Sonntag, 13. Juli 2014

Amerikas kreative Erpressung iranischer Gelder

Tja, nicht nur die Iraner waren so dumm, Gelder in den USA anzulegen, mit denen die Amis spielen und spekulieren können und gelegentlich in die eigene Tasche stecken. Siehe den deutschen Staatsschatz. Futsch putz weg. Hoffentlich hat nun jede Einzelperson und jedes Land die Lektion gelernt: Lege NIE nur einen Dollar in der USA an. Passend zu diesem Artikel ist mein voriger Post über die 'Europäischen Bananenrepubliken'. Da geht es auch um Geld, um sehr viel Geld.

Amerikas kreative Erpressung iranischer Gelder

Soraya Sepahpour-Ulrich

11. Juli 2014

Zugegeben, Amerika hat immer kreative Mittel gefunden, um seine große Palette von Verbrechen gegen andere Länder durchzuführen - Staatsstreiche, Kriege, Besetzung, Ausbeutung, Terrorismus, Genozid usw. Ein Verbrechen wird oft übersehen, und zwar Amerikas kreative Erpressung. Amerika hat eine legales Urteil gesprochen, um dem Iran 1.75 Mrd. $ zu rauben.

Laut 'Courthouse News Service' hat ein US-Gericht dieses Geld den Familien der Opfer zugesprochen, die 1983 durch die Bombardierung einer Marine-Kaserne ums Leben kamen. Dieses Urteil hat eine teuflische Absicht; es ist nicht nur eine ausgeklügelte Methode, um Erpressung zu rechtfertigen, sondern es schiebt auch die Schuld an dem, was 1983 in Beirut geschah, der Hisbollah und Iran in die Schuhe. Amerika kann Diebstahl als Recht verkleiden, aber es kann nicht die Wahrheit dessen, was in Beirut geschah verbergen. Die lautet so:

Nach seinem Amtsantritt beschloss Ronald Reagan, einen "zweiten Kalten Krieg" im Nahen Osten zu beginnen. Er verlegte Streitkräfte in die Region und bewaffnete Alliierte und begann eine strategische Kooperation mit Israel. Die sowjetische Invasion von Afghanistan, die iranische Revolution und die Ermordung von Ägyptens Anwar Sadat hatten die USA nervös gemacht und veranlassten Reagan, jene Nahost-Regierungen zu belohnen, die sich dem 'Strategischen Konsens' gegen die Sowjetunion anschlossen.
Das passte Israel gar nicht, das den Status des wichtigsten Alliierten der USA besaß. Das 'Memorandum of Understanding' vom 30. November 1981 über die Strategische Kooperation, das von Weinberger und Ariel Sharon unterzeichnet wurde, war der Ausgangspunkt für die gemeinsame militärische Zusammenarbeit zwischen Israel und den USA. Die Reagan-Kampagne gegen den "internationalen Terrorismus" und Saddam Husseins Aktionen lieferten die Entschuldigung für Israels Luftangriffe auf den Libanon.

Im Mai 1982 suchte Saddam nach einem Ausweg aus dem Krieg, den er mit Iran begonnen hatte [diese fette Lüge wird von den Iranern und der übrigen Mainstream-Mischpoke ständig wiederholt. D. Ü.]. Laut einem Bericht vom 3. Juni, versuchten drei irakische Geheimagenten ein Mordattentat auf den israelischen Botschafter in England in der Hoffnung, Israel zu einer Invasion Libanons zu provozieren, damit Iran und Irak ihre Feindseligkeiten beenden könnten, um gemeinsam gegen die Israelis vorzugehen 1) [das ist völliger Schwachsinn und obendrein nicht belegt. D. Ü.] Er funktionierte insofern, als  er Israel den Vorwand zum Einmarsch im Libanon lieferte.

Israels Besetzung Libanons stieß auf eine Welle von Protesten in Israel. Am 25. Juni 1982 schrieb Prof. Yehoshwar Porat offen über den Grund von Israels Angriff auf den Libanon in einem Leitartikel von Haaretz:

"Er resultierte nicht einmal aus der Notwendigkeit, gegen palestinensischen Beschuss von Galiläa vorzugehen, weil es keinen gab seit dem Abkommen (über einen Waffenstillstand zwischen den Palästinensern und der israelischen Regierung). Was war also der Grund? Ich denke, dass die Entscheidung der israelischen Regierung (genauer ihrer beiden Führer) aus dieser Feuereinstellung resultierte." 2)

Egal, bald nach der Invasion Israels, landeten am 20. August US-Mariner in Beirut mit der klar definierten Aufgabe - die Evakuierung der PLO "Guerilla" zu überwachen. Dies war am Ende der ersten Woche im September beendet. Es gab keinen Grund mehr für eine Friedensbewahrende Kraft.

Doch 19 Tage nach der israelischen Invasion und der Besetzung West-Beiruts, fand das brutale Sabra-Shatila-Massaker statt unter Aufsicht von Ariel Sharon und einer neuen US-Streitmacht, die nach Beirut zurückgekehrt war - mit einer ganz anderen Mission. Sie sollte nicht nur den Flughafen sichern, sondern auch dem neuen Gemayel-Regime helfen, seine Macht zu 'konsolidieren'.
Sabra & Shatila Massaker
Entsprechend Reagans Strategie zeigten die US-Kräfte ihre Anwesenheit deutlich. Etwas hundert Mann in Uniform und Spezialeinheiten tränierten "die am stärksten motivierten" libanesischen Brigaden, d. h. die sich überwiegend aus Phalangisten- Miliz zusammensetzen. 3) Laut der 'Britannica Concise Encyclopedia' war das dieselbe Miliz, die unter Sharons Aufsicht zwischen 800 und mehreren tausend Frauen, Kinder und Alte in Sabra und Shatila massakrierten. 4) Kurz und gut, die US-Spezialeinheiten trainierten Terroristen.

