Freitag, 2. Januar 2015

Ramzan Kadyrow bietet Putin seine eigenen ‘persönlichen’ Freiwilligen tschetschenischen Spezialeinheiten an

Aus dem Englischen: Dagmar Henn, Transkription der Rede und Untertitelung  und Einar Schlereth

The Saker

2. Januar 2015

Ein erstaunliches Video. Danke an all jene, die es in weniger als 24 Stunden übersetzt haben! Das Video fängt an, tschetschenische Spezialeinheiten zu zeigen, ausgerüstet  mit russischen Armee- und Polizeiuniformen.  Beachtet, dass das Durchschnittsalter bei 30 zu liegen scheint.  Man kann sehen, dass es harte und erprobte Kämpfer sind. Wird Putin sie tatsächlich einsetzen, und wenn ja wie? Schwer zu sagen.

Wahrscheinlich nicht offiziell, aber es ist mir klar, dass dies die idealen Kräfte sind, um sie für “plausible Leugnungen” einzusetzen oder in moslemischen Gesellschaften (Libanon? Xinjiang? Syrien?) Sicher ist, dass sie auch schon in Novorossija präsent sind.

Wenn die Anglo-Zionisten versuchen, einen neuen Wahabi-Aufstand im Kaukasus (oder in Zentralasien) zu starten, werden diese Männer als erste an der vordersten Front sein und sie werden null Gnade mit gefangenen Wahabis zeigen. Höchstwahrscheinlich wird ihre  Anwesenheit allein die Wahabis um ihr Leben rennen lassen (wie die Georgier es 2008 taten,  als sie nur hörten, dass das tschetschenische Spezial-Battalion ‘Vostok’ im Anmarsch war.
Ich möchte noch anmerken, dass moslemische Spezial-‘Stoß’Truppen in Russland nichts Neues sind.  Das war schon im kaiserlichen Russland und in der Sowjetunion so. In beiden Fällen gab es Halb-Schwadronen und Battaillone. Was wir heute sehen, ist nur die Wiedergeburt einer alten russischen Tradition, was das Imperium noch mehr erschrecken und in Rage bringen wird. Zweifelt noch irgendjemand, dass Russland nicht Europa ist?

Und um es einfach klar zu machen ihr werdet einen Reporter Ramzan Kadyrow fragen hören, ob alle diese Männer ihren “schriftlichen Abschied” eingereicht haben. Das bedeutet, dass alle Männer, die bereits in einer offiziellen Eigenschaft (Armee oder Polizei) gedient haben, ihre Stellung aufgegeben haben, um “nur Freiwilige” zu werden, d. h. Leute, die bereit sind, jede Aufgabe zu übernehmen, die Putin ihnen gibt,  deren Anwesenheit oder Aktionen nicht die offiziellen russischen oder tschetschenischen bewaffneten oder Polizeikräfte implizieren können. Dies sind Freiwillige, die freiwillig jede ihnen gegebene Mission weltweit erfüllen, persönlich von Putin. Nochmals – zweifelt noch jemand, dass Russland nicht Europa Ist?

