Donnerstag, 30. Oktober 2014

Brief einer unbekannten Russin an Sharon Tennison - und Sharons Antwort

Dieser Brief einer jungen Russin ist wichtig. Sie spricht über ein Thema, das ich immer wieder auf meinem Blog aufgegriffen habe und das leider immer zu wenig Beachtung fand. Es ist die bewusste, absichtliche, bösartige Zerstörung von unersetzlichen Kulturgütern durch die USA, wo immer sie ihre Stiefel hinsetzen. Das haben sie zusammen mit ihrem englischen Schoßhündchen schon in Deutschland getan und  nach Ende des 2. Weltkriegs haben sie eine Spur der Zerstörung durch ganz Korea, durch ganz Vietnam, Laos, Kambodscha gezogen und weiter durch Afghanistan, den Irak, Libyen und heute in Syrien und erneut im Irak. Aber sie tun es auch auf "friedliche Weise" zum Beispiel im koreanischen Weltkulturerbe Jeju-do - eine Insel vor Südkorea - oder dem jemenitischen Weltkulturerbe auf der Insel Sokotra, wo sie jeweils eine gigantische Marinebasis bauen und tausende Mariners hinschicken wollen, die sich wie immer als Besatzer aufführen ohne Rücksicht auf Sitten und Gebräuche und die Umwelt und ihre Verbrechen im Gastland nicht verfolgt werden dürfen. Artikel zu diesen Themen findet ihr hier und hier und hier und hier. Zur Zerstörung der Museen und uralter Monumente und den Diebstahl von Kunstschätzen im Irak kann ich das 364 S. Buch von Beate Mittmann/Peter Priskil "Kriegsverbrechen der Amerikaner und ihrer Vasallenn gegen den Irak und 6000 Jahre Menschheitsgeschichte" empfehlen.


Brief einer unbekannten Russin an Sharon  Tennison - und Sharons Antwort

25. Oktober 2014


Liebe Olga,

wir haben uns nicht getroffen, aber ich danke dir für den langen, aus deinem Herzen kommenden Brief.

Ich habe nachgedacht, wie man eine große Zahl Bürger unserer beiden Länder zusammenbringen könnte, um "Brücken zu erneuern", die in den 1990-er bis Anfang 2000 bestanden. Während jener Zeit öffneten wir unsere Länder für einander und tauschten menschliche Interessen, Fähigkeiten und Geschäfts- 'know-how' aus wie gute Freunde. Jetzt müssen wir uns erneut treffen, um die bösen Stereotypen zu beseitigen, die in den vergangenen Jahren entstanden - um zu entscheiden, wie wir auf diesem kleinen Planeten zusammenleben können, ohne einander zu zerstören.

Als ich deinen Brief las, dachte ich, deine Worte als die erste "menschliche Brücke" zu benutzen - als Weg, damit die Amerikaner lernen, wie du, eine unbekannte russische Frau, fühlst. Wer weiß, vielleicht werden einige von ihnen, antworten wollen und dir und anderen ihre Auffassungen und Hoffnungen für unsere beiden Länder mitzuteilen. Ich danke dir, dass du mir erlaubst, deinen Brief  mit anderen zu teilen. Genau das werde ich tun! Meine Liste geht an annähernd 2000 Amerikaner, sodass dies ein Anfang sein wir für unsere beiden Völker, wieder einen persönliche Kontakt zu schließen, um unsere innigen Hoffnungen zu teilen und unsere Welt zu einem Ort der Kommunikation zu machen, wo wir unsere gleichen und unterschiedlichen Gesichtspunkte austauschen können.

Ja, ich weiß Bescheid über den 'Roerich Vertrag' (und das Friedensschutzzeichen), der im Weißen Haus unterzeichnet und 1935 vom US-Senat sowie 21 Staaten Südamerikas unterzeichnet wurde. Und ja, er muss in unserem 21. Jahrhundert unwiderruflich aufrechterhalten werden. Danke dir für die Fotos am Ende als eine Erinnerung, was in Kriegen mit unersetzlichen Kunstobjekten unserer Zivilisationen geschehen kann.

Nochmals Danke, Olga, und lass uns in Verbindung bleiben

Sharon


Olga Kudzoeva

25. Oktober 2014

Liebe Sharon,

ich will mich zuerst vorstellen: mein Name ist Olga und ich lebe in St. Petersburg, Russland. Ich lernte dich über Galina Ermolina (URI) kennen. Die Absicht mit meinem Schreiben ist Folgendes. Vor einer Woche schickte mir Galina deinen Brief und bat mich, ihn zu übersetzen und an unsere Freunde zu schicken, die er interessieren könnte. Es war jener Brief, in dem du von der Rede unseres Außenministers Sergei Lawrows vor der UNO am 27. September sprachst. Dein Verständnis der Tatsache, dass die USA unbedingt aufhören muss mit ihrer Politik gegen Russland und andere Länder, und dein glühender Enthusiasmus, Kongress-Mitglieder zu kontaktieren und zu fordern, mit ihrer rücksichtslosen US- Politik aufzuhören, regte mich an, dir zu schreiben.

Laut der Rhetorik des Weißen Hauses sieht es so aus, als ob die USA absichtlich die Fakten über Russland und seine Politik und seine Rolle in der Welt falsch interpretieren. Was verleitet sie (ich meine Barak Obama und die NATO-Führer) zu glauben, dass Russland eine globale Bedrohung darstellt? Bedroht Russland wirklich irgendein Land? Weshalb betrachten die US-EU den Anschluss der Krim als eine Annektion, während es doch ein Referendum gab, das zeigte, dass die absolute Mehrheit der Krim ihr Bügerrecht kund taten, Russland beizutreten. Russland konnte nicht den Willen des Volkes ignorieren! Abgesehen davon, dass es eine Menge Russen gibt, die viele Krim-Bewohner kennen, die immer (seit dem Kollaps der UdSSR) wünschten, sich Russland anzuschließen. Dies ist ein wahrer bürgerlicher Beweis. Diese Tatsache kann praktisch jeder Russe bestätigen. Und jeder Krim-Bewohner kann dasselbe sagen.

Aber die USA wollen es einfach nicht zur Kenntnis nehmen, da es für sie nicht günstig und nicht zum Vorteil ihrer Politik ist. Die US-Regierung versucht, ihr Bestes zu tun, um Russland und unseren Präsidenten zu dämonisieren und unser Land zu provozieren, einen Krieg zu beginnen. In der Tat ist der Krieg bereits begonnen worden - auf dem Territorium der Ukraine. Und er wurde von den USA initiiert, nicht von Russland oder irgendeinem anderen Land. Aber was ist die Absicht? Natürlich versteht man es und es wird über die Jahrhunderte sichtbar, dass die Länder des Westen, England und die USA insbesonders, Russland immer gehasst und beneidet haben wegen seines riesigen Gebietes, seinen reichen Fossilien, seiner unbesiegbaren Armee und seiner unüberwindbaren, geheimnisvollen Seele  ...  und wohl auch  noch wegen anderer Dinge. Aber hasst Russland wirklich auch die USA? Nein.

Es sind die USA, die ständig Spannungen schaffen in Bezug auf die Beziehungen zwischen unseren Ländern, weil Russland für die USA ein Stein des Ansstoßes ist, da die USA vorgeben, der globale Führer zu sein, der globale Diktator - um genau zu sein - der deswegen niemanden ebenso mächtig werden lassen will und jedes andere starke Land als einen Feind begreift, einen Konkurrenten oder einen Antagonisten. Aber wegen der Tatsache, dass die USA überall auf der Welt interveniert (obwohl niemand sie darum bittet), müssen andere Länder (und Russland ist keine Ausnahme) Waffen anhäufen, um sich vor einer möglichen US-Intervention zu schützen. Du hast vollkommen recht, wenn du sagst, dass "alle Länder, die wir in den vergangenen 12 Jahren invadiert haben, sind jetzt schlimmer dran, als bevor wir dort unsere Stiefel hinsetzten und Waffen in ihre Länder brachten". Dies war sozusagen nur eine kurze Einleitung. Ich entschultige mich, wenn es zu offenherzig klingt, aber es ist unmöglich, länger ausweichend zu sein.

Die Hauptsache, über die ich sprechen will (natürlich ist das oben Gesagte nicht weniger wichtig), ist der Roerich-Pakt und das Friedensschutzzeichen. Ich bin sicher, 
Nicholas Roerich
dass du von der Roerich-Familie (geboren in St. Petersburg, dem ehemaligen russischen Kaiserreich) gehört hast und ihrem kulturellen, wissenschaftlichen und geistigen Erbe, das sie der ganzen Welt hinterlassen hat. Der Roerich-Pakt war ein Dokument, das 1935 in den USA von nicht weniger als 21 Ländern unterzeichnet wurde. In Kürze war die Hauptidee des Paktes, das kulturelle Erbe der Welt zu bewahren und nicht zu zerstören (in seinen verschiedenen Formen - Museen, Statuen, Tempeln, uralten/historischen Gebäuden und Monumenten etc.) in Kriegszeiten. Die USA unterzeichneten den Pakt ... Und was tun sie heute, frage ich? Verzeihung, wenn mein Ton zu drängend scheint, aber die Frage ist natürlich nicht an dich gerichtet, sondern vor allem an den US-Präsidenten, die Regierung und das Pentagon.

Willst du bitte den folgenden Bildern Beachtung schenken?

Nationalmuseum in Baghdad vor der US-Invasion 2003.

Ausschnitt von den Zerstörungen im Museum nach der Invasion



Samarra vor der Invasion

Nach der Invasion





Foto links: Buddha in Bamyan, Afghanistan 2001 vor und
(rechts) nach der Zerstörung. Gewiss wurden die Statuen
von den Taliban zerstört, aber sie wurden von der USA
finanziert und von der CIA ausgebildet.











Alles, was ich will, ist zum Frieden aufzurufen. Angesichts der Tatsache, dass die USA praktisch die ersten waren, die den Roerich-Pakt unterzeichneten, ist es unmöglich für die USA, ihre militärischen Interventionen und Kriege auf dem ganzen Globus fortzusetzen. Warum betrachten sie Russland als Feind? Die Welt kann einfach nicht einpolarig sein. Das heißt, dass kein Land ein Diktator sein kann.

Die Länder müssen zur Entwicklung von internationaler Kooperation und friedlicher Existenz beitragen, statt um globale Vorherrschaft zu wetteifern. Das gilt für jedes Land,  auch für die USA und Russland. Das Friedensschutzzeichen muss über allen Ländern aufgestellt werden. Wenn die Politiker das nicht verstehen oder nicht wollen, dann müssen wir, das Volk dafür sorgen, unsere Länder und den Planeten daran zu hindern, dass sie von einer Welle des Hasses überspült werden. Der jetzige Führer in den USA sieht so aus, als hätte er keine Ahnung vom Roerich-Pakt. Und fast alle die vorhergehenden ebensowenig. Wie können wir sie an die Priorität der Kultur erinnern? Wenn eine Person meint, er respektiert und schätzt die Kultur des eigenen Landes, aber die Kultur eines anderen Landes missachtet, dann ist das ein falscher Respekt für jedwede Kultur. Derjenige, der das kulturelle Erbe seines Landes respektiert und schätzt, wird auch die eines anderen Landes respektieren und schätzen und verstehen, dass wir in einer gemeinsamen Welt leben, auf einem gemeinsamen Planeten, den wir hüten müssen, statt Kriege zu führen.

Liebe Sharon, in deinem Brief, den ich eingangs erwähnte, schriebst du eine Botschaft an Nancy Pelosi, die du auch an Beamte in Washington richten wolltest. Wenn du das Gefühl hast, diese meine Botschaft an wen auch immer weiterzuleiten, kannst du es gerne tun. Wahrscheinlich kann dieser offene Brief von Nutzen sein als eine FRIEDENS-Manifestation, das wir hier in Russland Frieden wollen, nicht Krieg mit den USA und der ganzen Welt. Es wäre ein wirklicher Durchbruch, wenn die US-Regierung aufhörte, unser Land als ein Monster zu behandeln und aufhörte, Lügen über eine mythische Bedrohung, die wir offenbar darstellen, zu erzählen.

Danke dir für dein Verständnis der aktuellen Situation. Ich besuchte die USA 2006 mit 18 Jahren und alles war normal; freundliche und hilfsbereite Menschen. Ich frage mich, ob sie jetzt auch so freundlich wären? Jetzt, wenn Leute aus dem Westen Russland besuchen (und ich arbeite in einem Museum, wo ich täglich mit Auslämdern zu tun habe), haben sie schon beim Eintreten diese Maske der Missachtung auf (ich kann das jeden Tag sehen) ... Das ist wirklich, wirklich traurig.

Die USA müssen sich an den Roerich-Pakt erinnern, den sie einst unterschrieben. Das Dokument ist ein echter Beitrag zum Frieden und es ist ungeheuer bedauerlich, dass er jetzt von dem Land missachtet wird, das ihn als erstes unterzeichnete.

Ich werde froh sein, wenn irgendeine Kooperation zwischen uns zustandekäme. Ich danke für deine Aufmerksamkeit und  verzeih, wenn das Lesen des Briefes so viel Zeit beanspruchte.


Mit besten Wünschen

Olga Kudzoeva
Flyingeagle7188@gmail.com
St. Petersburg, Russland

Kommentare:

  1. Lieber Einar, herzlichen Dank für diesen, leider bedrückenden Beitrag. Wie soll ein Volk, welches keine eigene Kultur bestitzt (Indigene nicht eingeschlossen), solche schützen und fördern? Dies ist ja auch eine gute Methode ein Volk zu demütigen und ihm die "Seele" zu rauben. Das zieht sich so schon durch die ganze Geschichte dieses Volkes und wird auch in Zukunft nicht anders sein. Man sehe auch, wie nach den Bombardierungen Japans und oft explizit deren Kukturschätze (Shuri auf Okinawa), einem ganzen Volk dies "Seele" geraubt wurde, nachdem man die meisten Blankwaffen (Schwerter etc.) einzog, diese einschmelzte im Meer versenkte oder auf internen Army-Auktionen für'n Appel und'n Ei verhökerte und diese irgendwo auf amerikanischen Dachböden vor sich hin gammeln...Man kann für die amerikanisch/britische Achse nur noch beten...

    AntwortenLöschen
  2. An alle die keine Kriege wollen ......

    Wer hat den Krieg nach Syrien getragen ? Wer hat die sogenannten
    "Rebellen" bewaffnet ? Wer hat den Irak, Libyen ins Chaos gestürzt ?

    Das sind auch wir !! Wir bezahlen einen großen Teil unserer Steuer
    und Abgaben für diese Kriege ! Die normale Steuerhöhe um ein
    Staatswesen ordentlich zu führen liegt zwischen 10 - 15 %
    Einkommenssteuer. (EK-St.)

    Die Russische Föderation hat 13 % EK-Steuer. Deutschland hatte vor
    1945 12 % EK-Steuer. Umsatzsteuer bis 1967 = 4 %. Arbeitnehmer
    haben damals keine Steuer bezahlt. Damit wurde damals auch noch
    ein Krieg finanziert !

    Wollen wir diese Kriege ? Wollen wir diese Kriege finanzieren ?

    Wer das nicht will muß um ein souveränes Deutschland kämpfen !
    Wie wird Deutschland wieder souverän ?

    Das geht nur durch einen Friedensvertrag für den WK I und die
    Fortsetzung den WK II den der deutsche Souverän fordert.
    Dann können wir wieder an den souveränen Staat vor 1914
    anschließen und die Finanzierung von Kriegen könnte -
    wenn die Mehrheit es will - eingestellt werden.

    Steht auf für den Weltfrieden !!

    https://www.youtube.com/watch?v=-nmYkp40Ous

    AntwortenLöschen
  3. Danke, Einar, dass Du uns diesen Briefwechsel weitergibst. Es ist wirklich zum Heulen.

