie Lévesque fragt zu Recht, von welcher Art 'Effektivität' denn hier die Rede sei.

Laut einer neuen Studie ist eins unter 50 Opfern der CIA-Programme für gezielte Drohnen-Schläge in Pakistan mit Sicherheit ein Talibankämpfer, während der Rest Zivilisiten sind.



Dass die USA davon völlig unbeeindruckt mit diesen Schlägen trotz ungezählter Proteste der pakistanischen Bevölkerung und ihrer elenden Regierung fortfahren, versteht sich von selbst. Das sind halt die bekannten Kollateral (Neben)-Schäden, die man in Kauf nehmen muss.

Und so effektiv seien auch die Unterwasser-Drohnen. Na wunderbar. Dann werden wir demnächst von massenhaft versenkten Fischer- und Ausflugbooten und dem einen oder anderen Luxuskreuzer hören.

Erzählt wird vorerst, dass dieses neue 'kosteneffektive' (schon wieder effektiv) Kriegsinstrument „benutzt werden könne, um den Meeresboden zu kartographieren, feindliche Minen zu entdecken, Informationen zu sammeln oder beim anti-U-Boot-Krieg behilflich sein kann … Die Marine hofft, dass der 'Razor' (Rasierer) praktisch unauffindbar für feindliche Systeme sein wird“.

Gleichzeitig laboriert man auch mit richtig großen unbemannten Unterwasser-Fahrzeugen (LDUUV) herum, die monatelang unterwegs sein können. Hah, und was die alles können werden, da wird der Text richtig lyrisch. Die können statische und mobile Sensoren zur ständigen Überwachung von Küsten auslegen, weitflächige Minenfelder anlegen, Torpedos abfeuern, den Schiffsverkehr kontrollieren, jedes Schiff identifizieren (und nötigenfalls beseitigen) usw. usw.
Davon will die Marine zunächst 10 Exemplare ordern, wobei Preise vorsichtshalber nicht genannt werden. Das braucht die Öffentlichkeit nicht zu erfahren – deren Geld hat man ja.
Und Julie Lévesque fragt, ob diese Unterwasser-Drohnen denn auch zum geheimen Verminen der iranischen Küste im Persischen Golf verwendet werden könnten.

Aber sicher, heisst es in einem Bloomberg Bericht. Unterwasser-Drohnen sind Teil der Kriegsspiele: 'Kingfish Unterwasser-Drohnen gehören zum Programm des Pentagon, die bevorzugt entwickelt werden sollen, um ein Gegengewicht zu den iranischen Marine-Waffen zu bekommen. Die iranischen Schnellboote könnten Schwarm-Techniken anwenden.' Ja, natürlich werden die USA mal wieder bedroht durch eventuelle Techniken, die Iraner im Falle eines Angriffs durch USRAEL in Anwendung bringen könnten. Iran, das nur einen winzigen Teil des gigantischen US-Waffen-Arsenals besitzt.

Die Amerikaner haben nur ein großes Problem. Die Iraner haben sich bislang nicht provozieren lassen. Deswegen hat der Forschungs-Direktor  des Neocon Thinktanks 'Washington Institute for Near East Policy' vorgeschlagen, dass die USA den Iran noch stärker provozieren müssten, damit die den ersten Schuss abfeuern.
Für so eine Provokation, die niemand sieht und hört, könnten die Unterwasser-Drohnen ein hervorragendes Mittel sein.

In dem zweiten Artikel kommt Michel Chossudovsky auf die ENMODs zu sprechen. Was zum Teufel ist das? Tja, allzu lange kenne ich die Dinger auch noch nicht. Das sind also Umwelt-Modifizierungs-Techniken für militärische Zwecke, die „im gegenwärtigen Kontext des globalen Krieges die ultimative Massenzerstörungswaffe darstellen“, wie Michel Chossudovsky sagt. Sie werden selten genannt in der Debatte um die Klima-Veränderung. Aber das Wetter kann jetzt mit Hilfe einer neuen Generation von modernsten elektromagnetischen Waffen verändert werden. Sowohl die USA als auch Russland  haben diese Fähigkeit entwickelt.

Seit Ende der 40-er Jahre habe die Forschung eingesetzt unter Leitung des ursprünglich österreichisch-ungarischen, später amerikanischen Mathematikers John von Neumann. Erstmals eingesetzt wurden die EMODs 1967 mit dem Projekt Popeye in Vietnam. Da wurden die Wolken „geimpft“, um den Monsun- Regen zu verlängern und den Nachschub der Viet Minh auf dem Ho Chi Minh Pfad zu blockieren.
HAARP-Anlage
Inzwischen habe die US-Armee die Methode verfeinert, so dass sie selektiv Wettermuster ändern kann. Diese Technologie wurde mit dem High-frequency Active Auroral Research Program (HAARP), eine Ergänzung der Strategic Defense Initiative ('Sternenkrieg'), perfektioniert [1993 begonnen. D. Ü.] M. C. Sagt: „HAARP ist vom militärischen Standpunkt aus eine Massenvernichtungswaffe, die von der äußeren Atmosphäre operiert und in der Lage ist, landwirtschaftliche und ökologische Systems in der ganzen Welt zu destabilisieren.“

Im abschließenden Bericht AF 2025 der US-Luftwaffe heisst es: „ … (Wettermodifizierung) bietet eine lange Reihe von Möglichkeiten … um Überschwemmungen, Hurrikane, Dürre und Erdbeben auszulösen … sie werde ein Teil der heimischen und internationalen Sicherheit werden und kann einseitig ausgelöst werden … Sie hat offensive und defensive Anwendungsbereiche und kann auch der Abschreckung dienen. Die Fähigkeit, Niederschläge, Nebel und Sturm auf der Erde zu erzeugen oder das Wetter im Weltall zu verändern … und die Erzeugung von künstlichem Wetter sind alle Teil einer integrierten Reihe [militärischer] Technologien“.

Bereits 1977 wurde eine internationale Konvention von der UN- Generalversammlung ratifiziert, die „militärische oder andere feindliche Benutzung von Umweltmodifizierungs-Techniken mit weitreichenden,  lange andauernden und ernsten Auswirkungen“ verboten.

Laut der 'Convention on the Prohibition of Military or Any Other Hostile Use of Environmental Modification Techniques' bezieht sich Umwelt-Modifizierungs-Technik auf jede Technik „die durch bewusste Manipulierung natürlicher Prozesse – die Dynamik, Zusammensetzung oder Struktur der Erde, einschließlich ihrer Bio-, Litho-, Hydro- oder Atmosphäre oder das äußere All, verändert.“

Diese Konvention wurde der Substanz nach in der 'UN Framework Convention on Climate Change' (UNFCCC) 1992 bestätigt, aber gleichzeitig wurde die Debatte über Wettermodifizierung für militärische Zwecke zum wissenschaftlichen Tabu, wie Chossudovsky festhält.

Militärische Analytiker und Wissenschaftler sind stumm bei diesem Thema. Meteorologen untersuchen nicht die Angelegenheit und Umweltschützer sind auf das Treibhausgas konzentriert. Auch die Möglichkeit von Klima- oder Umwelt-Manipulierung als Teil der militärischen oder Geheimdienst-Agenda wird zwar stillschweigend anerkannt, aber nicht breit diskutiert. Auch Diskussionen über die militärische Anwendung von Wetterkrieg nach dem Kalten Krieg ist tabu, obwohl die Luftwaffe die strategische Bedeutung von ENMOD anerkennt.

Und gleichzeitig setzen sich zu diesem Zeitpunkt die US-NATO-Streitkräfte in der ganzen Welt fest. Die USA und ihre Alliierten haben nicht nur Syrien, Iran und Nordkorea im Visier, sondern bedrohen auch Russland und China.

Das Pentagon hat die Umrisse einer globalen militärischen Agenda formuliert, einen „langen Krieg“, einen Krieg ohne Grenzen. Und der „Wetterkrieg“ ist die ultimative Massenvernichtungswaffe mit dem Potential, das Ökosystem des Feindes zu destabilisieren, seine Landwirtschaft zu zerstören und die Kommunikationsnetzwerke unbrauchbar zu machen.

Mit anderen Worten kann die ENMOD-Technik eine gesamte nationale Ökonomie unterminieren, Millionen Menschen in die Armut treiben und „ein Land töten“ ohne Entsendung von Truppen und militärischer Hardware.

Michel Chossudovsky hat bereits 2001 über dieses Thema unter dem Titel Washington’s New World Order Weapons Have the Ability to Trigger Climate Change geschrieben, hat 2004 diese verbesserte Fassung geschrieben. In The Ecologist ist zwar 2007 eine gekürzte Fassung erschienen, aber die Frage der Klima-Manipulation für militärische Zwecke ist von den Umweltschützern weitgehend ignoriert worden.

Hier muss ich Chossudovsky insoweit widersprechen, als dieses Thema in sehr vielen Kreisen und auch auf vielen Blogs diskutiert wird, denen jedoch mit einer Impertinenz sondergleichen regelmäßig der Vorwurf 'Konspirationstheoretiker' gemacht wird, was ja heute so viel wie Idiot bedeutet. Und wer möchte sich schon gerne diesem Vorwurf aussetzen?

Seinen Essay hatte Chossudovsky dem Gedächtnis an Dr. Rosalie Bertell gewidmet, die die diabolische Natur des HAARP-Projekts als Teil eines integrierten nicht-konventionellen Waffenprogramms enthüllt hatte.