The Saker

Transkription des Textes

Viele Jahre lang haben wir Hand in Hand gegen den
internationalen Terrorismus gekämpft und ihn geschlagen.
Aber die Bedrohung des Terrorismus ist in Russland noch
nicht verschwunden. Ich bin mir sicher, dass das Schicksal
unseres Vaterlands Euch nicht gleichgültig ist. Wir erinnern
uns an die Tage, als die Feinde Tschetschenien von allen
Seiten umringten, und es nicht einen einzigen Freund gab,
der bereit war, für das tschetschenische Volk aufzustehen.
Kein Soldat übernahm diese Rolle, kein Politiker, kein
General – Der Mufti und religiöse Führer der Tschetschenen,
Achmat Hadschi Kadyrow, stand auf, um das Volk und die
Integrität Russlands zu schützen. Er hatte keine Armee,
keine Waffen und Geld, aber er hielt den heiligen Koran in
den Händen. Mut, Fairness und der Glaube an seine
Rechtschaffenheit waren seine wirkungsvollen Waffen. Man
könnte sagen, die ganze Welt war gegen Achmat Hadschi.
Wladimir Putin war der erste, der ihm glaubte, ihn
unterstützte und ihm in Freundschaft und Unterstützung die
Hand reichte. Das war nicht leicht getan. Der russische
Präsident musste den Politikern, dem Militär und dem ganzen
Volk beweisen, dass nur Achmat Hadschi das zerrissene
tschetschenische Volk wieder vereinen könne, Frieden und
Stabilität wieder herstellen und mit dem internationalen
Terrorismus umgehen könne, der versuchte, das Land zu zerstören.
In den schwierigsten Momenten, als es keine Lösung für
komplexe Probleme gab, als sich für unser Volk die Frage von
Sein oder Nichtsein stellte, wandte sich Achmat Hadschi an
Wladimir Putin, und er wurde kein einziges Mal
zurückgewiesen – ich sah das mit eigenen Augen. Am 1. Mai
2004, als er vor den berühmtesten Leuten sprach, sagte
Achmat Hadschi, die Zeit ist gekommen, wo jeder von uns
seine besondere Wahl treffen muss. Heute wiederhole ich die
Worte von Achmat Hadschi – es ist an der Zeit, eine
bewusste Wahl zu treffen. Und wir sagen der ganzen Welt,
dass wir die Infanterietruppen Wladimir Putins sind. Wenn
wir einen Befehl erhalten, werden wir beweisen, dass dies
tatsächlich so ist. Fünfzehn Jahre lang hat Putin unserem
Volk geholfen. Jetzt haben ihr und ich – und wir haben
zehntausende Leute, speziell ausgebildete – den nationalen
Führer Russlands gebeten, uns als eine spezielle
Freiwilligeneinheit des obersten Befehlshabers zu
betrachten, die bereit ist, Russland und die Stabilität
seiner Grenzen zu verteidigen, und Kampfeinsätze jeder
Schwierigkeit auszuführen. Wir sind uns völlig dessen
bewusst, dass das Land eine reguläre Armee hat, eine
Luftwaffe, eine Marine und Nuklearstreitkräfte. Dennoch gibt
es Aufgaben, die nur Freiwillige lösen können, und wir
werden sie lösen. Amerika und Europa haben Russland
wirtschaftlich den Krieg erklärt. Sie versuchen, Chaos im
Land zu säen, Panik und Aufstände. Aber das russische Volk
hat sich um seinen Führer geeint – Wladimir Putin. Das
tschetschenische Volk nimmt einen zentralen Platz in dieser
Einheit ein. Wir haben den Pfad von Achmat Hadschi gewählt,
er stand fest auf dem Weg des Boten Allahs. Achmat Hadschi
sagte, er sei bereit, sich zu unterwerfen, wenn es eine
Person gäbe, die bewiese, dass er nur einen einzigen Schritt
getan habe, der gegen den Koran sei. So eine Person wurde
noch nicht gefunden. Daher glaube ich fest, dass Ihr und ich
auf dem Weg Allahs und seines Boten sind. Wir werden nie von
diesem Pfad abweichen. Von heute an muss jeder von uns
jederzeit bereit sein, um seine Hingabe and diese Aufgabe
unseres Lebens zu beweisen. Wir werden Russlands Feind
begegnen, wo immer er sei, selbst in seinem Schlupfwinkel. Wir
erklären dies öffentlich der ganzen Welt, damit es klar ist
und von jedem verstanden werden kann – Lang lebe unser
großes Mutterland Russland! Lang lebe unser nationaler
Führer Wladimir Putin! Allahu Akbar!

Kommentare:

