Freitag, 6. Dezember 2013

Die japanische TEPCO will das gesamte radioaktiv verseuchte Wasser plus sonstiges Material in den Ozean kippen

UPDATE:
Scrollt mal rechts runter zu The 4th Media, da gibt es eine Fortsetzung zu diesem Artikel über riesige Demos in Japan:
 

Also wie vermeidet man, nicht wahnsinnig zu werden? Als hätten diese SUPERVERBRECHER von TEPCO und der REGIERUNG IN TOKYO nicht bereits genügend Schaden für Mensch, Tier und Umwelt angerichtet. Jetzt noch dies. Das schlägt doch dem Fass den Boden raus. Stehen die alle unter Drogen? Natürlich ist es die Droge Geld. Wann zieht endlich eine Million Menschen los, sammelt die Typen ein und steckt sie in den Knast oder, besser noch, setzt sie bei den Aufräumarbeiten ein? Und einem sind die Hände gebunden. Was kann ich anderes machen, als diese Nachricht weiterleiten? Das kommt einem doch auch bekloppt vor. Also, ich habe die Schnauze auch bald voll. Pardon, aber es ist so.


Tsunami-Wellenhöhe


Die japanische TEPCO will das gesamte radioaktiv verseuchte Wasser plus sonstiges Material in den Ozean kippen

The Washington's Blog
5. Dezember 2013

TEPCO plant, das gesamte verstrahlte und gelagerte Wasser in Fukushima in den Ozean zu kippen. Und die von der Industrie kontrollierten Aufsichtsbehörden drängen ebenfalls darauf. [Und diese Schweine werden von uns, den Steuerzahlern – diesen Idioten – BEZAHLT, um für unsere Gesundheit und Sicherheit zu arbeiten! Und nun hört euch an, was so ein ARSCH von der IAEA-Mission in Fukushima zum besten gibt!]

Enenews berichtet:

Juan Carlos Lentijo, Chef der IAEA-Mission in Fukushima sagte am 4. Dezember 2013:
„Kontrollierte Entsorgung ist eine reguläre Praxis in allen Atomkraftwerken der Welt. Und war wir versuchen hier zu sagen ist, dies als eine der Optionen zu erwägen, um zu einer guten Balanse der Risiken beizutragen und die Anlage langfristig zu stabilisieren.“

Und Shunichi Tanaka, Vorsitzender von Japans Atomarer Aufsichtsbehörde sagt am selben Tag:
„Man kann nicht das Wasser ewig lagern. Wir müssen eine Wahl treffen und alle Risiken gegeneinander abwägen.“

Was haben wir seit über 40 Jahren gesagt? Und sind verhöhnt worden, von den Bullen verprügelt und 'begast' worden, von den Medien ferngehalten worden? All dies haben wir minutiös vorhergesagt. Das war keine Kunst. Jeder, der nur wollte, konnte sich die Fakten zusammentragen und sich das selbst an den fünf Fingern ausrechnen. Es ist reine Faulheit, wenn man es nicht tat.

Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldet ergänzend, dass Tanaka betonte, dass man sieben Jahre braucht, um radioaktives Wasser zu reinigen, ABER DANN GIBT ES JA NOCH DAS MIT TRITIUM VERSEUCHTE WASSER, DAS IN ZWEI JAHREN auf 700 000 TONNEN ANWÄCHST. "Und Experten haben seit langem darauf hingewiesen, dass Tritium ein GROSSES RISIKO FÜR DIE GESUNDHEIT IST, WENN ES EINGEATMET ODER MIT WASSER ODER NAHRUNG IN DEN KÖRPER GELANGT.  Die Fischer, Bewohner, Umweltorganisationen  und Industrien haben heftig protestiert, das giftige Wasser ins Meer zu kippen."

Darauf hat der Idiot Juan Carlos Lentijo geantwortet, es sei notwendig und unabdingbar, die Auswirkungen der Entsorgung ins Meer auf Gesundheit und Umwelt zu untersuchen, und die Zustimmung der Regierung und der Bevölkerung zu bekommen.

Da werden doch nur Nebelvorhänge gelegt und am Ende machen die genau das, was so wenig wie möglich kostet und pfeifen auf den Rest.

Xinhua weiter:
„Unglücklicherweise hat sich Japan zu einem Vetternwirtschafts-Kapitalismus und … sogar in eine Tyrannei verwandelt.“

Und als PS:

„Die japanische Regierung hat mit einem massiven Programm begonnen, radioaktiven Abfall überall in Japan zu verbrennen … anstatt in Glas einzukapseln oder anderweitig einzuschließen.“

Jawohl, so ist's recht. Die ganze Scheiße gleichmäßig über das ganze Land verteilen, damit alle was von haben.

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. Diese sogenannten Eliten sind so Dämlich , das sie 24/7 heulen müssten ! Sie machen uns alle Menschen , Krank , Kaputt , zu Zombies ist denen noch nie der Gedanke gekommen , das bei einer Reduktion der Menschheit nur noch so ein geringer Prozentsatz übrig bleibt , wer soll dann die Arbeit _ das Geld für diese gierigen Hälse erwirtschaften ?!
    Bleibt keiner wenn alle zu Kaputt sind um irgend eine Arbeit zu leisten . Alle Vergiften , Krank machen , wem soll das helfen ? Weder den Super Mega Reichen , noch der armen arbeitenden Bevölkerung , geschweige denn , der Tier u. Pflanzen Welt ...... Arme Idioten sind sie die solch ein Vorgehen planen und ausführen ! Wenn sie Mensch und Tier zerstört haben , wird es zu spät sein zum umdenken , keiner mehr da , der die Kohle für die Eliten verdient , so einfach ist das ....... Ich stimme Ihnen Einar voll zu kaputte Gehirne die solch ein Vorgehen zu lassen .