Am Ende seiner Artikels schreibt Michel Chossudovsky: „Es ist meine aufrichtige Hoffnung, dass dieser Artikel die Debatte über die Gefahren der Wetter-Kriegführung erneuern und zum umfassenderen Ziel des Weltfriedens beitragen wird, der die unerbittliche „Entwaffnung“ des US-NATO-Militärapparates erforderlich macht."
Dieser Hoffnung kann ich mich nur anschließen.

Kommentare:

  1. hier gibt ab minute 20 eine auzählung der geplanten amerikanischen basen die china umgeben sollen.

    http://julius-hensel.com/2012/10/unsurvivable/

    AntwortenLöschen
  2. This site was... how do I say it? Relevant!!
    Finally I've found something which helped me.
    Appreciate it!

    Here is my web page lee trotman southern california edison

    AntwortenLöschen
  3. Right here is the perfect webpage for anyone who really wants to find out about this topic.
    You realize so much its almost tough to argue with you (not that I personally will need to…HaHa).

    You certainly put a fresh spin on a subject which has been discussed for decades.
    Excellent stuff, just great!

    Pacific Office Automation

    AntwortenLöschen
  4. Howdy! I simply want to give yyou a huge thumbs up for
    your great information you have got right here on this
    post. I'll be coming back to your web site for more soon.


    My webpage Derwick Associates

    AntwortenLöschen
  5. I'm really enjoying the design and layout of your site.
    It's a very easy on the eyes which makes it much ore enjoyable for
    me to come here and visit more often. Did you ire out a
    designer to create your theme? Excellent work!

    nino tinari

    AntwortenLöschen
  6. Very rapidly this website will be famous among all blogging and
    site-building viewers, due to it's fastidious content

    andrew ting

    AntwortenLöschen
  7. @ Einar Schlereth
    Danke für den kurzen knackige Überblick, über Wetterkrieg und Drohnenwahn der NWO Staatsterroristen!
    Psychopatische Familie Clans haben die Welt im Würgegriff, & das schon sehr viele Jahrzehnten!
    Ihr Geschäftsmodell ist das fabrizieren von Kriegen!
    http://de.sott.net/article/1024-Der-Psychopath-Teil-1-Die-Maske-der-Vernunft

    Der Welt Geldbetrug geht schon jahrhundertelang, die FED ist eine Privatbank, in der Hand von psychopatischen Familien Clans!

    Bernhard Klapdor - Entwicklung im Rechtssystem (sehr informative mit überraschenden Hintergrund Infos., nicht vom Titel abschrecken lassen!)
    http://www.youtube.com/watch?v=hyTGlstwJ1k

    Video Suche->
    Der mächtigste Staat der Erde: Die City of London - Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger
    http://www.youtube.com/watch?v=nAMnOAekSC0

    Die City of London & US Eliten wollten dominieren, wie auch die deutschen, deshalb war die zusammenarbeit auch nur temporär!

    Zu befürchten ist, dass die Geldgeilheit der Machteliten uns einen WW III fabriziert!


    Wer sich mit dieser Thematik beschäftigen möchte, dem seinen noch folgende Hintergrund Informationen empfohlen.

    Konfrontation an den Grenzen Chinas und Russlands
    Obama schlägt militärische Pflöcke ein
    Von James Petras
    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_11/LP24011_181211.pdf

    USA - Eine Supermacht vor dem Crash DOKU
    https://www.youtube.com/watch?v=dl5OqzvOO7Q

    Webster Griffin Tarpley Vortrag über Obama
    https://www.youtube.com/watch?v=4zqnUCN4E2A

    In diesem Video wird erklärt, der Taifun Haiyan wurde durch einen Mikrowellenimpuls in der Nähe von Guam erzeugt, die Pazifikinsel die als US-Militärbasis dient:

    Wetterkrieg gegen Philippinen!
    http://www.youtube.com/watch?v=LzxTXk1JCFw

    NASA-Wissenschaftler gibt Chemtrails zu, schon seit Jahrzehnten wird gesprüht:

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Taifun Haiyan wird für die Klimalüge benutzt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/11/taifun-haiyan-wird-fur-die-klimaluge.html#ixzz2m1GNjf3B

    AntwortenLöschen
  8. Hello there I am so grateful I found your webpage, I really found
    you by mistake, while I was looking on Yahoo for something else, Anyways I am here now and would just like to say kudos for a tremendous post and a all round entertaining blog (I also love the theme/design), I
    don’t have time to browse it all at the minute but I have bookmarked it
    and also added your RSS feeds, so when I have time I will be back to read a great deal more, Please do keep
    up the excellent b.

    Here is my page ... Mdhuset

    AntwortenLöschen
  9. Hi! This is my first visit to your blog! We are a group of volunteers and starting
    a new project in a community in the same niche. Your blog provided us useful
    information to work on. You have done a extraordinary job!

    my web blog :: Reputation Management Link Building

    AntwortenLöschen