Donnerstag, 15. September 2011

DIE VEREINTEN NATIONEN SIND TOT

Zu meiner Beruhigung und dass ich mit dem gestrigen Artikel nicht so alleine da stehe, fand ich diesen Artikel vom 12. September, der von einem ElCid auf Mathaba aufgelegt wurde.


Die Charta der Vereinten Nationen erklärt in ihrer Charta, dass es ihr Ziel sei:


  • kommende Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschheit gebracht hat,
  • unseren Glauben an die Grundrechte des Menschen, an Würde und Wert der menschlichen Persönlichkeit, an die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie von allen Nationen, ob groß oder klein, erneut zu bekräftigen,
  • Bedingungen zu schaffen, unter denen Gerechtigkeit und die Achtung vor den Verpflichtungen aus Verträgen und anderen Quellen des Völkerrechts gewahrt werden können,
  • den sozialen Fortschritt und einen besseren Lebensstandard in größerer Freiheit zu fördern,

Und für diese Zwecke

  • Duldsamkeit zu üben und als gute Nachbarn in Frieden miteinander zu leben,
  • unsere Kräfte zu vereinen, um den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu wahren,
  • Grundsätze anzunehmen und Verfahren einzuführen, die gewährleisten, daß Waffengewalt nur noch im gemeinsamen Interesse angewendet wird, und
  • internationale Einrichtungen in Anspruch zu nehmen, um den wirtschaftlichen und sozialen Fortschritt aller Völker zu fördern -

Diese Prinzipien sind in Libyen von den Mitgliedsländern der Vereinten Nationen NICHT durchgesetzt worden, die geschworen haben, diese Prinzipien aufrechtzuerhalten, insbesondere die NATO-Mitgliedsländer.
Die ganze Welt muss wissen, dass angesichts dieses klaren Bruchs der Resolution 1973 der Vereinten Nationen durch die mit der NATO verbündeten Alliierten, die libysche Zivilisten bombardieren und töten, statt sie zu beschützen, wie es ihre Aufgabe wäre, und der Tatsache, dass die Vereinten Nationen nichts taten, um die klare Verletzung der Resolution zu verhüten, trotz der Kriegsverbrechen, die von der NATO begangen werden, die Vereinten Nationen nicht mehr als glaubwürdige Organisation angesehen werden sollen. Die Vereinten Nationen stehen nicht mehr für die Prinzipien, derentwillen sie gegründet wurden!
Es scheint, dass die Vereinten Nationen nichts anderes sind als eine weitere Maske der Weltelite, die sie in Besitz genommen haben und beabsichtigen, sie als Instrument zu nutzen, um Kontrolle über alle unabhängigen Länder zu gewinnen in ihrem Streben, eine weltweite faschistische Regierung zu errichten. Die Regierung der Vereinigten Staaten besonders wird schon kontrolliert; ihr Kongress, der Senat und der Präsident werden regelmäßig gekauft und vom Rat für Auslandsbeziehungen (CFR) geführt. England und Frankreich werden ähnlich von den Eliten geleitet. Es ist für jeden kritisch denkenken Menschen ein Affront, diese Länder Demokratien zu nennen.
Diese Länder Demokratien zu nennen, ist auch ein scheußliche Farce angesichts der Tatsache, dass sie nicht ihren Verpflichtungen gegenüber dem Volk nachkommen, das sie angeblich vertreten, sondern stattdessen den Instruktionen der großen Multis gehorchen, die Gelder für ihre Wahl geben oder deren politische Parteien sponsorn! Aus diesen Ländern sind korporative faschistische Diktaturen geworden. Ihre Politik spiegelt nicht mehr die Wünsche des Volkes wider, sondern die Interessen der elitistischen Multis, die sie in der Tasche haben.
Die Menschen müssen auch aufgeklärt werden, dass jedes Land, das den NTC (Nationalen Übergangsrat) anerkennt, dies entgegen den demokratischen Prinzipien der Selbstbestimmung tut, das Recht, das allein dem libyschen Volk zusteht! Es ist nicht das Recht der Vereinten Nationen oder der NATO-Länder oder der Mainstream-Medien, de-facto-Vertreter einer nicht gewählten Regierung anzuerkennen! Wer hat Mustafa Abdul Jalil zu Libyens Führer gemacht? Nicht das Volk von Libyen! Da der NTC außerdem KEINE Volksbewegung in ganz Libyen ist, gibt es keine Rechtfertigung für irgendeine Regierung oder Körperschaft, den NTC oder irgendjemand in Verbindung mit ihm, zum einzigen Vertreter des libyschen Volkes zu erklären! Die Tatsache, dass der NTC keine Basis im ganzen Land, macht ihn zu nichts anderem als einer Schurkenorganisation, die vom CIA und MI6 geschaffen wurde und dessen führende Gestalten aus al-Qaida und CIA Leuten bestehen. Wenn diese Organisation in Irak oder Afghanistan auf dieser Basis arbeitete, würde sie eine Terroristen-Organisation genannt werden! Wenn die Länder der Welt bereit sind, den NTC zu akzeptieren, dann haben die Taliban in Afghanistan auf dieser Basis ebenso viel Recht, als wahre Regierung Afghanistans anerkannt zu werden. (Die Wahlen in jenem Land, bei denen der Widerstand gegen die überwiegend amerikanische Besatzung ausgeschlossen wurde, kann nicht als legitim und repräsentativ eines freien Volkes angesehen werden.)
Die Menschen müssen sich auch bewusst werden, dass die westlichen Mainstremmedien gekauft sind und nichts anderes als ein Werkzeug jener Eliten sind, die sie besitzen! Es hat nicht die geringste Objektivität über den Krieg in Libyen gegeben (oder in Irak oder Afghanistan ebensowenig). Nochmals, die „Rebellen“ oder der NTC sind NICHT Volksbewegungen des libyschen Volkes und können deswegen nur als Marionetten einer NATO- gestützten Bewegung angesehen werden, um die legitime Jamahiriya Regierung Libyens zu stürzen. Die Tatsache, dass die Mainstreammedien nur über die „Rebellen“ berichten, zeigt deutlich ihre Einseitigheit und ihre Prpagandatätigkeit für diesen Krieg.
Genauso scheint es klar, dass die meisten Menschenrechtsgruppen in der Welt auch gekauft sind und das schließt auch Amnesty International ein, die nichts über die von der NATO und der NTC begangenen Kriegsverbrechen gesagt hat!

ANMERKUNG: Der Tod der Vereinten Nationen wird an dem sogenannten UN Internationalen Friedenstag am 21. September erklärt werden von religiösen Führern aller Glaubensrichtungen – bleibt auf dem Laufenden und unterstützt diese Initiative: kontaktiert alle religiösen Führer, vor denen man Respekt haben kann und fragt sie, ob sie interessiert wären, zu Globalem Frieden Jetzt aufzurufen und den Tod der UNO zu proklamieren. Sie mögen www.globalpeacenow.com kontaktieren oder www.drkapaul.com und eine Botschaft hinterlassen, damit sie kontaktiert und um Rat gefragt werden können oder tut es selbst als Kommunikationsbrücke.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten