Donnerstag, 1. September 2011

Militärischer Lagebericht von Saif al-Islam

Während die NATO einen lahmen Bericht veröffentlicht, warum Tripolis immer noch wie verrückt bombardiert wird - wo es doch angeblich 'befreit' ist - hat Seif al-Islam gestern eine lange Rede (die YouTube-Fassung liegt hier.) in einem Vorort von Tripolis an die Nation gehalten, die u. a. auch Angaben zur militärischen Lage enthält. Ich gebe im Folgenden einige wichtige Auszüge daraus wider.
Seif hat offenbar die verschiedensten Frontabschnitte besucht und überbringt Grüße aus Al-Azizya, Wershefana, Nawahiy El Arbaa und
"Wir haben auch an Tripolis grenzende Gebiete besucht, wo wir die Leute guten Mutes antrafen, und wir trafen auch die Jugendlichen in der Innenstadt wie Abu Sleem und El-Hadba." ...
"Unsere Brüder überbrachten mir eine Botschaft, dass es in Werfalla und Bani Walid ein großes Stammestreffen gegeben hat, wo man die verbalen Drohungen beantworten wollte, die sie von den bewaffneten Rebellen und Ratten erhalten hatten, in denen es hieß, dass sie sich ergeben müssten oder sie würden militärische Gewalt anwenden und Bani Walid stürmen. Die Entscheidung der Mehrheit lautete: 'Zur Hölle mit euch und zur Hölle mit der NATO. Dies ist unser Land, wo wir leben und sterben'." ...
"Was das Gebiet um Fezzan angeht, so sind alle seine Stämme vollständig geeint  in ihrer Loyalität zu Gaddafi. Sie hielten auch mehrere Versammlungen heute ab, alle mit demselben Resultat: niemand hat Angst und niemand wird sich ergeben. Sie sagten auch: Unsere Großväter haben gegen die italienischen Kolonialarmee barfuß und nackt gekämpft, nicht so wie wir heute.
Was die Drohungen gegen Sirte angeht, so haben sie geantwortet: Versucht, Sirte zu betreten. Ihr glaubt, das sei ein Spaziergang im Park. Sirte hat mehr als 20000 bewaffnete junge Männer, gut ausgerüstet zur Verteidung und bereit. Wir sind mehrmals über Sirte gefahren. Wir sind auf dem Wege zu Siegen und nehmen Gebiete ein und sie reden davon, Sirte einzunehmen! Diese Medienkampagne soll nur die öffentliche Meinung irreführen sowie Chaos und Konfusion zu verbreiten." ...
"Was Bab Al-Azizya angeht, ihr Lügner, so ist es eine militärische Basis, die durch 64 NATO-Angriffe in den vergangenen sieben Monaten völlig rasiert worden ist, die offen für das Volk ist. Wir haben unser Militärpersonal in Voraussicht der NATO- Luftangriffe abgezogen ... und die militärische Ausrüstung ausgelagert." ...
"Sie haben britische Spezialeinheiten ins Land gebracht ... und Italiener und Franzosen und sonstige Leute, die für Geld kämpfen, während wir für die Sache Libyens kämpfen und für unser Land." ...

"Was die NATO angeht, so ist das die blödeste Allianz der Welt und wie blöde ihr seid, zeigt das Individuum, das ihr eingesetzt habt, um die Operationen in Tripolis zu leiten. War er nicht ein al-Qaida-Mann? Wurde er nicht von der CIA gefangen genommen und an Libyen ausgeliefert? Wir haben diesen weltweit gesuchten Terroristen begnadigt. Und jetzt ist er hier mit seinen Kumpanen und Freunden und leitet die Operationen. Ihr Idioten unterstützt diese Schlangen, aber sie werden hoffentlich mal gegen euch zurückschlagen." ...
"Ich rufe alle auf, euch zu organisieren und zu bewaffnen und den Kampf weiter zu führen, bis wir den Grünen Platz befreit haben, so Gott will. Und dass es uns allen gut ergehen möge und "Sieg oder Tod" und Gott ist groß."

Keine Kommentare:

Kommentar posten