Montag, 9. Februar 2015

RISSE IN EUROPA: Frankreich wendet sich Putin zu, Zypern bietet Moskau eine Militärbasis an, Deutschland-US-Spaltung in der Ukraine-Frage

Ist diese Dumpfbacke Kerry noch zu retten? Ein Zombie, der jeden Tag neu geladen werden muss, weil er selbst weder Augen zu sehen noch Ohren zu hören hat, sondern nur nachplappern kann. Wir wissen, dass es nicht mit Gewalt geht, deswegen wollen wir Waffen liefern - geht es noch dämlicher?  Es sieht ganz so aus, als ob Putins weitsichtige Strategie, einen Keil zwischen USA und Europa zu treiben, aufgeht. Einige Analytiker haben das seit langem vorausgesagt. Allerdings hängt jetzt alles davon ab, ob unsere bekleckerten Helden jetzt wenigstens Standfestigkeit zeigen werden.

RISSE IN EUROPA: Frankreich wendet sich Putin zu, Zypern bietet Moskau eine Militärbasis an, Deutschland-US-Spaltung in der Ukraine-Frage

Tyler Durden

8. Februar 2015
Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Nach dem gestrigen Resümee der großartigen Farce, zu der der Minsker Gipfel/Ukraine "Friedens"Gespräche geworden ist, spalten sich die verschiedenen ivolvierten Teilnehmer heute noch schneller auf. Es hagelt dichte Schlagzeilen, aber die Voraussehendste scheint diese zu sein: Trotz John Kerrys Leugnung eines Risses zwischen Deutschland und der USA wegen der Waffenlieferungen an die Ukraine, kritisierte Deutschlands Außenminister scharf Washingtons Strategie als "nicht nur riskant sondern als kontraproduktiv. Aber am bedeutungsvollsten ist wohl Frankreichs weitere offenbare Anlehnung an Russland ...


Nach François Hollandes Forderung nach größerer Autonomie für die Ostukraine hat der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy mit offener Unterstützung für Russland (und speziell gegen die USA) aufgetreten: "Wir sind Teil einer gemeinsamen Zivilisation mit Russland" und er fügte hinzu: "Die Interessen der Amerikaner an den Russen sind nicht die Interessen Europa und Russlands."

Selbst die NATO scheint die Hoffnung auf Frieden aufgegeben zu haben, da Stoltenbergs Erklärungen wenig Optimismus zeigen, und die Entscheidung Zyperns, Russland zu erlauben, seinen Boden für eine Militärbasis zu nutzen, deuten an, dass in der europäischen "Union" nicht alles zum Besten steht.

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier
verschärfte Deutschlands Zurückweisung von Waffen-Lieferungen an die Ukraine in einer Rede am Sonntag ...

* GABRIEL SAYS GERMAN SPD WOULD NEVER BACK ARMS TO UKRAINE
* EUROPE SEES U.S. ARMS DELIVERIES TO UKRAINE AS BAD IDEA: LAVROV

"Ich sehe dies, um es offen zu sagen, nicht nur als riskant an sondern als konterproduktiv," sagte Steinmeier in München auf der Sicherheitskonferenz. Steinmeier wies auch die offene Kritik an Deutschlands Haltung seitens US-Senatore und anderen am Samstag zurück. Das Weiße Haus denkt an Lieferung von Waffen an die Ukraine, um den Kampf des Landes gegen die pro-russischen Separatisten im Osten des Landes zu unterstützen.

"Vielleicht sind wir so beharrlich, weil wir die Gegend ein bisschen kennen," sagte Steinmeier.

Aber John Kerry sagt, alles sei in Ordnung ... und verneint, dass es eine Spaltung zwischen der USA und Europa in der Russland-Politik gäbe ...

[DAS VIDEO HIER LÄSST SICH NICHT HOCHLADEN, NUR HIER ANSEHEN!]

Außenminister John Kerry leugnete jede Spaltung zwischen der USA und Europa, wie man Russland behandeln müsse, als Deutschland einen weiteren hochrangigen Gipfel ankündigte, um die Krise in der Ukraine abzuwehren.

Kerry sagte der Sicherheitskonferenz in München, dass er wolle, "allen versichern, dass es keine Spaltung und keinen Riss gäbe" zwischen Washington und seinen europäischen Alliierten in der Ukraine-Krise.

