Freitag, 24. Juli 2015

Repräsentative Demokratie ist Zeitverschwendung


Der Autor hat natürlich völlig Recht, dass die repräsentative Demokratie so gut wie nichts mit Demokratie zu tun hat, aber er hat Unrecht, wenn er behauptet, dass die partizipative Demokratie erst im 21. Jahrhundert möglich wurde. Sie war bereits vor hunderten Jahren in der 6-Nationen-Föderation der indigenen Erfinder der Demokratie in Nordamerika möglich. Ebenso bei vielen anderen Völkern in Afrika und sehr lange auch schon in der Schweiz. Die vollkommenste Form hatten die Arbeiter in der Großen Französischen Revolution entwickelt, wie Karl Marx brilliant herausarbeitete und theoretisch unter dem Namen Räterepublik untermauerte.
Fritz Tucker
23. Juli 2015


Aus dem Englischen: Einar Schlereth
Jugendarbeitslosigkeit in Europa
Griechenland ist in vieler Hinsicht jetzt repräsentativ für die ganze Welt. Seine Ökonomie befindet sich in der Krise dank u. a. der schlechten Darlehen, die von den herrschenden Parteien  aus Eigeninteresse aufgenommen wurden mit Hilfe und angestiftet durch Goldman Sachs; die griechische Arbeitslosigkeit steht auf rekordhohem Niveau, obwohl die Griechen länger arbeiten als irgendwelche andere Mitglieder der Eurozone. Die deutsche Antwort darauf ist Sparsamkeit, einschließlich Senkung der Pensionen und Verkauf seiner Betriebsmittel und Flugplätze. Sogar der IWF hat festgelegt, dass diese Maßnahmen konterproduktiv sind und bevorzugt Schuldenerleichterungen.
Das griechische Volk stimmt eindeutig mit dem IWF überein und hat den etablierten Parteien die Gefolgschaft versagt, indem es für Parteien stimmte, die Sparprogramme ablehnten. Die Syriza Partei stieg aus der Obskurität zur Regierungspartei auf, weil sie eine anti-Spar-Rhetorik annahm. Jedoch blieb es bei der Rhetorik. Selbst nach dem Referendum des Volkes, das mit 61.39% das Sparprogramm zurückwies. Premierminister Alex Tsipras stimmte Deutschlands Bedingungen zu und das griechische Parlament – die politische Körperschaft, die angeblich das griechische Volk repräsentiert – hat prompt dasselbe mit 229 : 71 Stimmen gemacht.

Dieses Versagen der politischen Parteien, den Willen des griechischen Volkes zu erfüllen, sollte niemanden überraschen. Unser herschendes Sammelsurium aus gewählten und ernannten Richtern, Geschworenen, Politikern, Parteien, Legislatoren und Führungsleuten hat niemals wirklich den Willen von Milliarden Menschen repräsentiert. Am Anfang jedoch war die repräsentative Demokratie als solche die annähernd beste Methode. Die repräsentative Demokratie kam auf zur Zeit, als Pferde (und später Züge) die schnellste Transportmöglichkeit nicht nur für Menschen, sondern auch Mitteilungen waren. Regelmäßige Referenden des Volkes auf einer globalen, nationalen, regionalen und sogar lokaler Ebene warem einfach nicht machbar wegen der Zeitbegrenzungen. Die logische Gegenbewegung zur erweiterten repräsentativen Demokratie war jene, die eine Rückkehr zur örtlichen, teilnehmenden Regierungsform wollte, trotz der Anarchie, die entstehen würde, wenn die Menschen in der Welt nicht koordinieren könnten, was sie miteinander tun wollen.

Im 21. Jahrhundert jedoch ist die teilnehmende Demokratie nicht nur wünschenswert, sondern auch machbar. Digitale, elektronische Kommunikation ist im wesentlich sofort erhältlich, überreichlich aufgezeichnet und leicht zu finden. In einer Milliarden-Gesellschaft wird niemand jemals die Zeit haben, über alles abzustimmen, selbst wenn er oder sie interessiert wäre, es zu tun.

Nichtsdestoweniger können jetzt alle sozialen Entscheidungen demokratisch und freiwillig getroffen werden, statt professionell und exklusiv. Wenn Regierungen heute behaupten, demokratisch zu sein, müssen sie sich nicht nur demokratischen Prozessen unterwerfen, die bereits existieren – wie etwa Referenden – sondern müssen auch neue demokratische Prozesse zum Wohle der Fähigkeiten der Menschheit einrichten. Eine Gesellschaft, die die technische und sozialen Kapazität hat, digitales Banking und endlose online-Umfragen durchzuführen, aber erst noch elektronische Abstimmungs-Mechanismen einführen will, die allen erlaubt, an der Regierungspolitik teilzunehmen, kann sich nicht demokratisch nennen.

