Mittwoch, 29. Mai 2013

"Eine weitere Bedrohung unseres Überlebens'- Zerstörung der Natur für kurzsichtige Profite (Video)

Noam Chomsky spricht in diesem Video über absichtliche und rücksichtslose Zerstörung der Umwelt durch die USA und andere westliche Länder. Die von den Multis gelenkten Regierungen haben ihre Verantwortung für den Schutz der Wohlfahrt ihrer Bürger aufgegeben und jagen die Welt in die Klimakatastrophe.

Aufgenommen am 7. Mai 2013 in Denver, Colorado auf einer Veranstaltung, die vom komunalen Radiosender KGNU organisiert wurde.



video

Nun gibt es ja eine Menge Leute, die sich lieber an die 3 % der Wissenschaftler halten, die meinen, dass die Klimakatastrophe ein Humbug sei und Geldmacherei seitens der Multis und Regierungen.  Das Merkwürdige ist nur - wie Chomsky auch betont - dass man nichts von de sieht, was Regierungen angeblich unternehmen. Sie stürzen sich wie die Wahnsinnigen ins Fracking - nachgewiesenermaßen eine der übelsten Methoden der Ölgewinnung - sie betreiben fleißig Geoengineering und die Zerstörung der arktischen Gewässer, der Weltmeere etc. pp. Und der Verbrauch von Erdöl, Gas, Kohle nimmt weltweit zu. Aber das ist alles nicht schlimm. Das hat keinen Einfluss auf unsere Luft, Gewässer, Böden, Klima.

Das Unglaubliche ist, dass es trotzdem noch Mehrheiten in allen Bevölkerungen gibt, die gegen den Wahnsinn sind, trotz Lügenpropaganda, Schikanen und Terror. Dass jetzt die US-Regierung zum Schluss gekommen ist, die Bevölkerung sei zu aufgeklärt und müsse schon in den Schulen mit mehr Gegenmedizin behandelt werden. In einigen US-Staaten sind diese neuen Gesetze (balanced teaching genannt)  bereits eingeführt, wie wir hier von Chomsky hören können. 

Einen Hoffnungsschimmer bieten die Länder mit großen indigenen Minderheiten
(aber auch solche mit kleinen), die einen hartnäckigen Kampf für die Natur, für die Erde, für das Leben führen. Von Südamerika bis zu den Inuit in Kanada, den Dalits und Adivasis in Indien und den Aborigines in Australien. Auch wenn - wie Chomsky sagt - diese Indigenen als zurückgebliebene, primitive Gesellschaften von den Medien verunglimpft werden, halte ich mich lieber an sie als an unsere Regierungen und Multis.

Kommentare:

  1. "...Nun gibt es ja eine Menge Leute, die sich lieber an die 3 % der Wissenschaftler halten, die meinen, dass die Klimakatastrophe ein Humbug sei und Geldmacherei seitens der Multis und Regierungen..."

    Auch weiterhin guten Schlaf! Noam Chomsky, auch einer von diesen völlig überbewerteten Pennern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Klimaschwindel ist der wahrscheinlich größte Schwindel aller Zeiten!!!

      http://euro-med.dk/

      http://stopesm.blogspot.de/2013/03/30-jahriger-kaltezyklus-auf-der-erde.html

      Löschen
  2. Es ist längst bekannt, dass das industriell-kapitalistisch-imperialistische System aus restlos allem Profit heraus schlagen will, auch an der industriellen Zerstörung des Erdklimas. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass durch den schädigenden Teil der Industrie (Öl, Gas) das Erdklima vergiftet, vergast und die Ozonschicht zerstört und das Klima erwärmt wird.

    In zwei Sätzen sechs Ausrufezeichen zu nutzen und ein Schimpfwort gegen einen weitsichtigen Menschen zu verwenden, das zeugt von Aufdringlichkeit, sowie von Unreife, Arroganz.

    Zumeist sind das Menschen die erstens aus Bequemlichkeitssucht nicht auf die Klima schädigenden Verbrennungsmotoren verzichten wollen und deswegen keinen Bock haben sich umzustellen auf elektrisch betriebene Fahrzeuge. Nach dem Motto: 'Nach mir die Sintflut.' -'Hauptsache mein Verlangen wird befriedigt.' - und die passend zu diesem egomanischen Denken zudem neurotisch-psychotisch aufdringlich und beleidigend reagieren, weil sie ganz genau wissen, dass sie es sind, welche zur Zerstörung des Klimas beitragen.

    Die zwei Sätze wurden registriert, die angegebenen Links natürlich ignoriert, weil dem gesunden Menschenverstand eh klar ist, was Sache ist.

    AntwortenLöschen
  3. Der größte Schwindel ist der 'Krieg gegen den Terror.'

    AntwortenLöschen
  4. Die einzige gute „Religion“ war der Schamanismus der mittlerweile ausgerotteten Jäger-und-Sammler: Schamanismus ist zwar auch genetisch bedingt, aber er kann NICHT sozial GELERNT werden wie der hypersoziale Juden-Blödsinn überall (Christen, Muslime, Protestanten, Kapitalisten, Kommunisten, Nazis, Hollywood, etc. etc.)

    Seit über 2000 Jahren haben die agrarisch-hypersozial-sesshaften „Juden“ die ganze Welt im Griff:
    Juden (Mörder wie Moses, Kain, David, etc.) => Christen => Muslime (inkl. Talibans) => Protestanten => Kapitalisten & Banker => Kommunisten-Marxisten => Nationalsozialisten => Hollywood => Atombomben (Teller, Oppenheimer, Kim Jong Un) => Neonazis etc.

    Wann hört endlich dieser wahnsinnige beschnitten-traumatisierte Blödsinn überall auf???

    Ich bin kein Menschenhasser – im Gegenteil! Aber ich hasse „Menschen“, die glauben, sich über ihr „Menschsein“ und ihre jeweiligen genetischen Eigenschaften (z.B. Schamane) hinaus IMMER NOCH AUCH NOCH als „Juden“, „Deutsche“, „Christen“, „Protestanten“ etc. bezeichnen zu müssen und dabei auch noch gigantischen Lärm und Müll produzieren…

    AntwortenLöschen