    Wenn man sich mit unseren russischen Nachbarn unterhält, hört man genau das, was die junge Russin an Sharon geschrieben hat.

    Allerdings fällt mit im Westen Deutschlands immer wieder auf, wie tief das über Jahrzehnte eingeimpfte Der-Russe-steht-vor-der-Tür sitzt. Ich bin froh, dass in meiner Familie (fast) alle Erwachsenen Russisch sprechen und wir, wenn wir auch sonst in der Beziehungspflege gern etwas schlampig sind, unsere Freundschaften in Russland hegen und pflegen.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Veröffentlichung und folgendes zum Reformationstag 2014


    Die Ozeane der Welt gehören nicht der Nato.

    Die Bodenschätze der Welt gehören nicht den Amerikanern.

    Die Waffen der USA gehören nicht auf deutschen Boden.







    Die große weite Welt hat wunderbare Künstler:
    http://www.youtube.com/watch?v=ZfeezayqlMU

    маленькая девочка дирижирует хором

    AntwortenLöschen
  5. "Ich habe nachgedacht, wie man eine große Zahl Bürger ... zusammenbringen könnte, um "Brücken zu erneuern".."
    .
    Ich auch. Durch Information. Bitte kopieren und weiterleiten:
    .
    "Der Zweite Weltkrieg muß so gesteuert werden, ... daß das Nazitum zerstört wird um einen souveränen Staat Israel in Palästina einrichten zu können. Der Dritte Weltkrieg … muß so gelenkt werden, daß sich der Islam und der politische Zionismus GEGENSEITIG vernichten." - Albert Pike, geb. 1809, gest. 1891, General im amerikanischen Bürgerkrieg auf seiten der Südstaaten, bedeutender Hochgradfreimaurer.
    http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html.
    .
    12.08.2005 - Sieben Phasen bis zum KALIFAT - In der vierten Phase, zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen... In der fünften Phase zwischen 2013 und 2016 soll es gelingen einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat. Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die “totale Konfrontation” vor, die nach “endgültiger Sieg” eine neue Weltordnung hervorbringen soll.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,369328,00.html
    .
    29.09.2000 - Steward Swerdlow: "Wir wissen Jetzt, wie die moslemischen Fundamentalisten weg sollen. Da bleibt nur noch die USA als Problem einer globalen Weltregierung, und die Lösung haben sie schon.... ein finanzieller Kolaps! USA wird in Distrikte aufgeteilt werden. New York City - das Heim der UNO - wird eine Internationale Zone."
    .
    DAS WIRD HIER BESTÄTIGT:
    http://s.wsj.net/public/resources/images/P1-AO116_RUSPRO_NS_20081228191715.gif
    http://online.wsj.com/news/articles/SB123051100709638419
    .
    Ziehen Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen:
    .
    Der IWF hält alle 5 Jahre eine Konferenz zu den SDR. Ein US-Dollar ist heute 0,64 SDR wert. Nach Einbindung des Yuan (RMB) in den SDR-Korb wird der Dollar in den Pennybereich abstürzen.
    http://www.alt-market.com/articles/2126-false-eastwest-paradigm-hides-the-rise-of-global-currency
    http://konjunktion.info/2014/05/ukraine-das-ablenkungsmanoever-auf-dem-weg-zur-weltwaehrung/
    .
    12 Aug 2014 - The SDR will next be reviewed in 2015, and RMB inclusion is sure to be high on the agenda.
    http://www.centralbanking.com/category/central-banks/financial-market-infrastructure
    .
    1850 (ca.):
    .
    [HIM 2.420730.3] Die Not wird, ja sie muß erst die Völker belehren, daß die Erde ein Gemeingut aller Menschen, nicht aber nur jener verruchten Satanswucherer ist, die sich derselben durch geprägtes Blech und nun gar schon durch beschmierte, allerlumpigste Papierschnitzel bemächtigt haben....
    http://www.j-lorber.de/
    .
    "Die Not wird, ja sie muß erst die Völker belehren":
    .
    Albert Pike: "... bis zu der Zeit, wenn wir es für den endgültigen sozialen Zusammenbruch brauchen."
    http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html

    AntwortenLöschen