Mittwoch, 30. Juli 2014

DIE WUT DES KAISERS: LASST DIE WELT INS CHAOS FALLEN!

James Petras
28. Juli 2014


Chaos herrscht und breitet sich aus, während die wütenden Führer in den USA, Europa und ihre Marionetten und Alliierten Genozid-Kriege führen.
Söldner-Kriege in Syrien; Israels Terror-Bombardierung von Gaza; Stellvertreterkriege in der Ukraine, Pakistan, Irak, Afghanistan, Libyen und Somalia.


Dutzende Millionen Menschen fliehen die Szene totaler Zerstörung. Nichts ist heilig. Es gibt keine Zufluchtstätten. Heime, Schulen, Krankenhäuser und ganze Familien werden der Zerstörung anheimgegeben.

Chaos mit Absicht

Im Zentrum des Chaos schlägt der wild dreinblickende Präsident Obama blind zu, ohne Rücksicht auf Konsquenzen bereit, ein finanzielles Debakel oder einen Atomkrieg zu riskieren. Er zwingt dem Iran Sanktionen auf; er erlegt Russland Sanktionen auf; platziert Raketenbasen fünf Schussminuten von Moskau entfernt; schickt Killerdrohnen gegen Pakistan, Jemen und Afghanistan; bewaffnet Söldner in Syrien; trainiert und rüstet Kurden im Irak aus und zahlt für Israels Barbarei gegen Gaza.

Nichts funktioniert

Der Chaos-Präsident ist blind gegenüber der Tatsache, dass die Gegner aushungern keine Unterwerfung sichert: es eint sie im Widerstand. Regimewechsel, mit Gewalt und List Marionetten aufzwingen kann das soziale Gewebe komplexer Gesellschaften zerstören. Millionen Bauern und Arbeiter werden entwurzelte Flüchtlinge. Populäre soziale Bewegungen werden durch organisierte Gangsterbanden und Armeen von Banditen ersetzt.

Mittelamerika, das Produkt von Jahrzehnten direkter US- oder Stellvertreter-Interventionen, die elementarste Strukturveränderungen verhinderten, ist ein nicht lebenswertes Inferno für Millionen geworden. Zehntausende Kinder fliehen aus ihren Ländern mit erzwungenem 'Freihandel' und Massenarmut sowie militarisierter Staats- und Gangstergewalt. Kinderflüchtlinge werden massenhaft an der US-Grenze verhaftet und in provisorische Internierungslager gesteckt, wo sie psychologischer, physischer und sexueller Gewalt durch Beamte und Wächter ausgesetzt sind. Außerhalb werden diese armen Kinder rassistischem Hass einer erschreckten US-Öffentlichkeit ausgesetzt, die keine Ahnung von den Gefahren haben, denen die Kinder entronnen sind und von der Rolle der US-Regierung bei der Schaffung dieser Hölle.

Die US-gestützten Kiewer Flugbehörde hat internationale Passagierflugzeuge umdiregiert, um Kriegszonen zu überfliegen, in denen es von anti-Flugzeugraketen wimmelt, während Kiews Bomber rebellische Städte und Dörfer in Schutt und Asche legen. Ein Flug wurde abgeschossen und beinahe 300 Zivilisten starben. Unmittelbar darauf folgte eine Explosion von Anschuldigungen aus Kiew, die dem russischen Präsidenten Putin die Schuld gaben und die West-Medien überfluteten ohne wirkliche Fakten, um das Verbrechen zu erklären. Der kriegsgeile Obama und die sklavischen Premierminister der EU ejakulierten Ultimaten und drohten, Russland in einen Pariah-Staat zu verwandeln.

'Sanktionen, Sanktionen, überall, aber zuerst ... muss Frankreich seinen Verkauf von 1.5. Mrd. Dollar an die russische Flotte abschließen.' Und die City von London nimmt die russischen Oligarchen von den 'Sanktionen' aus, die gut 'eingebettet' sind in Londons Geldwäscherei und parasitäre FIRE (Fire, Insurance=Versicherung und Real Estate=Wohnungsmarkt) Ökonomie.

