Dienstag, 22. Juli 2014

Wie amerikanische Propaganda funktioniert: "Schuldig durch Unterstellung"

Zurück aus der Wildnis, finde ich hier viel wildere Stories vor. Ich frage mich nur immer wieder, wie irgendjemand den USA, die von Natur aus lügen und noch nie irgendeinen Vertrag eingehalten haben, überhaupt noch ein Wort glauben kann. Aber es gibt leider viel zu viele, die das tun, sogar Leute, die sich selbst für aufgeklärt und für informiert halten, weil sie die 'Bild' für die gehobenen Schichten, nämlich 'Spiegel', 'Zeit' oder 'Süddeutsche' lesen. Und viele sind obendrein noch Rassisten - vielleicht nicht gegen Schwarze, Gelbe oder Rote - dann zumindest gegen die Russen. Das sind die Deutschen ja schon seit Karl, dem sogenannten Großen (je mehr Gemetzel, umso größer sind sie). Das ist ein Hass, der viel tiefer geht, als jener gegen das Perfide Albion oder die französischen 'Fröschefresser'. Aber irrational wie alle Hass-Arten. Dabei würde ich sagen, dass es eine grössere seelische Affinität zwischen Deutschen und Russen als mit Engländern und Franzosen gibt. Nun gut, das ist hier nicht das Thema. Lest Paul Craig Roberts Betrachtung über Washingtons neuesten Streich.

Wie amerikanische Propaganda funktioniert: "Schuldig durch Unterstellung"

Paul Craig Roberts

21. Juli 2014


Warum hat Washington nicht dem russischen Präsidenten Putin beigepflichtet, der eine objektive, nicht-politisierte internationale Untersuchung von Experten über den Fall des malaysischen Flugzeuges forderte?


Die russische Regierung fährt fort, Fakten zu veröffentlichen, einschließlich Satellitenfotos, die die Anwesenheit von ukrainischen Buk-Flugabwehrraketen an den Orten zeigen, von denen das Flugzeug durch Raketen abgeschossen werden konnte, sowie Dokumentationen, dass ein ukrainischer SU-25 Kampfjet sich dem malaysischen Flugzeug mit hoher Geschwindigkeit vor dem Abschuss näherte.

Der Chef des Operationsdirektoriums des russischen Armee - Hauptquartiers sagte auf einer Pressekonferenz in Moskau, dass im Augenblick der Zerstörung des MH-17 Flugzeuges ein US-Satellit über das Gebiet flog. Die russische Regierung fordert Washington auf, die Fotos und Daten des Satelliten zu veröffentlichen.
Präsident Putin hat wiederholt betont, dass die Untersuchung der MH-17 "eine voll repräsentative Gruppe von Experten (erfordere), die vor Ort unter Leitung der Internationalen Zivilen Flug-Organisation (ICAO) arbeitet". Putins Forderung nach einer unabhängigen Experten-Untersuchung durch die ICAO hört sich nicht an, als käme sie von jemandem, der etwas zu verbergen hat.

An Washington gerichtet erklärte Putin: "Unterdessen hat niemand [nicht einmal die "außergewöhnliche Nation"] das Recht, diese Tragödie zu benutzen, um engstirnige egoistische politische Ziele zu verfolgen.

Putin erinnerte Washington: "Wir forderten wiederholt alle Seiten des Konflikts auf, das Blutvergießen sofort zu beenden und sich zu Verhandlungen an den Tisch zu setzen.  Ich kann aufrichtig sagen, dass, falls die Militäroperationen nicht [von Kiew] wiederaufgenommen worden wären, diese Tragödie nicht eingetreten wäre."

Was ist die amerikanische Antwort? Lügen und Unterstellungen

Gestern (am 20. Juli) bestätigte der US-Außenminister John Kerry, dass pro-russische Separatisten am Abschuss der Maschine beteiligt seien und dass es "ganz klar" sei, dass Russland involviert ist. Hier sind Kerrys Worte: "Es ist ganz klar, dass dies ein System war, das von Russland geschickt worden ist zu Händen der Separatisten. Wir wissen genau, ganz genau, dass die Ukrainer so ein System zu jenem Zeitpunkt nirgends in der Nähe hatten, weshalb offensichtlich alles deutlich auf die Separatisten hinweist."

Kerrys Erklärung ist nur eine weitere der endlosen Lügen, die von US-
Außenministern im 21. Jh erzählt wurden. Wer kann Colin Powells Lügenpaket vergessen, das er der UNO über Saddam Husseins "Massenvernichtungswaffen" vorlegte oder Kerrys endlos wiederholte Lüge, dass Assad "chemische Waffen gegen sein eigenes Volk benutzte" oder die endlosen Lügen über "iranische Atomwaffen"?

Erinnert euch, dass Kerry bei etlichen Gelegenheiten erklärte, dass die USA Beweise hätte, dass Assad die "rote Linie" überquert habe, indem er chemische Waffen benutzte. Doch war Kerry niemals in der Lage, seine Erklärungen mit Beweisen zu untermauern. Die USA hatten keine Beweise für den britischen Premier, dessen Bemühen, die Zustimmung des Parlamentes für Englands Teilnahme an Washingtons Angriff auf Syrien zu erhalten,  niedergestimmt wurde. Das Parlament sagte dem Präsidenten: "Kein Beweis, kein Krieg".

Nun erklärt Kerry wieder mit "fester Zuversicht" Sachen, die unmittelbar von russischen Satelliten-Fotos und vielen Augenzeugen vor Ort widerlegt werden.
Warum gibt Washington nicht die Fotos von seinen Satelliten frei?

Die Antwort ist derselbe Grund, weswegen Washington nicht alle Videos, die man konfiszierte, freigibt, die angeblich beweisen, dass ein gekidnapptes Flugzeug das Pentagon traf. Die Videos stützen nicht Washingtons Behauptung und die Satelliten-Fotos stützen nicht Kerrys Behauptung.

Die UN-Waffen-Inspektoren vor Ort in Irak berichteten, dass der Irak keine Massenvernichtungswaffen habe. Doch stimmte die Tatsache nicht mit Washingtons Propaganda überein und wurde ignoriert. Washington begann einen sehr zerstörerischen Krieg, der auf nichts anderem als einer bewussten Lüge Washingtons basierte.

[...]

Nicht jedes Mitglied der US-Regierung ist so unverantwortlich wie Kerry und John McCain. Statt direkter Lügen benutzen viele US-Beamte Unterstelungen.
US-Senator Diane Feinstein ist das perfekte Beispiel. In einem Interview mit der prostituierten TV-Station CNN sagte F: "Das Problem ist, wo ist Putin? Ich würde sagen, 'Putin, stell dich hin wie ein Mann. Du solltest zur Welt reden. Du solltest sagen, wenn es ein Fehler war, was ich hoffe, dass es war, dann sag es."

Putin hat nonstop zur Welt gesprochen und eine nicht-politisierte Experten-Untersuchung gefordert und Feinstein fragt Putin, warum er sich hinter Schweigen verstecke. Wir wissen, dass du es warst, unterstellt Feinstein, also sag uns allen, ob es Absicht oder ein Unfall war.

Die Art, wie der ganze westliche Nachrichten-Zirkus orchestriert wurde mit Anschuldigungen gegen Russland vor jeder wirklichen Information deutet an, dass der Abschuss der Maschine eine Operation Washingtons war. Es ist natürlich möglich, dass die gut trainierten Presstitutes gar keine Orchestrierung von Wshington nötig hatten, um Russland die Schuld zu geben. Andererseits sind einige der Nachrichten zu sehr ausformuliert, als dass sie nicht vorher zubereitet wurden.

Wir haben auch das im vorhinein präparierte YouTubeVideo das behauptet, einen russischen General und ukrainische Separatisten zu zeigen, die diskutieren, dass sie aus Versehen ein ziviles Flugzeug abgeschossen hätten. Wie ich schon früher betonte, ist dieses Video dopperlt verdammt. Es war vorher fertig und durch die Unterstellung mit einem russischen Militär, übersah man, dass ein russischer Soldat den Unterschied eine zivilen und militärischen Flugzeuges kennt. Die Existenz des Videos impliziert an sich schon, dass es ein Komplott gab, das Flugzeug abzuschießen und es Russland in die Schuhe zu schieben.