Das griechische Volk arbeitet nicht nur härter als irgendein anderes Volk in der Eurozone, sondern kann auch nie Parteien wählen, die seine Interessen vertreten. Jetzt muss es eine Ruhepause einlegen nach den anstrengenden Tagen mit dem Referendum – bei dem die Leute persönlich wählen müssen – um ihre Vertreter für ihre Versprechen zur Rechenschaft zu ziehen. Und wenn das nicht funktioniert, müssen sie noch mehr Opfer bringen und auf die Straßen gehen, um ihren unkooperativen „Vertretern“ zu zeigen, dass sie auch durch andere Mittel als die Wahlurne aus dem Amt gejagt werden können. Wenn das griechische Volk es fertigbringt, den Willen der Mehrheit deutlich zu manifestieren trotz tausender Hindernisse, könnte es sich erneut im Epizentrum der europäischen Demokratie befinden.

Fritz Tucker kommt aus Brooklyn und ist Schriftsteller, Aktivist, Theoretiker und Forscher über Volksbewegungen in der ganzen Welt von den USA bis Nepal.

Quelle - källa - source 
 

Kommentare:

  1. es ist wichtig zu verstehen, dass die demokratie an sich nichts wert ist. sie ist nur ein werkzeug zur BEGRENZUNG von macht. das vorgeschlagene (ID-)system wäre effektiv und wünschenswert, um die meinung des volkes zu erfassen. aber automatisch in gesetze darf diese nicht gegossen werden. über jeglicher herrschaft muss nämlich das recht stehen, welches aus allgemeinen moralischen prinzipien besteht die sich nicht ändern. wenn das volk entscheidet, mehr ausgeben zu wollen, als es einnimmt, dann darf das nicht zugelassen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du verwechselst deine kapitalistische Diktatur der Reichen Eigentümer mit Demokratie.

      Die Demokratie ist nur Positiv und hat einen sehr hohen Wert. Was keinen Wert hat ist dein Scheiß Kapitalismus, der mit nichts gerechtfertigt werden kann --- und gegen den der gesunde Menschenverstand genauso steht, wie alle wahre Philosophie (etwa der Hinduismus) und jede Religion, ob sie nun Buddhismus, Christentum, Judentum oder Islam heißt und NUR den Fluch dafür kennt.

      Löschen
    2. die demokratie kann genauso ins verderben führen wie jede andere regierungsform. hitler wurde auch gewählt. kapitalismus ist nicht an den problemen schuld, sondern unbegrenzte macht.

      Löschen
    3. Es ist wichtig zu verstehen, dass die DUMMHEIT solcher Gamma Male Monckeys wie dir keine Grenzen kennt. Sie fordern die Begrenzung der Macht des Menschen, damit sie der kapitalistischen GEWALT die Stiefel lecken können.

      @ "moses, und co. sind irrelevant, was interessiert es mich was ein paar leute vor ein paar tausend jahren angeblich gesagt haben?"

      Für Sie einen auf den Kapitalismus abgerichteten Affen der Art Mensch der Gattung Homo ist das selbstverständlich irrelevant, was unsere weisen Vorfahren und Ahnen gesagt haben.

      Für die auf den Kapitalismus abgegerichteten und dressierten Äffchen Typ Gamma Male Monkey der Art Mensch der Gattung Homo zählt nämlich nur eines: 666 = FFF = FRESSEN, FICKEN, FERNSEHEN. Dass auch du nur ein biologisches Lebewesen bist, das nackt aus dem Körper eines Weibchens gepresst wurde, welches dich nährte und pflegte und dass du genauso nackt nach ein paar Tagen auf diesem schönen Planeten wieder gehen wirst, bedenken so ne Knallchargen [Knalltüten: Depp, Dummkopf, Simpel, Tölpel] nicht. Deshalb haben es die Menschenjäger, Menschenhändler und Sklavenhalter auch immer so einfach, sie gegen die Freien Menschen aufzuhetzen und mit absurden Vorstellungen auf ihren Menschenfarmen zu unterhalten.

      Löschen
  2. Ich sage. Jeder kriegt was er verdient. So oder so. Das Desinteresse, die Ignoranz, die selbstverschuldete Dummheit für die wichtigsten Dinge die ihr eigenes Leben betreffen ist heute grossflächig und überall anzutreffen.

    AntwortenLöschen
  3. @ hitler wurde auch gewählt. kapitalismus ist nicht an den problemen schuld, sondern unbegrenzte macht.

    ... und das besagt für einen Deppen wie Sie, dass eine Demokratie vorlag, oder was?

    Weißt du, die "Wahl" Hitlers ist ebenso "demokratisch" gewesen, wie die "Wahl" der Freier einer Nutte.

    Demokratie ist keine "Regierungsform", sondern eine Gesellschaftsform freier Menschen, in der wir uns selbst regieren und nicht von irgendwelchen kapitalistischen Verbrechern regiert werden. Was Sie als "Regierungsform" vermarkten, ist nichts weiter, als die Verwaltung von Sklaven auf den vom Todeskult errichteten Menschenfarmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also mir ist nicht bekannt, dass hinter den wählern männer mit gezückten waffen standen! also war es sehr wohl eine demokratische wahl.
      selbstverständlich ist die demokratie eine regierungsform. die gesellschaft existiert auch in einer diktatur oder monarchie weiter. aber demokratisch gewählte regierungen existieren nur solange die demokratie existiert. warum muss ich so offensichtliche sachen überhaupt erklären? könnten sie nicht nachdenken bevor sie auf "veröffentlichen" drücken?