Konfrontation der Atommächte ist imminent: Und die wahnsinnigen baltischen Staaten und Polen schreien am lautesten nach Krieg, ohne zu bedenken, dass sie an der Frontlinie der Einäscherung liegen.

Jeden Tag werden mehr Leichen von Gazas Kindern durch Israels Kriegsmaschine zermahlen, während immer mehr Lügen ausgespuckt werden. Israelische Juden hocken auf ihren stark befestigten Hügeln und feiern jeden Raketentreffer auf Wohnhäuser und Schulen im dicht bevölkerten Shejaiya-Viertel des belagerten Gaza. Eine Gruppe von orthodoxen und säkularen Unternehmern in Brooklyn haben Gruppenreisen organisiert, um die Heiligen Stätten bei Tag zu besuchen und bei Nacht das Feuerwerk über Gaza zu genießen ... Nachtsichtgeräte, um die fliehenden Mütter und brennenden Kinder zu sehen, sind für eine Zulage erhältlich.

Und der US-Senat stimmt wieder einstimmig für Israels neuesten Massenmord-Feldzug - kein Verbrechen ist verworfen genug, um die Skrupel amerikanischer Führer zu beeindrucken. Sie halten eisern fest an den Vorgaben der 52 Präsidenten der großen amerikanischen jüdischen Organisationen. Gemeinsam umarmen sie ein Ungeheuer aus der Apokalypse, das am Fleisch und den Knochen von Palästina nagt.

Aber Sacré Bleu! Die Zionisten Frankreichs haben auch Frankreichs 'Sozialisten-Präsident' Hollande im Griff. Paris hat alle anti-Israel-Demonstrationen verboten trotz der eindeutigen Genozid-Berichte. Demonstranten wurden begast und von Spezial-Polizei-Einheiten angegriffen. Der 'Sozialist' Hollande bedient die Forderungen der mächtigen zionistischen Organisationen und gleichzeitig zerreisst er die republikanischen Traditionen des Landes und seine geheiligten 'Menschenrechte'.

Die jungen Demonstranten von Paris schlugen zurück mit Barrikaden und Pflastersteinen in den schönsten Traditionen der Pariser Kommune und schwangen Fahnen eines freien Palästina. Nicht eine 'rote Fahne' war zu sehen: die französische Linke lag unter ihren Betten oder war in Ferien.

Fern von den Mordfeldern gibt es unheilvolle Zeichen. Die Börse steigt, während die Ökonomie stagniert. Wilde Spekulatoren sind zu ihrem alten Glanz zurückgekehrt und weiten die Kluft zwischen der Kasino- und der wirklichen Ökonomie vor der 'Sintflut', dem Chaos eines weiteren, unvermeidlichen Crash.

Im einst große Detroit des industriellen Amerika ist zehntausenden armen Bürgern das Wasser abgestellt worden, die nicht für Grundbedürfnisse zahlen können. Inmitten des Sommers müssen die städtischen Familien in Fluren, Durchgängen und leeren Geländen ihre Notdurft verrichten. Ohne Wasser sind die Toiletten verstopft, können die Kinder nicht gewaschen werden. Roscoe, ein Klempner, sagt, der Job übersteigt seine Kräfte.

Laut unseren berühmten Ökonomen 'erholt sich [die Wirtschaft Detroits] ... die Profite steigen, es ist nur das Volk, das leidet'. Die Produktivität hat sich verdoppelt, die Spekulanten sind zufrieden; die Pensionen sind zusammengestrichen und die Löhne sinken; aber die Tiger Detroits kommen an erster Stelle.

Die öffentlichen Krankenhäuser sind geschlossen worden. In der Bronx und Brooklyn sind die Notaufnahmen überlaufen. Chaos! Das Personal arbeitet in 36 Stunden-Schichten und die Kranken und Verwundeten müssen sich einem nicht ausgeschlafenen Arzt anvertrauen. Aber in Manhattan gedeihen private Kliniken und Praxen für die Eliten.

Die Skandinavier haben der putschistischen Machtergreifung in Kiew zugestimmt. Der schwedische Außenminister Carl Bildt brüllt nach einem neuen Kalten Krieg gegen Russland. Der dänische Gesandte und NATO-Führer Anders Fogh-Rasmussen geifert öbszön bei der Aussicht auf Bombardierung und Zerstörung Syriens mit einem Replay des NATO-'Sieges' über Libyen.

Die deutschen Führer billigen den fortlaufenden Genozid gegen Gaza; sie sind bequem geschützt vor moralischen Gewissensbissen durch ihre nostalgische Decke der 'Schuld' wegen der Nazi-Verbrechen vor über 70 Jahren.

Die von Saudis finanzierten Dschihadisten-Terroristen im Irak zeigten ihre "unendliche Gnade", indem .... sie tausende Christen aus dem alten Mosul nur vertrieben. Beinahe 2000 Jahre ständiger christlicher Präsenz war lang genug! Zumindest entkamen die meisten mit ihrem Kopf noch zwischen den Schultern.

Chaos überall

Über 200 000 Agenten der US-Nationalen Sicherheitsbehörde werden bezahlt, um 2 Millionen moslemische in den USA wohnhafte Bürger auszuspionieren. Aber für all die Milliarden ausgegebenen Dollar und Millionen aufgezeichneten Gespräche werden islamische Wohltätigkeitsorganisationen verfolgt und philantropische Personen durch 'undercover-Einsätze' verleumdet.

Wo die Bomben fallen, weiß niemand, aber Millionen Menschen fliehen. Millionen fliehen das Chaos.

Aber es gibt keinen Ort wohin! Die Franzosen invadieren ein halbes Dutzend afrikanische Länder, aber den Flüchtlingen wird die Zuflucht in Frankreich verwehrt. Tausende verdursten in der Wüste oder ertrinken bei der Überquerung des Mittelmeeres. Jene, die es schaffen, werden als Kriminelle behandelt und in Ghettos und Lager gesteckt.

Chaos herrscht in Afrika, dem Nahen Osten, in Mittelamerika und Detroit. Die gesamte US-Grenze zu Mexiko ist ein militarisiertes Internierungslager geworden, ein multi-nationales Gefängnis. Die Grenze ist für unsere Generation nicht wiederzuerkennen.

Chaos beherrscht die Märkte. Chaos maskiert als Handels-Sanktionen: Iran gestern, Russland heute und China morgen. Washington, aufgepasst! Eure Gegner finden Gemeinsamkeiten, handeln miteinander, treffen Abkommen, bauen Verteidigungslinien; ihre Bande werden stärker.

Chaos herrscht in Israel. Die kriegsbesessenen Israelis entdecken, dass das von Gott erwählte Volk auch bluten und sterben kann, Glieder und Augen in den engen Passagen von Gaza verlieren können, wo schwach bewaffnete Jungen und Männer kämpfen. Wenn die Jubelrufe sich in Spott verwandeln, werden sie Bibi wiederwählen, ihren aktuellen koscheren Schlächter? Die Brüder in Übersee, die Geldgeber, die Lobbyisten und die verbalen Sessel-Mörder werden automatisch ein neues Gesicht umarmen, ohne Fragen, Bedauern oder (Gott behüte!) Selbstkritik - wenn es 'gut für Israel und die Juden ist', muss es richtig sein!

Chaos herrscht in New York. Gerichtsbeschlüsse favorisieren Piraten und ihre Geier-Fonds verlangen 1000 % Frofit für alte argentinesische Aktien. Wenn Argentinien sich dieser finanziellen Erpressung widersetzt und Zahlungen einstellt, werden Schockwellen durch die globalen Finanzmärkte gehen. Geldgeber werden zittern in Ungewissheit: Angst wird wachsen vor einem neuen Finanz-Crash. Werden sie noch einen Billionen-Dollar Bailout herausquetschen können?