  1. Hey Du Labertasche - ungewöhliche Maßnahmen erfordern ungewöhnliche Gegenmaßnahmen, oder glaubt hier wirklich noch jemand , dass die faschistoide Westukraine zu Europa gehört, oder wie soll ich Deine Frage verstehen - empfindest Du es etwa als sportlich unfair im Angesicht des faschistischen Asow-Batallions eine ebenbürtige (wie auch immer motivierte) Gegenschachfigur ins Spiel zu bringen ???.... hach Gottchen aber auch, wohl doch eher NICHT, ausserdem kann ich nichts von Deinen gefaselten WELTWEITEN Einsätzen hier finden. Hier hat sich nur jemand gefunden, der motiviert ist, die Grenzen Russlands zu verteidigen, ...dass die Situation dadurch nicht eben entspannter wird, liegt auf der Hand, aber hey, die Sanktionsspirale ging im Westen los und nicht in Russland,.... wird dann wohl doch schwerer als gedacht, Russland mal einfach so zu schlucken - aber dass macht Dir doch nichts, Du weißt doch den U$D, Kissinger, Brezinski und den Führer der auserwählt-exzeptionellen, freien Welt auf Deiner Seite, was soll da schon schief gehen ? trotzdem Danke für Deinen Post - ich fühle mich jetzt sicherer vor dem III-Weltkriegs-Wahn der Nato/USA, denn AUCH die halten nur auch mal die Fresse, wenn sie Angst haben müssen, eine drauf zu kriegen - neudeutsch müsste Russland jetzt verlautbaren lassen.: we have all options on the table ! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, hier ist etwas durcheinandergeraten. Du antwortetest wohl auf einen Kommentar, der inzwischen verschwunden ist (NICHT von mir gelöscht) von demjenigen, der hier drunter nochmal geschrieben hat. Aber auch das ist Blödsinn und dann noch mit Ghandi zu kommen, dieser Landesverräter und Kapitalistenknecht (seine besten Freunde waren die MEGA-Unternehmer Birla und Tata) und ein übler Rassist war er auch (lies nur mal, was er als Anwalt in Südafrika so von sich gegeben hat).

      Löschen
    2. Russland und speziell mit seinem Präsidenten Putin, labert nicht, droht nicht, sondern handelt und Schaft momentan Fakten. So sehe ich auch die schnelle Eingreiftruppe, von Ramsan Kadyrov. Wenn die irgendwo in Russland agieren, entweder bei dem bevorstehenden bunten Aufstand, oder in Neurussland, weiß die City of London und die Wall Street: Das wird nicht so ganz einfach.

      Löschen
  2. Infoliner sagt:
    Eine sehr gefährliche Sache das. Für mich ist unklar, wie ehrlich das ist und ob da vielleicht noch aus anderen Interessen heraus so etwas aufgebaut werden soll. Außerdem...mal den Gandhi Film gucken, habe ich kürzlich erst wieder. Herum zu schießen ist bei allem Verständnis für Kriegskunst und Zuneigung zu Putin in meinen Augen nicht zeitgemäß.

    AntwortenLöschen
  3. Für mich ist nur klar, dass die BRD GmbH nicht Europa ist. Da steht mir das Putin'sche Russland näher.

    AntwortenLöschen
  4. Die USA haben die ISIS, Al Nusra Front, Al Khaida, die in deren Namen "Gott ist groß" brüllen und auf der ganzen Welt einsetzbar sind (siehe Lybien Irak Syrien usw,), jetzt hat der Putin auch so´n paar verblendete "Gott ist groß" Brüller,.... na und. Wie kommen Sie jetzt darauf, zu fragen ob Russland wirklich Europa ist ? Die Selbe Frage können Sie auch in die andere Richtung stellen, bzw. fragen: Zweifelt noch jemand daran dass die USA nicht Amerika ist ? Sie merken wie hohl meine Frage klingt , gell, genau so hohl wie die Ihrige, :-)

    AntwortenLöschen
  5. Das sind genau die richtigen fuer die Unterstuetzung von NR , da wird dem Jaz die US hilfe nichts helfen .Im Fruehling werden wir ein Uki-Vietnam erleben