      Löschen
    2. Du Depp gehst doch auch zur Wahl, ohne dass jemand mit ner Waffe hinter dir steht. Deshalb sind die Wahlen jedoch keine demokratischen, denn sie finden ja innerhalb der kapitalistischen Diktatur zur Unterhaltung der Deepen Doof gehaltenen, wie dir statt. Auch in einer Mafia-Organisation finden "demokratische" Wahlen statt, ist die Mafia deshalb eine demokratische Gesellschaft?

      Es bleibt dabei, Demokratie ist keine Regierungsform, sondern eine Gesellschaftsform freier Menschen.

      Aber Ihnen kann das eh nicht erklärt werden, Sie haben ja sogar schon Angst davor, die deutsche Schriftsprache zu benutzen und müssen alles klein schreiben; klein, wie ihr Verstand und groß, wie deine ganzen aufeinander getürmten und hintereinander aufgereihten "hoc ergo propter hoc".

      Löschen
    3. 1. seit wann finden in einer mafia wahlen statt?
      2. ihre behauptung haben sie nicht begründet, und in jeder enzyklopädie werden sie demokratie als regierungsform finden. wenn sie ansichten haben, die sich von denen von 99,99999% der menschheit unterscheiden, dann können sie ruhig davon ausgehen, dass diese ansichten falsch sind
      3. der inhalt meiner aussagen bleibt unabhängig von groß- oder kleinschreibung richtig. ihre copy-paste-beiträge müllen nur die seite zu, ich hingegen habe es nicht nötig diesem schlechten beispiel zu folgen.

      Löschen
    4. Ach. Du du DU.

      zu 1. Ich kenne ja nur eine Mafia und bei der findet seit spätestens 590 post Christum natum immer die Wahl des neuen Don statt, wenn der alte entweder gestorben, vergiftet oder ermordet wurde. Manche entscheiden sich aber auch für den Klostertod.

      zu 2. Selbst wenn ich der letzte Mohikaner wäre, fräße ich auch dann noch keine Scheiße, wenn alle anderen total überzegt davon wären, wie gesund das ist, wie die Kanibalen Menschenfleisch zu sich zu nehmen.

      zu 3. Auch hierin irren Sie sich, wie dat Lisken Müller mit ihrer Milchmädchenrechnung, denn jeder Ihrer Sätze ist damit von vornherein bereits falsch und der leere Inhalt Ihrer Aussagen wird eh von 99,999999% der Leser nicht mal wahrgenommen, denn mal ehrlich, glauben Sie etwa, dass es sonst noch einen Idioten geben könnte, außer mir, der sich überhaupt mit Ihrem Unsinn unterhalten lässt? Es ist meine schiere Menschenfreundlichkeit, dass ich Ihnen überhaupt mal den einen oder anderen alten abgenagten Knochen zuwerfe, damit Sie was zu spielen haben. Ich sage nur Auto wech, Arbeit wech, Frau wech --- da bleibt nich mehr viel, seinen Frust abzubauen; entweder Saufen oder Wixsen oder sich halt mit mir unterhalten und damit wenigstens das trügerische Gefühl zu erlangen, Sie wären überhaupt noch irgendjemanden überlegen. Es ist doch vollkommen klar und ersichtlich, dass Sie ein vereinsamter Versager sind, der nicht begreifen kann, warum er denn versagt hat und suchen verzweifelt nach irgendeinem Ausweg.

      Das ist der einzige Grund, warum ich mir Ihren ganzen irrsinnigen Quatsch überhaupt durchlese. Ich bin Ihr letzter Halt in einem gescheiterten Leben und wünsche mir von Herzen, dass Sie einen Facharzt aufsuchen würden, bevor es ganz zu spät ist; denn an Intelligenz fehlt es bei Ihnen ja nicht, sondern nur an Klarheit, die durch eine Chronische Kognitive Dissonanz eingetrübt ist.

      Löschen
    5. sie haben überhaupt keine ahnung, also hören sie auf über mich lügen zu verbreiten. und überlegen bin ich ihnen auf jeden fall in jeder diskussion.

      Löschen
    6. @ Anonym 25. Juli 2015 um 16:45

      ahste meinst Berta.

      Du bist doch ein ganz einfach zu durchschauender Gamma Male Monckey, der in der Höhle des Herrn Plato hocken tut und die Schatten an der Wand versucht zu messen, weil er nicht begreifen kann, dass das Licht keine Schatten werfen kann. Oder entspricht es etwa nicht der Tatsache, daß Sie wirklich glauben, damit für Sie "Eins und Eins Zwei ist" (1+1=2)??? Siehst du! Guckst du. Leist du. Eins und Eins ist nicht Zwei!

      Freilich in deiner Vorstellung muss das aber wahr sein, weil du ja ein im Denken abgerichteter und dressierter Affe der Art Mensch der Gattung Homo und dann auch noch Gamma Male bist. Und deshalb kannst du gar nicht anders, als dir einzubilden, daß Sie mir in jeder Diskussion überlegen sind.

      Löschen