"Wir sind vereint, wir arbeiten eng zusammen," sagte er der Konferenz nach einem Trellen mit den französischen und deutschen Kollegen. "Wir sind alle der Meinung, dass diese Herausforderung nicht durch militärische Gewalt enden wird. Wir sind einig in unserer Diplomatie."

Aber am bedeutungsvollsten ist wohl Frnakreichs weitere offenbare Anlehnung an Russland ... Nach François Hollandes Ruf nach größerer Autonomie für die Ostukraine, ist der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy mit offener Unterstützung für Russland (und speziell gegen die USA) aufgetreten: "Wir sind Teil einer gemeinsamen Zivilisation mit Russland" sagte er auf dem Kongress der Union für eine Partei der Volksbewegung (UMP) mit ehemaligen Präsidenten. "Die Interessen der Amerikaner an den Russen sind nicht die Interessen Europa und Russlands," sagte Sarkozy und fügte hinzu: "Wir wollen keine Wiederbelebung eines Kalten Krieges zwischen Europa und Russland."

"Die Krim hat Russland gewählt und das können wir ihr nicht verdenken," und er hob hervor, dass "wir Mittel finden müssen, um eine friedensbewahrende Einheit schaffen, um die russischsprechende Bevölkerung in der Ukraine zu schützen."

Und Zypern schließt sich der Spalter-Fraktion an, indem es  ein militärisches Kooperations-Abkommen am 25. Februar schließt und die Nutzung militärischer Einrichtungen auf seinem Boden anbietet ...

Die Luftwaffenbasis, die russische Flugzeuge benutzen werden, liegt etwa 40 Kilometer von der britischen Luftwaffenbasis in Akrotiri an der Südküste Zyperns entfernt, die Unterstützung für NATO-Operationen im Nahen Osten liefert.

Selbst die NATO scheint zu wissen, dass es ein "Friedens-Abkommen" nicht geben wird ...

STOLTENBERG: 'IMPOSSIBLE TO SAY' IF MINSK PRODUCES CEASE-FIRE


Aber es gibt noch Hoffnung ... wie Deutschlands Vize-Kanzler hofft ...


* GERMANY'S GABRIEL 'CAUTIOUSLY OPTIMISTIC' ABOUT MINSK SUMMIT

und

* PUTIN MUSS 'DIE AUSGESTRECKTE HAND' DER EU ERGREIFEN, SAGT GABRIEL


fügt aber hinzu

*EU SEEKS POST-CRISIS PARTNERSHIP RENEWAL WITH RUSSIA: GABRIEL


Wir werden es bald wissen ...

* RUSSIA SAYS FEB. 9-10 UKRAINE MEETINGS TO PREPARE MINSK SUMMIT


Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Nur Kranke oder Kriminelle können auf die Idee eines Krieges mit Russland kommen. Europa braucht Russland und Russland braucht Europa .

    AntwortenLöschen
  2. Die Washingtoner Kriegsbande ist krank und muß sich schnellstens in Behandlung begeben! Ich schlage vor, sie auf Guantanamo einzuliefern und von Fidels Soldaten zu ,,beschützen`` und wünsche mir, daß sie wie Rudolf Heß auskuriert werden, MIT EINEM FEINEN DRAHT UM DEN HALS! Es lebe die Freiheit und der Frieden auf der Welt!

    AntwortenLöschen
  3. ".....Jetzt wird er all seine Soldaten, alle biologischen Roboter und die Kräfte
    aller finsteren, okkulten Wissenschaften zu meiner Vernichtung schicken. Auch er
    selbst wird jede Minute einen Plan der Zerstörung erstellen......
    Du hast von den Böswilligkeiten der heutigen Presse gesprochen, Wladimir.
    Du wirst sehen, wie sie noch stärker und raffinierten werden. Provokationen und
    Verleumdungen werden an der Tagesordnung sein. Du wirst das ganze Arsenal der
    Methoden sehen, die die Kräfte der Finsternis in den Jahrtausenden nutzten, um die
    Kultur unseres Volkes zu vernichten. Das was du am Anfang erleben wirst, ist nur
    die Spitze des Eisberges. Nicht alle Menschen können die okkulten Angriffe sehen.
    Du wirst sie aber auch verstehen, fühlen und sehen. Hab keine Angst davor, darum
    bitte ich dich. Das Fürchterliche ist vor dem Furchtlosen machtlos. Vergiss das was
    du siehst gleich wieder. Wie allmächtig ein Ungeheuer auch ist, wenn es in
    Vergessenheit gerät, hört es auf zu existieren."
    ("Anastasia" 2002 von Wladimir Megre)
    Wer Russland verstehen will muss 10.000 Jahre Kulturgeschichte verstehen-der US gesteuerte
    Westen wird im Angesicht dessen zerbröseln wie eine trockene Sandburg!
    Putin: "Russland verfügt über nicht standardisierte Mittel für Fragen der eigenen Sicherheit....."
    Wer verstehen will, was in Russland WIRKLICH passiert, sollte "Anastasia" gelesen haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Worte, dass alle Gemeinheiten der "finsteren Mächte" jetzt erst recht in Anschlag gebracht werden, versteht man besser, wenn man sich das folgende Video anschaut:

      https://www.youtube.com/watch?v=TNt67ITNx-E

      Es geht dabei "nur" um verwandtschaftliche Beziehungen, Blutsverwandtschaft eben (im Film Blutlinie genannt), aber man versteht die Welt erst richtig, wenn man das zur Kenntnis genommen hat. Und man ahnt, was noch alles auf uns zukommt.
      Mir hat es jedenfalls die Sprache verschlagen.

      Löschen
    2. ich will mal hoffen, dass du NICHT die "ANASTASIA" von Wladimir Megre meinst (?), denn das sind nachweislich leere Worte.... schon 1994 waren Megre´s Worte so leer, wie die Gehirne der NATO-Dumpfbacken.

      Löschen
    3. Wichtig zu wissen:
      Die Sache ist einfach. Am 14.4.1945 begann offiziell das Besatzungsstatut der Sowjetunion über Polen und Weissrussland und endet am 15.4.2015 und es muss Krieg her damit dort nicht ein handlungsfähiges Deutsches Reich mit D-Mark als Währung entsteht wenn das Besatzungsstatut mangels Verlängerung ausläuft, weil NUR die nicht mehr existente Sowjetunion den “Besatzungsvertrag” verlängern darf.

      Polen und Teile Weissrusslands wird automatisch die D-Mark am 15.4.1990 erhalten und auf Weisung von Russland kann auch die DDR in die Ostgebiete eingegliedert und voll soiverän werden. Putin braucht nur abwarten.

      Es reicht wenn Putin, Frankreich das russische Mandat entzieht – dann muss die BRD das Volkseigentum der DDR in D-Mark sofort erstatten und gleichzeitig alle Verträge, alle Altschulden der BRD voll ausgleichen und den Haushalt der Ex-DDR zum 18.7.1990 vollständig rückwirkend ausgleichen, abzüglich der Schulden an diesem Tag – das sind lächerlche 6Mrd D-Mark dazu kommen alle Steuereinnahmen ab 18.7.1990 0:00 über die NUR die Volkskammer oder Russland als Vormund notstandsrechtlich einen neuen Haushaltsplan machen darf. Das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ist wegen Firmenkonstrukt nur die Bannmeile und der Persönlichkeitsbereich eines Personalausweisinhabers. Das ist die Täuschung die gemacht wird.

      Löschen
  4. Der Ami denkt,der Russe lenkt - seine Raketen direkt nach den US: Putin hat gesagt, sobald Rußland angegriffen wird fliegen die Atomraketen. Ich habe gelesen, daß auch die Russen Amerika 600 mal auslöschen können. Das wars dann!

    AntwortenLöschen
  5. Infoliner sagt:

    Sarkozy? Wenn dieser Oberarmleuchter wirklich der notwendigen Verbindung zu Rußland das Wort redet, dann ist da irgendetwas gewaltig faul. Sarkozy müßte gegen Putin hetzen, tut er es nicht, so ist da eine größere Schweinerei im Hintergrund, die letztlich genau das, die Verhinderung der Verbindung mit Rußland, zum Ziel hat. Ich weiß noch nicht, was das genau sein wird, aber man lernt eben mit der Zeit, die Zeichen zu lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Ich überlege mir die ganze Zeit was die Schweinerei sein könnte. Nicht vergessen dass Sarkozy für die CIA arbeitet (ref.: Réseau Voltaire).