    AntwortenLöschen
  6. Die Frage ist nicht, ob Russland Europa ist, - für die Systemmedien dürften die Bandera- Nazis auch nicht Europa sein ( sind es aber), sondern ob sich die ehemalige Islam- Sekte der Wahhabiten, die mit Amerikas Hilfe, Unterstützung und völliger Ergebenheit gegen jahrzehntelanges billiges Öl, die gesamte sunnitische Welt erobern, kolonial unterjochen und zerstören wird.
    Die absolutistischen Monarchen am Golf schafften mit Hilfe und in Verbund der CIA und des Mossad AlNusra, AlKaida und alle weiteren Ableger von Philippinen bis Nigeria, damit sich der brutale saudische Salafismus und Dollar- Kapitalismus als gemäßigt ausgeben kann, für Israel natürlich, um alle Nachbarländer zu verwüsten, um sich Ländereien anzueignen und Kapital zu schlagen. ( zB Gas im Mittelmeer )
    Nur wenn Israel von Islamisten umgeben ist, kann es weiter die Terror- Karte spielen.
    Je mehr die Golf- Verrückten und Verschleierten, die natürlich ohne Sanktionen des Westens weltweit den wahhabitischen Islamismus fördern und Terror- Strukturen aufbauen und von Steinmeier noch besucht werden und als ''Stabilitätsgaranten'' bezeichnet werden, Zerstörung anrichten, desto eher werden sie vom Westen protegiert und als Retter in der Not ''Islam ist Frieden'' angepriesen.
    Die USA brauchen ohnehin Chaos, Mord und Zerstörung ohne Ende von allen die ihren Raubtierkapitalismus und Zinseszins nicht willenlos dienen und betreiben deren Ausmerzung. Der Friedensnobelpreisträger ist eine Marionette und Lachnummer und jeder weiß das.
    Die Muslime Russlands., immerhin 20 Mio. , müssen sich nun entscheiden: Wollen sie einem US- infiltrierten Zerstörungs- Wahhabismus dienen, der in Syrien bewies, Zehntausende Glaubensgenossen bereitwillig abzuschlachten und alle Andergläubigen ausrotten zu wollen, der im Westen seine Friedfertigkeit vorheuchelt ( was die Propagandamedien auch noch unters Volk bringen ), eisern kapitalistisch ist und der wallstreet dient- und mit Israel verbündet ist- oder wollen sie
    im Staat Russland weitgehend autonom völlig frei ihren Glauben ausleben können und ihre russisch- slawische Erde vor Eroberung der Kolonialisten verteidigen.
    Der westlichen Öffentlichkeit müßte verklickert werden, dass das Feindbild nicht der ISLAM ist ( zB mit dem Imam von Damaskus hätte man hierzulande keine Probleme, es wäre eher eine Bereicherung, von ihm zu lernen ), sondern die islamistische Sekte der Wahhabiten, die sich zu Unrecht anmaßt, für den gesamten sunnitischen Islam zu sprechen. Diese Leute müssen endlich bekämpft werden, statt von Merkel & Politgesindel hofiert zu werden. Diese Kriegstreiber stecken die gesamte Welt zusammen mit Mossad und wallstreet in Brand und schlagen daraus noch Kapital, zerstören ganze Länder und infiltieren souveräne Völker mit ihrer Irrlehre.
    So, lieber Kaukase, lieber Islamist, lieber Mohammedaner, jetzt musst Du dich entscheiden, wem Du folgen wirst !
    Kleine Entscheidungshilfe: Wenn man in Russland für 500 000 Euro Betrug zu über 3 Jahren auf Bewährung verurteilt wird, ist der gsamte deutsche Lügenpressewald der gleichgeschalteten Medien voll von ''Skandal'', ''Unrechtsjustiz'', ''Putins Richter''- wenn in Saudi- Arabien die wöchentlichen öffentlichen Hinrichtungen stattfinden, ist die deutsche Skandalpresse immer leer.
    Wenn in Russland öffentlich unerlaubt demonstriert wird, schreitet richtigerweise die Polizei ein. Wenn in der Merkel- BRD erlaubterweise demonstriert wird, versperrt die vom System geförderte AntifA den Weg und verhindert die Ausübung des grundgesetzlich gesicherten Demonrationsrechts, was in der Lügenpresse als ''Aufstand derr Anständigen'' betitelt wird. Dieselben Heuchler paktieren ungeniert in Kiew mit Bandera- Nazis. Dieselben Dreckslügner und Merkel- Sympathisanten halten ihren Mund und Augen zu, wenn im ''Stabilitätsgaranten'' ( Zitat Steinmeier ) am persichen Golf ein schiitischer Prediger zum Tod veruteilt wird, weil er zu passivem friedlichem Widerstand aufrief.

    AntwortenLöschen
  7. Von Herrn Kadyrow stammt übrigens auch aus dem Sommer 2014 der Satz (sinngemäß): "Wenn unsere Kämpfer im Donbas wären, gäbe es das, was da jetzt läuft nicht mehr."

    AntwortenLöschen
  8. Die sind nicht gerade Sympathieträger die Jungs, sind aber die Sonnebrillen-GI´s auch nicht.
    So wie die aussehen, sind die bestimmt effektiv.

    AntwortenLöschen