Aber wo ist das Geld? Die Druckpressen arbeiten Tag und Nacht. Es gibt nur wenige Rettungsboote ... genug für die Banker und Wall Street, die übrigen 99 % werden schwimmen oder die Haie füttern.

Die korrupte Finanzpresse weist jetzt die Kriegsherren an, welches Land bombardiert werden muss und die Politiker, wie sie Sanktionen auferlegen müssen. Sie geben nicht mehr gesunde ökonomische Informationen oder Ratschläge für Investoren auf den Märkten. Ihre Leitartikler werden einen Investoren-Ansturm auf übergroße Matratzen auslösen, um den Bankensturz abzufedern.

Der US-Präsident steht am Rande eines mentalen Zusammenbruchs: Er ist ein Lügner von Münchhausen-Proportionen mit einem schweren Fall von politischer Paranoia, Kriegshysterie und Größenwahnsinn. Er läuft Amok und brüllt 'Ich führe die Welt: entweder US-Führung oder Chaos'. Aber die Welt kommt zunehmend zu einer anderen Botschaft: 'Es ist die USA und das Chaos.'

Die Wall Street lässt ihn im Stich. Die Russen haben ihn auf's Kreuz gelegt. Die chinesischen Kkaufleute machen jetzt überall, wo wir zu sein pflegten und sein sollten, Geschäfte. Die dickschädeligen Somalier verweigern die Unterwerfung unter einen schwarzen Präsidenten: sie lehnen diesen 'Martin Luther King mit Drohnen' ab ... Die Deutschen lutschen an ihren Daumen in völliger Erstarrung, dass die Amerikaner alle ihre Gespräche abhören und aufzeichnen ... zu ihrer eigenen Sicherheit! "Unsere Unternehmen sind undankbar nach allem, was wir für sie getan haben", jammert der erste Schwarze Präsident. "Sie fliehen vor unserern Steuern, während wir ihre Operationen subventionieren!"

Endgültige Lösungen: Das ende des Chaos

Die einzige Lösung ist weiterzumachen: Chaos gebiert Chaos. Der Präsident strebt danach, seine 'Führung' hochzurechnen. Er stellt seinen engen Beratern harte Fragen: "Warum können wir nicht Russland bombardieren, so wie die Israelis Gaza bombardieren? Warum bauen wir nicht einen 'Iron Dome' [Eiserne Dom=Schutzschild Israels] über Europa und schießen die russischen Atomraketen ab, während wir auf Moskau von unseren neuen Basen in der Ukraine feuern? Welche Länder soll unser 'Dome' schützen? Ich bin sicher, dass die Völker Osteuropas und der Balten-Staaten froh das höchste Opfer bringen werden. Schließlich waren ihre Führer die ersten für einen Krieg mit Russland. Ihr Lohn, ein atomares Niemandsland, wird ein geringer Preis sein, um unseren Erfolg zu sichern!"

Die zionistische Lobby wird darauf bestehen, dass unser 'Eisendom' Israel schützt. Aber die Saudis können die Russen bestechen, dass sie die Ölfelder ausnehmen, wenn Moskau die US-Raketenbasen nahe Mekka aufs Korn nimmt. Unsere radioaktivien Alliierten im Nahen Osten müssen sich einfach in eine neues 'Heilige Land' begeben.

Stellen sich Obama und seine Berater vor, die Bevölkerung Asiens um ein oder zwei Milliarden zu reduzieren? Planen sie mehrere hundert Hiroshimas, weil die Chinesen die 'roten Linien' des Präsidenten überschritten haben: Chinas Ökonomie und Handel wuchsen zu schnell, dehnten sich zu weit aus, sie war zu konkurrenzfähig, zu kompetent, zu erfolgreich bei der Gewinnung neuer Markt-Anteile und sie ignorierten unsere Warnungen und unsere unvergleichliche militärische Macht.