    AntwortenLöschen
  2. Schaut Euch die Agenda der Georgia-Stones an: 500 Millionen Menschen reichen als Diener, als Sklaven aus. Wer ist denn noch Produktiv tätig? Schaut Euch doch um! Hausgemachte "Naturkatastrophen" sind willkommen, um ohne Aufsehen die Menschheit zu dezimieren. Krankheiten, Unfälle in AKW´s, Nano, Gift im Wasser, Quecksilber im Impfstoff, Chemtrails, etc.! Es gibt kaum noch Ergebnisoffene Forschung. Neben Gen veränderten Produkten wird unser ganzes Leben manipuliert. Durch die Zwangs-GEZ-Medien, durch Politiker, durch die EU... Manchmal denke ich das das Unternehmen Mars-One ohne geplanten Rückflug gar nicht so verkehrt ist.

    AntwortenLöschen
  3. Der Link "Quelle" funktioniert nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Freund, das liegt nicht an mir, sondern an Merkels Freunden der NSA, BND etc. Ich checke die links und die funktionieren, aber am nächsten Tag nicht. Das passiert häufig bei russ. und chinesischen Quellen. Ihr müsst halt auch mal ein bisschen mitdenken. Hier rechts runterscrollen, da liegt der feed von The 4th Media und da habe ich gerade die fortsetzung zu dem obigen Artikel gefunden und habe - wie du oben sehen kannst - noch ein foto hier dazugelegt.

      Löschen
  4. Was mich bei solchen Umweltverbrechen interessiertist, WIE schützen sich die wirklichen Eliten davor? Also vor der weltweiten Verseuchung aller Nutzpflanzen und die durch Pollenflug und Bstäubung übertragenen Monsantod-Gene, vor der radioaktiven Verseuchung durch Uran-Munition, vor dieser quasi weltweit verbreiteten Chemtrai-Schei?e, vor Blei, Quecksilber, usw....
    Wo leben diese Leute, woher beziehen die ihre Nahrung, ihr Gemüse, Obst, Getreide, usw.
    Ich meine die mind.. 20.000 Angehörigen dieser Herrscher-Familien-Clans wie Rothschild, Morgan, Warburg, Quand (BMW), Rockefeller, Netanjahou, Wuflowitz, Brezinski,
    Denn auch diese Leute haben eigene Familien, eigene Stammbäume, Vorfahren und Kinder +Enkel, die sie (auf ihre Art) lieben und ((nur für ihre Nachkommen)) möchten auch die schrecklichsten Kriegsverbrecher, Bankster und sonstigen Teufel eine gute Zukunft schaffen.
    Auch wenn dieses skupellose Pack über eigene Grundstücke verfügen und ihre Lebensmittel + Wasser per Helikopter von sonstwo einfliegen lässt, lautet meine Frage:
    Wie schützen die ihre Gesundheit?
    Die laufen doch nicht in mobilen Sauerstoff-Zelten rum - Oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch die treffen eines Tages auf ihren Richter, sei es durch ein Alternativloses Atom oder durch Alternativlose Richter, nur dann ist es Alternativlos zu spät.
      Es ist die Würde der Richter sich selbst zu richten, genau wie unter Hartz IV wo zuvor Menschen aus dem Job gemobbt wurden, z. T. durch Alternativlose Gier wo u.a. Produkte für AKWs Alternativlos durch Druck als Alternativloser billiger Schund, für alternativlose der Gier verfallene Atome des Universums hergestellt werden.

      Mobbing, Druck; Enteignungen und Ausgrenzungen etc., für die Lobby, unter der verbotenen und verurteilten Willkür vor 1945 oder heute wie unter Hartz IV machen so etwas sichtbar.
      Vgl.: http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv006132.html Rn. 126 - 144
      Das was da verurteilt wurde findet man (fast) 1:1 unter Hartz IV wieder!

      Das ist die Todsünde der Gier, die sich über AKWs selbst richten wird. Sicher wird das auch Fr. Merkel Alternativlos aber viel zu spät auch mit bekommen. Was sollen sich da Richter oder andere zuvor die Finger schmutzig machen?

      Am Atom-Testgelände Japan sieht die USA zuerst das selbst der Pazifik nur ein kleiner Tümpel (fast 50% des Globus) ist. Mini Atom Merkel & Co. wird dieses nur etwas verzögert mit bekommen. Was soll man sich da aufregen oder gar Richter mit ihrem bedingungslosen Einkommen bemühen oder gar belästigen?

      Pip, pip, pip, das Atom hat Merkel und auch Richter lieb.
      Und ist das Atom noch so klein, es ist gemein. Gemeingut und auch Gemeingültig wie Gleichberechtigt der Würde der Richter, ob mit oder ohne IQ, einfach gleichberechtigt.
      Da braucht man sich keine Gedanken um Rockefeller oder VW etc. zu machen.

      Löschen