      Löschen
    2. Wer glaubt, dass die Franzosen jetzt einen Schwenk in Richtung Russland machen, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
      Sarkozy, gebürtiger ungarischer Jude, wird wohl kaum die zionistische VSA-Richtung verlassen. Hat er als Präsident auch nicht: erinnere an Libyen und Oberst Ghaddafi, wo sie an vorderster Front kämpften, kurz nachdem er Ghaddafi noch den Bruderkuss gab. War im nachhinein der Judas-Kuss. Hollande liegt ebenfalls als VSA-Köter an deren Kette und macht auf Kommando "hübsch". Das Merkel durfte nach dem letzten gemeinsamen Kiew/Moskau-Besuch sofort , auch in Vertretung für Hollande , zum Rapport nach Washington. Und um weitere Befehle zu erhalten.
      Die Zeiten von Charles de Gaulle, der Grande Nation, Nachfahren von Karl Martell, unabhängige Nation, und und und... sind ein für alle mal vorbei. Historie, nichts weiter.

      Löschen
  6. Steht auf für den Weltfrieden !

    Eine wichtige Botschaft von Deutschen Staatsangehörigen an alle Völker der Welt

    Wir die neuen Generationen haben aus den zwei Weltkriegen gelernt und wollen eine friedliche Zukunft

    WIR ALLE sind die auf die wir immer gewartet haben

    Deutschland ist seit dem Weltkrieg (1914-1918) kein souveräner Staat mehr und ohne Friedensvertrag immer noch im Kriegszustand

    Mit uns sind seit 1944 alle Völker die von Deutschland und den Alliierten besetzt waren noch immer im Kriegszustand (SHAEF-Vertrag Nr. 52, Sperre & Kontrolle von Vermögen)

    Der Deutsche Bund von 1871 hat mit Russland 1918 den Friedensvertrag von Brest-Litowski zum WK I geschlossen. Friedensverträgen für den WK I mit den westlichen Alliierten würde automatisch auch den WK II beenden.

    Wir rufen alle Völker der Welt auf einen Friedensvertrag für Deutschland zu fordern damit die Kinder der Welt eine Zukunft haben

    Alle Völker können in Frieden leben wenn Deutschland nach fast 100 Jahren den Friedensvertrag bekommt

    Frag Dich: "was kann ich bewirken ?" Jeder ist wichtig! DU bist wichtig!

    Sei DU selbst die Veränderung, die DU DIR wünscht für diese Welt ! Mahatma Gandhi (1869-1948)

    Verbreite diese Botschaft ! Besuche die weltweiten Friedensmahnwachen ! Kontaktiere Deine Regierung !

    Hänge ein weisses Tuch aus Deinem Fenster, an Deinen Balkon oder Dein Auto als Zeichen des Friedens

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden ist ! Jimmy Hendrix

    Aus der dunklen Besatzungszeit und den blutigen Kriegen in eine goldene Zukunft für die Welt

    Wir ALLE sind Brüder und Schwestern auf dieser Erde

    Im Gedenken an die "Weisse Rose" Ein Aufruf der Gemeinde Neuhaus in Westfalen


    Вставайте за мир во всем мире!
    Russische Version

    http://vimeo.com/113638386

    http://youtu.be/xx3phyLTLyA


    Steht auf für den Weltfrieden !
    Deutsche Version 2.0 :


    https://www.youtube.com/watch?v=y4lm6d7oxFM

    https://vimeo.com/117064507


    Stand up for world peace
    Englische Version:

    https://www.youtube.com/watch?v=LNzCPbUr_CE&feature=youtu.be

    Eine Information der Gemeinde Neuhaus in Westfalen -
    Spread this message ! - Распространяй это послание !
    Bitte weiterverbreiten - weiterleiten ……. Gruß matthias

    AntwortenLöschen
  7. Schön wäre es ja aber wie kommst du darauf das Frankreich sich Russland nähert nur weil der Ex Präsident was positives sagt heißt dass doch nicht das Frankreich das auch so macht

    AntwortenLöschen