Der größte Teil Asiens wird atomaren Staub einatmen, Millionen Inder und Indonesier werden als Kollateralschäden draufgehen. Ihre Überlebenden werden mit 'verstrahltem Fisch' schlemmen in einem strahlenden Meer.

Jenseits des Chaos: Der neue American Way

Weil unser 'Iron Dome' versagt hat, werden wir uns wieder aus der vergifteten Asche erheben und aus unseren Bunkern kriechen und von einem Neuen Amerika träumen, frei von Kriegen und Armut. Die Herrschaft des Chaos wird zu Ende sein. Die oberste Herrschaft wird 'der Friede und die Ordnung' des Kirchhofs sein.
Die Kaiser werden vergessen sein.
Und wir werden nie herausfinden, wer die Rakete auf das todgeweihte malaysische Flugzeug mit seinen 300 Passagieren abfeuerte. Wir haben auch die Zahlen der tausende von palästinensischen Eltern und Kinder vergessen, die in Gaza vom Erwählten Volk Israel geschlachtet wurden. Wir werden nicht wissen, ob die Sanktionen gegen Russland gelungen sind.
Es wird keine Rolle im nach-atomaren Zeitalter spielen, nach dem Chaos ...

James Petras, ehemaliger Professor für Soziologie an der Binghamton Uni, New York, hat eine 50-jährige Mitgliedschaft im Klassenkampf, ist Berater der landlosen und arbeitslosen in Brasilien und Argentinien und ist mit-Author von 'Globalization Unmasked' (Demaskierte Globalisieirung), Zed Books.

Quelle - källa - source

Kommentare:

  1. kurz und knapp - ganz genau so ist es....
    herzliche grüsse,
    kaufi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Einar - bitte öffne diese Seite : http://web.archive.org/web/*/https://twitter.com/spainbuca - du siehst einen Jahreskalender von 2014 auf den einige blaue Punkte sind. Bei diesen blauen Punkten handelt es sich um gelöschte e-Mails, die ich aber im Internet wiederfand. Es sind die wichtigen original e- mails die eine ganz bestimmte Person an diesen Tagen abgeschickt hat. Du kannst sie lesen, wenn du auf einem der blauen Punkte oder aber auch auf die darin erscheinenden Uhrzeiten klickst. Die wichtigsten Mitteilungen stehen im Juli - sepeziel 17. 18. 19. Juli !!! Bitte lese sie aufmerksam - ich bin mir sicher, dass du sie verstehen wirst.Du kannst den Inhalt dieser Mails anschließend an deine Freunde und Bekannte weitergeben und du kannst den Inhalt in jeder Sprache die du beherrscht veröffendlichen ! Der Inhalt wird sich dann International wie ein Lauffeuer verbreiten !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, schreibe mir per email /siehe Profil. Oder skype einarerithor.

      Löschen
  3. Leider Korrekt,es ist nur noch entsetzlich ...

    AntwortenLöschen
  4. 'Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus'(Lenin!)

    AntwortenLöschen
  5. Ich schäme mich daß ich nicht auf die Straße gehe und hinausschreie:Elende mörderische israelische Regierung.

    AntwortenLöschen
  6. Etwas Gegenwind?
    https://www.youtube.com/watch?v=UwOc1GUs64s&list=UU_-6u-0-MiDdud07AH_e_Hg Rede King of Kings,Mr.Sino M1

    AntwortenLöschen
  7. EINE realistische Hoffnung, für die Menschheit gibt es noch, mal wieder muss der Impuls, von der Grande- Nation kommen. Wenn die Franzosen bei der nächsten Präsidenten-Wahl, die legitime Erbin, von Charles De Gaulle, zu IHRER Präsidentin Wählen, wird sie mit ihrem kongenialen Partner Putin, die produktive Zusammenarbeit, auf UNSEREM Eurasischem Kontinent vorantreiben und dann wird Deutschland einfach Mitgerissen.
    Dann wird nichts mehr, mit Weltherrschaft, des GB/US Imperium oder mit WK3.

    AntwortenLöschen