Donnerstag, 10. Oktober 2019

Haiti: Operation Sauberer Staat - Operation Tabula Rasa

Èzili Dantò
2. Oktober 2019

Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Wieder zahllose Opfer


UN-"Schutz-Truppen
Rassistische westliche Botschafter müssen Haiti verlassen.

Das Treffen fand vor zwei Tagen in Haiti statt, wo die Kerngruppe rassistischer Schlächter ihre schwarzen Mitarbeiter auswählte und einlud, sich hinzusetzen und einen "Dialog" darüber zu führen, wie sie ihren Marionettenpräsidenten, den Geldwäscher und korrupten Obama-Clinton-Präsidenten Jovenel Moise, im Amt halten können. Es wird berichtet, dass alle, mit Ausnahme der Botschafter aus den USA, Brasilien und der OAS, vereinbart hatten, dass der belastete Jovenel Moise gehen muss.
Die Täuschung und Taktik besteht darin, mit diesen idiotischen Treffen mit Leuten abzulenken, die von der Nation Haiti nicht befugt wurden, für sie zu sprechen, während diese Imperialisten-Kerntrupp auf der Straße ihre bezahlten  Killer die Demonstranten ins Gefängnis stecken und mit importierten Waffen aus  Israel und Kugeln und neuester Ausrüstung die Demonstranten erschießen. Zu den verdächtigen Haitianern, die an der Coregroup-Farce eines "Dialogs" teilnahmen, gehörten Joseph Lambert, Youri Latortue, Vertreter von OPL, Fusion, Future und KPlum. Die verhandeln, wie sie die schwarzen Frauen und die Familien in Haiti weiter zerstören können, Diese Kerngruppe von pervertierten Faschisten und Rassisten plant, bis zum 14. Oktober zu warten, um den neuen internationalen Sprecher für Haiti "Dialog" und "Demokratie" und das neue Militärpolizeikontingent einzusetzen.

Diese Verbrecher spielen das Spiel wieder und wieder mit ihrer kleinen gedrillten Klientele und Killer-Gangs und ihren westlichen weißen Parasiten. sie werden sich nicht mehr lange verstecken können.

Quelle - källa - source

Keine Kommentare:

Kommentar posten