Ich habe Berichte gesehen, dass die russischen Abwehr-Raketen ein Sicherheitsgerät haben, das in der Lage ist, die Flug-Transponder zu kontaktieren, um den Typ der Maschine zu verifizieren. Wenn diese Berichte korrekt sind und wenn die Transponder von der MH-17 gefunden werden, könnte der Kontakt aufgezeichnet sein.

Ich habe Berichte gesehen, dass die ukrainischen Luftkontrolle die Route der MH-17 veränderte und sie über die Konfliktzone leitete. Die Transponder sollten auch zeigen, ob dies korrekt ist. Und wenn, dann gibt es zumindest Indizienbeweise, dass es ein bewusster Akt seitens Kiews war, ein Akt, der Washingtons Segen erfordert hätte.

Es gibt weitere Berichte, dass es einen Widerspruch zwischen der ukrainischen Armee und den inoffiziellen Milizen des rechten Extemisten gab, die offenbar die ersten waren, die die Separatisten angriffen. Es ist möglich, dass Washington die Extremisten für das Komplott zur Zerstörung der Maschine benutzte, um Russland anzuklagen und die Beschuldigungen zu benutzen, Druck auf die EU auszuüben, um bei Washingtons einseitigen Sanktionen gegen Russland mitzumachen.

Wir wissen auch, dass Washington verzweifelt versucht, die zunehmenden ökonomischen und politischen Bindungen zwischen Russland und Europa zu zerschlagen.

Wenn es ein Komplott war, können alle Sicherheitsgeräte am Raketensystem abgeschaltet worden sein, um keine Warnung zu verursachen oder eine Spur zu hinterlassen. Das könnte der Grund sein, dass ein ukrainisches Kampf-Flugzeug hochgeschickt wurde, um das Flugzeug zu inspizieren. Möglicherweise war das eigentliche Ziel Putins Flieger und Inkompetenz bei der Durchführung des Komplotts führte zur Zerstörung des zivilen Flutzeugs.

Da es eine Anzahl von möglichen Erklärungen gibt, lasst uns gut aufpassen und Washingtons Propaganda widerstehen, bis die Fakten und Beweise vorliegen. Zumindest ist Washington schuldig, den Vorfall zu benutzen, um Russland im vorhinein und ohne Beweise zu beschuldigen. Wenn das alles ist, was Washington vorzuweisen hat, werden wir wissen, wo die Schuld liegt.

In der Zwischenzeit erinnert euch an den Jungen, der immer "Wolf!" schrie. Er log so oft, dass zum Zeitpunkt, als der Wolf wirklich kam, ihm niemand glaubte. Wird das Washingtons schließliche Schicksal sein?

Statt Irak, Afghanistan, Libyen, Somalia und Syrien den Krieg zu erklären, warum verbarg sich Washington hinter Lügen?  Wenn Washington Krieg mit dem Iran, Russland und China will, warum erklärt es nicht einfach den Krieg? Der Grund ist, dass die US-Verfassung erfodert, dass Krieg mit einer Kriegserklärung durch den Kongress zu beginnen hat, um zu verhüten, dass die Exekutive Kriege beginnt, um versteckte Ziele zu befördern. Indem der US-Kongress seine verfassungsmäßige Verantwortung abtrat, machte er sich an den Verbrechen der Exekutive mitschuldig. Indem er Israels vorsätzlichen Mord an Palestinensern billigte, ist die US-Regierung mitschuldig an Israels Kriegsverbrechen.

Stellt euch selbst diese Frage: Wäre die Welt nicht ein viel sicherer Ort mit weniger Tod, Zerstörung und vertriebenen Menschen und mit mehr Wahrheit und Gerechtigkeit, wenn die USA und Israel nicht existierten?


Quelle - källa - source

Keine Kommentare:

Kommentar posten