Im September 1983 bombardierten US-Kriegsschiffe Stellungen von Syrern und Drusen-Miliz außerhalb von Beirut und Mariner-Einheiten wechselten Artillerie- und Sniper-Gefechte mit den Shia (Hisbollah) und Drusen-Kämpfern. Am 23. Oktober 1983 fuhren zwei LKWs in ein Gebäude mit US-Mariners und töteten die meisten "Friedensbewahrer".

Unmoralisch und bankrott macht die USA den Iran verantwortlich für das, was nach der Besetzung des Libanon geschah, dem Abschlachten von unschuldigen Zivilisten und dem Widerstand gegen die Bombardierung durch US-Kriegsschiffe seitens der Libanesen, die ihr Leben verteidigten und ihr Land. William Shakespeare muss die Zukunft und Amerika gesehen haben, als er schrieb:

"Gesetzlos sind die, die ihren Willen zum Gesetz erheben."


Soraya Sepahpour-Ulrich ist eine unabhängige Verfasserin mit dem Schwergewich auf US-Außenpolitik und die Rolle von Lobby-Gruppen bei ihrer Beeinflussung. 

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. WIE IMMER SEHRGUT .DANKE

    AntwortenLöschen
  2. Das ist die Geschäftspolitik der US Globalplayer mit ihren Lobbyisten, die über Erpressung die ganze Welt versklaven wollen.
    Um Kriminelle nicht zu fördern, sollte man auch nicht diese mit Einkäufen und Gewinne belohnen, woraus Sie wiederum den Terrorismus; die globale StaSi Schnüfel Tätigkeiten der NSA bezahlen um andere oder gar sich selbst zu unterdrücken - erpressen.

    Warum dulden Merkel & Co. die NSA? Höchstwahrscheinlich weil Sie erpressbar sind.
    Warum dulden die Medien und gar Richter und Staatsanwälte dieses? Antwort wie zuvor. Es sind kriminelle Organisationen in dem ein Mitmachen zur nächsten Erpressung erpressen welches zur Karriere führt.

    Wenn gar das Bundesverfassungsgericht Klagen ignoriert die auf Willkür und Menschenrechtsverletzungen beruhen und den NS Unrecht gleich sind, so sind das Richter und Beschäftigte die der NS Justiz gleich sind. Das ist das besetzte Deutschland unter der Aufsicht der NSA.
    Die Willkür unter Hartz IV ist mit der verurteilten Willkür von vor 1945 vergleichbar. Siehe oder vergleiche die damals durch das BVG verurteilten Naziverbrechen der verbotenen Willkür:
    http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv006132.html Rn. 126 – 144
    So ist es kein Wunder das sich Obama und Merkel etc. sich gegenseitig decken und gar in andere Länder wie z.B. in der Ukraine Nazis dulden und fördern.

    Was haltet ihr davon? Es wurde bei mir in Schriftform/Werbung im Briefkasten geschmissen(!):
    Top Angebote, u.a.:
    LG Blu-ray Player BP230 nur 44 Euro, 20% Preisvorteil
    Ab 14.07.2014 bei toom/Rewe
    TEST ?

    oder, Angebot:
    Viktoriabarschfilet, 100 g, 1,29 Euro (statt 1,99), 35% gespart,
    Zott Sahnejoghurt ... 0,39 Euro, 40% gespart,
    bei HIT ab 14.07.2014

    Was gibt es bei Aldi oder Lidl für Angebote?

    Ich meine, das meine Zutaten der letzten 10 Zeilen mit Angeboten, Tests oder zusätzlichen Nachrichten/Links die ich gerne mit anderen Menschen teilen möchte, wie man mit mir die Werbung teilt, auch wenn die nicht gerade "dass Thema" treffen, ein wenig helfen das Forum zu fördern. Und den Menschen, mit tollen Angeboten, guten oder negativen Erfahrungstests/Meinungen und top-news oder übergangenes/verschwiegenes an Nachrichten, helfen und auch die Augen zu öffnen.

    Was meint der Forumsbetreiber?
    Was meinen die Leser?
    Ich finde, das gemischte Prinzip sollte man auf viele Foren übertragen, um vielen Menschen beim sparen zu helfen(1) und die Augen zu öffnen.

    Des weiteren waren noch Angebote von Bauknecht, Persil; Milka; Müller; Ehrmann; Dr. Oetker; Millram; ja!; Melitta; Kaba; Bahlsen; Listerine; albi; Krombacher; Braun; nutella; miree; Arla; Melitta; Puma; adidas; Tefal; Nintendo; hama; Leifheit; emsa und vielen anderen dabei.

    AntwortenLöschen
  3. Zitat:
    "Warum dulden Merkel & Co. die NSA? Höchstwahrscheinlich weil Sie erpressbar sind."
    Ganz einfach:
    Sobald die "deusch-amerikanische Bundespanzlerin Agenda Merkel" sich der vorgegebenen Kriegs-Doktrin widersetzen täte, würde die nächste Sau durchs Dorf getrieben.
    BLÖD am Sonntag würde (unter Berufung auf "neue" Geheimdienstliche Ermittlungen) verkünden, was wir als kritische Zeitzeugen seit Jahren wissen:

    FDJ-Angi --> IM Erika --> Kohls Mädchen in der CDU --> Kanzlerkandidatin --> ....

    Betreff *USA im dauernden Kriegszustand* gibt es eine nach Jahreszahlen sortierte Übersicht hier.
    http://www.pa-technik-team.de/files/Marken-Logos/usa_im-dauernden-krie
    gszustand.pdf


    AntwortenLöschen