Dienstag, 27. September 2011

Ghanas Revolutionäre kämpfen weiter für die völlige Befreiung Afrikas



Die All-Afrikanische Revolutionäre Partei des Volkes A-APRP und HandsOffLibyaCoalition

am 25. September 2011


Ghana ist das einzige Land, wo Bürger auf die Straße gegangen sind zur Verteidigung Libyens UND von den Sicherheitskräften der diktatorischen Behörden verhaftet wurden.
BildunterschriDie All-Afrikanische Revolutionäre Partei des Volkes (A-APRP) und die HandsOffLibyaCoalition demonstrieren gegen die NATO und zur Unterstützung von Muammar Gaddafi und der libyschen Jamahiriya.ft hinzufügen

Die A-APRP steht seit mehr als 40 Jahren in revolutionären Beziehungen zur libyschen Jamahiriya. Sie hat Libyen in der Vergangenheit verteidigt und unterstützt, wenn die Imperialisten das Land angegriffen haben, und sie hat jetzt ihre Arbeit gegen die Bombardierung der NATO-Imperialisten und die illegale Invasion Libyens verstärkt.

Zusammen mit der „US/NATO Hands Off Libya! Hands Off Africa!“ Koalition, die aus revolutionären und progressiven Organisationen in Ghana besteht, hat die A-APRP am 21. September gegen den US/NATO Angriff auf Libyen und Afrika demonstriert und zur Unterstützung von Muammar Gaddafi und der libyschen Jamahiriya, um den Krieg gegen die Kreuzzügler zu gewinnen.
Unten liegt ein Video von der Demo, bevor die Demonstranten vom Nkrumah Kreisel zur US-Botschaft am 21. September marschierten, dem 102. Geburtstag von Ghanas erstem Präsidenten, anti-kolonialen Kämpfer und drittem Vorsitzenden der Organisation Afrikanischer Einheit Osagyefo Kwame Nkrumah.
video

Vor der Demo erklärten die A-APRP und die HandsOffLibya Koalition:

Die libyschen Massen besitzen und kontrollieren ihre Ressourcen! 90% aller Öleinkünfte werden in Libyen benutzt, um die Bedürfnisse der Massen zu befriedigen. Jeden Monat werden 500 $ aus den Erdöleinkünften direkt auf das Bankkonto jedes Libyers überwiesen. Bei der Hochzeit erhalten libysche Paare 60 000 Dinar (ca. 50 000 US $), um ihr neues Leben zu beginnen und eine Familie zu gründen. Libyer haben freie Erziehung, freie Krankenversicherung, kostenlosen Strom und Wasser und jeder Bürger erhält ein eigenes Haus kostenlos. Zehntausende Ghanaer und Afrikaner sind nach Libyen zum Arbeiten gegangen und haben Geld an ihre Familien geschickt, um deren Lebensstandard zu heben. Libyen hat 300 Millionen $ für einen afrikanischen Satelliten beigesteuert, um das Telekommunikationssystem zu verbessern; Libyen bereitete einen Beitrag von 32 Mrd. vor, um einen Afrikanischen Geldfond einzurichten, um den diktatorischen, von den USA und der EU kontrollierten Internationalen Geldfond (IMF) und die Weltbank (WB) zu ersetzen. Diese 32 Mrd. würden unter der Kontrolle der Afrikanischen Union (AU) sein, um die europäische imperialistische wirtschaftliche Kontrolle der afrikanischen Regierungen zu beenden, um politischen Spielraum für Afrika zu schaffen, sich unter einer kontinentalen Regierung zu vereinigen. Libyen hat seine Verpflichtung gegenüber der afrikanischen Einheit bewiesen.
Ghanaer und alle Afrikaner müssen an der Seite Libyens stehen im Geist von Osagyefo Kwame Nkrumah am 21. September, an Osagyefos 102. Geburtstag und zur US-Botschaft marschieren!



….....................

Auf der friedlichen Demonstration wurden 25 Demonstranten von den ghanaischen Behörden verhaftet, die sich bereits den Rassisten und Terroristen Libyens angeschlossen haben. Polizisten zeigten ein Verbot vom Accra Gericht vor und verlangten, die Demo zu stoppen.
Die Demonstranten weigerten sich, dem Befehl Folge zu leisten und setzten ihre friedliche Demonstration fort. Die Polizei forderte Verstärkungen an, was zur Verhaftung von 25 Leuten führte, die angeklagt wurden, „Akte zu begehen, die den Frieden der Nation stören“.

…......................

Nach der ungerechten Verhaftung der Demonstranten gab die A-APRP eine Presse-Erklärung heraus:
Heute, am 21. September an Osagyefos Kwame Nkrumahs Geburtstag ereignete sich in Ghana eine Tragödie. Die US/NATO Hands Off Libya! und Hands Off Africa! Koalition marschierte vom Kwame Nkrumah Kreisel zur US-Botschaft, um gegen die illegale, unmoralische US/NATO Invasion zu demonstrieren und für den Sieg Gaddafis und der libyschen Massen.
Um 11 Uhr wurden mehrere Mitglieder der A-APRP verhaftet.

Das Andenken an Kwame Nkrumah wurde beschmutzt durch die Polizei Ghanas, die auf Befehl der US-Botschaft handelte. Welche Rechtfertigung hat die US-Botschaft, diese Afrikaner festnehmen zu lassen, die an einer friedlichen Demonstration teilnahmen zum Wohle Afrikas und Ghanas? Obwohl die ghanaische Regierung die NATO-Invasion unterstützt, unterstützt die Mehrheit der ghanaischen Bevölkerung das Volk von Libyen und gehört zu den vielen afrikanischen Stimmen, die eine unmittelbare Einstellung der Invasion fordern.

…........................
Die Demonstranten wurden illegal für mehr als 24 Stunden in Polizeigewahrsam festgehalten und erst am Donnerstag freigelassen.
Nach ihrer Freilassung gelobte die A-APRP, den Kampf gegen den westlichen Imperialismus fortzusetzen:
Die A-APRP möchte allen, die zur Freilassung der Genossen in Ghana beigetragen haben, ihren revolutionären Dank aussprechen. Wir sind uns im klaren darüber, dass Organisation entscheidend ist. Das zeigt auch dieses Beispiel!
Vorwärts Pan-Afrikaner! Für die völlige Befreiung und Vereinigung Afrikas unter dem wissenschaftlichen Sozialismus!
Der Originalartikel liegt hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen